Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Blick über neblige Baumgipfel im Bwindi Impenetrable Nationalpark von Uganda

Im Land der Gorillas

Ein tropischer Zauber inmitten des Regenwalds

  • ab 8 Tage

  • Privat geführt

  • ganzjährig

  • ca. 10 Stunden

Legen wir los?
  1. Reiseziele
  2. Afrika
  3. Uganda
  4. Im Land der Gorillas

Route: 1 Woche in Uganda im Land der Gorillas

Sind Sie bereit für Ihr persönliches Reiseabenteuer in Uganda? Das facettenreiche Land im Osten Afrikas erwartet Sie mit weiten Savannen, dichtem Regenwald, Krater- und Gebirgslandschaften sowie einer beeindruckenden Artenvielfalt. Diese unvergessliche Reise führt Sie in verschiedene Nationalparks des Landes, die Sie aus verschiedenen Perspektiven kennenlernen. Freuen Sie sich neben Pirsch- und Bootsfahrten auf Schimpansen-Trekking sowie das einmalige Erlebnis, den seltenen Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum nahe zu kommen. Lassen Sie sich von Uganda verzaubern!

  1. Entebbe

  2. Kibale Forest Nationalpark

  3. Southern Queen Elizabeth Nationalpark

  4. Queen Elizabeth Nationalpark (Kazinga-Kanals)

  5. Bwindi Impenetrable Forest

  6. Bwindi Impenetrable Forest (Gorilla Trekking)

  7. Lake Mburo Nationalpark

  8. Kampala

  9.  Weniger
Bunter lokaler Markt am Straßenrand auf dem Weg nach Entebbe

1. Entebbe

Herzlich willkommen in Uganda! Sie landen am internationalen Flughafen von Entebbe, der ehemaligen Hauptstadt des Landes. Nachdem Sie die Einreiseformalitäten erledigt haben, werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und in Ihr Hotel gebracht. Lassen Sie hier den Anreisetag entspannt ausklingen und freuen Sie sich schon einmal auf die bevorstehenden Erlebnisse. 

Baby Gorilla im Bwindi-Nationalpark im tropischen Regenwald Ugandas

2. Kibale Forest Nationalpark

Sie brechen am Morgen nach dem Frühstück in Richtung Westen auf. Durch schier endlos weite Teeplantagen führt Sie Ihr Weg bis nach Fort Portal. Rund um die Stadt befand sich einst das Gebiet des Königreichs Toro. Heute ist die Stadt besonders bekannt für ihre Nähe zu verschiedenen Nationalparks, unter anderem dem Kibale Nationalpark. Nach einem kurzen Stopp in Fort Portal fahren Sie zu eben diesem Schutzgebiet weiter und beziehen gegen Nachmittag Ihr Quartier dort. Der Kibale Nationalpark zeichnet sich durch sein besonders hohes Artenreichtum aus. Allein 13 verschiedene Arten von Primaten leben hier. Träumen Sie heute Nacht von den einzigartigen Momenten, die Sie in dem Nationalpark erwarten werden. 

Uganda Kobs kämpfen um ihr Revier im Queen Elizabeth National Park, Uganda

3. Queen Elizabeth Nationalpark

Nach dem Frühstück in Ihrer Lodge heißt es bequemes Schuhwerk anziehen und hinein in den Wald. Der 795 Quadratkilometer große Park beinhaltet einen der schönsten tropischen Wälder ganz Ugandas, durch welchen Sie wandern. Unterwegs haben Sie mit ein bisschen Glück immer wieder Gelegenheit, die Affen aus nächster Nähe zu beobachten. Beobachten Sie die Tiere beim Essen, dem gegenseitigen Füttern und bei ihrer wilden Verfolgungsjagd durch die Bäume, ehe Sie zurück in die Lodge wandern. Sie fahren zum Queen Elizabeth Nationalpark und unternehmen auf dem Weg in das Schutzgebiet hinein bereits eine erste Pirschfahrt. Der nach Königin Elizabeth von England benannte Nationalpark vereint eine Vielzahl faszinierender Landschaften.

Fischerboote in der Nähe des Kazinga-Kanals in Uganda

4. Kazinga-Kanals

Beginnen Sie den Tag mit einer morgendlichen Pirschfahrt. Über 100 Säugetiere und mehr als 600 Vogelarten leben in dem landschaftlich abwechslungsreichen Gebiet, darunter Löwen, Flusspferde, Leoparden, Hyänen, Elefanten, Büffel und das nur selten gesichtete Riesenwaldschwein. Bei einem Bootsausflug am Nachmittag entlang des Kazinga-Kanals lernen Sie den Nationalpark dann aus einem neuen Blickwinkel kennen. Lassen Sie den Blick über das Wasser und Ufer schweifen, beobachten Sie die vielen Flusspferde und genießen Sie die herrliche Naturkulisse, an die Sie sich sicherlich noch lange erinnern werden. 

Blick über neblige Baumgipfel im Bwindi Impenetrable Nationalpark von Uganda

5. Bwindi Impenetrable Forest

Die hiesigen Wildkatzen klettern nämlich auf Bäume, ein für Löwen absolut untypisches Verhalten. Nach Ihrem Frühstück verlassen Sie Ihre Lodge und haben bei einer Pirschfahrt durch den genannten Teil des Parks mit etwas Glück die Möglichkeit, diese interessante Angewohnheit der Löwen zu beobachten. Im Anschluss führt Sie Ihr Weg weiter in den Bwindi-Regenwald. Der tropische Regenwald in diesem Nationalpark verzaubert nicht nur durch seine Ursprünglichkeit, sondern auch durch seine beeindruckenden Bewohner - die Berggorillas.

6. Gorilla Trekking

6. Gorilla Trekking

Sie erwartet eines der aufregendsten Naturerlebnisse überhaupt: Gorilla Trekking! Sie wandern zwischen zwei bis sechs Stunden zu den einzigartigen Berggorillas. Unterwegs berichtet der fachkundige Ranger, der Sie begleitet, allerhand wissenswertes und interessantes rund um die Tier- und Pflanzenwelt und natürlich über die Gorillas und ihre Lebensweise. Sollten Sie statt des Gorilla Trekkings andere Wanderungen bevorzugen, stehen Ihnen verschiedene Alternativen zur Auswahl.

Flusspferd mit Nilpferdbaby im Wasser im Lake Mburo National Park in Uganda

7. Lake Mburo Nationalpark

Ihre Reise führt Sie heute nach Osten in den Lake-Mburo-Nationalpark. Sie unternehmen eine erste Pirschfahrt durch das Schutzgebiet, das sich wie ein Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen wie Trockenhängen, offenen und bewaldeten Savannen, mehreren kleinen Seen, Akazienwäldern und Sümpfen zusammensetzt. Benannt wurde der Park nach dem größten See hier, dem Lake Mburo. Über 300 Vogelarten leben hier, zudem Elefantenantilopen, Hyänen, Schakale, Krokodile und Flusspferde. Da es keine Löwen gibt, eignet sich der Park besonders für Radtouren und Walking Safaris.

Blick auf den Bahai Tempel in Kampala Uganda

8. Kampala

Ihre Zeit in Uganda neigt sich heute dem Ende zu. Sie unternehmen noch vor dem Frühstück eine geführte Wanderung auf der Suche nach Tieren sowie eine Pirschfahrt durch die morgendliche Szenerie des Nationalparks und kehren anschließend in Ihre Unterkunft zurück. Genießen Sie Ihr Frühstück und packen Sie in Ruhe Ihre Sachen, ehe Sie nach dem Mittag nach Kampala fahren. Von hier aus führt Sie Ihr Weg zurück nach Entebbe und Sie treten die Heimreise an, im Gepäck unvergessliche Erfahrungen und magische Momente!

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen, haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationaliäten

  • über 10.000 Traumreisen maßgeschneidert

REISEBERATUNG STARTEN

Wähle Addons zu deinem Trip

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Legen wir los?