Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Blick über Sur im Oman mit Leuchtturm

Reise nach Sur

Unsere Top-Sehenswürdigkeiten, Highlights und Insider-Tipps

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Mittlerer Osten
    3. Oman
    4. Sur

    Was sollte man in Sur unternehmen?

    Die im Nordosten Omans gelegene Hafenstadt blickt auf eine lange Geschichte des Schiffbaus zurück. Heute noch können Sie die traditionellen Dhau-Boote in der offen zugänglichen Werft oder im Maritimen Museum bestaunen. Vom Arabischen Meer umgeben, begeistert die malerische Küstenlinie mit goldgelben Sandstränden. Sur besitzt eine attraktive Hafenpromenade mit einem eindrucksvollen Leuchtturm und zwei historische Festungen.

    Spannende Tagesausflüge führen Sie zum Baden ins Wadi Tiwi oder zum Picknicken ins weniger erschlossene Wadi Shab. Im Schildkrötenreservat Ras al-Jinz können Sie mit etwas Glück Riesenschildkröten bei der Eiablage beobachten. Die beste Reisezeit für Sur ist von Januar bis März sowie von November bis Dezember. Weniger

    1.  Oman Sur Al Ayjah Leuchtturm

      Al-Ayjah-Leuchtturm

      Für eine hervorragende Aussicht über die Hafenstadt

    2. Oman Sur Dhau Werft

      Dhau-Werft

      Für einen guten Eindruck der arabischen Schiffsbaukunst

    Welche Sehenswürdigkeiten in Sur erkunden?

    1. Dhau-Werft

    Sur spielte bereits in vorislamischer Zeit eine wichtige Rolle als Handelsstation zwischen Ostafrika und Asien. Der traditionelle Bootsbau in der Hafenstadt am Golf von Oman reicht bis in das 6. Jahrhundert zurück. Ein Besuch der Dhau-Werft lässt Sie in die Vergangenheit der arabischen Schiffsbaukunst eintauchen. Bis heute ist dieses einzigartige Handwerk hier lebendig geblieben, sodass Sie sich einen guten Eindruck verschaffen können, welche einzelnen Schritte zur Herstellung der Holzschiffe mit den markanten Segeln nötig sind. Beenden Sie Ihren Besuch mit einem Rundgang durch den angeschlossenen Ausstellungsraum, die verschiedene Schiffstypen erwarten Sie hier in Modellform.

    2. Maritimes Museum von Sur

    Ein entspannter Bummel auf Ihrer Reise nach Sur lässt sich gut mit einem Besuch im Maritimen Museum verbinden. Das kleine Ausstellungsareal beheimatet eine Auswahl landestypischer Dhauen. Die unter freiem Himmel ausgestellten Holzschiffe repräsentieren die hohe Qualität des traditionellen Holzschiffbaus im Oman. Wenn Sie Ihren Besuch des Freilichtmuseums kurz vor den Sonnenuntergang legen, werden Sie mit einem stimmungsvollen Blick über die traumhafte Bucht belohnt.

    3. Al-Ayjah-Leuchtturm

    Eine hervorragende Aussicht auf das aparte Hafenstädtchen Sur haben Sie nahe dem Leuchtturm Al Ayjah. Der weiße, dreistöckige Turm mit seinem markanten blauen Dach befindet sich am Ende der Strandpromenade Corniche. Verweilen Sie ein wenig und lassen Sie das lebhafte Treiben im Hafen auf sich wirken. Rund um den Al-Ayjah-Leuchtturm herrscht ein charmantes Altstadtflair. Nach Besichtigung des schmucken Wahrzeichens können Sie bei einem Spaziergang auch die historischen, landestypischen Läden mit ihren eindrucksvoll geschnitzten Holztüren bewundern. Weniger

    Entdecken Sie auch diese spannenden Orte

    1. Die Sultan Quaboos Moschee in Salalah Oman

      Salalah

    2. Blick auf die Sultan Qaboos Moschee in Muscat Oman

      Muscat

    3. Blick über die Mauern des Khasab Fort in Khasab Oman

      Khasab

    4. Die Häuser der Stadt Misfat in den Bergen von Oman

      Misfat

    5. Minarett in Nizwa Oman

      Nizwa

    Legen wir los?