Farbige_Berge_der_Serrania_de_Hornocal_Gebirgskette_in_Argentinien

Highlights Argentinien und Patagonien

Erleben Sie die Highlights von Argentinien und Patagonien auf einer individuellen Rundreise.
Südamerika Reiseexperte
Südamerika Reiseexperte

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Südamerika-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Auf einen Blick

  • Empfohlene Reisedauer: ab 21 Tage
  • Preis: ab 3.345 € p.P. (ohne Flüge)
  • Beste Reisezeit: Oktober - Mitte Dezember, April - Mitte Juni
  • Flugdauer bis Buenos Aires: ca. 14 Stunden

Argentinien bietet ein Maximum an Vielfalt in Natur, Abenteuer und Kultur. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, an denen man Gletscher, Wüsten, Berge, Dschungel, die Meeresküste und Vulkane in einem Land finden kann. Genauso vielfältig wie das Land sind die Aktivitäten – ob Wandern, Tauchen, Windsurfen, Paragleiten, Skifahren, Rafting – in Argentinien brauchen Sie auf nichts verzichten.

  1. Buenos Aires
  2. Ushuaia
  3. El Calafate
  4. San Carlos de Bariloche
  5. Salta
  6. Purmamarca
  7. Salta
  8. Calchaquí Valley
  9. Cafayate
  10. Salta
  11. Puerto Iguazu
  12. Buenos Aires
Highlights Argentinien und Patagonien

ab 3.345 € p.P.

Reise erstellen

Reiseroute

Diese Highlights können Sie erleben

Ziel 1: Buenos Aires

Eines ist sicher: Buenos Aires ist keine Stadt wie jede andere. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie persönlich abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Sie wohnen im historischen Stadtviertel San Telmo. Klassizistische und neobarocke Bauten sowie lebendige Einkaufsstraßen und Cafés machen deutlich, dass Sie sich im „Paris von Südamerika“ befinden. Buenos Aires ist das kulturelle und administrative Zentrum von Argentinien – und die Hauptstadt des Tangos.
Lassen Sie die Metropole am Rio de la Plata auf sich wirken. Lernen Sie Buenos Aires auf einem Spaziergang durch das italienische Hafenviertel Bocas kennen. Ihr deutschsprachiger Guide führt Sie zu den schönsten Orten. Der Tag klingt bei einer Tangoshow aus.

Ziel 2: Ushuaia

Willkommen am „Ende der Welt“: Von Buenos Aires aus fliegen Sie nach Ushuaia, die Hauptstadt von Feuerland. Sie ist das Tor zur Antarktis und markiert den südlichsten Zipfel von Argentinien. Der kleine Ort präsentiert sich skandinavisch und bietet alle modernen Annehmlichkeiten – von Einkaufsstraßen bis Restaurants. Vom Hafen aus genießen Sie den Blick über den Beagle-Kanal und die schneebedeckten Berge von Feuerland. Mit Ihrem Guide können Sie einen Ganztagesausflug in den Nationalpark Tierra del Fuego unternehmen – erst zu Fuß, später mit dem Kanu. Auch eine Bootstour zur Pinguininsel Martillo können Sie optional unternehmen.

Argentinien Ushuaia mit Bergen

Ziel 3: El Calafate

Ziehen Sie sich warm an! Nach Feuerland warten nun die riesigen Gletscher des Nationalparks Los Glaciares auf Sie. Es geht nach El Calafate, eine Kleinstadt, die sich seit den 1980er Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel für Reisende entwickelt. El Calafate ist Ausgangsort für Bergbesteigungen, für Minitrekking-Ausflüge sowie für Bootstouren auf dem kristallklaren Lago Argentino. Ungewöhnlich ist, dass die Gletscher des Nationalparks noch heute wachsen – trotz des Klimawandels. Unternehmen Sie unbedingt eine Tour zum Gletscher Perito Moreno. Er ist der größte in den südlichen Anden und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Von balkonartigen Aussichtspunkten können Sie beobachten, wie der Gletscher in den smaragdgrünen Lago Argentino kalbt – ein fesselndes Naturschauspiel.

Ziel 4: San Carlos de Bariloche

Genuss und Alpenidylle erwarten Sie in San Carlos de Bariloche: Die Stadt, die kurz nur „Bariloche“ genannt wird, liegt in einer märchenhaften Anden-Landschaft. Schneebedeckte Bergkuppen, tiefe Nadelwälder und türkisblaue Seen machen klar, dass Sie sich im Herzen der „argentinischen Schweiz befinden“. Bariloche ist ein quirliges Städtchen, das mit einem bunten Nachtleben, verträumten Cafés und einem großen Angebot für Outdoor-Aktivitäten lockt.
Ob eine Bootstour auf dem Lago Nahuel Huapi oder eine Wanderung durch den valdivianischen Regenwald – Bariloche hält Sie auf Trab. Für den genussvollen Teil des Aufenthalts ist ein ausführliches Craft-Beer-Tasting zuständig.

Ziel 5: Salta

Nach viel Abenteuer in Patagonien und in den Anden holt Sie die Stadt Salta im Nordwesten Argentinien in die urbane Welt zurück. Salta ist eine wahre Schönheit, die Sie mit neoklassizistischem Kolonialstil und vielen Kulturangeboten in den Bann zieht. Sie liegt idyllisch im Lerma-Tal und wird von einer schroffen Bergkette eingerahmt. Der Beiname „La Linda“ (die Schöne) wird augenblicklich deutlich. Sind Sie Kunstliebhaber und lieben alte Kulturen? Machen Sie sich auf zum Museo de Arte Contemporáneo de Salta, oder zum Museo de Arqueología de Alta Montaña, das sich mit den Inkas beschäftigt.

Ziel 6: Purmamarca

Nein, Sie träumen nicht: Die schimmernden Farben der „Cerro de los Siete Colores“ Bergkette ist Wirklichkeit und macht das Dorf Purmamarca weltberühmt. Geologische Prozesse verliehen den Bergen über Jahrmillionen eine einzigartige Farbgebung. Purmamarca ist ein hübsches, entspanntes Dorf, das ganzjährig mit dem renommierten Handwerksmarkt „Feria Artesanal“ Kunstliebhaber und Souvenir-Sammler aus der ganzen Welt anzieht. Mit Ihrem Guide fahren Sie von Salta durch die Salinas Grande in der Provinz Jujuy, ein Hochtal, das Sie vorbei an lieblichen Hügellandschaften und Feldern führt. Ziel: Purmamarca.

Ziel 7: Salta

Ehe Sie den nächsten Tag in Salta ausklingen lassen, steht ein Tagestrip durch die Quebrada de Humahuaca auf dem Programm. Sie besichtigen das bunt geschmückte Bergdorf Tilcara und lernen Wissenswertes über die Festung Pucará de Tilcara. Sie kommen in Humahuaca an, das mit seinem kolonialen Zentrum zu einem langen Spaziergang einlädt. Eine Fahrt durch die Quebrada und zum Bergdorf Tilcara bietet jede Menge erstklassige Aussichtspunkte, um das gesamte Tal des Rio Grande zu überblicken. Die beste Gelegenheit für unvergessliche Panoramafotos.

Argentinien Los Cardondes Kakteen

Ziel 8: Calchaquí Valley

Man möchte meinen, ein ganzer Farbkasten sei im Calchaquí Valley ausgelaufen. Das langgestreckte Tal ist ein Zusammenschluss aus mehreren Ebenen, die sich wie eine Perlenkette aneinander reihen. So wechseln sich mondähnliche Landschaften mit den bizarren Sandsteinformationen der Quebrada de las Flechas ab. Es übernimmt die „Muschelschlucht“ mit farbenfrohen Gesteinen, grünen Oasen und malerischen Blumenwiesen – mehrere Fotostopps sind Pflicht! Genießen Sie vor allem den Blick über den Nationalpark Los Cardones: Hier erleben Sie den größten zusammenhängenden Kakteenwald in ganz Argentinien.

Ziel 9: Cafayate

Auf der Ruta 40 durchfahren Sie das Calchaquí Valley und erreichen schließlich die Stadt Cafayate. Schon viele Kilometer zuvor kündigt sich das Mekka für argentinischen Weißwein mit seinen lieblichen und sanften Weinbergen an. Sie werden sich wohlfühlen: Das Klima ist ideal – angenehm warm und mit geringer Luftfeuchtigkeit. Cafayate strahlt einen ruhigen und besonnen Charakter aus. Die Genussregion wird Sie mit feinen Restaurants belohnen.
Nach einem entspannten Spaziergang durch die lebendige Innenstadt können Sie in einem lokalen Restaurant preisgekrönte Torrontes-Weißweine verkosten.

Argentinien Cafayate Weinberge

Ziel 10: Salta

Der „wilde Westen von Argentinien“ verabschiedet sich von Ihnen mit einer Reise durch die Quebrada de las Conchas. An Ihnen ziehen nochmals die rauen Bergketten mit ihren intensiven Rottönen vorbei. Viele Fotostopps werden eingelegt, damit Sie die einmalige Stimmung dieser wunderschönen Region einfangen können. Ihr Ziel heißt zum letzten Mal Salta, ehe Sie den Nordwesten hinter sich lassen. Nutzen Sie den freien Abend, um Saltas Nachleben und angesagten Bars einen Besuch abzustatten.

Ziel 11: Puerto Iguazu

Hätten Sie es gewusst? Die Iguazú-Wasserfälle sind die größten Wasserfälle der Welt. Diese können Sie hautnah bei Puerto Iguazu erleben. Das gesamte Gebiet umfasst bis zu 270 Wasserfälle, die sich aus 40 bis 90 Metern in die Tiefe stürzen. Sie fliegen bis in den äußersten Nordosten von Argentinien, zum Länderdreieck mit Paraguay und Brasilien. Ein monumentales Naturerlebnis wartet auf Sie! Den perfekten Sonnenuntergang erleben Sie auf einem Spaziergang zur Hito Tres Fronteras, ein Aussichtspunkt, von dem Sie bis Paraguay und Brasilien blicken können. Das Highlight ist eine Erkundungstour über Wanderstege durch den argentinischen Regenwald, die Sie bis zu den Absturzkanten der Iguazu-Wasserfälle bringen.

Argentinien Iguazu Wasserfälle

Ziel 12: Buenos Aires

Zum Abschluss Ihrer Highlight-Reise durch Argentinien unternehmen Sie einen Ausflug zu den Iguazu-Wasserfällen auf der brasilianischen Seite. Den Tag lassen Sie nach Ihrem Flug in Buenos Aires ausklingen: Eine gute Gelegenheit, um bei Wein, Steak und Empanada im Hafen Puerto Madero Ihre aufregende Reise Revue passieren zu lassen.
Das Hafenviertel Boca gilt als Wiege des Tangos: Suchen Sie eine Tango-Bar auf und tanzen Sie durch die laue Nacht von Buenos Aires.

Argentiniens Infrastruktur und die Transportmittel Ihrer Reise

Argentinien ist ein riesiges Land. In der Nord-Süd-Ausdehnung misst es weit über 3.600 Kilometer. Reisen Sie also am besten mit Inlandsflügen und Nachtbussen. Ein Mietwagen ist nur in den seltensten Fällen eine gute Wahl. Gerade auch deshalb, da die Straßen in entlegenen Regionen häufig Mängel im Asphalt aufweisen.

Auf Ihrer Highlight-Reise sind Sie überwiegend mit dem Flugzeug oder einem komfortablen Reisebus unterwegs. Die argentinischen Busse sind durchgehend klimatisiert und besitzen sogenannte „Cama“-Sitze, die Sie um 180 Grad klappen können. Auf Nachtfahrten stehen Ihnen Decken, Kissen und morgens ein kleines Frühstück zur Auswahl.

Das Reisen auf argentinischen Straßen ist auf den von uns angebotenen Strecken überwiegend angenehm. In ländlicheren Bergregionen können immer wieder kleinere Straßenschäden auftauchen. Sie sind aber die Ausnahme.

Große Distanzen wie zum Beispiel Buenos Aires – Feuerland oder Ushuaia – El Calafate überbrücken Sie mit Inlandsflügen. Preislich unterscheiden Sie sich kaum von Nachtbussen, sind wesentlich schneller und noch komfortabler. In jedem Fall werden Sie von Ihrem persönlichen Fahrer am Flughafen abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Genauso, wenn Sie wieder zum Flughafen reisen.