Erleben Sie die schönsten Nationalparks Kanadas

Spektakuläre Natur und unendliche Weite: Besuchen Sie Kanadas Nationalparks

  • Garantiert kein Aufpreis
  • Grosse Angebotsvielfalt
  • Sparen Sie Recherchezeit
  • Ausgewählte Reisepartner

Nationalparks in Kanada faszinieren mit vielfältigen Naturerlebnissen

Entdecken Sie die die schönsten Schutzgebiete in Kanada

Eine Reise nach Kanada ist für Outdoorfans ein unvergessliches Erlebnis. Das zweitgrößte Land der Erde bietet abenteuerlustigen Reisenden eine Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften, wie man sie sonst nirgendwo sonst findet. Von den einsamen Sandstränden an den Küsten über tiefe Urwälder und unendliche Weiten bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Rocky Mountains und der Magie der Polarlichter im äußersten Norden reicht das Spektrum an atemberaubenden Naturerlebnissen. Panoramastraßen führen durch das riesige Land und machen schon die Fahrt zu einem der 47 Nationalparks in Kanada zu einem traumhaften Erlebnis von Freiheit und Abenteuer. Wenn Sie eine Rundreise in Kanada planen, sollten Sie unbedingt die Nationalparks in Ihrer Reiseregion bei der Planung berücksichtigen.

Hier erhalten Sie den besten Eindruck von der ursprünglichen Natur und dem was Kanada zum Sehnsuchtsland von Touristen aus der ganzen Welt macht. Die Nationalparks in Kanada bewahren eine Natur, in deren atemberaubenden Landschaften zahlreiche Tier- und Pflanzenarten eine Heimat haben. Genießen Sie die Schönheit der Natur und die Begegnungen mit Tieren. Tourlane ist der Spezialist für hochwertige Erlebnisreisen und arbeitet direkt mit den Reiseexperten in Kanada zusammen. Einige Angaben in unserem Schnell-Fragebogen reichen aus, damit wir Ihnen die Angebote der Reiseprofis in Kanada vermitteln können, die genau Ihren Vorstellungen entsprechen.
 

Wilder grizzly in einem nationalpark in kanada

Erleben Sie Kanadas wildromantische Seite

Der Banff-Nationalpark: Kanada pur!

Der Banff-Nationalpark ist das berühmteste und älteste Naturreservat des Landes und verzaubert die Reisenden mit einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Wer schon immer von einer Reise nach Kanada geträumt hat und dabei das Bild von romantischen Blockhütten, schneebedeckten Bergen und tiefen Wäldern vor Augen hatte, ist in der Provinz Alberta am Ziel seiner (Reise-)Träume. Nur knappe zwei Stunden von Calgary entfernt liegt dieses Schutzgebiet am Rande der Rocky Mountains. Hier gibt es für Naturfans, sportliche Touristen aber auch Reisende, die an der Kultur des Landes interessiert sind, viel zu entdecken.

Neben den schneebedeckten Berggipfeln erstrecken sich dort weite Wiesenlandschaften. Es gibt außerdem heiße Quellen und tiefe Wälder, in denen Grizzlybären, Wölfe, Elche und viele andere Tierarten leben.

Die kristallklaren, tiefblauen Bergseen wie der Lake Louise oder der pitoreske Moraine Lake gehören zu den meistfotografierten Naturschönheiten des Landes. Fahren Sie über den „Icefield Parkway“ zu den schönsten Stellen in der Natur. Diese Panoramastraße gilt als eine der eindrucksvollsten Straßen der Welt und verbindet Banff mit dem ebenfalls sehenswerten Jasper Nationalpark. Der Banff-Nationalpark ist ein Paradies für sportliche Touristen, die hier auf Wanderungen oder mit dem Mountainbike die herrliche Landschaft erkunden.

Wintersportfans genießen die Stille der weiten Natur auf traumhaften Langlaufstrecken oder den Adrenalinkick auf spektakulären Abfahrten. Hier können Sie Bergsteigen, Kanu- oder Wildlife-Touren unternehmen und an einsamen Stellen beim Angeln die Naturkulissen genießen.

Atemberaubender sonnenuntergang im jasper nationalpark

Folgen Sie dem Icefield Parkway zum Jasper-Nationalpark

Der Jasper-Nationalpark: Überwältigende Natur

Wenn Sie vom Lake Louise aus 230 Kilometer Richtung Norden fahren, erreichen Sie ein weiteres Highlight Ihrer Reise nach Kanada, den wunderschönen Jasper-Nationalpark. Dieser größte Nationalpark in den Rocky Mountains zeichnet sich durch die besondere Vielfalt an Tieren aus, die dort teilweise sogar ungerührt am Straßenrand die Menschen beobachten. Ihre Fahrt führt Sie entlang blau glitzernder Gletscher, die an einigen Stellen bis direkt an die Straße reichen. Wenn Sie durch das Schutzgebiet fahren, erblicken Sie Schwarzbären, Großhornschafe, Hirsche, Wapitis, Elche und Bergziegen. Nehmen Sie an einer der geführten Touren durch die bizarr-schönen Columbia Icefields teil und an einer Bootsfahrt auf dem malerischen Maligne Lake

Auch ein Abstecher zu den tosenden „Athabasca Falls“ unweit des Icefield Parkways ist lohnenswert genauso wie ein Bad in einer der heißen Quellen mit Blick auf die majestätische Gebirgswelt der Rockies.

Unvergessliches Erlebnis und Nervenkitzel pur ist ein Spaziergang über den spektakulären Glacier Skywalk, der am Columbia Icefield Glacier Discovery Centre beginnt und 500 Meter zu einer einzigartigen Ausblicksplattform führt. Diese Plattform mit gläserem Boden ragt 30 Meter über den Abgrund und bietet schwindelfreien Besuchern einen atemberaubenden Blick in die Tiefe.

Eine Fahrt mit der Seilbahn „Jasper SkyTram“ ist ebenfalls ein einmaliges Erlebnis. In der Seilbahn informiert ein Guide über die Besonderheiten der Natur und macht Sie darauf aufmerksam, welche Stellen sehenswert sind und welche Highlights der Nationalpark zu bieten hat. Am Ziel der Fahrt erwartet Sie in einer Höhe von 2.277 Metern ein herrlicher Blick über die kanadischen Rocky Mountains.

K%c3%bcste des pacific rim nationalparks

Erlebnisse im Naturreservat an der Küste von Vancouver Island

Pacific-Rim-Nationalpark: Sandstrand und Baumriesen

Im Pacific-Rim-Nationalpark zeigt sich Kanadas Natur von einer ganz anderen Seiten, denn hier erleben Sie die Ursprünglichkeit von Urwäldern, in denen gigantische Bäume und riesige Farne eine Kulisse wie im Jurassic Park bilden. Dieser Urwald reicht an der Westküste von Vancouver Island in British Columbia bis fast direkt an den Strand heran. Der Nationalpark ist in drei Bereiche aufgeteilt. Er ist einer der jüngsten Nationalparks des Landes und besteht aus dem Küstenbereich Long Beach dem West Coast Trail und Broken Island. Im milden Klima gedeihen üppige Pflanzen und besonders die Sitka-Fichten, die eine Größe von knapp 100 Metern erreichen, prägen das Bild des dichten Regenwalds.

Beobachten Sie an der Pazifikküste Wale und genießen Sie Ihre Zeit am kilometerlangen Sandstrand oder während einer Wanderung auf den Wegen, die sich hinein in die zauberhafte Landschaft schlängeln. Ambitionierte Touristen folgen dem Westcoast Trail, der als einer der anstrengendsten aber auch schönsten Wanderrouten Kanadas gilt. Der 1907 erbaute Pfad ist 77 Kilometer lang und führt durch den Regenwald, entlang der Küste aber auch vorbei an Fels- und Sumpfgebieten. Täglich dürfen nur maximal 52 Wanderer den Trail benutzen, sodass einerseits die Natur bewahrt wird und Sie andererseits die Ruhe genießen können. 330 Vogelarten und viele andere Tiere leben hier in diesem Schutzgebiet an der Westküste Kanadas.

Schroffe felsen in der bay of fundy

Erleben Sie eine Reise in das Schutzgebiet am Atlantik

Fundy-Nationalpark: die Kraft der Natur in Ostkanada

Auf der anderen Seite des Kontinents am Atlantik liegt der Fundy-Nationalpark in den Provinzen Nova Scotia und New Brunswick. Dank seines gigantischen Tidenhubs von zehn bis 15 Metern ist der Fundy Nationalpark einer der beliebtesten Nationalparks in Kanada, denn hier erlebt man die ganze Kraft der Natur und bewundert staunend bizarre Felsformationen und Küstenwälder. Wandertouren ermöglichen unvergessliche Tierbegegnungen mit Elchen, Rehen und Wildkatzen. Ein Campingaufenthalt ist für viele Urlauber ein traumhaftes Erlebnis, denn es entspricht ziemlich genau dem, was wir uns unter der unberührten Natur Kanadas vorstellen. Ein Netz von Wanderwegen und Naturerlebnispfaden durchzieht den Fundy Nationalpark und führt durch Wälder, zu 20 Wasserfällen und schroffen Küstenlandschaften.

Naturliebhaber werden besonders von den Sonnenuntergängen an der Fundy Bay fasziniert sein. Teilweise taucht Neben die Szenerie in mystisches Licht und an anderen Tagen leuchtet der Himmel in den schönsten Farben. Der weltweit größte Tidenhub von sagenhaften zehn bis 15 Metern zieht Touristen nach „Minas Basin“. Im Schutzgebiet sorgt man erfolgreich dafür, dass die Tier- und Pflanzenwelt bewahrt wird. Es ist gelungen, den Wanderfalken, der Mitte des letzten Jahrhunderts bereits als ausgestorben galt, dort wieder anzusiedeln. Weißwedelhirsche, Ost-Kojoten und Schneehasen gehören zu den faszinierenden Tieren, denen Sie bei einer Wanderung in den Küstenwäldern begegnen können.
 

White point im cape breton highlands nationalpark

Erlebnisse im Naturreservat zwischen Bergen und Meer

Cape-Breton-Highlands-Nationalpark

Es ist wieder eine Panoramastraße, die durch dieses herrliche Schutzgebiet führt und dem Reisenden ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer vermittelt: Auf dem „Cabot Trail“ fahren Sie durch das Hochland der Insel Cape Breton, die im Norden von Nova Scotia liegt und die Sie über den „Canso Causeway“ erreichen. Von der Straße aus schweift der Blick über die Wälder und hinunter zur traumhaft schönen Küstenlandschaft am Atlantik. Der Reichtum der Natur ist hier zum Greifen nah und die Eindrücke von majestätischen Adlern und gigantischen Walen, die hier in großer Zahl an den Küsten zu beobachten sind, ist mit Sicherheit eines der schönsten Erlebnisse Ihrer Reise durch Kanada.

Der Cabot Trail ist ein Rundkurs, der Sie zu den sehenswertesten Stellen des Nationalparks in Ost-Kanada führt. Auf 300 Kilometern fahren Sie durch unberührte Natur von Ingonish bis nach Cheticamp. Insgesamt gibt es im Schutzgebiete 26 Wanderwege, von denen der „Skyline Trail“ der spektakulärste ist. Dennoch ist dies eine leichte Route, die auch von ungeübten Touristen problemlos bewältigt wird. Sie führt über Bergwiesen auf ein Kliff hinauf, von dem aus Sie einen wunderschönen Blick auf den Sankt-Lorenz-Strom genießen. Überall in den kleinen Orten überwiegt der keltisch-schottische Einfluss, der sich beispielweise bei den Folk Festivals zeigt. In Glenville wird außerdem der einzige Single Malt Whiskey Nordamerikas hergestellt.

Fluss im kejimkujik nationalpark im osten kanadas

Reisen Sie ins Lichtschutzgebiet von Nova Scotia

Kejimkujik-Nationalpark: Faszination Ost-Kanada

Seit 2010 ist dieser Nationalpark als Lichtschutzgebiet „Kejimkujik Dark Sky Preserve“ ausgewiesen. Das Schutzgebiet befindet sich inmitten des zweitgrößten Biosphärenreservats in Kanada. Fast zwei Drittel des Nationalparks sind nur zu Fuß oder mit dem Kanu erreichbar. Es wurden 15 Wanderwege eingerichtet, die eine Länge von einem bis zu fünf Kilometer haben und den Reisenden somit auf relativ kurzer Strecke einen Einblick in die vielfältige Natur gewähren. Selbstverständlich gibt es auch längere Wanderwege von bis zu 63 Kilometern, die tief hinein in die Wälder führen. Besonders der Herbst ist ein beliebter Reisezeitraum, denn dann leuchten die Wälder in allen Farben des Indian Summer.

Seit 2010 gehört das Naturreservat zur „Royal Astronomical Society“ von Kanada, sodass jede Art der Lichtverschmutzung vermieden werden muss. Deshalb können Sie in diesem Schutzgebiet die ganze Pracht des Sternenhimmels bewundern. Es werden Programme angeboten, bei denen die Sternenbilder erklärt werden oder auch ein Blick in die faszinierende Welt der nachtaktiven Parkbewohner geworfen wird. Ein wunderschönes Erlebnis ist außerdem eine Kanu-Tour auf einem der Wasserwege, die vor Jahrtausenden von den „Mi’kmaq“ Indianern angelegt wurden. Entdecken Sie dabei Biber, Elche, die verschiedensten Vögel und machen Sie ein Picknick im Wald in diesen traumhaft schönen Nationalpark in Kanada.

Kluane nationalpark im kanadischen yukon

Grizzlys, Gletscher und eisige Wildnis an der Grenze zu Alaska

Kluane-Nationalpark am Yukon

Der Kluane-Nationalpark ist halb so groß wie die gesamte Schweiz und fast menschenleer. Hier fließt das mächtige „Kluane Icefield“ träge zum Pazifik. Vier Fünftel dieses Schutzgebiets sind von Eis bedeckt und aus der Landschaft ragt mächtig der höchste Berg Kanadas, der fast 6.000 Meter hohe „Mount Logan“. Wandern Sie auf einer der gut markierten Routen durch diese surreale Region oder genießen Sie die eisige Pracht aus der Vogelperspektive während eines Flugs mit dem Buschflugzeug. Abenteuerlustige Urlauber unternehmen eine Rafting-Tour auf dem „Tatshenshini-River“, dem wildesten Fluss Nordamerikas.

In den ausgedehnten Wäldern leben Wölfe und zahlreiche Grizzlybären. Karibuherden durchziehen die weiten alpinen Tundragebiete. Mit etwas Glück können Sie sogar die riesigen Weißkopfseeadler bei ihrem Flug über das Naturparadies beobachten. Bergwandern gehört zu den beliebtesten Aktivitäten in diesem kanadischen Nationalpark und es bieten sich sowohl Anfängern als auch geübten Bergsteigern perfekte Gelegenheiten, die Natur zu Fuß zu entdecken.

Die Nationalparks in Kanada sind wunderschöne Ziele und deshalb sollten Sie bei der Planung Ihrer Kanada-Reise einen Aufenthalt in einem oder mehreren Naturreservaten einplanen. Dank der Zusammenarbeit mit den Reisespezialisten in Kanada können wir Ihnen die besten Reiseangebote vermitteln, die Sie dann in Ruhe vergleichen.

Der Schnell-Fragebogen von Tourlane ermöglicht es, Ihre Präferenzen zu berücksichtigen, sodass die Reiseangebote auf Ihre Wünsche und Vorstellungen abgestimmt werden. Möchten Sie Polarlichter im Jasper-Nationalpark sehen oder im Pacific-Rim-Nationalpark Wale beobachten? Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie dieses riesige Land. Informieren Sie sich direkt online bei Tourlane über die Möglichkeiten einer individuellen Erlebnisreise durch Kanada und entdecken Sie dann die schönsten Nationalparks.

100%Kostenlos SSLIhre Daten sind sicher Verifizierte Experten