Vietnam Golfplatz Hanoi Saigon

Golfreise Hanoi bis Saigon

Erleben Sie die schönsten Golfspots Vietnams auf einer individuellen Golfrundreise.

Wohin soll Ihre Reise gehen?

Auf einen Blick

  • Empfohlene Reisedauer: ab 11 Tage
  • Preis: ab 1.499 € p.P. (ohne Flüge)
  • Beste Reisezeit: September - Dezember
  • Flugdauer bis Hanoi: ca. 11 Stunden

Vietnam ist Ihr Hole-in-one: Entdecken Sie ein Land zwischen Tradition und Aufschwung. Sie reisen in die kulturell vielfältige Hauptstadt Hanoi, erkunden die Traumstrände der Halong Bucht und schippern auf Dschunken entlang der Halong Bay. Ho Chi Minh City zeigt Ihnen Südvietnam von seiner modernen und aufstrebenden Seite. Ganz besonders werden Ihre Spiele auf einigen der schönsten Golfplätze Vietnams in spektakulärer Umgebung.

  1. Hanoi
  2. Hoi An
  3. Ho Chi Minh City
Golfurlaub Hanoi bis Saigon

ab 1.499 € p.P.

Reise erstellen

Reiseroute

Diese Highlights können Sie erleben

Ziel 1: Hanoi

Tauchen Sie ein in die lebendigen Straßen der vietnamesischen Hauptstadt, Hanoi. Sie werden am Flughafen persönlich in Empfang genommen und zur Unterkunft gefahren. Bereits jetzt zieht Sie Hanoi mit einem Mix aus modernen, französischen Kolonialbauten und traditionell-historischen Pagoden in den Bann. Da Hanoi am Mündungsdelta des Roten Fluss liegt, sorgt die Stadt mit zahlreichen Seen wie dem Hoan-Kiem-See für eine atemberaubende Kulisse. Unverzichtbar ist ein Spaziergang durch die 36 Gassen der Altstadt von Hanoi: Nutzen Sie die Gelegenheit, um in den dampfenden Straßenküchen sämtliche Spezialitäten der vietnamesischen Küche zu probieren. Aufregend ist auch eine Stadttour auf dem dreirädrigen Cyclo und der Besuch eines Wasserpuppentheaters.

Ziel 2: Hoi An

Hoi An ist eine Küstenstadt am Südchinesischen Meer. Das Stadtbild hat sich seit 200 Jahren kaum gewandelt. Noch immer sind die Spuren von chinesischen, japanischen und europäischen Einflüssen sicht- und spürbar. Japanische Brücken, chinesische Tempel und Pagoden sowie koloniale Prachtbauten entführen Sie in eine bewegte Zeit. Es ist beeindruckend, wie die 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannte Altstadt mit den bunten Bambus-Dschunken und dem traditionellen Kunsthandwerk auf den Straßen verschmilzt. Auf einer Bootstour über den Thu Bon Fluss erreichen Sie das Handwerksdorf Kim Bong. Möbel, Fischernetze und Boote werden hier auf traditionelle Weise gefertigt. Unternehmen Sie einen Ausflug zu den historischen Cham-Ruinen von My Son.

Ziel 3: Ho Chi Minh City (Saigon)

Schnell werden Sie merken, wie sehr sich Ho Chi Minh City von Hanoi unterscheidet. Die Stadt, die einst Saigon hieß, ist eine moderne Metropole in Südvietnam. Gläserne Wolkenkratzer wechseln sich mit französischen Sakralbauten und quirligen Märkten ab. Im Ben Thanh Market gibt es einfach alles – Gewürze, Kleidung, Souvenirs und Lebensmittel. Plötzlich taucht neben Ihnen die neoromanische Kathedrale Notre Dame auf. Was für ein wunderbarer Kontrast! Brausen Sie mit einem kundigen Fahrer auf einer Vespa durch die engen Gassen von Ho Chi Minh City, genießen Spezialitäten an versteckten Straßenküchen und verkosten den weltberühmten Kaffee.

Infrastruktur und Transportmittel in Vietnam

Die langen Distanzen auf Ihrer Vietnam-Reise überbrücken Sie mit Inlandsflügen. Sie werden vom Flughafen persönlich abgeholt und auch zu Ihrem Flug chauffiert. Die einzelnen Ausflüge in der Region, z.B. zur Halong Bucht, unternehmen Sie im PKW.

Vietnames Straßen sind nicht mit europäischen Standards vergleichbar. Im Land ist das Straßennetz zwar gut ausgebaut, jedoch unterscheidet sich die Qualität der Straßen teils stark voneinander. Abzuraten ist von einer privaten Mietwagenleihe während Ihres Aufenthalts in den Großstädten. Die Verkehrsführung ist meist sehr chaotisch.