Tauchurlaub in Thailand

Individuelle Tauchsafaris zu den Hotspots dieser Welt

  • Immer das beste angebot
  • Grosse Angebotsauswahl
  • Sparen Sie Recherchezeit
  • Nur streng geprüfte Spezialisten

Tauchen Sie ab ins Farbenmeer

Im Reich der Korallen und Walhaie

Das Meer liegt ruhig unter dem strahlend blauen Himmel. Monoton verschwimmen die Motorengeräusche des Tauchboots im Hintergrund. Sie blicken gebannt auf den Horizont, das Herz schlägt aufgeregt. Nur noch wenige Minuten, bis Sie Ko Miang erreichen.

Suppenschildkröten, Weißspitzenhaie, Muränen und Papageifische: Was sich nach einem Rundgang durch die Aquarien in Zoos anhört, erleben Sie während Ihres Tauchurlaubs in Thailand hautnah. Ohne Glaswände. Das „Land des Lächelns“ entführt Sie in eine atemberaubende Unterwasserwelt, die weltweit zu den absoluten Hotspots der Tauchszene gehört.

Tourlane vermittelt Ihnen zertifizierte Reisespezialisten, mit denen Sie Ihren Tauchurlaub in Thailand genau auf Ihre Wünsche zuschneiden. Sie können aus unterschiedlichen Angeboten wählen und genau vergleichen. Wir arbeiten mit Reiseexperten zusammen, die Ihnen ein Tauchprogramm bieten, das Ihren Erfahrungen entspricht – egal ob Sie Tauchanfänger oder ein geübter Taucher sind.

Vor Ort begleiten Sie die fachkundigen Guides zu den Tauchgebieten, stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und ermöglichen Ihnen einmalige Taucherlebnisse. Entdecken Sie mysteriöse Wracks, erforschen Sie Höhlensysteme und tauchen Sie mit den schillernden Schwärmen von Clownfischen durch die azurblaue Andamanensee.

Walhai bei tauchgang im golf von thailand

Tauchen durch die Andamanensee und den Golf von Thailand

Allgemeine Infos zu Thailands Tauchgebieten

Die Tauchgebiete in Thailand befinden sich hauptsächlich in der Andamanensee und im Golf von Thailand. Trotz ihrer geografischen Nähe unterscheiden sich die einzelnen Tauchspots teilweise stark von einander. Vor allem das Klima und die Lage der beiden Regionen beeinflussen die Tauchgebiete. Sind Sie fit und erfahren genug, die stärkeren Strömungen der Andamanensee während der Regenzeit zu meistern? Oder reizen Sie die ruhigeren Gewässer des Golfs von Thailand für entspannte Schnorcheltouren?

In Mittel- und Südthailand herrscht ein tropisches Monsunalklima. Stellen Sie sich auf ein immer feuchtes Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von 80% bis 90% ein. Die Temperaturen fallen nachts kaum unter 20 °C. Tagsüber steigen die Temperaturen während der Sommermonate auf circa 36 °C. Kühle Winde, vor allem im Golf von Thailand, wirken erfrischend und Sie können Ihren Tauchurlaub in Thailand auch bei Höchsttemperaturen genießen. Die Wetterbedingungen sind jedoch stark vom jeweiligen Monsun abhängig. Zwischen Mai und Oktober liegt der Südwest-Monsun vor. In dieser Zeit müssen Sie mit bis zu 20 Regentagen pro Monat rechnen. Von November bis April prägt der Nordost-Monsun die südthailändischen Provinzen. Aus Zentralasien erreichen kühle und trockene Luftmassen die See. März und April gelten dabei als die trockensten Monate, wobei auch dann kurze und starke Niederschläge normal sind.

Unbestritten: Die Andamanensee westlich des thailändischen Festlands gilt als Tauchhochburg. Die grenzenlose Artenvielfalt, bizarre Felsformationen und mit Korallen überzogene Wracks eröffnen eine mitreißende Tauchlandschaft. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen 27,5 °C und 30 °C. Im Nationalpark der Similian Islands erleben Sie eine faszinierende Unterwasserwelt, die auch erfahrenen Tauchern völlig neue Einblicke gewährt. Phuket und Ko Phi Phi sind die bestens Ausgangspunkte für Schnorchelexpeditionen, Tagestauchausflüge und stundenlange Strandspaziergänge. Allein das an die Andamenensee grenzende Festland von Thailand schickt Sie auf 740 Kilometern Küstenlinie über pulverartige Sandstrände.

Nicht weniger beeindruckend eröffnen sich Ihnen die Tauchgebiete im Golf von Thailand. Zwischen Januar und April genießen Sie hier ein besonders ruhiges Meer, wenige Niederschläge und angenehme Temperaturen von nicht weniger als 26 °C. Als Tauch-Hotspots gelten die thailändischen Inseln Ko Samui und die entlegene Ko Tao. Die ständigen Seebrisen kühlen Sie zwischen den Tauchgängen immer wieder ab. Übrigens weist das Meerwasser, aufgrund der zahlreichen Süßwasserzuflüsse, einen wesentlich niedrigeren Salzgehalt auf. Es bilden sich dadurch andere Korallen- und Fischarten.

Fertigmachen zum abtauchen   taucher springen mit tauchausr%c3%bcstung vom boot

Von Angesicht zu Angesicht mit Mantarochen und Leopardenhaien

Tauchsafari zu den Similan Islands

Einen großen Traum teilen alle Taucher dieser Welt: Ein Mal auf auf den Similan Islands auf Tauchsafari gehen. Die Similan Islands sind eine aus Granitfelsen geformte Inselgruppen inmitten der Andamenensee, etwa 65 Kilometer vor der Küste der Provinz Phang Nga. Zum Nationalpark Mo Ko Similan gehören neun Inseln, wobei Ko Miang die Hauptinsel mit einigen Unterkunftsmöglichkeiten darstellt. Eines sei Ihnen bereits jetzt versprochen: eine so dichte Artenvielfalt an Meeresbewohnern und Korallen finden Sie in keinem anderen Tauchgebiet in Thailand.

Bereits zu Beginn der Tauchsafari – während der Anreise, die meist von Phuket aus startet – ziehen Sie die paradiesischen Similan Islands in ihren Bann. Die Granitinseln sind dicht mit sattgrünem Tropenwald überzogen. Schneeweiße Sandstrände säumen die lieblichen Buchten und bilden einen starken Kontrast zum azurblauen Meereswasser.

Ihre Tauchsafari bringt Sie zu bis zu 25 Tauchplätzen, die sich rund um die Inselgruppe verteilen. Am Christmas Point tauchen Sie bis zu 30 Meter entlang eines Felsfingers in die Tiefe, bestaunen Weichkorallen und schwimmen mit Weißspitzhaien um die Wette. Grotesk wirkende Felsbögen und Makrelenschwärme kreieren ein faszinierendes Schauspiel.

Die vom Aussterben bedrohten Walhaie sowie anmutig gleitende Mantarochen dürfen Sie in Boulder City bestaunen, eine Granitfelsengruppe in der Nähe von Ko Payan. Boulder City daher, da Sie nur an bestimmten Ankerplätzen die bis zu 40 Meter ins Meer abfallenden Felswände an Seilen hinabtauchen können. Möchten Sie sich am Strömungstauchen probieren? Dann lohnt sich ein Besuch des Sharkfin Riffs. Während Sie sich von der mäßigen Strömung sanft durch die Meereslandschaft treiben lassen, können Sie Leopardenhaie, Rochen und Napoleonfische beobachten.

Bevor Sie Ihre Tauchsafari zu den Similan Islands starten, sollten Sie ein paar Dinge berücksichtigen. Nicht alle Korallenbänke sind für Tauchsportler zugänglich. Sie befinden sich noch immer in der Erholungsphase, nachdem 2011 eine schwerwiegende Korallenbleiche große Teile der Korallen schädigte. Von Mai bis August fahren üblicherweise die Tauchsafaris die Similian Islands nicht an. Zu starke Wellengänge und Unwetter machen ein Erreichen der Inseln per Boot unmöglich. Außerdem wird diese Zeit genutzt, um den Korallenriffen und Fischen ausreichend Zeit zur Erholung und zum Laichen zu geben. Wie wäre es in dieser Zeit stattdessen mit einer Tauchsafari im Golf von Thailand?

Taucher an korallenriff in andamanen see in thailand

In die geheime Welt der Schildkröten und Schiffwracks

Ko Tao: Das Tauchparadies im Golf von Thailand

Dank der seichten Buchten und tief reichenden Felsformationen bietet Ko Tao wohl den schönsten Mix an Tauchgebieten, die Tauchanfänger und Fortgeschrittene magisch anziehen. Im Vergleich zur größeren Nachbarinsel Ko Samui geht es hier noch etwas entspannter und ruhiger zu. Auf einer Tauchsafari steuern Sie mit Ihrem Guide einige Tauchbasen an, von denen aus Sie sich nach Herzenslust ausprobieren und an den Schwierigkeitsgraden wachsen können. Ko Tao ist berühmt für seine riesige Schildkröten Population sowie für seine kleinen und großen Schiffwracks, die sich über die Jahre zu eigenständigen Korallenblocks entwickelten.

Drei Hotspots sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Der Chumphon Pinnacle und Southwest Pinnacle formen aus Granit- und Kalkstein umwerfende Unterwasserlandschaften, die immer wieder von leuchtenden Anemonen kunstvoll in Szene gesetzt werden. Rotfeuerfische, Bannerfische und Gelbschwanz Barrakudas setzen schillernde Farbtupfer. Ein fast schon psychedelisches Spiel an Farben, für das Sie keinesfalls Ihre Unterwasserkamera vergessen dürfen. Da es an diesen Spots bis zu 40 Metern in die Tiefe geht, können sich nur Taucher mit dem entsprechenden Schein hinab begeben.

Für Anfänger empfiehlt sich daher ein Tauchgang bei Ko Nang Yuan. Die ufernahen Gebiete sind ideal für Schnorchler geeignet, wenngleich größere Meeresbewohner hier eher selten anzutreffen sind. Möchten Sie diese entdecken, dann lohnt ein Tauchgang bei White Rock und The Twins, die maximal 20 Meter in die Tiefe führen. Kofferfische, Riffbarsche und Titan Drückerfische – die Artenvielfalt ist nahezu unerschöpflich.

Gerade für Tauchanfänger bieten die Tauchgebiete von Ko Tao seichte bis keine Strömungen und einfach zu erschließendes Terrain. Zahlreiche Tauchschulen, die Sie während der Tauchsafari nutzen können, lernen Ihnen das Einmaleins des Tauchens, was Sie auch direkt anwenden können. Da Ko Tao mit einer Fläche von nur 21 Quadratkilometern recht klein ist, können Sie auch – je nach Witterung – spontan den Tauchplatz ändern, um in geschützteren Bereichen auf Entdeckungstour zu gehen. Da die Meereswinde im Golf von Thailand während der Trockenzeit immer noch recht stark sind, liegt die Sichtweite unter Wasser mit bis zu 30 Metern etwas unter der der Andamanensee (bis zu 40 Meter).

Taucherflaschen am sandstrand auf ko tao

Wann lohnt es sich wo zu tauchen?

Wählen Sie die passende Tauchsaison

In Thailand lacht das Taucherherz, da Tauchsafaris praktisch das gesamte Jahr über möglich sind. In den Sommermonaten von Mai bis August ist in den Tauchgebieten der Andamanensee Nebensaison. Der heftige Monsun verursacht extreme Wellengänge und die Flora und Fauna befindet sich in ihrer Erholungsphase. In dieser Zeit können Sie im Golf von Thailand auf Tauchexpeditionen gehen. Die Außentemperaturen klettern zwar auf 36 °C, doch die frischen Meeresbrisen kühlen Sie immer wieder ab. Die ideale Reisezeit für Tauchsafaris in der Andamanensee ist November bis Februar sowie März bis Anfang April.

Unsere Reisespezialisten bieten Ihnen aufregende Tauchsafaris und Ausflüge in die Unterwasserwelt Thailands an. Fachkundige Guides und professionelle Tauchlehrer ermöglichen Ihnen interessante Tauchexpeditionen zu entlegenen Orten. Doch auch sie sind von Witterungsbedingungen abhängig. Selbst während der Tauchsaison können starke Regenfälle und unruhige Gewässer eine Expedition unmöglich machen. Meist reagieren die Guides flexibel auf die Situation und führen Sie zu alternativen, geschützten Tauchgebieten. Da eine Tauchsafari bis zu einer Woche dauert und bis zu vier Tauchgänge pro Tag unternommen werden, können Sie gewiss sein, dass Ihr Tauchurlaub in Thailand jede Menge zu bieten haben wird.

1-2 Personen 3-4 Personen 404 5+ Personen ArrowDown Auswahl Angebotsauswahl menu Backpack Berlin BesteAngebot IBesteAngebot Icon Big / boat Calendar Calendar2 Calendar3 Camping Checkmark Close Culture Earth Einzelner Baustein Entwicklung Envelope Facebook Icon Big / Fish Forward Frühstück Icon Big / Golfplätze 1 Icon Big / Golfplätze 2 Icon Big / Golfplätze 3 Halbpension Icon Big / Handicap 1 Icon Big / Handicap 2 Icon Big / Handicap 3 Hotel ID Card Information Anfordern InformationEinreichen Instagram Ja Klick Icon USP / 100%Kostenlos100%Kostenlos Kultur & Geschichte Kundenanfragen Locker Lodges Menu Mountains Mountains Nein Phone Pinterest Plane Earth Sad Face Sad Smiley Icon Big / Seahorse Search Icon Big / Shoppen & Gormet Icon USP / SichereDatenSSLIhre Daten sind sicher Reiseexperte Spezialisten Spezialisten Start-Up World StartUp Weather Icons / Storm Strand & Meer Suite Weather Icons / Sun & Cloud Weather Icons / Sun TRansparenz Icon Big / Tauch skill1 Icon Big / Tauch skill2 Icon Big / Tauch skill3 Technologie Thumbs up Tourlane logo Tourlane logo Twitter Umsatzsteigerung Vergleich Icon USP / 100%VerifizierteExpertenVerifizierte Experten Vollverpflegung Weiß Nicht Icon Big / Whale ZeitSparen ZeitSparen