Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — Unser Tourlane Reiseversprechen!

Namibia Rundreise

Wilde Wüsten- und Steppenlandschaft

Ihr Reiseexperte für Afrika

Nehmen Sie Kontakt auf

Ihr Reiseexperte für Afrika

Nehmen Sie Kontakt auf

Warum eine Namibia Rundreise unternehmen?

Der afrikanische Staat Namibia grenzt im Norden an Angola, im Osten an Botswana und im Nordosten an Simbabwe und Sambia, im Süden an Südafrika. Im Westen des Landes bildet der Südatlantik eine weitere Grenze. Seine geografische Lage macht Namibia zu einem wahren Paradies: Wüsten- und Steppenlandschaften wechseln sich mit grünen Arealen ab. Die Namibwüste, die älteste Wüste der Welt, fasziniert mit ihren Dünenlandschaften, der Etosha Nationalpark mit seiner Tierwelt. Hier, sowie im Bwabwata Park, können Sie in Ihrem Urlaub faszinierende Wildtiere aus nächster Nähe beobachten. Naturliebhaber zieht es auch in das Kaokoveld im Nordwesten. Das rund 50.000 Quadratmeter große Areal zählt zu den wenigen nahezu unberührten Landschaften Afrikas. Die Steppenlandschaft wird immer wieder durch Gebirge und spektakuläre Schluchten unterbrochen – und durch die bis heute rätselhaften „Fairy Circles“. Wie die kreisrunden kahlen Flächen, die vor allem in der Nähe des Marienflusses und des Hartmannstals auftreten, entstanden sind, bleibt nach wie vor ein Mysterium.

All das sind gute Gründe dafür, dass Namibia zu den beliebtesten afrikanischen Ländern für Safaris zählt. Wenn auch Sie von einer Rundreise träumen, lassen Sie sich von unseren Touren inspirieren. Unsere Reiseexperten planen Ihren individuellen Namibia Urlaub.

Was erwartet Sie auf einer Namibia Safari?

Safari in den Nationalparks

Namibia beherbergt einige der bekanntesten Nationalparks Afrikas, die größtenteils unter Naturschutz stehen und sich somit perfekt für einen Safari Urlaub eignen.

Bei einer Safari in Namibia kommen längst nicht mehr nur die klassischen Transportmittel zum Einsatz. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fluss- oder eine Flugsafari? Bei einer Flusssafari können Sie Elefanten, Flusspferde und nahegelegene Dörfer aus nächster Nähe betrachten. Eine völlig andere Perspektive bietet Ihnen die Flugsafari: Vom Atlantik zum Etosha Nationalpark oder über die endlos erscheinende rote Wüstenlandschaft bis zum Fish River Canyon.

ETOSHA

Im Nordwesten Namibias erstreckt sich einer der schönsten und bekanntesten Nationalparks Afrikas, der Etosha Nationalpark. Ein absolutes Muss auf Ihrem Namibia Urlaub! Sie können Hunderte von Arten bewundern, darunter vier der „Big 5“: den Löwen, den Elefanten, den Leoparden und das schwarze Nashorn sowie mehr als 300 Vogelarten. Besonders erfreulich ist die langsam wieder wachsende Zahl der Spitzmaulnashörner. Beste Reisezeit: April bis September.

BWABWATA PARK

Im 6100 Quadratkilometer großen Bwabwata Park können Sie die „Big Five“ live erleben: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Das Ziel des Parks ist es, die Wildtierpopulation in der Umgebung zu erhalten und zu rehabilitieren, die zuvor durch Wilderer stark zurückgegangen ist. Aus dem Grund ist nachhaltiger Tourismus sowie Tier- und Naturschutz besonders wichtig für die Region. Sie werden daher auch nur wenigen anderen Fahrzeugen begegnen. Beste Reisezeit: Juni bis Oktober.

NAMIB WÜSTE

Die Namib Wüste die ist älteste Wüste der Welt. Der Namib Naukluft National Park ist der größte in Namibia. Begeben Sie sich auf ein Abenteuer zwischen den roten Ockerdünen und suchen Sie nach wilden Tieren, die ihre Spuren im Sand hinterlassen haben, wie Oryx oder Strauße. Beste Reisezeit: Mai bis Oktober.

Für ein bisschen mehr Adrenalin und Action sorgt ein Ausflug mit dem Sandboard in die Dünen der Namib. Beim Sandboarding stürzen Sie sich mit Ihrem Sandboard entweder stehend oder liegend die imposanten Sandberge hinab. Das sorgt nochmal für ein ganz besonderes Erlebnis während Ihrer Namibia-Reise.

Wohin im Namibia Urlaub?

Windhoek

Windhoek ist der perfekte Tagesausflug von überall her in Namibia. Die pulsierende multikulturelle Stadt hat viele verschiedene Gesichter. Aufgrund der tiefen historischen Beziehungen zu Deutschland werden Sie bei einer Tour durch Namibias Hauptstadt auf unzählige architektonischen Erinnerungen daran stoßen - wie zum Beispiel auf die Christuskirche, das Wahrzeichen der Stadt Windhoek. Sie erinnert an den Frieden zwischen den Einwohnern Namibias und den Deutschen, die bis 1915 als Kolonialherren über Namibia walteten. Windhoek hat für alle Arten von Reisende etwas zu bieten, sei es für Städtereisende oder Naturfans.

Walvis Bay

Die Stadt Walvis Bay liegt am Rande der Namib Wüste. Ein Teil der Stadt liegt unter dem Meeresspiegel und ist durch einen Damm gegen Überschwemmungen geschützt. Walvis Bay Harbour dient als Namibias Haupthafen. Das Highlight in Walvis Bay ist eine Sightseeingtour per Boot, auf der Sie Delfine, Kormorane und Robben beobachten können – das sollten Sie auf ihrem Namibia Urlaub unbedingt einplanen!

Fish River Canyon

Der Fish River Canyon in Namibia ist nach dem Grand Canyon in Arizona der zweitgrößte Canyon der Welt. Hier können Sie auf insgesamt 90 Kilometern eine ausgedehnte Wandertour starten. Es ist sogar möglich, an einer Wanderung durch die Schlucht teilzunehmen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist Camping in Namibia – die Nacht unter dem namibischen Sternenhimmel werden Sie nie vergessen. Wer etwas mehr Komfort genießen möchte, ist in den Logdes in Namibia bestens aufgehoben.

Sossusvlei

Keine Namibia Rundreise ist komplett, ohne die höchsten Sanddünen der Welt gesehen zu haben. Sossusvlei ist eine der spektakulärsten und bekanntesten Attraktionen des Landes. Die Landschaft wird von großen roten Dünen dominiert. Die Dünen in diesem Gebiet gehören zu den höchsten der Welt: Fast 400 Meter erreichen sie. Vor allem im goldenen Morgen- und Abendlicht bietet dieses Szenario die perfekte Voraussetzung für ein einmaliges Fotomotiv.

Caprivi-Streifen

Der Caprivi-Streifen ragt im äußersten Nordosten Namibias heraus. Er liegt zwischen Angola und Botswana, und erstreckt sich bis an die Grenzen von Sambia und Simbabwe. Dieser tropische Landstreifen wird von breiten Flüssen gesäumt und durchquert. Das Gebiet hat viel zu bieten: Eine reiche Tierwelt, schiffbare, wirre Wasserwege, mehrere große Nationalparks und ganz besonders eine unberührte Natur.

Was sind die schönsten Städte auf einer Namibia Rundreise?

Praktische Informationen zu Namibia

Was ist die beste Reisezeit für Namibia?

Bei Temperaturen, die selten unter 25 ° C fallen, ist eine Reise nach Namibia zu jeder Jahreszeit möglich. Doch beachten Sie, dass die Nächte kühl sein können! Zwischen April und Mai sowie August bis Oktober herrschen wunderbar angenehme Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius. Zwischen Dezember und Februar herrschen sehr hohe Temperaturen und es regnet mitunter stark.

Die ideale Reisezeit für Safaris und Tierbeobachtungen:

Für Safaris und Tierbeobachtung eignet sich die Trockenzeit im Zeitraum zwischen April und Oktober am besten. Es ist angenehm warm und trocken, weswegen sich die Tiere an Wasserlöchern sammeln und so einfacher zu finden sind. Halten Sie Ihre Kamera bereit!

Die ideale Reisezeit für die Vogelbeobachtung:

Umgekehrt ist die Regenzeit von November bis April die beste Zeit, um den Nordwesten zu erkunden: Reisen Sie nach Damaraland und Kunene oder nehmen sie an einer Vogelbeobachtung teil.

Welche Veranstaltungen sollte man in Namibia nicht verpassen?

Sie sind ein begeisterter Fan des Oktoberfests? Nicht nur in Deutschland wird das beliebte Fest gefeiert – auch in Windhoek wird es mit viel Bier, Brezeln und typisch deutschem Essen zelebriert.

Gesundheitsvorkehrungen vor und während Ihrer Namibia-Reise

Was ist beim Trinken und Essen vor Ort zu beachten?

Trinken Sie nur abgefülltes Wasser. Trinken Sie kein Leitungswasser. Gemüse/Früchte sollten vor dem Essen immer gewaschen, geschält oder gekocht werden.

Gibt es Malaria in Namibia?

In den nördlichen Teilen des Landes (entlang des Kawango- und Kunene-Flusses und des Caprivi) besteht das ganze Jahr über ein hohes Malariarisiko. Ein mittleres Malariarisiko besteht in den Provinzen Omusati, Oshana (östliches Owamboland), Ohangwena, Oshikoto (Etoscha-Nationalpark) und in den nordöstlichen Teilen von Otjozondjupa und Omaheke. Überlegungen zu Anti-Malaria-Medikamenten sowie Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten vor der Reise mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Welche Impfungen sind für Namibia empfohlen?

Wenn Sie aus einem Land nach Namibia einreisen, das von der WHO zum Gelbfiebergebiet erklärt wurde, müssen Sie eine Gelbfieberimpfung vorweisen.

Was gehört in die Reiseapotheke für Namibia?

Wenn Sie einen Nationalpark besuchen, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre eigene Reiseapotheke mitzubringen, da die Parks meist sehr abgelegen sind. Sie können Ihre Reisepotheke auch nach der Ankunft durch einen Besuch in einer Apotheke aufstocken. In die Reiseapotheke gehören Verbände, Pinzetten, Scheren und Wattestäbchen. Außerdem antibakterielle Creme, Ibuprofen, Antihistaminika, Antidiarrhoika, orale Rehydratationssalze und Aloe After-Sun-Gel. Plus alle Medikamente für Beschwerden, für die Sie besonders anfällig sind, wie z.B. Reisekrankheit.



Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Individuell gestaltete Traumreisen

Kostenlose und unverbindliche Angebote

Schnell & einfache Reiseplanung



Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Unser Reiseversprechen

Unser Reiseversprechen

Sorgenfrei buchen

Kostenlose Stornierung mit Geld-zurück-Garantie oder flexible Umbuchung.

Mehr erfahren