Herrliche Aussicht auf den Berg Chimborazo in Chimborazo Provinz, Ecuador.

Mietwagenrundreise durch Ecuador: Vom Amazonas an die Küste

Quito - Cotopaxi Nationalpark - Riobamba - Cuenca - Guayaquil

  • ab 14 Tage

  • Selbstfahrer

  • Dezember - Mai

  • ca. 16 Stunden

Ecuador Reisen

Reiseführer

Inspiration

Orte

Ecuador Reisen

Reiseführer

Inspiration

Orte

  1. Reiseziele
  2. Südamerika
  3. Ecuador
  4. Mietwagenrundreise durch Ecuador: Vom Amazonas an die Küste

Was erwartet Sie auf dieser Mietwagenrundreise?

Auf zu einer Mietwagenrundreise - Ecuador wartet darauf, von Ihnen erkundet zu werden: Beginnen Sie in den historischen Gassen Quitos, bevor Sie die Höhen des Cotopaxi Nationalparks erklimmen. Lassen Sie sich in den heißen Quellen in Papallactas verwöhnen, bevor Sie in die Landschaften der Napo-Provinz eintauchen und abenteuerliche Aktivitäten in Baños erleben. Kultureller Reichtum wartet in Cuenca und Guayaquil auf Sie – jede Station liefert eine neue, spannende Episode auf dieser Reise durch Ecuador.

Reiseverlauf im Überblick:

  • Tag 1: Quito

  • Tag 2-4: Cotopaxi Nationalpark

  • Tag 5: Papallacta

  • Tag 6-7: Napo Province

  • Tag 8-9: Baños

  • Tag 10-11: Riobamba

  • Tag 12-13: Cuenca

  • Tag 14: Guayaquil

  •  Weniger
Blick von oben in die Altstadt von Quito an einem sonnigen Tag.

1. Quito (Tag 1)

Ihre Mietwagenrundreise beginnt wahrscheinlich in Quito, dem kulturellen Herzen von Ecuador. In dieser Stadt wird Geschichte an jeder Ecke lebendig: Die Altstadt wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe gekürt und beeindruckt mit ästhetischer Kolonialarchitektur. Zahlreiche Restaurants laden zum Entdecken der schmackhaften ecuadorianischen Küche ein und Kunstliebhaber können in den lebhaften Straßen von La Ronda das traditionelle Handwerk kennenlernen. Quitos Umgebung mit seinen außergewöhnlichen Landschaften entdecken Sie am besten einer Seilbahnfahrt zum Gipfel des Pichincha-Vulkans. Und in Mitad del Mundo, auf der Äquatorlinie, können Sie buchstäblich auf beiden Hemisphären gleichzeitig stehen.

Vulkan Cotopaxi und die wilde Pferde

2. Cotopaxi Nationalpark (Tag 2-4)

Nächster Halt: Cotopaxi Nationalpark. Einer der aktivsten Vulkane weltweit dominiert hier das Landschaftsbild und offenbart ein vielfältiges Ökosystem – der mächtige Cotopaxi wacht über weite Graslandschaften, verborgene Täler und zahlreiche Bäume und Flüsse, darunter der bedeutende Rio Napo. Dieses Naturschutzgebiet bietet einer großem Zahl an seltenen Andenbewohnern wie Brockenhirschen, Brillenbären und Kondoren einen Lebensraum. Erkunden Sie diese Umgebung auf Wanderwegen, die vom einfachen Spaziergang um den Limpiopungo-Bergsee bis hin zu anspruchsvollen Aufstiegen auf die schneebedeckten Höhen reichen. Adrenalinjunkies kommen bei Mountainbike-Touren entlang des Vulkanhangs auf ihre Kosten, während die Inka-Ruinen von Pucara El Salitre einen interessanten Blick in die Vergangenheit gewähren.

Papallacta in Ecuador

3. Papallacta (Tag 5)

Setzen Sie Ihre Reise in Richtung Papallacta fort – ein idyllischer Rückzugsort in den andinen Höhenlagen. Die Anfahrt durch verschlungene Landschaften ist bereits ein unvergessliches Erlebnis, denn dieser Ort liegt zwar in Äquatornähe, aber auf über 3.300 Metern Höhe und bietet so eine einzigartige Mischung aus alpinem Klima und tropischer Flora. Entspannung pur in dieser spektakulären Landschaft bieten wohltuende Thermalquellen, für die Papallacta berühmt ist. In kunstvoll gestalteten Becken präsentieren sich die heilenden Gewässer und laden zum Verweilen und Regenerieren ein. Bei Temperaturen, die selten die 10-Grad-Marke überschreiten, intensiviert sich das wärmende Erlebnis der Quellen.

Totenkopfäffchen auf der Ast im Amazonas-Regenwald, Ecuador.

4. Napo Province (Tag 6-7)

Während Ihres Aufenthalts in der Napo-Provinz öffnet sich Ihnen das Tor zum Amazonas und zu einem der letzten ursprünglichen Orte der Erde. Hier wird Ihnen die Lebensweise der indigenen Gemeinschaften nähergebracht , indem Sie hautnah deren Traditionen kennenlernen. Wanderwege durch dichte Regenwälder werden Sie staunen lassen, genauso wie die natürliche Schönheit und die Tierwelt des Yasuní-Nationalparks – ein UNESCO-Biosphärenreservat. Für Abenteuerlustige lohnt sich der herausfordernde Aufstieg auf den Sumaco-Vulkan, wenn Sie es jedoch etwas ruhiger mögen, machen Sie lieber eine Bootstour auf dem Napo-Fluss und besuchen den Puyo-Wasserfall, der besonders sehenswert ist.

Banos de Agua Santa mit Wasserfall in Ecuador

5. Baños (Tag 8-9)

Zeit für die Fahrt nach Baños: Umgeben von imposanten Vulkanen liegt diese Stadt in einem Talkessel und bietet ein stets angenehmes Klima von 25 Grad – perfekte Bedingungen für Outdoor-Liebhaber. Neben schwefelhaltigen Thermalquellen lädt hier vor allem die umliegende Wildnis zu aufregenden Expeditionen ein. Einen Adrenalinkick bieten Mountainbiken, Rafting, Bungee-Jumping, Bergsteigen oder Paragliding – selbst die Wanderwege bieten in unmittelbarer Vulkannähe einmalige Eindrücke. Überqueren Sie historsiche Treppen und schwankende Hängebrücken, um Wasserfälle und Schluchten innerhalb üppiger Vegetation zu entdecken. Diese atemberaubenden Landschaften lassen sich am besten von der legendären Schaukel des Baumhauses Casa del Arbol aus bewundern.

Vikunja in den Anden von Ecuador

6. Riobamba (Tag 10-11)

Nächster Halt: Riobamba. Eingebettet in die majestätische Andenlandschaft auf etwa 2750 Metern Höhe, ist diese Stadt ein Mekka für Bergsteiger und der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungen des Chimborazo, dem höchsten Berg Südamerikas. Der angrenzende Sangay-Nationalpark ist UNESCO-Weltkulturerbe und offenbart aufgrund seiner extremen Höhenunterschiede eine Vielfalt an Ökosystemen, von Gletschern bis zu tropischen Regenwäldern . Über 400 Vogelarten und exotische Tiere wie Pumas und Andenschakale leben hier. In Riobamba selbst können Sie lokale Märkte entdecken, die architektonische Schönheit der Kathedrale Santa Barbara bewundern und eine unvergessliche Nostalgie-Bahnfahrt zur "Teufelsnase" erleben.

 Panoramablick auf die Kirche San Sebastian in Cuenca, Ecuador.

7. Cuenca (Tag 12-13)

Zeit für die Fahrt in den Süden: Freuen Sie sich auf Cuenca, eine Stadt, die umgeben vom Cajas-Gebirge durch ein ganzjährig angenehmes Klima und duftende Blumen besticht. Als UNESCO-Weltkulturerbe bietet die Altstadt von Cuenca über 100 Jahre Geschichte, die im Stadtbild mit der Moderne verschmelzen: Historische Bauwerke wie die neue Kathedrale und die restaurierte Kathedrale El Sagrario stehen zwischen modernen Gebäuden, während Einheimische ihre Wäsche traditionell im Fluss waschen und Tiere entlang des Flussufers weiden. Ortsansässige Kunsthandwerker in Cuenca fertigen die weltweit bekannten Panamahüte – ein echtes ecuadorianisches Meisterstück.

Guayaquil Seminario Park in Ecuador, Suedamerika

8. Guayaquil (Tag 14)

Setzen Sie Ihre Mietwagenrundreise nach Guayaquil fort – der größten Stadt Ecuadors an der Pazifikbucht. Aufgrund eines im Stadtgebiet liegenden Meeresarms gedeiht hier eine spezielle Flora und Fauna. Entlang des Rio Guayas erstreckt sich die Malecón-Promenade, gesäumt von Attraktionen wie dem historischen Uhrenturm. Im Kulturpark locken ein Kunsthandwerksmuseum und ein Freizeitbad, während der historische Park in die koloniale Geschichte entführt. Für einen erhabenen Stadtausblick erklimmen Sie den Hügel Santa Ana und tauchen in das Szeneviertel ein. Ein weiteres Highlight ist der Leguanpark, wo die großen Echsen sich sogar streicheln lassen.

Kunden über Tourlane

TrustScore 4,6/5  |  2.720 Bewertungen

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationalitäten

  • über 10.000 Individualreisen maßgeschneidert

Individualisieren Sie Ihre Reise

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

  1. Bootsanlegestelle in Puerto Ayora, Santa Cruz Island, Galapagos, Ecuador.

    ab

    2.441 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  2. Blick auf zwei Strände auf der Insel Bartolome auf den Galapagos-Inseln in Ecuador

    ab

    3.878 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  3. Vulkan Cotopaxi in Ecuador

    ab

    2.813 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  4. Luftaufnahme des Amazonas-Flusses in Ecuador.

    ab

    1.912 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  5. Straße und Berge, Ecuador

    ab

    3.700 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  6. Eine Familie am Fuße des Vulkans Cotopaxi in Ecuador.

    ab

    2.251 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  7. Obst auf einem Straßenmarkt in Ecuador

    ab

    2.925 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  8. Wasserfall im Dschungel von Ecuador

    ab

    1.785 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  9. Blick auf den Strand Cerro Brujo, San Cristobal Island, Galapagos, Ecuador

    ab

    3.615 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  10. Andenhochland mit einem Lama, Andenhochland mit einem Lama, Ecuador.
.

    ab

    3.620 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  11. Der vulkanische See von Quilotoa in Ecuador

    ab

    2.305 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  12. Luftaufnahme des Los Frailes Beach im Machalilla-Nationalpark bei Puerto Lopez, Ecuador.

    ab

    601 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  13. 
Galapagos-Seelöwen am Strand der Insel Espanola mit Leuchtturm und Kreuzfahrtschiff, Galapagos, Ecuador.





Galapagos-Seelöwen am Strand der Insel Espanola mit Leuchtturm und Kreuzfahrtschiff, Galapagos, Ecuador.

    ab

    1.873 €

     

    exkl. Flug (p.P.)