IMAGE

Wandern in Südafrika

Tafelberg, Drakensberge und Otter Trail – Trekking zu Südafrikas schönsten Orten

Wohin soll Ihre Reise gehen?

Erleben Sie das Wanderparadies Südafrika

Vom Kap bis in die Drakensberge – unsere Guides weisen Ihnen den Weg

Erkunden Sie Südafrika auf ganz ursprüngliche und naturnahe Weise – zu Fuß! Tourlane hat für Sie die passenden Reisespezialisten, um Südafrika auf einer Wanderreise zu erleben. Professionelle Guides und zertifizierte Tourenführer begleiten Sie auf Wunsch über die schönsten Trails und bis zu den spektakulärsten Aussichtspunkten.

In unserem Programmen warten Tagesausflüge in die Drakensberge bei Lesotho auf Sie. Werfen Sie aus luftiger Höhe einen Blick vom Tafelberg und Lion's Head über Kapstadt und genießen Sie romantische Sonnenuntergänge mit Blick über den Ozean. Sind Sie fit und lieben Herausforderungen? Dann machen Sie sich auf den Otter Trail im Tsitsikamma Nationalpark. Das Trekking entlang der Küste am Ostkap gehört zu Südafrikas absoluten Highlights.

 

Sie können entweder eine komplette Wanderreise buchen oder einzelne Tagesausflügen durch Südafrika unternehmen. Kombinieren Sie zum Beispiel Wanderungen mit einer Selbstfahrerreise entlang der Garden Route oder verbinden Sie die aktiven Wandertage mit entspannten Besuchen in den Weinanbaugebieten des Westkaps. Ganz sicher ist für Sie die passende Reise dabei!

Unsere Angebote an Wanderungen richten sich sowohl an Einsteiger als auch an Wanderprofis. Eine grundlegende Fitness und wetterfeste Kleidung sollten Sie in jedem Fall mitbringen. Schnüren Sie die Wanderschuhe und lassen Sie sich gleich ein unverbindliches Angebot über unseren Schnell-Fragebogen zukommen. 

Blick_auf_die_Drakensberge_in_Südafrika

Unwirkliche Naturerlebnisse in den Drakensbergen

Wild und romantisch – zähmen Sie die Drakensberge auf zahlreichen Trekkingpfaden

Wandern Sie durch die Drakensberge und Sie wandern durch mystische Landschaften und ein Südafrika, das Sie immer wieder aufs Neue überrascht. Bizarre Felsformationen, Wälder, karge Steppen und saftige grüne Buschlandschaften, ohrenbetäubende Wasserfälle und lieblich dahinplätschernde Bäche – willkommen im Wander- und Trekking-Paradies der Drakensberge. Über 1.000 Kilometer erstreckt sich das Gebirge vom Krüger Nationalpark bis zur Garden Route am Ostkap. Sie können auf mehreren Tagestouren zu den schönsten Ausflugszielen wandern. Zu den absoluten Highlights zählen der Royal Natal Nationalpark und der Sani Pass im Mkhomasi Wildgebiet, der Sie in den Binnenstaat Lesotho führt.

Die Ausflugsgebiete und Nationalparks der Drakensberge erreichen Sie von Johannesburg und Durban aus. Für die Anfahrt sollten Sie ca. vier bis fünf Stunden einplanen. Bevor Sie die Parks und Trails betreten, tragen Sie sich in ein Besucherregister ein, damit die Ranger wissen, dass Sie im Park unterwegs sind. Zudem werden Sie mit Wanderkarten und weiteren Infos ausgestattet.

Im Frühjahr und Sommer (Dezember bis Juni) verzücken Sie die Drakensberge mit sattem Grün, Wildblumen und angenehm warmen Temperaturen. Da die Berge bis zu mehr als 3.000 Meter hoch sind, kann das Wetter mitunter blitzartig umschlagen. Wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk und ausreichend Verpflegung sind also Pflicht.

Einen der schönsten Momente erleben Sie im Royal Natal Nationalpark. Sie wandern zur Tugela Gorge, bahnen sich ihren Weg entlang der engen Felsschluchten, wandern durch dichte Wälder und waten durch Tunnel. Dann erwartet Sie eine Kletterpartie, auf der Sie eine Kettenleiter erklimmen. Auf dem Plateau angelangt eröffnet sich Ihnen der fabelhafte Blick auf das „Amphitheater“. Die 500 Meter hohe und fünf Kilometer lange Felswand wirkt bedrohlich und romantisch-schön zugleich. Sind Sie fit und geübt, bewältigen Sie die Tour an einem Tag. Nach Absprache mit unseren Experten und der Nationalparkleitung sind auch Übernachtungen in einem Camp möglich. 

Blick_vom_Lion_s_Head_auf_den_Tafelberg_bei_Sonnenuntergang

Luftige Höhen – Auf zum Tafelberg und Lion's Head

Genießen Sie die spektakulären Aussichten über Kapstadt und die Kap-Halbinsel

Der Tafelberg Nationalpark gehört zu den absoluten Top-Adressen für Wanderungen und Trekking in Südafrika. Schon bei Ihrem Anflug und während der Anfahrt auf Kapstadt wird Ihnen das markante Plateau ins Auge fallen. Zum gesamten Tafelberg Nationalpark gehören außerdem der Lion's Head und die 12 Apostel Bergkette auf der Kap-Halbinsel. Ihre Beine bekommen richtig was zu tun! Für jedes Fitnesslevel gibt es den passenden Gipfelpfad. Möchten Sie auf der Rücktour vom Tafelberg Ihre Knie schonen, dann steht Ihnen eine siebenminütige Seilbahnfahrt bevor. Richtig klasse ist die rotierende Gondel, die Ihnen einen 360° Blick über Kapstadt und den Ozean gewährt.

Die Wandergebiete des Tafelbergs erreichen Sie direkt von Kapstadt-Zentrum aus. Auffällig ist die 500 Meter steil herabfallende Sandsteinwand des Bergs, die sanft zum Zentrum hin ausläuft. Bevor das Trekking losgeht, stehen Ihnen drei Touren zur Auswahl: Die einfachste Tour verläuft vom West-Tafelberg hinauf zu Maclear's Beacon und zurück. Sie benötigen ca. zwei Stunden für die leichte bis mittlere Route. Deutlich mehr verlangt Ihnen die Wanderung zu den 12 Aposteln ab.

Auf der fünfstündigen Tour erleben Sie die gewaltige Bergkette auf der Kap-Halbinsel aus nächster Nähe und werden überrascht sein, dass nicht etwa 12 Bergkuppen sondern gleich 18 das Gebirge zieren. Die Skeleton Gorge Route hat es in sich: Ein sechs Stunden Marsch wartet auf Sie. Es geht über Felsen und unwegsames Gelände. Für die Strapazen werden Sie reich belohnt: Der einzigartige Ausblick über Kapstadt, zur Devil's Peak, zum Signal Hill und bis zum Lion's Head gehört zu den „Magic Moments“ auf Ihrer Wanderreise in Südafrika.

Für Genießer und unerfahrene Wanderer ist ein Ausflug auf den Lion's Head ein Muss. In knapp einer Stunde und nach ca. 2,5 Kilometern erreichen Sie den Gipfel des exponierten Lion's Head. Von hier aus erleben Sie die schönsten Sonnenuntergänge. Vergessen Sie dabei nicht, einen typisch südafrikanischen Wein mitzunehmen. Sie überblicken den Tafelberg, die gesamte Kap-Bucht und von Weitem grüßt Sie Robben Island. Für den Abstieg ist eine Taschenlampe unverzichtbar. 

Menschen_überqueren_das_Meer_über_eine_Hängebrücke_im_Tsitsikamma_Nationalpark

Der Tsitsikamma Otter Trail

Natur pur – mehrtägiges Trekking an einer der schönsten Küsten von Südafrika

Der Tsitsikamma Otter Trail gilt als der bekannteste Wanderpfad in ganz Südafrika. Ein wahres Juwel, das Sie auf 42,5 Kilometern entlang der Küste am Indischen Ozean führt. Der Trail liegt im gleichnamigen Tsitsikamma Nationalpark und startet am Storms River Mouth. Für den Otter Trail benötigen Sie in der Regel vier bis viereinhalb Tage, abhängig vom Fitnesslevel. Sie sollten gut zu Fuß, trittsicher und ausdauernd sein. Gute Trekkingschuhe, wasser- und windabweisende Kleidung sowie ausreichende Verpflegung gehören zum Basis-Equipment. Der Nationalpark und Startort liegen direkt an der N2, der Garden Route. Dadurch lässt sich die mehrtägige Wanderung perfekt mit einer Selbstfahrerreise entlang der weltbekannten Strecke zwischen Ost- und Westkap verbinden.

Je nach eigenem Wandertempo, Wetterlage und Laune wandern Sie pro Tag zwischen drei und sieben Stunden. Sie übernachten in rustikalen aber sehr gemütlichen Holzblockhütten, die teilweise auf Pfählen erbaut wurden. Das Ziel befindet sich in Nature's Valley, eine kleine Küstensiedlung südlich des Garden Route Nationalparks.

Der Name verrät bereits, was das eigentliche Highlight der Tour ist: die Natur! Stark zerklüftete Felsküsten lösen sich mit sattgrünen Wälder ab. Immer wieder hören Sie die brechenden Wellen. Sie klettern über bizarre Felsformationen, bahnen sich den Weg über enge Holztreppen hinauf zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Tosende Wasserfälle stürzen in sogenannte Gezeitenpools herab, und das direkt vor dem offenen Meer. Übrigens: „Tsitsikamma“ heißt in der Sprache der Khoikhoi „Wasserreicher Platz“ - nun wissen Sie warum.

Der Otter Trail wird seinem Namen schnell gerecht: Der Kapotter ist hier zuhause. Dazu kreuzt bestimmt der ein oder andere Dachs Ihren Weg. Ginsterkatzen, Karakal und Ducker (kleine Waldantilopen) durchstreifen die dichten Regenwälder. Mit Glück und dem richtigen Timing (zwischen Juni und November) zeigen sich vor der Küste immer wieder Buckel- und Grindwale. Auch Haie und Delfine gehören zu den regelmäßigen Besuchern. Auf dem Tsitsikamma Otter Trail erleben Sie vier Tage lang Südafrika von seiner ganz besonders wilden und romantischen Seite.