Im Regenwald Rotaugenlaubfrisch, Costa Rica

Ihre Reise nach Costa Rica

Wir planen Ihre individuelle Reise ins Paradies.

Willkommen in Costa Rica

Zwischen Küsten und vulkanischen Bergregionen

In Ihrem Urlaub in Costa Rica erwartet Sie ein tropisches Paradies mit üppiger Natur und vielfältigen Landschaftsformen. Natürliche Begrenzungen bilden im Westen der Pazifik und im Osten die Karibik. Die langen, ausgedehnten Strände sowie ein tropisches bis subtropisches Klima mit viel Sonne machen Costa Rica zu einem beliebten Reiseziel für eine Rundreise. Grundsätzlich gibt es keine explizite beste Reisezeit, denn auch während der Regenzeit wechseln sich Niederschläge und Sonnenschein ab. Dem Naturschutz kommt in Costa Rica eine besondere Bedeutung zu. Mehr als 20 Prozent der Gesamtfläche des Landes stehen unter Naturschutz. Neben 26 Nationalparks gibt es in Costa Rica zahlreiche Reservate und ausgeschriebene Naturschutzgebiete, in die es sich zu reisen lohnt. Fauna und Flora zeigen sich in einer schier unerschöpflichen Bandbreite. Bewundern Sie auf Ihren Reisen Totenkopfäffchen, Nasenbären oder Pakas. Mehr als 900 Vogelarten finden Sie in Costa Rica. Und wenn Sie bis an die Küsten reisen, entdecken Sie vielleicht Delfine, Buckelwale oder Hammerhaie. Erkunden Sie auch den Regenwald Costa Ricas mit vielen verschiedenen Baumarten und mehr als 1.000 Orchideenarten.

Individualisierbare Reiseideen für Costa Rica

Lassen Sie sich inspirieren!
Costa Rica Strand von Manuel Antonio
Pazifiktour
Icons / Small / Traveldestinations 1 ab 8 Tage
ab 1.295 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute
Costa Rica Tortuguero Nationalpark
Von Norden bis Süden
Icons / Small / Traveldestinations 1 ab 13 Tage
ab 1.205 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute
Costa Rica Arenal Volcano Nationalpark Wasserfall
Dschugelsafari
Icons / Small / Traveldestinations 1 ab 11 Tage
Icons / Small / Safari Safari
ab 2.040 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute

Das können Sie in Costa Rica erleben

Costa Rica bietet atemberaubende Strände an der Karibikküste und viele kleine, romantische Orte. Ein absoluter Geheimtipp und Must-Do, den Sie unbedingt in Erwägung ziehen sollten, sind die Venado-Tropfsteinhöhlen. In diesem mystischen Höhlensystem können Sie geologische Formationen bestaunen, die Millionen Jahre alt sind. Sollten Sie das Tauchen, Schnorcheln oder Surfen lieben, dann stehen Ihnen im Westen der Pazifik und im Osten die Karibik mit sagenhaften Traumstränden zur Wahl.

Adrenalin und Abenteuer

Als Abenteurer erwarten Sie schließlich zahlreiche Nationalparks in Costa Rica, Bergnebelwälder und aktive Vulkane, die jährlich unzählige Besucher in ihren Bann ziehen. Im Nationalpark Braulio Carrillo steht die „Teleferico“ genannte Dschungelseilbahn, die Sie in kleinen Gondeln bis über die Baumwipfel bringt. Von hier genießen Sie einen ganz besonderen Ausblick auf den Nationalpark und den dichten Regenwald.

Ein Regenbogenschnabel Tukan im Regenwald in Costa Cica

Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

Vulkan Arenal

Der Vulkan Arenal, der sich in den fruchtbaren nördlichen Ebenen von Costa Rica befindet, ist ein unvermeidliches Ziel, wenn Sie in diesem Teil des Landes reisen. Bis 2010 war er Costa Ricas aktivster Vulkan. Sehr zur Freude seiner Besucher spuckte Arenal regelmäßig große Mengen von Lava, Gas und Asche. Dieser Eruptionszyklus endete kürzlich.

Nationalpark Tortuguero

Der Tortuguero Nationalpark ist trotz seiner abgelegenen Lage eines der beliebtesten Ziele auf einer Costa Rica Reise. Mit seinen langen Kanälen, dem üppigen Regenwald und den Stränden trägt Tortuguero völlig zurecht den Spitznamen "Amazonas von Costa Rica". Er ist der am dritthäufigsten besuchte Nationalpark im Land - besonders die grünen Schildkröten locken zahlreiche Besucher an.

Monteverde Bergnebelwald

Der Bergnebelwald von Monteverde steht für gewöhnlich ganz oben auf der To-Do-Liste in Costa Rica. 1972 gegründet, wird er heute von einer Non-Profit-Organisation betrieben, die sich dem Schutz und der Rettung des gefährdeten Ökosystems verschrieben hat. Das 4000 Hektar große Biologische Reservat Monteverde ist das Zuhause von über 100 Säugetierarten, 400 Vögeln, 500 Orchideen und vielen weiteren Tieren.

Tamarindo

Entlang der pazifischen Küste finden Sie den Strand von Tamarindo. Sportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Wasserscooter, Wellenreiten und viele mehr werden an diesem idyllischen Strand angeboten. Vor allem bei Surfern ist der Tamarindo Strand besonders beliebt. Da mitunter starke Meeresströmungen vorhanden sind, empfehlen wir vorher Erkundigungen bei den Einheimischen einzuholen.

Drake Bay

Drake Bay, oder Bahía Drake auf Spanisch, befindet sich im nördlichen Teil der Osa-Halbinsel von Costa Rica. Osa ist die abgelegenste Region des Landes, und deshalb ist es ein Favorit unter den Touristen, die im Einklang mit der Natur sind. Diese Bucht wurde nach Sir Francis Drake benannt, der sie während seiner Reise um die Welt im 16. Jahrhundert entdeckte. Drake Bay ist das Traumland des Abenteurers und Entdeckers.

Die beste Reisezeit für ein Abenteuer in Costa Rica

Das Klima zeigt sich in Costa Rica von verschiedenen Seiten. Generell gibt es nicht nur eine beste Reisezeit, denn diese richtet sich nach Ihrer individuellen Reiseplanung. Klassisch lässt sich nach einer Trockenzeit sowie einer Regenzeit unterscheiden. Von Juli bis etwa Mitte August spricht man in Costa Rica vom kleinen Sommer während der Regenperiode. Wenn Sie dann auf die Pazifikseite reisen, finden Sie optimale Bedingungen für einen entspannten Urlaub vor. Die beste Reisezeit für Vogelbeobachtungen ist die Regenzeit. Die Trockenzeit empfiehlt sich als beste Reisezeit, denn dann sind die Straßen trocken und gut passierbar. Die ideale Reisezeit ist also kein klar definierter Zeitraum, sondern Ihre Präferenzen entscheiden, wann Sie Ihre Costa Rica Reise am besten antreten.

Besonders beliebt sind die Fiestas Palmares mit Stierkämpfen im Januar jeden Jahres, die Osterwoche im März oder im April und die die Fiestas de Zapote, die jedes Jahr zwischen Ende Dezember oder Anfang Januar stattfindet.

Drake Bay, Costa Rica

Interessante Orte

San José

San José ist die Hauptstadt Costa Ricas und gleichzeitig ein Hotspot in Sachen Kultur. Gelegen auf 1.170 Metern über dem Meeresspiegel, in der atemberaubenden Hochebene von Valle Central, thront San Jose ziemlich genau in der Landesmitte. Hier befindet sich auch der internationale Flughafen und somit markiert die Hauptstadt für viele Reisende den Startpunkt ihrer Reise durch Costa Rica.

Tortuguero

Das "Land der Schildkröten" ist ein Dorf an der nördlichen Karibikküste von Costa Rica in der Provinz Limón, nicht zu verwechseln mit dem benachbarten Tortuguero Nationalpark. Das Dorf liegt auf einer Sandbank-Insel, die vom Festland durch den Tortuguero Fluss getrennt wird. Somit ist Tortuguero nur mit dem Boot oder per Flugzeug zu erreichen.

Dominical

Playa Dominical gilt als der Anziehungspunkt für Wellenreiter. Die Region hat jedoch weit mehr zu bieten: Unberührte Naturlandschaften und viele ökologisch und kulturell interessante Attraktionen. Der einzigartige und authentische Charme von Dominical liegt in seinen wilden und einsamen Stränden und der Lässigkeit seiner Bewohner. In Dominical finden Sie abgelegene helle Sandstrände mit vulkanischen Felsen, abseits vom großen Touristentrubel.

Monteverde

Monteverde liegt etwa 150 km nordwestlich von San Jose und ist eine der meist besuchten Städte Costa Ricas. Monteverde beherbergt einen der seltensten Lebensräume der Erde, den bekannten Bergnebelwald von Monteverde und eine erstaunliche Vielfalt an Flora und Fauna. Wenn Sie in dieses kleine Dorf fahren, sollten Sie unbedingt die Aussicht auf die grünen Hügel und die sich darunter erstreckenden Gemeinden bewundern.

Finden Sie Ihr nächstes Reiseziel