REISEBERATUNG:
030 – 555 708 92

Kulturtour

Erleben Sie die Vielfalt Nepals auf einer individuellen Reise.

Auf einen blick

Kulturtour

AsienTourlane Experten

Wir beraten Sie gern!

Reisedauerab 14 Tage
ReiseartPrivat geführt
Beste ZeitOktober - Mai
Zum Zielortca. 12,5 Stunden

ab

€1,259

exkl. Flug (p. P)

Atemberaubende Ausblicke, charmante Bergdörfer, goldene Tempel und artenreicher Dschungel erwarten Sie während dieser unvergesslichen Reise durch das faszinierende Nepal. Freuen Sie sich auf die Erkundung des quirligen Kathmandu und der umliegenden Städte mit ihren zahlreichen Tempel, Schreinen und Pagoden, Wanderungen durch die Berge und Wälder Nepals, den Besuch der Geburtsstadt Buddhas und des Chitwa Nationalpark mit seinen unzähligen Wildtieren. Jeden Tag erleben Sie neue magische Moment und aufregende Abenteuer. Lassen Sie sich von Nepal verzaubern.

  1. Nagarkot

  2. Bhaktapur

  3. Kathmandu

  4. Bandipur

  5. Pokhara

  6. Lumbini

  7. Chitwan Nationalpark

  8. Kathmandu


Kulturtour

ab

€1,259

exkl. Flug (p. P)

Reiseberatung starten

Reiseroute

Tag 1: Ankunft in Kathmandu und Weiterfahrt nach Nagarkot

Namaste und willkommen in Nepal! Sie landen am internationalen Flughafen in Kathmandu, wo Sie bereits freudig erwartet werden. Sie werden im direkten Anschluss in Ihr Hotel nach Nagarkot gebracht, einem charmanten Dorf, das sich nur rund eine Stunde Fahrt von Kathmandu entfernt befindet.

Tag 2: Nagarkot

Lassen Sie sich am Morgen vom warmen Licht des Sonnenaufgangs wecken. Nachdem Sie sich beim Frühstück gestärkt haben, unternehmen Sie eine Wanderung in ein nahegelegenes Dorf. Bei klarem Wetter genießen Sie während der rund dreistündigen Tour wunderschöne Aussichten auf den Himalaya. Durchqueren Sie Reisfelder und spazieren Sie durch das Dorf, ehe Sie wieder nach Nagarkot zurückkehren, wo Sie den Tag entspannt ausklingen lassen können.

Tag 3: Von Nagarkot nach Bhaktapur

Freuen Sie sich in den frühen Morgenstunden auf beeindruckende Ausblicke auf das Himalaya Gebirge, das von der aufgehenden Sonne in atemberaubendes Licht getaucht wird (je nach Wetterlage). Die schneebedeckten Gipfel funkeln im Sonnenlicht, ein perfekter Start in Ihre unvergessliche Reise. Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Telkot, von wo Sie eine Wanderung nach Chagunarayan unternehmen. Sie wandern zunächst gemütlich entlang eines bewaldeten Bergkamms. Nach einem steilen Anstieg folgen Sie dem Pfad über sanfte Hügel. Zur Ihrer rechten Seite erwartet Sie ein herrlicher Blick auf die Berge, zu Ihrer linken malerische Dörfer. Schließlich erreichen Sie den Changunarayan-Tempel aus dem 5. Jahrhundert. Dieser gilt aufgrund seines Alters und seiner Lage als bedeutsamster Narayan-Tempel im ganzen Kathmandutal. Seit 1979 gehört er auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Lassen Sie die Aussicht und die Atmosphäre hier auf sich wirken, ehe Sie Ihren Weg in das geschichtsträchtige Bhaktapur fortsetzen. Nach Ihrer Ankunft checken Sie zunächst in Ihr Hotel ein und können sich hier entspannen. Begeben Sie sich anschließend auf einen Stadtrundgang, bei dem Sie einige der hiesigen imposanten religiösen Bauwerke bewundern können. Schlendern Sie durch die schmalen, gepflasterten Straßen, vorbei an roten Backsteinhäusern, versteckten Tempeln und Innenhöfen. Beobachten Sie die Bewohner bei Ihren alltäglichen Verrichtungen und erwerben Sie Kunsthandwerk wie Töpferware, Marionetten oder auch Masken. Sie besuchen bei Ihrem Spaziergang auch den zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Durbar Square vor dem ehemaligen königlichen Palast. Erfrischen Sie sich nach dem Besuch mit einem köstlichen königlichen Quark, Juju Dhau, und kehren Sie anschließend in Ihr Hotel zurück.

Tag 4: Von Bhaktapur nach Kathmandu

Sie besuchen nach dem Frühstück Dhulikhel, einst einer der bekanntesten Märkte entlang der Handelsroute nach Nepal und Tibet. Die historische Altstadt wird Sie mit ihrem mittelalterlichen Charme verzaubern. Neben mehreren Pagoden, Stupas und Tempeln – sowohl buddhistische, als auch hinduistische – können Sie hier zahlreiche Wohnhäuser mit den kunstvollen Schnitzereien, die für den Newar-Baustil typisch sind, bewundern. Freuen Sie sich auch hier wieder auf atemberaubende Ausblicke auf das Himalaya-Gebirge. Weiter führt Sie Ihr Weg nach Namobuddha, einer der drei großen buddhistischen Pilgerstätten. Die hiesige Stupa wurde auf dem Grab des Prinzen Mahasatwo errichtet, der sein Leben opferte, um eine Tigerfamilie zu retten. Der Legende nach besuchte Buddha diesen Ort und verkündete, dass er die Reinkarnation des Prinzen sei. Dieser ruhige und von atemberaubend schönen sanften Hügeln und Terassenfeldern umgebene Ort eignet sich perfekt für Meditationsübungen. Atmen Sie die frische, saubere Luft ein und genießen Sie den Blick auf die schneebedeckten Himalaya-Berge. Zudem erwartet Sie hier das relativ neu erbaute buddhistische Kloster Thrangu Tashi Yangtse Monastery, dessen Wände und Decken mit surrealen und bunten buddhistischen Gemälden bedeckt sind. Sie setzen Ihren Weg im Anschluss weiter in Richtung Kathmandu fort und halten unterwegs noch einmal am Pashupati Tempel. Pashupati ist eine Erscheinungsform der Gottheit Shiva, deren Name übersetzt “der Herr der Tiere” bedeutet. Der Tempelkomplex, der als einer der wichtigsten Wallfahrtsorte für Hindus gilt und seit 1979 zudem zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, umfasst verschiedene Tempel, Ashrams, Götzen und Inschriften, die über Jahrhunderte hier zusammengetragen wurden. Nicht-Hindus dürfen den Tempel zwar nicht betreten, allerdings hat man vom gegenüberliegenden Flussufer einen guten Blick auf die Anlage. In dieser spirituellen Atmosphäre finden zudem die im Hinduismus traditionellen Verbrennungen von Verstorbenen statt. Sie checken schließlich in Ihr Hotel in Kathmandu ein und können den Tag entspannt ausklingen lassen.

Tag 5: Kathmandu

Sie widmen sich heute ganz Kathmandu. Nach dem Frühstück besuchen Sie den Kathmandu Durbar Square, im Herzen der Stadt. Der Platz, dessen Name übersetzt “Palast” bedeutet, gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und besteht genau genommen aus drei Plätzen, an denen sich verschiedene Bauwerke wie Paläste und Tempel befinden. Während des Erdbeben im Jahr 2015 wurden einige der Gebäude stark beschädigt, diese werden jedoch langsam aber sicher restauriert und finden so zu ihrer ursprünglichen Herrlichkeit zurück. Ihnen ist sicherlich auch schon die weiße Kuppel mit funkelndem Turm aus Gold aufgefallen, die majestätisch auf einem kegelförmigen Hügel thront. Hierbei handelt es sich um die älteste und rätselhafteste Stupa im ganzen Kathmandu-Tal, Swayambhunath, auch als Affentempel bekannt. Die Stupa, die Aufzeichnungen zufolge über 2.500 Jahre alt ist und ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, besteht aus mehreren Schreinen und Tempeln, die über eine steile Treppe und eine längere befahrbare Straße erreichbar sind. Oben angekommen genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Tal, während über Ihren Köpfen die bunten Gebetsfahnen im Wind flattern. Am Nachmittag besuchen Sie Patan, eine der drei Königsstädte im Kathmandu-Tal, die sich rund fünf Kilometer südlich der Hauptstadt befindet. Zahlreiche hinduistische und buddhistische Tempel und über 1.000 Denkmäler mit kunstvollen Holzschnitzereien und Steingravuren erwarten Sie. Auch hier besuchen Sie den sogenannten Durbar Square an der ehemaligen Palastanlage, die heute ein Museum beheimatet. Auch hier hat das Erdbeben Spuren hinterlassen, es sich jedoch überall fleißige Handwerker mit dem Wiederaufbau beschäftigt. In Patan können Sie sich außerdem auf eine besondere Erfahrung freuen: Sie besuchen einen Meister der Klangschalen in seiner Werkstatt und erleben die heilende Wirkung der Schalen (je nach Verfügbarkeit).

Tag 6: Von Kathmandu nach Bandipur

Ihr Weg führt Sie heute von Kathmandu weiter nach Bandipur. In diesem gut erhaltenen Newari Dorf scheint die Zeit still zu stehen. Die verwinkelten Gassen und traditionellen Häuser wirken fast wie ein lebendiges Museum. Außerdem erwartet Sie auch hier ein herrlicher Ausblick auf die Annapurna Region sowie auf Dhaulagiri, Manaslu, Langtang und Ganesh Himal. In Bandipur befindet sich zudem eine Seidenraupenfarm, in der man einen Einblick in den Prozess der Seidenherstellung erhält. Auch interessante Tempel warten hier auf Ihren Besuch. Ein Halbtagesausflug führt von hier zur größten Höhle Nepals, Siddha Gufa, die 437 Meter tief ist. Nach Ihrer Ankunft können Sie zunächst in Ruhe in Ihr Hotel einchecken und dort anschließend entspannen oder das Dorf auf eigene Faust erkunden.

Tag 7: Bandipur

Frühstücken Sie heute ausgiebig, denn Sie unternehmen im Anschluss eine ganztägige Wanderung zum Dorf Ramkot. Sie passieren auf Ihrem Weg das Dorf Muchuk, von dem aus man auch den Mukundeswari Tempel besuchen kann. Ramkot selbst ist ein typisches Magardorf mit traditionellen Rundhäusern. Genießen Sie die Ursprünglichkeit hier, abseits jeder modernen Entwicklung, und bekommen Sie ein Gespür für das Landleben in Nepal.

Tag 8: Von Bandipur nach Pokhara

Sie verlassen Bandipur und fahren weiter nach Pokhara, in die drittgrößte Stadt in Nepal. Drei der zehn höchsten Berge der ganzen Welt befinden sich in der näheren Umgebung und machen die Stadt zu Nepals beliebtestem Startpunkt für Trekking. Kein Wunder also, dass hier die meisten der Wanderungen in die Gegend von Annapurna beginnen. In und um Pokhara können Sie sich nicht nur auf beeindruckende Ausblicke auf die Himalaya-Gipfel freuen, sondern auch auf mehrere malerische Seen. Sie checken in Ihr Hotel ein und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich, gehen Sie in der hügeligen Landschaft spazieren oder schlendern Sie durch den interessanten Ort und nehmen Platz an einem der Restaurants am See.

Tag 9: Pokhara

Am frühen Morgen unternehmen Sie einen Ausflug nach Sarangkot, um einen spektakulären Sonnenaufgang zu erleben. Sarangkot liegt auf knapp 1.600 Metern Höhe auf einem Bergrücken und erwartet Sie mit einem einzigartigen Panoramablick von Dhaulagiri über die Annapurnas nach Manalsu sowie das Pokhara-Tal. Nachdem Sie diese beeindruckende Szenerie in aller Ruhe auf sich haben wirken lassen, reisen Sie zur tibetischen Siedlung Tashiling, wo Sie mit einer der einheimischen Familien Ihr Frühstück genießen. Weiter führt Sie Ihr Weg heute nach Khadekhola, von wo Sie eine Wanderung zur Friedenspagode Via Pumdikot unternehmen. Diese massive, buddhistische Stupa liegt auf einem Hügel und Südufer des Phewa Sees. Nicht nur der Schrein selbst ist ein wunderschöner Anblick, auch die Aussicht von hier oben wird Sie verzaubern. Nach dem Besuch des Heiligtums haben Sie Zeit zur Entspannung, ehe Sie hinunter zum Phewa See spazieren. Hier gehen Sie an Bord eines Bootes und unternehmen eine Fahrt über den See. Kehren Sie anschließend in Ihr Hotel zurück und lassen Sie die Ereignisse der letzten Tage in Ruhe Revue passieren.

Tag 10: Von Pokhara nach Lumbini

Sie reisen heute nach Lumbini. Die Stadt liegt nahe der indischen Grenze und gehört seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Inschrift auf einer 6,5 Meter hohen Gedenksäule aus dem dritten Jahrhundert bezeugt, dass Prinz Siddhartha Gautama, der erste Buddha, hier geboren wurde und macht den Ort zu einem der wichtigsten Pilgerstätten für Buddhisten.Die zahlreichen Tempel und geschichtsträchtigen Ruinen hier geben Ihnen einen guten Einblick in die reiche religiöse Vergangenheit des Orts. Das Herzstück aller Denkmäler ist der Maya Devi Tempel, der der Mutter Buddhas, Maya, gewidmet ist. In dem zugehörigen Heiligen Teich soll die Königin, als sie hochschwanger auf dem Weg zu ihren Eltern war, ein Bad genommen und während dieses schließlich Buddha geboren haben. Ein Stein markiert den exakten Geburtsplatz.

Tag 11: Von Lumbini nach Chitwan

Sie erkunden am Morgen mit einer Rikscha den weitläufigen Heiligen Garten von Lumbini und brechen anschließend zum Chitwan Nationalpark auf. Dieser gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und erstreckt sich über eine Fläche von 932 Quadratkilometer. Zu den hier lebenden Wildtieren gehören auch bedrohte Arten wie das Panzernashorn, der Königstiger, Faultiere oder Rhesusaffen. In den Sumpfgebieten leben zudem seltene Sumpfkrokodile, die sich nur von Fischen ernähren, sowie eine der vier Arten von Süßwasserdelfinen. Auch viele Wasservögel lassen sich hier beobachten, in den Wäldern nisten im Sommer unzählige Zugvögel. Freuen Sie sich am Nachmittag auf eine Safari durch den Nationalpark - entweder mit dem Jeep oder mit Elefanten. Jeder der Dickhäuter hat einen “Mahout”, der als Betreuer, Trainer und Führer fungiert. Während der Safari führt der Mahout den Elefanten, während er sich mit Ihnen auf die Suche nach Wildtieren in ihrer natürlichen Umgebung macht. Halten Sie Ihre Kamera bereit, mit etwas Glück läuft Ihnen ein ganz besonders aufregendes Tier über den Weg. Nach den unvergesslichen Momenten im Dschungel erwartet Sie am Abend ein kulturelles Erlebnis. Sie besuchen eine der lebendigen traditionelle Aufführung der Tharu Gemeinschaft, die bei ihren Auftritten ihre Kultur thematisieren. Der Name des indigenen Volkes heißt übersetzt “Menschen des Waldes” und die enge Beziehung des Volkes zu seiner Umwelt spiegelt sich auch in den Trachten und Kostümen wider.

Tag 12: Chitwan

Freuen Sie sich in den frühen Morgenstunden auf einen geführten Erkundungsspaziergang durch den Dschungel, ehe Sie sich in Ihrer Lodge beim Frühstück für den Tag stärken. Auch den restlichen Tag widmen Sie sich ganz dem Nationalpark. Sie beobachten mit einem fachkundigen Forscher Wildvögel, unternehmen Kanufahrten und weitere Safaris. Naturfreunde und Abenteurer kommen am heutigen Tag voll auf Ihre Kosten. Lassen Sie diesen ereignisreichen Tag in Ihrer Lodge ausklingen.

Tag 13: Von Chitwan nach Kathmandu

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Dschungel Chitwans. Sie fahren zurück nach Kathmandu. Träumen Sie in Ihrer letzten Nacht in Nepal noch einmal von all den magischen Momenten während dieser einzigartigen Reise.

Tag 14: Abreise aus Kathmandu

Ihre Reise durch das faszinierende Nepal kommt heute zu Ihrem Ende. Sie frühstücken im Hotel und werden dann rechtzeitig für Ihren Weiter- oder Heimflug zum Flughafen gebracht. Wir hoffen, Sie haben die Tage im Himalaya genossen und kehren mit einer Vielzahl einzigartiger Erinnerungen im Gepäck zurück.

Unsere Tourlane Experten beraten Sie gern!

Tourlane-Experten an Ihrer Seite

Erholsamer Familienurlaub oder aufregende Bergbesteigung? Ihre Reise wird individuell an Ihre Wünsche angepasst.

Wir kümmern uns um Ihre Unterkünfte, Guides, Flugtickets und vieles mehr. So beginnt bereits Ihre Urlaubsplanung absolut stress- und sorgenfrei!

Sie profitieren von der langjährigen Erfahrung und echten Insidertipps unserer Reiseprofis.

Wir sind auch während Ihrer Reise immer für Sie erreichbar.

In 3 Schritten zum Abenteuer

So funktioniert’s
  • 1. Sie träumen

    Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Sie teilen uns online Ihre Wünsche mit – schnell & einfach.

  • 2. Wir planen

    Basierend auf Ihren Vorlieben und Wünschen stellen unsere Tourlane-Experten mit Ihnen telefonisch Ihre maßgeschneiderte Reise zusammen.

  • 3. Los geht’s

    Ihnen gefällt unser auf Sie individuell zugeschnittenes Angebot? Dann heißt es nur noch Koffer packen und auf ins Abenteuer!

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen



Schnell & einfache Reiseplanung

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote


Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Du bist ein Reiseexperte?

Du gehörst zu Tourlane!

Verdiene Geld mit dem Verkauf von einzigartigen Reisen!

Mehr erfahren