Kamele ruht in der Nähe des alten Tempels in Petra Jordanien

Entdecken Sie Jordanien

Sagenhafte Erlebnisse im Nahen Osten

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Orient-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Ihre Individualreise nach Jordanien

Das faszinierende Königreich Jordanien empfängt Sie im Nordwesten der arabischen Halbinsel und gilt als echter Geheimtipp. Das Land verfügt über eine reiche, beeindruckende Vergangenheit, die Sie bei einem Besuch von antiken Städten, den historischen Wüstenschlössern oder biblischen Orten erleben können. Die Landeshauptstadt Amman schlägt eindrucksvoll die Brücke zwischen antiken Sehenswürdigkeiten und dem modernen Jordanien der Gegenwart.

Das können Sie in Jordanien erleben

Auch die Naturkulissen Jordaniens begeistern. Ob Sie nun im Roten Meer schnorchelnd die Unterwasserwelt entdecken, sich wie schwerelos über das Tote Meer treiben lassen oder Wanderungen unternehmen, das Königreich im Nahen Osten wird Sie verzaubern. Faszinierende Wüstenlandschaften laden zu Touren mit dem Geländewagen oder zu Fuß ein. Ein besonderes Erlebnis ist außerdem eine Übernachtung bei den Beduinen, mit Blick in den beeindruckenden Nachthimmel voller funkelnder Sterne.

Sehenswürdigkeiten in Jordanien

Totes Meer

Das Tote Meer, der mit seiner Lage 400 Meter unter dem Meeresspiegel tiefste Punkt der Erde, hält ganz besondere Momente für Sie bereit. Durch den hohen Salzgehalt des Wassers können Sie sich problemlos auf die Wasseroberfläche legen und sich einfach treiben lassen. Den Blick in den Himmel gerichtet kommt ein Gefühl der Schwerelosigkeit auf. Auch ein Bad in dem nährstoffreichen Schlamm ist sehr zu empfehlen.

Petra

Die rote Felsenstadt Petra erwartet Sie mit monumentalen Grabtempeln, die direkt in den Stein gemeißelt wurden. In der Antike befand sich hier die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Sie gelangen durch eine schmale Felsspalte, Siq genannt, in diese imposante Ruinenstätte, die Reisende aus aller Welt in ihren Bann zieht. Das berühmteste Gebäude ist das sogenannte Schatzhaus des Pharao, ein Mausoleum am unteren Ausgang des Siqs.

Wadi Rum

Ein Meer aus Sand mit spektakulären Formationen aus Sandstein und Granitfelsen - willkommen im Wadi Rum. Die zum Weltnaturerbe der UNESCO zählende Wüstenlandschaft ist die Heimat von Beduinen und bietet sich perfekt für eine Übernachtung unter dem Sternenhimmel an.

Berg Nebo

Der Berg Nebo gilt sowohl im Islam als auch im Juden- und Christentum als heilig. Hier soll Moses das gelobte Land erblickt haben und nach seinem Tod auch begraben worden sein. Die beeindruckende Besucherstätte mit ihren berühmten Ausgrabungen wurde über ein Jahrzehnt lang restauriert und lädt seit 2016 in neuem Glanz zu Erkundungen ein. Vom Gipfel aus eröffnet sich ein atemberaubender Blick über das Jordantal und bei klarem Wetter sogar bis nach Jerusalem.

Madaba

Nahe des Berg Nebo befindet sich die Stadt Madaba, die vor allem für Ihre Mosaike aus byzantinischer Zeit bekannt ist. Das berühmteste befindet sich in der St. Georgskirche und stellt eine Landkarte von Palästina aus dem 6. Jahrhundert dar. In zahlreichen Mosaikwerkstätten erfahren Sie mehr über die Entstehung der Kunstwerke.

Die beste Reisezeit für Jordanien

Es erwartet Sie trockenes Mittelmeerklima in Jordanien. Die Tage sind sonnig und der Himmel häufig wolkenlos, in den Nächten kühlt es ab. Als beste Reisezeit gelten die Monate von März bis Mai sowie September bis Mitte November. Von November bis März kann es regnen bzw. in den Höhenlagen im Winter sogar schneien. Im Sommer, von Juni bis September, klettern die Temperaturen auf bis zu 45° Celsius. Wem die hohen Temperaturen nichts ausmachen, der kann auch während dieser Monate das Königreich entdecken.

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote

Maximale Kundenzufriedenheit