Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Flamingoschwarm am Nakurusee in Kenia.

10 Tage Ostafrika Reise

Die spektakulärste Tierwelt der Erde erleben

  • ab 10 Tage

  • Gruppenreise

  • Juni - Oktober

  • ca. 8 Stunden

Legen wir los?

Kenia Reisen

Reiseführer

Reisetipps

Orte

Kenia Reisen

Reiseführer

Reisetipps

Orte

  1. Reiseziele
  2. Afrika
  3. Kenia
  4. 10 Tage Ostafrika Reise

Was besichtigen Sie auf Ihrer Ostafrika Reise?

Diese Ostafrika-Reise führt Sie durch eine Region mit bemerkenswerter Dichte an weltberühmten Nationalparks. Die Wildnis Kenias und Tansanias fasziniert Menschen überall mit den Tieren der „Big Five“ und Phänomenen wie der „Great Migration“. Masai Mara, Serengeti, Viktoriasee – Wecken diese Stichworte bereits Reiseträume? Lesen Sie in jedem Fall weiter, um mehr darüber zu erfahren, welche spektakulären Erinnerungen Ihnen eine Reise durch Ostafrika schenken wird!

Die Highlights dieser Reise:

  1. Nairobi

  2. Solio Game Reserve

  3. Lake Nakuru Nationalpark

  4. Masai-Mara

  5. Viktoriasee

  6. Serengeti Nationalpark

  7. Ngorongoro-Krater

  8.  Weniger
Zebras im Nairobi Nationalpark, mit der Skyline von Kenias Hauptstadt Nairobi am Horizont

1. Nairobi

Starten Sie Ihre Reise direkt in der Hauptstadt Kenias, der „grünen Stadt an der Sonne“, Nairobi. Hier tauchen Sie ein in die Kultur des Landes, so zum Beispiel im Kenya National Museum oder im Freilichtmuseum Bomas of Kenya, welches in Form traditioneller Dörfer verschiedener Ethnien Kenias aufgebaut ist. Unter anderem bietet es Tanzvorführungen der unterschiedlichen Kulturen des Landes. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Tierwelt der Wildnis liefert Ihnen der Schlangenpark gegenüber des Nationalmuseums, in dem man fast alle ostafrikanischen Schlangenarten sehen kann.

Warzenschweine in freier Wildbahn im Aberdares Nationalpark in Kenia

2. Solio Game Reserve

Im Solio Game Reserve starten Sie Ihre Tour durch einige der schönsten und bemerkenswertesten Nationalparks und Naturschutzgebiete Ostafrikas. Solio Game Reserve, ein noch eher weniger bekannter Geheimtipp, ist besonders fokussiert auf den Schutz von Nashörnern, von denen Sie hier sicherlich einige erblicken werden. Während einer Pirschfahrt durch die Gelbfieberakazienwälder entdecken Sie vielleicht auch Löwen, Büffel oder Wasserböcke. Das Reservat kann auch zu Fuß, per Rad, oder mit dem Pferd erkundet werden, zudem werden Helikopterausflüge zum Aberdare National Park oder zum Mount Kenya angeboten.

Flamingos am Nakurusee im Serengeti Nationalpark, Kenia.

3. Lake Nakuru Nationalpark

Ihre Ostafrika Reise geht weiter entlang von kleinen Dörfern und den mit 72 Metern höchsten Wasserfällen Kenias in Nyahururu hin zum Lake Nakuru. Hier gehen Sie wieder auf Pirschfahrt. Zu den Highlights der dortigen Tierwelt zählen die riesigen Flamingokolonien, welche aus insgesamt etwa zwei Millionen Tieren bestehen, ungefähr 90 weitere Wasservogelarten, sowie seltene Tierarten wie die Rothschild-Giraffe oder Breit- und Spitzmaulnashörnern. Baboon Cliff bietet einen idealen Aussichtspunkt. Sehenswert ist auch der Wasserfall Makalia.

Safarifahrzeuge folgen einem großen afrikanischen Elefanten in den Ebenen der Masai Mara.

4. Masai-Mara

Weiter nach Süden geht es zum Nationalreservat Masai Mara. Die Reise dorthin führt Sie durch das Great Rift Valley über Lake Naivasha, der Blumenhauptstadt Kenias, und dem inaktiven Vulkan Suswa. Masai Mara gehört zu den bemerkenswertesten und berühmtesten Orten Afrikas. Unternehmen Sie hier gleich mehrere Pirschfahrten, bei denen Sie neben den „Big Five“ auch Hyänen oder Geparden sehen können. Ende Juli/Anfang August bis Ende November findet die „Great Migration“ statt, bei der riesige Gnu-, Büffel- und Zebraherden an die Wasserlöcher und Flussufer reisen, besonders gut am Mara River zu Beobachten. Im Camp genießen Sie gemütliche Abende mit Geschichten am Lagerfeuer.

Palmen am Viktoriasee in Kenia.

5. Viktoriasee

Überqueren Sie die Grenze zu Tansania und halten am Viktoriasee, dem größten See Afrikas, welcher auch die Quelle des Nils ist. Die Dimensionen sind gewaltig: Mit 6,5 Millionen Hektar ist der See etwa dreimal so groß wie Wales. Er besitzt über 3.000 bewohnte Inseln, so können Sie in der Umgebung nach Herzenslust Strände mit schimmernden Fischschwärmen genießen oder malerische Fischerdörfer besuchen. Die größte der Inseln ist Ukerewe mit ihrem Wald Rubya und dem Örtchen Bukindo, in dem man am ehemaligen Wohnhaus des Dorfchefs Trommeln, welche zur Kommunikation benutzt wurden, sehen kann.

Zebras auf der Piste im Serengeti-Nationalpark in Tansania.

6. Serengeti Nationalpark

Nach einer Kanufahrt über den Viktoriasee machen Sie sich auf zum berühmten Serengeti Nationalpark – allein der Name (welcher auf der Sprache der Masai „das endlose Land“ bedeutet) weckt Träume von Safaris. Bei Pirschfahrten durch die Grassteppen entdecken Sie allerlei Wildtiere, darunter vielleicht Löwen, die sich an einer der Felsformationen ausruhen, oder Leoparden, die sich in den Baumästen dem Verspeisen ihrer Beute widmen. Auch hier findet je nach Jahreszeit die „Great Migration“ statt, die jährliche Wanderung der Gnus und Zebras.

Ngorongoro-Krater - ein beeindruckendes Naturschauspiel bei einer Camping Safari Tansania

7. Ngorongoro-Krater

Letzter Halt: Ngorongoro Krater. Nachdem der frühe Morgen noch einmal ideale Voraussetzungen für die Beobachtung von Raubkatzen in der Serengeti bietet, machen Sie sich direkt auf zu einer Pirschfahrt zum inaktiven Krater Ngorongoro, ein klares Must See für alle, die sich für die ostafrikanische Tierwelt interessieren. Je nach Saison befinden sich hier über 25.000 Tiere, darunter Zebras, Gnus, Geparden, Löwen, Elefanten und Nashörner. Etwas weiter entfernt vom Krater leben Masai-Hirten mit ihrem Vieh.

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen, haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationaliäten

  • über 10.000 Traumreisen maßgeschneidert

REISEBERATUNG STARTEN

Wähle Addons zu deinem Trip

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

  1. Impalas im Sonnenuntergang in der Masai Mara Kenia

    ab

    2.800 €

    exkl. Flug (p.P.)

  2. Nahaufnahme eines Leopards im Baum

    ab

    1.360 €

    exkl. Flug (p.P.)

  3. Elefanten aus der Nähe gesehen im Samburu Nationalpark, Kenia

    ab

    2.177 €

    exkl. Flug (p.P.)

  4. Giraffen Armee läuft bei Wild mit Zebras unter den Wolken in Kenia.

    ab

    3.107 €

    exkl. Flug (p.P.)

Legen wir los?