Reiseberatung:
Frau_blickt_auf_Angkor_Wat_in_Kambodscha

Reisen für Frauen

Bereichern Sie Ihr Leben mit einem neuen Abenteuer

Wohin soll Ihre Reise gehen?

Island


Mittlerweile zum neunten Mal infolge führt Island den Gender Gap Report an. Der Staat liegt weltweit auf Platz eins in Sachen Gleichberechtigung, nirgendwo sonst ist die Emanzipation der Frau so fortgeschritten wir hier. Island stellte auch das erste weibliche Staatsoberhaupt weltweit: Präsidentin Vigdís Finnbogadóttir. Seit 2008 gilt Island zudem als sicherstes Land der Welt.

Unsere Experten-Tipps:

Blaue Lagune

Die Blaue Lagune gehört zu den Must-sees einer Islandreise und liegt nur 45 Autominuten von Reykjavik entfernt. Bei eiskalten Temperaturen in das 40°Celsius warme, mineralhaltige Wasser einzutauchen, verspricht vor allem nach einem ereignisreichen Tag Entspannung pur - und eine heilsame Wirkung auf die Haut. Vom Geothermalbad aus haben Sie außerdem einen wunderbaren Blick auf die zerklüftete Landschaft der Umgebung.

Laugavegur

Der „Weg der heißen Quellen“ östlich von Reykjavik ist perfekt, um die Schönheit der isländischen Natur kennenzulernen. Auf einer etwa viertägigen Wandertour kommen Sie an erkalteten Lavafeldern vorbei, durchstreifen Birkenwälder, stoßen auf zerklüftete Hügel, Gletscherflüsse und surreale Aschewüsten. Ein Highlight sind die dampfenden Thermalquellen. Nehmen Sie ein Zelt mit, damit Sie im Sommer Andrang bei den Übernachtungsmöglichkeiten aus dem Weg zu gehen und maximale Freiheit zu genießen.

Neuseeland


Während in Europa erst 1906 das Frauenwahlrecht eingeführt wurde, war Neuseeland bereits 13 Jahre früher dran und somit das erste Land mit aktivem und passivem Wahlrecht für Frauen. Auch Neuseeland zählt zu den sichersten Ländern der Welt. Suchen Sie auf Ihrer Reise Anschluss, wird es Ihnen hier nicht schwerfallen, Kontakte zu knüpfen.

Unsere Experten-Tipps:

Rotorua

Rotorua befindet sich auf der Nordinsel und beheimatet zahlreiche Geysire, heiße Quellen und Schlammbecken. Die Gegend um die Stadt gehört zu einem der aktivsten geothermischen Felder der Welt. Rotorua ist umgeben von malerischen Seen, Bergen, Wäldern und anderen Naturgebieten, die Ihnen die Möglichkeit bieten, zwischen entspannenden Stunden in den heißen Quellen und einer Reihe von spannenden Outdoor-Aktivitäten zu wählen.

Bay of Islands

Die Bay of Islands umfasst eine Gruppe von 144 Inseln. Die Gegend ist mit größeren Inseln wie Urupukapuka, Waewaetorea, Moturua, Motuarohia und Paihia übersät, von denen jede von einer Reihe kleinerer Inseln umgeben ist. Menschen aus der ganzen Welt reisen hierher, um Zeit in der Natur zu verbringen. Die Bay of Islands sind bekannt dafür, Wassersportlern und Meeresliebhabern optimale Voraussetzungen zu bieten.

Costa Rica


Costa Rica gilt, laut Happy Planet Index, als das glücklichstes Land der Welt und als sicherstes im südamerikanisch-karibischen Raum. Wussten Sie auch, dass die Ticas, wie sich die Frauen in Costa Rica selbst nennen, ihr Leben lang den gleichen Nachnamen behalten, ungeachtet dessen, ob sie heiraten oder nicht?

Unsere Experten-Tipps:

Osa Halbinsel

Die Osa Halbinsel ist ein echter Geheimtipp für Entdeckerinnen, Abenteurerinnen und Naturliebhaberinnen. Viele Lodges sind nur per Boot erreichbar, dafür finden Sie unberührte Strandbuchten, Mangrovenwälder und größtenteils noch unerforschte Ökosysteme vor. Hier befindet sich auch der Corcovado Nationalpark, der drei Prozent der weltweiten Biodiversität beherbergt. Die Halbinsel ist zudem ein idealer Ausgangsort, um bei Tauchgängen und Schnorchelausflügen die bunte Unterwasserwelt zu erkunden.

Boca Tapada

Mit Boca Tapada haben sich eiin noch verborgenes Naturjuwel an der Grenze zu Nicaragua vor sich. Hier hat man einen ähnlich wilden Regenwald wie in Tortuguero, jedoch werden Sie weniger Menschen begegnen, so dass das Naturerlebnis und Dschungelgefühl noch größer ist. Die Ursprünglichkeit wird Sie in ihren Bann ziehen.

Nationalpark Vulkan Tenorio

Hier befindet sich der türkisblaue Wasserfall des Rio Celeste, welcher abgeschieden im dichten Regenwald liegt. Während einer traumhaften Wanderung ind er Gruppe können Sie den Blick zwischen Orchideen, Helikonien und wilden Avocadobäumen streifen lassen. Dazwischen entdecken Sie sicher ein paar Otter und Tapire. Lassen Sie es sich auch nicht entgehen in den natürlichen, heißen Quellen baden zu gehen.

Mauritius


Zahlreiche Gesetzesänderungen haben Mauritius zu einem aufstrebenden Land auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung gemacht. Mittlerweile gilt es als sicherstes Land in der Subsahara-Region.

Unsere Experten-Tipps:

Le Morne Brabant

Der Berg Le Morne Brabant mutet mit seinen 556 Metern Höhe fast wie ein Leuchtturm an und belohnt Wanderer mit einem weitläufigen Blick auf den Strand von Le Morne und den Unterwasser-Wasserfall. Seit 2008 gehört der Berg zum UNESCO Welterbe.

Black River Gorges Nationalpark

Der größte der drei Nationalparks in Mauritius besticht durch eine Vielzahl von endemischen Pflanzen und Tieren. Auch Outdoorsport-Fans kommen hier auf ihre Kosten, denn der Nationalpark ist zugleich das größte Wandergebiet. Auf der Tour zum Plaine Champagne Wasserfall beobachten Sie Schmetterlinge, Makaken und den Mauritius-Turmfalken, die artenreiche Fauna wird sie in Erstaunen versetzen.

Flic en Flac

Der breite, kilometerlange Strand von Flic en Flac gehört zu den schönsten der Insel und mündet zudem in eine paradiesische Lagune. An den Wochenenden werden Sie hier auch viele Einheimische antreffen und so können Sie mit etwas Glück einer spontanen Séga-Tanzaufführung zuschauen oder beim Beachvolleyball auf Gleichgesinnte treffen.

Kambodscha


In Kambodscha ist der Frauentag, genau wie in Berlin, gesetzlicher Feiertag. Auch in den Anrainerstaaten Laos und Vietnam ist der 8. März per Gesetz als Feiertag im Kalender eingetragen.

Banteay Chhmar

Obwohl die Tempelanlage zu den größten des Landes gehört, ist sie weniger bekannt. Aufgrund ihrer etwas abgeschiedeneren Lage haben Sie die 800 Jahre alte Stätte bei einem Besuch fast für sich allein. Ein halbtägiger Ausflug von Sisophon aus lohnt sich allemal, um sich die einzigartigen Reliefs umrankt von dichten Pflanzen anzusehen.

Kampong Cham

Kampong Cham, am Mekong gelegen, ist die drittgrößte Stadt Kambodschas und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Neben vielen beeindruckenden Tempeln wie der Wat Nokor Bachey mit seinen atemberaubenden Wandmalereien erwartet Sie hier auch die berühmte Bambusbrücke von Kampong Cham. Diese wird traditionell jedes Jahr errichtet, um den Zugang zur Insel Koh Pen zu ermöglichen.

Schnell & einfache Reiseplanung

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote