Blick_entlang_einer_Straße_auf_den_Mount_Fitz_Roy_in_Patagonien_Argentinien

Wanderurlaub Patagonien

Entdecken Sie auf einer Trekkingreise die Berglandschaften von Patagonien.
Südamerika Reiseexperte
Südamerika Reiseexperte

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Südamerika-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Auf einen Blick

  • Empfohlene Reisedauer: ab 21 Tage
  • Preis: ab 3.725 € p.P. (ohne Flüge)
  • Beste Reisezeit: Oktober - März
  • Flugdauer bis Buenos Aires: ca. 14 Stunden

Reiseroute

Diese Highlights können Sie erleben

Argentinien Buenos Aires La Boca Häuserfassaden

Ziel 1: Buenos Aires

Sie beginnen Ihre Rundreise durch Argentinien in der Metropole Buenos Aires. Ein Drittel von Argentiniens Bevölkerung lebt in dieser riesigen Stadt. Die Hauptstadt Argentiniens, die lange Zeit als das Paris Südamerikas galt, hat eine eigene reiche Geschichte. Von bekannten Sehenswürdigkeiten bis hin zu weniger bekannten Geheimtipps gibt es in dieser Metropole, die wie ihre Bewohner niemals schläft, unzählige Dinge zu entdecken. La Boca, die Heimat der beliebten lokalen Fußballmannschaft Boca Juniors und zudem ein Viertel voller Leben und Farbe - vor allem auf seiner berühmtesten Straße: El Caminito. Werfen Sie einen Blick in die unzähligen Läden, welche die typischen blau-gelbe Boca Juniors und himmelblau-weiße argentinische Trikots verkaufen. Bewundern Sie die erleuchteten Häuser in der Nähe der Hauptstraßen.

Ziel 2: Puerto Madryn

Puerto Madryn ist ein Paradies für Naturliebhaber und liegt in der Bucht Golfo Nuevo an der Atlantikküste Argentiniens. Die Bucht wirkt wie ein natürlich entstandenes Amphitheater und ist umgeben von einer bizarren, wüstenhaften Hügellandschaft. Wer gerne badet oder taucht, freut sich über das tiefblaue Wasser an den Sandstränden und am windigen Strand La Mimosa können Sie mit Wakeboards über das Wasser gleiten. Besuchen Sie die Halbinsel Valdés im Nordosten der Stadt, denn dieses Ausflugsziel ist nicht nur für Tierliebhaber ein besonderes Erlebnis. Hier können Sie Pinguine, Seelöwen und Seeelefanten beobachten. In der Bucht schauen je nach Jahreszeit auch verschiedene Walarten vorbei. Dazu gehören der räuberische Orca und der bis zu zwölf Meter lange Südkaper. Auch Delfine sind hier zu Hause.

Ziel 3: Ushuaia

Ushuaia liegt auf einem Berghang am Beaglekanal. Die argentinische Hauptstadt des Feuerlands an der Südspitze Südamerikas wird auch das „Ende der Welt“ genannt. In und um Ushuaia finden Sie spektakuläre Landschaften mit tollen Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Am südlichsten Skigebiet der Welt können Sie die Pisten herunterfahren und dabei gleichzeitig aufs Meer schauen. Die Architektur der modernen Stadt Ushuaia orientiert sich am skandinavischen Stil. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Region im Museo del Fin del Mundo. Hier wird die Besiedlungsgeschichte des Feuerlands und dessen Tier- und Pflanzenwelt ausgestellt. Um Ushuaia gibt es viele Wanderwege. Der beliebteste Weg führt zum schneebedeckten Glaciar Martial, von dem aus Sie die Stadt überblicken können. Beim Leuchtturm am Ende der Welt können Sie eine Vielzahl an Kormoranen beobachten.

Südamerika Ushuaia mit Gebirge

Ziel 4: El Chalten

Dieses farbenfrohe Bergdorf El Chalten liegt unmittelbar an der Grenze zwischen Argentinien und Chile mit direktem Blick auf den beeindruckenden nördlichen Sektor des Parque Nacional Los Glaciares. Jeden Sommer erkunden Tausende Trekker die beliebten Trails, die hier beginnen. Seit der Gründung im Jahr 1985 ist El Chaltén bis heute eine Grenzstadt. Das Bergdorf ist ein unkonventioneller Ort, der sich trotz Weiterentwicklung seinen Hippie-Spirit bewahrt. Neben dem Nationalpark ist auch ein Ausflug zum 40 Kilometer entfernten Lago del Desierto empfehlenswert. Zu den beliebtesten Aktivität in der Gegend gehört jedoch das Trekking und Wandern im Nationalpark Los Glaciares. Es gibt feste Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Das südpatagonischen Eisfeld ist das Größte außerhalb Grönlands und den Polen. Zu den schönsten Trekking-Routen gehören Mirador de Los Cóndores und Laguna de los Tres.

Ziel 5: El Calafate

El Calafate liegt in den Südanden Argentiniens und wurde nach der Beere, die einer Legende nach die Rückkehr nach Patagonien garantiert, nachdem man sie verzehrt hat, benannt. Der Ort bietet eine unvergessliche Naturschönheiten, denn hier finden Sie die letzten Gletscher außerhalb der Arktis und Antarktis, die trotz des Klimawandels weiterhin wachsen. Zu den Hauptattraktion gehört zweifellos der Glaciar Perito Moreno. Bergsteiger können eine Minitrekkingtour über die Gletscher buchen oder eine Bootstour unternehmen. Neben dem Nationalpark gibt es auch in El Calafate und dessen näherer Umgebung einiges zu entdecken. So bieten viele der Farmen um die Stadt Programme für Reisende an. Dazu gehören Ausritte auf dem Pferd oder besondere kulinarische Angebote.

Ziel 6: Torres del Paine National Park

Der Torres del Paine Nationalpark gehört zu den beliebtesten Nationalparks und zählt zu den schönsten Parks in ganz Südamerika. Er bietet Ihnen spektakuläre Naturerlebnisse durch seine surreale Landschaft aus Gletscher und Bergen direkt am südpatagonischen Eisfeld. Am besten lässt sich der Park auf einer der Mehrtages-Trekkingtour erkunden. Die meisten Touristen wandern den W-Trek. Dieser heißt so, weil die Route auf der Landkarte ein W darstellt. Generell ist die Torres del Paine Standardroute mittelschwer, für die Passüberquerung ist jedoch Kondition und danach auch Schwindelfreiheit von Vorteil. Die Standardroute wird von der Mehrheit der Wanderer in Angriff genommen und ist eine Rundweg der einmal um das Gelände führt. Die ersten Tage sind hierbei entspannt und ermöglichen es, sich für die kommenden Anstiege warm zu machen.

Argentinien Perito Moreno-Gletscher mit Boot

Ziel 7: El Calafate

Noch bis 1980 war El Calafate mit seiner einmaligen Lage am Lago Argentino relativ klein. Nachdem der Nationalpark jedoch zum Weltnaturerbe ernannt wurde, wuchs die Stadt. Wer sich für die Gletscher interessiert, sollte auch das Gletschermuseum am Westausgang von El Calafate besuchen. Die bekanntesten Gletscher im Los Glaciares Nationalpark sind der namensgebende Perito Moreno Gletscher und der riesige Upsala-Gletscher. Für einen Kurzausflug lohnt sich das Naturreservat Laguna Nimez, das Sie bequem zu Fuß erreichen. Hier leben zahlreiche Vogelarten. Etwas entfernter liegt der Nationalpark Los Glaciares, doch der Trip lohnt sich, denn hier sehen Sie Gletscher und Eisberge. Genießen Sie die Schönheit des Magellanischen Walds mit vielen Flechten und Moosen und seiner magellanschen Tundra.

Ziel 8: San Carlos de Bariloche

An der Küste des Lago Nahuel Huapi, mitten im gleichnamigen Nationalpark liegt San Carlos de Bariloche. Der Ort verzaubert durch einer der schönsten Landschaften, die Sie sich vorstellen können. San Carlos de Bariloche ist das ganze Jahr über einen Besuch wert und bietet eine Fülle von Sommer- und Winteraktivitäten. Zudem wird hier Argentiniens beste Schokolade produziert. Die idyllische grüne Umgebung lädt zu Outdoor-Aktivitäten ein. Im Winter können Sie sowohl Skifahren als auch wandern. Der Ort selbst bietet Ihnen zahlreiche schöne Restaurants und Cafés zum Verweilen an. Nachtschwärmer kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn nach Sonnenuntergang gibt es viele tolle Bars und Diskotheken, in denen Sie gemeinsam mit den Einheimische die Nacht zum Tag machen können.

Ziel 9: Buenos Aires

Um Buenos Aires ist die Stadt des Tangos, des Fußballs und der besten Steaks der Welt. Umgeben ist die Hauptstadt einerseits von Wasser aus dem Rio de la Plata, einer Flussmündung des Rio Parana und des Rio Uruguay, die vor der argentinischen Küste in den Südatlantik münden. Landeinwärts schließen sich die Pampas an, die fruchtbaren Grassteppen Argentiniens. Wenn Sie in Argentinien sind, probieren Sie einen Tangotanzkurs aus oder sehen Sie zumindest den Profis beim Tanzen zu. Die Tango-Show in der Bar Sur in San Telmo ist zweifelsohne ein touristische Attraktion und bietet erstklassige Tanzveranstaltungen. Die Bar ist ein kleiner und trotz aller Beliebtheit ein gemütlicher Veranstaltungsort, der das gesamte Erlebnis authentisch und intim erscheinen lässt.

Patagoniens Infrastruktur und die Transportmittel Ihrer Reise

Meist werden Sie sich zwischen Ihren Zielorten mit Inlandsflügen bewegen. Die chilenische Fluggesellschaft Lan Airlines (jetzt LATAM Airlines) und die staatliche argentinische Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas bieten gemeinsam ein umfangreiches Streckennetz an. Auf einzelnen Strecken bietet sich aber auch eine Fahrt mit dem Bus an. Auf einer Busfahrt sehen Sie etwas von der Landschaft und lernen auf authentische Weise Land und Leute kennen.