Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Wohin reisen mit Corona-Impfung? Urlaubsplanung 2021 mit Tourlane

Reisen mit Corona-Impfung: So gelingt der Urlaub in 2021

Wohin kann ich reisen wenn ich geimpft bin? Auf diese 5 Dinge kommt es jetzt bei der Urlaubsplanung an!

Zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2021

Immer mehr Länder öffnen sich für den Tourismus, national und international steigt die Impfquote und damit rückt der langersehnte Urlaub in greifbare Nähe. Doch in welchen Ländern können Reisende mit Corona-Impfung oder Genesene jetzt Urlaub machen? Und was gilt es bei der Urlaubsplanung in 2021 zu beachten? Die Reise- und Sicherheitsexperten von Tourlane haben die besten Länder ermittelt, in denen Reisen mit Impfung wieder möglich ist, und stellen die wichtigsten Tipps für die Planung und Buchung der nächsten Reise vor.

Urlaub mit Corona-Impfung: Wohin Geimpfte Reisen können 

Die Zahl der Länder, die ihre Einreisebedingungen für Reisende mit Corona-Impfung und Genesene lockern, nimmt immer weiter zu. Egal, ob es ein mediterraner Urlaub in Europa oder gar eine Fernreise in die Südsee sein soll, in dieser Übersicht, die von Tourlanes Reise- und Sicherheitsexperten erstellt wurde, ist garantiert das Passende dabei:  

#1 Griechenland 

Antike Ruinen, wilde Strände und Postkartendörfer - Griechenland ist eines der beliebtesten Urlaubsländer in Europa und eignet sich jetzt auch wieder für einen corona-konforme Reise. Urlauber mit Corona-Impfung, die mindestens 14 Tage vor Einreise abgeschlossen und mit einem schriftlichen Impfzertifikat dokumentiert wurde, können frei einreisen. Gleiches gilt für Reisende mit einem negativen PCR-Test, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden ist. 

Windmühlen auf der griechischen Insel Paros

#2 Die Seychellen

Die Seychellen sind eines der ersten Reiseziele, das die Einreise von geimpften Reisenden garantiert hat. Allerdings müssen alle Reisende einen negativen PCR-Test vorlegen, der weniger als 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. 

Mahé, Seychelles, Beach

#3 Island

Als vulkanisches Land und Paradies für Outdoor-Aktivitäten zählt Island zu den Reisezielen, die im Jahr 2020 für den Tourismus öffnen, da die Rate der Covid-19-Fälle aktuell gering ist. Derzeit müssen Reisende, die geimpft oder genesen sind, bei Einreise lediglich einen Nachweis darüber erbringen. Alle anderen müssen bei Einreise einen PCR-Test durchführen lassen und sich für 5 Tage in Quarantäne begeben, bevor sie sich einem weiteren PCR-Test unterziehen.

Das geothermische Spa der Blauen Lagune en Islande

#4 Thailand 

Feine Sandstrände, majestätische Tempel und großartiges Essen - Thailand ist seit langem ein beliebtes Ziel für Reisende und das aus gutem Grund! Für alle, die davon träumen, in das "Land des Lächelns" zu reisen, gibt es vereinfachte Einreisebedingungen, wenn man innerhalb von 90 Tagen vor Einreise vollständig geimpft worden ist. In diesem Fall wird  die Quarantäne im Hotel vor Ort auf 7 Tage reduziert. Ab Juli 2021 ist auf Phuket nur noch ein negativer PCR-Test und der Download der ThailandPlus-App erforderlich.

Blick auf den Strand mit malerischer Bucht in Thailand

#5 Französisch-Polynesien

Gastronomie, beeindruckende Naturlandschaften und eine sanfte Lebensart... Französisch-Polynesien hat beschlossen, seit dem 1. Mai 2021 die Einreisebedingungen für Reisende aus der Europäischen Union zu lockern: Sofern man eine Immunisierung oder vollständig abgeschlossene Corona-Impfung nachweisen kann, ist die Einreise nach Tahiti ohne Quarantäne möglich.

Blick auf weißen Sandstrand und türkisfarbenes Wasser am Matira Beach auf Bora Bora.

Die Geheimtipps der Tourlane Reiseexperten

“Bleiben Sie im Osten der Insel für einen Urlaub im Herzen des ursprünglichen Kretas mit seinen familiären Tavernen, Kulturschätzen aus der minoischen Zeit und atemberaubenden Landschaften. Ein magischer Ort zwischen Land und türkisfarbenem Meer. ”
Steven

Steven

Reiseexperte für Griechenland

Tourlane Reiseexperte Steven in Griechenland

5 Tipps, wie die Urlaubsplanung in 2021 gelingt

#1 Das richtige Reiseziel auswählen

Die Grundlagen - Jedes Land hat seine eigene Liste von Hygiene- und Sicherheitsstandards, um die Corona-Pandemie einzudämmen: PCR-Tests, Quarantäne, das Tragen von Masken (FFP2, OP), usw. Über die aktuell geltenden Maßnahmen des Urlaubslandes informiert zu sein, gehört nun zur Pflicht jedes Reisenden. Wer von Deutschland aus startet, sollte dazu die Website der Bundesregierung, des RKI sowie die des Auswärtigen Amtes konsultieren. 

Nachdem ein passenden Reiseziel gefunden wurde, folgt als nächster Schritt die Auswahl der richtigen Unterkunft. In einer aktuellen Umfrage unter 1.200 Personen hat Tourlane die wichtigsten neuen Buchungskriterien ermittelt.

Tourlane-Reiseumfrage: Veränderung der Buchungskriterien durch Corona

#2 Längere Aufenthalte bevorzugen

Da jedes Land seine eigenen Einreisebestimmungen hat, erfordert das Reisen von Zielort zu Zielort seit der Corona-Krise noch mehr Aufmerksamkeit. Viele Länder verhängen weiterhin eine Quarantänezeit, die von nur 5 Tagen bis zu 10 Tagen oder mehr reichen kann. Es ist daher wichtig, dies bei der Planung der Reise zu berücksichtigen und, wenn möglich, längere Aufenthalte zu bevorzugen, um die Zeit in der Quarantäne am Zielort optimal zu nutzen. Wer vor Ort in  Quarantäne muss, könnte diese beispielsweise mit Telearbeit kombinieren. Das bringt gleich zwei Vorteile: Mehr Zeit am Urlaubsort und eine neue Arbeitsumgebung.

#3 Flexible Buchungsmöglichkeiten wählen

Im Jahr 2021 wird Flexibilität immer noch ein wichtiger Faktor sein, um eine Reise in Ruhe zu planen. Hotels, Fluggesellschaften und Reiseveranstalter haben sich so organisiert, dass es einfacher ist, Reisen einige Wochen oder sogar Tage vor dem Abreisetermin zu stornieren. Wer eine Reise bucht, sollte sich für Reservierungen mit klaren Änderungs- und Stornierungsbedingungen entscheiden. So gibt es keine bösen Überraschungen, falls die Reise verschoben werden muss.

#4 Reiseversicherung abschließen

Während die Notwendigkeit einer Reiseversicherung bei der Planung einer Reise immer wieder diskutiert wird, scheint sie jetzt für alle im Jahr 2021 und darüber hinaus geplanten Reisen unerlässlich zu sein. Urlauber sind gut beraten, sich ausreichend Zeit für die Wahl der passenden Versicherung zu nehmen.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Reiseversicherungen inzwischen die Folgen von Epidemien und Pandemien wie Covid-19 abdecken. Einige Policen erstatten zum Beispiel die Kosten, wenn man kurz vor Reiseantritt mit Verdacht auf Covid-19 in Quarantäne muss. Andere übernehmen die Kosten für einen Arztbesuch, wenn man sich am Reiseziel mit dem Virus infiziert hat. Die einzige Bedingung ist, dass die zuständigen deutschen Behörden vor Reisebeginn nicht von der Einreise in das ausgewählte Land abgeraten haben. Jede im Vertrag der Reiseversicherung angegebene Einschränkung sollte daher genauestens studiert werden.

#5 Einen Reiseberater konsultieren

Die Corona-Krise hat zu vielen neuen Einreise- und Aufenthaltregeln in Urlaubsländern weltweit geführt – gar nicht so leicht, dabei den Überblick zu behalten. Wer sich nicht im Regel-Dschungel verirren möchte, sollte unbedingt einen Reiseberater konsultieren. Egal ob Online oder im klassischen Reisebüro - mit einem Reiseberater lässt sich der Urlaub effizient planen und man kann sicher sein, in Echtzeit über die verschiedenen Einreisebestimmungen informiert zu werden.

Darüber hinaus ermöglicht ein Reiseberater, dass das nächste Reiseabenteuer nicht nur auf die individuellen Wünsche zugeschnitten, sondern und dabei noch sehr zeitsparend erstellt ist. Idealerweise können Reisenden so alle Bausteine des Urlaubs - von den Unterkünften über die Aktivitäten bis zu Flügen und Transfers – alles aus einer Hand buchen. Und im Notfall gibt es einen klaren Ansprechpartner.

Bild aus dem Büro von Tourlane

Reiseberatung starten!

Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich bei der Planung Ihrer nächsten Reise helfen mit dem Team der erfahrenen Tourlane-Reiseexperten.

Mehr erfahren

Infografik mit Tipps von Tourlanes Reiseexperten zum sicheren Reisen mit mehreren Stopps

Urlaub buchen in 2021 - Alle Fragen & Antworten

Das Reisen in einer Gruppe mit Menschen, die Sie nicht kennen, kann im Zusammenhang mit der aktuellen Gesundheitskrise die Komplexität erhöhen. In der Tat erhöht jede zusätzliche Person, mit der Sie nicht zusammenleben oder die Sie nicht kennen, das Risiko, während Ihrer Reise ein positives Testergebnis für das Virus zu erhalten. Sie könnten dann entweder mit einem Reiseverbot belegt oder unter Quarantäne gestellt werden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, in einer Gruppe zu reisen, stellen Sie sicher, dass vor der Reise die gleichen Grundregeln gelten und eingehalten werden, um Risiken zu vermeiden. Es kann auch ratsam sein, die gleiche Reiseversicherung abzuschließen, um sich zusätzlich abzusichern. Auf diese Weise sind Sie im Falle eines Problems alle gemeinsam abgedeckt und haben die gleichen Bedingungen.

Jedes Land hat unterschiedliche Transitbeschränkungen, die sich ändern können, und nicht alle Länder verfügen über internationale Transitkapazitäten an ihren Flughäfen oder erlauben sie. Es ist daher wichtig, die von Ihnen gewählten Flüge und deren Reiseroute zu berücksichtigen. Zwischenstopps werden wie eine normale Einreise behandelt, obwohl einige Reiseziele für kurze Aufenthalte weniger Einschränkungen haben als für lange Aufenthalte. Diese Regeln ändern sich häufig, daher ist es ratsam, sich zu informieren oder Ihr Reisebüro zu konsultieren.

Kreuzfahrten können für manche Reisende ein Traumurlaub sein. In Zeiten von Corona können sie jedoch risikoreicher sein. In der Tat sind die Urlauber während einer Kreuzfahrt daran gewöhnt, das Schiff selbst und seine Einrichtungen (Auditorium, Sporthalle, Restaurant usw.) zu nutzen und verbringen daher mehr Zeit in geschlossenen Räumen in unmittelbarer Nähe zu anderen Reisenden. Wenn das Schiff klein ist und die Restaurants im Freien sind, wie es bei Flusskreuzfahrten in vielen Teilen der Welt der Fall ist, ist das Risiko geringer.

Wenn Sie sich in einem Land befinden, in dem bereits großflächig geimpft wird, sollten Sie Ihren Urlaub in Ruhe planen, vor allem, wenn das von Ihnen gewählte Angebot Ihnen erlaubt, Ihre Termine bei Bedarf zu ändern. Darüber hinaus haben die Länder, die impfen, ihre logistischen Kapazitäten und die Fähigkeit, ihre Lieferkette effektiv zu verwalten, unter Beweis gestellt. Sie werden daher besser vorbereitet sein und auf Änderungen der Situation reagieren können. 

Viele Fluggesellschaften, Hotels und Attraktionen schränken ihre Kapazitäten ein, und obwohl Sie wahrscheinlich keine Hochsaisonpreise zahlen werden, werden Sie wahrscheinlich näher an den Touristenverkehr der Nebensaison herankommen. Der Vorteil, eine Reise jetzt zu buchen, ist, dass Sie ein Hotel oder eine Aktivität fast ganz für sich allein bekommen können. Sie könnten auch zwei zusätzliche Sitze im Flugzeug bekommen. Sobald die Touristenorte, Restaurants, Museen und die meisten Aktivitäten geöffnet sind und wieder ein gewisser Anschein von Normalität herrscht, wird die Nachfrage das Angebot übersteigen und die Preise werden schnell steigen.

Wie wurde dieser Leitfaden erstellt?

Um eine Top-5-Liste von Reisezielen zu erstellen, die für geimpfte Personen und Genesene zugänglich sind, hat Tourlane die offiziellen Informationen der einzelnen Länder sowie die Expertise der lokalen Tourlane-Partner zu Rate gezogen. Alle Empfehlungen in diesem Leitfaden wurden von Tourlanes Reisespezialisten und Sicherheitsexperten zusammengestellt.