Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Ein See in Form der Kontinente der Welt inmitten unberührter Natur. Eine Metapher für ökologisches Reisen, Naturschutz, Klimawandel, globale Erwärmung und die Zerbrechlichkeit der Natur.

Nachhaltiger Tourismus

Erfahren Sie mehr über Tourlanes Arbeit, Reisen, Partner und unser Team. Wo wir stehen und wohin es gehen soll.

    CO2 Emissionen zu kompensieren ist nicht genug. Die Welt wird die Ziele für 2030 oder 2050 nicht erreichen, ohne die Emissionen zu eliminieren.

    Wir wissen, dass der Großteil der Emissionen im Reiseverkehr durch den Transport verursacht wird. Für uns bedeutet das, Alternativen für Inlands- und Kurzstreckenflüge zu finden und mehr Hybrid- und Elektrofahrzeuge anzubieten sowie unseren Kund*innen zu helfen, den direktesten Weg von A nach B zu finden. Wir planen zudem mit verschiedenen Partner*innen zusammenzuarbeiten, um eine rasche Beschleunigung des nachhaltigen Luftverkehrs zu fördern. 

    Emissionen sind jedoch nicht alles, was Nachhaltigkeit ausmacht. Wir müssen Armut beseitigen, für einen weltweit einheitlich hohen Bildungsstandard sorgen, die Gleichstellung der Geschlechter erreichen, für menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum sorgen und gleichzeitig die Emissionen senken. Zudem müssen wir uns auch auf sauberes Wasser, das Leben an Land und unter Wasser sowie den Klimaschutz konzentrieren. Wir haben alle diese UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung in unsere langfristige Nachhaltigkeitsvision aufgenommen. In diesem Jahr haben wir Initiativen zur Gleichstellung der Geschlechter, zur Bildung und zum Klimaschutz ins Leben gerufen.

    Was bedeutet Nachhaltigkeit für uns?

    Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir gleichberechtigt, vielfältig und gemeinschaftsorientiert sind. Wir fördern und unterstützen die Weiterbildung und ermutigen den Aktivismus unserer Mitarbeiter*innen.

    Es bedeutet, dass unsere Produkte die Kund*innen zu klimafreundlichen Optionen bewegen sollen. Dies gilt auch für potenzielle Kund*innen - wir möchten, dass alle, die unsere Website besuchen, mehr über eine bessere Form des Tourismus lernen und dementsprechend wissen, worauf man bei der nächsten Reise achten sollte.

    Wir wählen unsere Geschäftspartner*innen auf der Grundlage ihrer Gleichgesinnung in Bezug auf Menschen und Produkte aus. Wir arbeiten mit denen zusammen, die sich für den Tierschutz und faire Geschäftspraktiken einsetzen und die erwirtschafteten Gewinne in der Region behalten.

    Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir uns bei jeder Diskussion, jeder Kaufentscheidung und jeder Planungssitzung fragen: Was können wir tun, um dies nachhaltiger zu gestalten? Und: Wie können wir die Auswirkungen messen?

    GHG Protocol & unsere Leistungen seit 2020

    Das Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol) ist ein weltweit anerkannter Standard für die Messung und das Management von Treibhausgasemissionen von Unternehmen und deren Wertschöpfungsketten sowie für Maßnahmen zur Emissionsreduktion. Dieser klassifiziert die Treibhausgasemissionen in drei Bereiche. Die Scope 1 und 2 sind meldepflichtig, während Scope 3 freiwillig ist und am schwierigsten zu überwachen und zu verwalten ist. Es ist ein Berechnungsleitfaden für Emissionen, der von Industrieverbänden, Regierungen, Nichtregierungsorganisationen, Städten, Unternehmen und anderen Organisationen weltweit verwendet wird. Auch nationale Emissionsprogramme werden auf der Grundlage des Protokolls entwickelt.

    6 wirksame Maßnahmen, die wir in den letzten zwei Jahren umgesetzt haben

    • Seit Januar 2019 berechnen und kompensieren wir alle unsere Scope 1, 2 und 3* Kohlenstoffemissionen. Dazu gehören alle Unternehmens- und Kundenreisen sowie Flugemissionen *(siehe Methodik für Scope 1, 2, 3).

    • Der Strom, den wir für unser Büro beziehen stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen von Polarstern.

    • Seit 2019 haben wir über 83 % der Materialien und Dokumente, die wir physisch an Kunden verschicken, eliminiert.

    • Wir nutzen Rail & Fly Tickets, um emissionsstarke Kurzstreckenflüge zu vermeiden.

    • Wir haben eine klare und einfache Tierschutzpolitik: Wir fördern oder verkaufen keine Aktivitäten, bei denen Wildtiere geritten, gefüttert oder in Käfigen gehalten werden.

    • Wir haben Standards für unsere Zulieferer, die sich auf Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung, Menschenrechte und die Sicherheit von Kund*innen sowie Mitarbeiter*innen konzentrieren und in jedem Liefervertrag verankert sind.

    Weitere Informationen über unsere umfangreichen Bemühungen finden Sie im Abschnitt FAQ am Ende dieser Seite.

    Wirksame Maßnahmen

    Was sind unsere Pläne für die Zukunft?

    In 2022 werden wir wissenschaftsbasierte Ziele festlegen und uns verpflichten, unsere Scope-1- und Scope-2-Emissionen im Einklang mit dem kurzfristigen Ziel des Pariser Abkommens von 1,5°C zu reduzieren. Wir werden auch unsere Scope-3-Emissionen messen und reduzieren (siehe FAQ). Zum Vergleich: Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts haben sich nur eine Handvoll Tourismusunternehmen weltweit dieses ehrgeizige Ziel gesetzt.

    Darüber hinaus werden wir in diesem Jahr allen unseren Kund*innen die Details ihres Kohlenstoff-Fußabdrucks pro Reise zur Verfügung stellen. Wir berechnen dies bereits intern. Unser Ziel ist es, dass unsere Kund*innen die spezifischen Umweltauswirkungen ihrer Reise messen können. Wir wollen Sie in unserer Überzeugung bekräftigen, dass Reisen sinnvoll ist und nachhaltig sein muss.

    Bis 2023 werden in unserem Büro Wärmepumpen installiert, die unseren Verbrauch an fossilen Brennstoffen im Winter um bis zu 50 % senken werden.

    Was können Sie tun, um nachhaltiger zu reisen?

    Hier sind 6 einfache Tipps

    • Geben Sie Ihr Geld vor Ort aus - Die meisten von Tourlanes Top-Unterkünften und -Aktivitäten werden von Menschen betrieben, die in der jeweiligen Gemeinde leben; das heißt, das Geld bleibt in der lokalen Wirtschaft. Auch Ihre Auswahl an Restaurants, Souvenirs und spontanen Aktivitäten trägt dazu bei. 

    • Mieten Sie ein Elektro- oder Hybridfahrzeug - Diese sind in den meisten Reisezielen verfügbar. Je nachdem, wohin und wie weit Sie fahren, können Sie mit einem Hybridfahrzeug bis zu 60 % und mit einem Elektrofahrzeug bis zu 100 % der fossilen Brennstoffe einsparen. 

    • Vermeiden Sie Inlandsflüge - Flüge sind ein sehr schadstoffintensiver Teil Ihrer Reise. Bei kürzeren Flügen ist die Kohlenstoffintensität pro Kilometer höher als bei längeren Flügen und oft gibt es praktische Alternativen. Lassen Sie unsere Expert*innen wissen, dass Sie daran interessiert sind und wir kümmern uns um den Rest.

    • Nehmen Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mit - In vielen Ländern ist die Recyclingrate für Plastikmüll recht gering. Wenn weniger in Flaschen abgefülltes Wassers gekauft wird, verringern wir die Wahrscheinlichkeit, dass das Plastik im Ökosystem landet.

    • Nehmen Sie eine wiederverwendbare Einkaufstasche mit - Das ist eine kleine Maßnahme mit großer Wirkung. In einigen Ländern gibt es sogar Verbote für Plastiktüten. Das bedeutet, dass Sie ohnehin eine Tasche kaufen würden, die Sie am Ende Ihrer Reise wegwerfen oder die zu Hause in der Schublade mit den anderen Taschen landet. Wenn Sie Ihre eigene Tasche mitbringen, können Sie Geld sparen und unnötigen Verbrauch vermeiden.

    • Wählen Sie ein Reiseziel, das sich für erneuerbare Energien und Umweltschutz einsetzt (siehe unten).

    Erneuerbare Energien

    Costa Rica und Island haben beide eine inländische Energieproduktion von über 99 % aus erneuerbaren Energien. In Namibia und Neuseeland sind es über 80 %.

    Windmühle

    Tierschutz

    Botswana, Namibia, Tansania, Simbabwe, Norwegen, Kanada, Sambia, Ruanda, Kenia, Costa Rica und Thailand führen die weltweite Liste der besten Schutzmaßnahmen für große Landsäugetiere an.

    Tierschutz

    Geschützte Grünflächen

    Australien, Island, Chile, Japan, Italien, Peru und Ecuador haben mindestens 20 % ihres Landes als Schutzgebiete ausgewiesen. In Costa Rica, Brasilien, Botswana, Neuseeland und Kroatien sind es sogar mehr als 30 %.

    Geschützte Grünflächen

    Schutz der Meere

    Auch der Schutz der Meere ist wichtig: Frankreich, Chile und Australien haben über 40 % ihres Meeresgebiets geschützt. Neuseeland und Jordanien über 30 %.

    Schutz der Meere

    Engagement und Partner

    Die Meinungsäußerung ist eines der wirkungsvollsten Instrumente, das uns als Einzelpersonen und Unternehmen zur Verfügung steht. Das kann die Teilnahme an einem globalen Klimastreik sein, das Unterzeichnen einer Petition, die Einbindung Ihres Umfelds oder ein Schreiben an politische Vertreter*innen, um diese zu motivieren, mehr für das Klima zu tun. Es geht auch darum, wo man Geld ausgibt, Zeit und Ressourcen investiert und wen man als Geschäftspartner*in wählt.

    Leaders for Climate Action

    Tourlane Gründer Julian Weselek ist zudem Flagship Supporter" von Leaders for Climate Action. Leaders for Climate Action ist eine Initiative von über 100 Gründer*innen und Geschäftsführer*innen von Start-ups, Unternehmen und Agenturen. Ziel ist es, CO2-Emissionen zu bepreisen, erneuerbare Energien auszubauen und die Emissionen von Unternehmen und Personen zu reduzieren.

    Logo der Climate Action Initiative, Tourlane

    Time for Climate Action

    Zusammen mit 400 anderen Unternehmen hat Tourlane zum diesjährigen Earth Day eine gemeinsame Kampagne für einfache Klimaschutzmaßnahmen ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Time for Climate Action“ wollen wir mehr als 100 Millionen Menschen erreichen und so gemeinsam etwas für unseren Planeten tun. Initiiert und organisiert wurde die zu Ehren des Earth Days am 22. April 2022 stattfindende Kampagne von der gemeinnützigen Organisation Leaders for Climate Action. Erfahren Sie hier mehr über die Kampagne.

    Future of Tourism

    Tourlane zählt zu den Unterzeichnern der Guiding Principles for Tourism's New Future der Organisation Future of Tourism. Dies beinhalten unter anderem die Anwendung von Nachhaltigkeitsstandards bei der Reisegestaltung, ein kollaboratives Destinationsmanagement sowie die Garantie, dass Investitionen lokalen Gemeinden zugutekommen und alle touristischen Kosten auch im Hinblick auf lokale Steuerbelastungen, ökologische und soziale Auswirkungen abgewogen werden.

    Future of Tourism Logo

    ClimatePartner

    Als unser Unternehmensgründer 2019 Vorzeige-Unterstützer von Leaders for Climate Action wurde, lernten wir ClimatePartner und deren Tool zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks von Unternehmen kennen. Seitdem nutzen wir ClimatePartner jedes Jahr, um unseren ökologischen Fußabdruck zu berechnen. Wir freuen uns darauf, die Berechnungen zur Förderung unserer branchenführenden Initiative Science Based Targets zu verwenden.

    ClimatePartner Logo

    Planetly

    Der CO2-Ausgleich ist nur eine Übergangsmaßnahme, während wir daran arbeiten, unseren ökologischen Fußabdruck zu eliminieren. Dafür gilt es, die Details unseres Fußabdrucks zu kennen und zu analysieren, wo Maßnahmen den größten Einfluss hätten. Für mehr Transparenz und Verantwortungsbewusstsein verfolgen wir einen individuellen Kalkulationsansatz und wollen gleichzeitig andere ermutigen, das Gleiche zu tun. Planetly.org ist dafür der ideale Partner. Erfahren Sie mehr zu unserer Zusammenarbeit mit Planetly.org.

    FAQ