Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Kenotaphe_in_Jaisalmer_Indien

Taj Mahal und Höhepunkte Rajasthans: 2 Wochen

Rajasthan mit Taj Mahal, Delhi und Jaipur auf einer individuellen Reise durch Indien entdecken.

  • ab 15 Tage

  • Privat geführt

  • Oktober - März

  • ca. 8 Stunden

Legen wir los?
  1. Reiseziele
  2. Asien
  3. Indien
  4. Taj Mahal und Höhepunkte Rajasthans: 2 Wochen

Reiseroute dieser Reise

Der Norden Indiens empfängt sie mit prunkvollen Palästen, farbenfrohen Havelis und sanftmütigen Kamelen. Sie erleben die Höhepunkte Rajasthans, sehen architektonische Meisterleistungen, lernen die ortstypische Küche kennen und treffen auf Bengalische Tiger. Eine Reise für alle Sinne.

  1. Neu-Delhi

  2. Mandawa

  3. Bikaner

  4. Jaisalmer

  5. Jodhpur

  6. Udaipur

  7. Pushkar

  8. Jaipur

  9. Ranthambore Nationalpark

  10. Agra

  11.  Weniger
Bringen Sie ein Souvenir von Ihrer Reise nach Neu-Delhi mit, indem Sie die Geschäfte in Dili Haat besuchen. Sie finden hier viel Kunsthandwerk.

1. Neu-Delhi

In der Millionenmetropole Neu-Delhi (New Delhi), die auch die Hauptstadt Indiens ist, erwarten Sie zahlreiche Museen, Parks, historische Bauten. Spannend ist zudem die Küche New Delhis, die die Vielfalt der Stadtbewohner widerspiegelt. Lassen Sie die bunten Farben, exotischen Gerüche und fremden Geräusche auf sich wirken. Unternehmen Sie einen Food Walk, bei dem Sie an verschiedenen Essensständen Halt machen und die indische Küche entdecken. Besichtigen Sie im Anschluss Bauten wie das Humayun-Mausoleums oder Jama Masjid, Indiens größte Moschee. Einen friedlichen Rückzugsort bildet die Mahatma-Gandhi-Gedenkstätte Raj Ghat. Hier können Sie sich von den hektischen Straßen New Delhis erholen.

Die Fresken der Havelis in Mandawa, traditionelle prunkvoll dekorierte Paläste ehemaliger Kaufleute.

2. Mandawa

Als nächstes führt Sie Ihre Reise in die ehemalige Handelsstadt Mandawa. Zahlreiche Kaufmannspaläste, auch Havlis genannt, erwarten Sie mit ihren aufwendigen und farbenfrohen Malereien. Ein Kaufmannspalast ist prunkvoller als das andere. Früher wurden in der Region mit Baumwolle, Tabak und Seide gehandelt und bescherte Reichtum für viele der Kaufleute, welche die Havelis nutzten, um ihre Opulenz zu demonstrieren. In der herrlich unaufgeregten Stadt können Sie ohne Hast entlang der Hauptbasarstraße spazieren und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen. Schlendern Sie durch die Straßen und Gassen Mandawas und bestaunen Sie die farbenprächtigen Wandmalereien und Fresken der Havelis.

Das Junagarh Fort in Bikaner Rajasthan mit weißen Marmorstein und beeindruckender Innenarchitektur

3. Bikaner

Das Glück dieser Erde finden Sie in Bikaner nicht auf dem Rücken der Pferde, sondern auf dem der Reitkamele. Die Stadt und ihre wüstenartige Umgebung, die sich auch in den Gebäuden aus Sandstein widerspiegelt, lässt sich besonders gut bei einer Kamel-Safari erkunden. Architekturliebhaber kommen beim Besuch der Palastbauten auf ihre Kosten. Besichtigen Sie das Fort Junagarh, das zu einem der schönsten Forts in Rajasthan zählt. Besuchen Sie das einzigartige Forschungs- und Aufzucht-Institut für Kamele und kehren Sie am Abend bei einer typische Marwadi-Familie ein, mit der Sie ein traditionelles Abendessen genießen.

Jaisalmer Patwon Ki Haveli

4. Jaisalmer

Die alte Karawanenstadt nahe der pakistanischen Grenze erwartet Sie mit zahlreichen Festungen und Forts sowie einer Vielzahl an Tempeln und Havelis. In einiger Entfernung finden Sie zudem den Gadi Sagar See, dessen Ufer Tempel und Schreine säumen. Der ehemalige Wasserspeicher bietet in der trockenen Wüstenregion eine ungewöhnliche Abwechslung. Besichtigen Sie auf dem Weg nach Jaisalmer den sogenannten “Rattentempel”, in dem etwa 20.000 Ratten, die in Indien als heilig gelten, leben und gefüttert werden. Unternehmen Sie in der Stadt selbst eine Entdeckungstour, bei der Sie die prächtigen Havelis in Staunen versetzen. Ein Ausritt mit Kamelen eröffnet Ihnen eine neue Perspektive.

Jodhpur die "blaue Stadt" in Rajasthan Staat in Indien. Blick vom Mehrangarh Fort.

5. Jodhpur

Jodhpur besticht besonders durch die auffällige Farbe der Häuser – nicht umsonst heißt sie auch “die blaue Stadt”. Das Jaswant Thada Memorial aus weißem Marmor mit seiner idyllischen Gartenanlage lässt sich daher kaum verfehlen. Einst an einer wichtigen Handelsroute zwischen Sindh und Delhi gelegen, ist Jodhpur heute die Heimat großer Ausbildungsinstitute und wichtiger Wirtschaftszweige. Der Gewürzmarkt in der Altstadt erinnert Sie noch an die vergangenen Zeiten. Besuchen Sie das prächtige Mehrangarh-Fort, das auf einem Sandsteinhügel erbaut wurde und die Stadt überragt. Auch viele weitere Paläste und Museen laden Sie zum Entdecken der Geschichte der Stadt ein.

Udaipur Pichhola-See

6. Udaipur

Ihr Besuch in Udaipur versetzt Sie in ein Märchen aus 1001 Nacht. Nicht umsonst zählt Udaipur zu den meistbesuchten Städten Indiens. Das Lake Palace Hotel inmitten des künstlichen Picchola-See war außerdem Drehort und Kulisse für Filmklassiker wie “James Bond - Octopussy”. Besichtigen Sie auf dem Weg nach Udaipur den sogenannten “Motorrad Tempel”, der einer Gottheit in Form eines Motorrads gewidmet ist. Unternehmen Sie in Udaipur selbst eine halbtägige Erlebnistour durch die malerische Stadt, bei der Sie den Stadtpalast und den Sahelion-ki-Bari, auch Frauengarten genannt, besuchen. Je nach Wasserstand können Sie auch eine Bootstour über den Picchola-See unternehmen.

Hindus waschen am Ufer des Gau Ghat in Pushkar  ihre Sünden rein.

7. Pushkar

Pushkar, eine der ältesten noch bestehenden Städten Indiens, gehört zu den fünf Wallfahrtsorten für gläubige Hindus. Der Legende nach entstand Pushkar, als der Gott Brahma eine Lotusblüte fallen ließ. An den Stellen, an denen die Lotusblätter zu Boden fielen, entstanden drei kleine Seen, wobei der Pushkar-See der größte ist. In der Vollmondphase im Oktober/November findet alljährlich das Göttertreffen statt, zu dem zahlreiche Gläubige nach Pushkar reisen, um ihre ihre Seele rein zu waschen. Bestaunen Sie ganzjährig die atemberaubende Mischung aus architektonischen Stilen, die weißen Tempel mit ihren Kuppeldächern und die Badgehats, also Treppen, die zum Baden ins Wasser führen.

Bewundern Sie die lebendige Farbe des Hawa Mahal Palace während Ihrer Reise nach Rajasthan.

8. Jaipur

Die “pink city” Jaipur verdankt ihren Beinamen ebenfalls der Farbe ihrer Gebäude. Hinter den Mauern des Altstadtviertels geht es ebenfalls farbenprächtig zu, die ganze Stadt wirkt wie ein einziger Basar. Auch eine von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnetes Sehenswürdigkeit können Sie hier bestaunen, die Jantar Mantar Sonnenuhr. Unterwegs nach Jaipur können Sie einen Stopp in der alten Hauptstadt Amber einlegen und dort die gleichnamige Festung besichtigen. Erkunden Sie in Jaipur selbst die vielen wunderschönen Paläste, Herrenhäuser und Gärten. Besichtigen Sie den Palast der Winde und erleben Sie in einem der populärsten Kinos der Stadt, umgeben von Einheimischen, einen Bollywoodfilm.

Ein wunderschöner Tiger in der schönen grünen Steppe des Ranthmbore Nationalparks

9. Ranthambore Nationalpark

Etwas Majestätischeres als Tiger in ihrer natürlichen Umwelt gibt es kaum. Im Ranthambore Nationalpark kommen Sie in den Genuss dieses Erlebnisses. Hier können Sie bengalische Tiger, indische Leoparden, Sambarhirsche, Antilopen und Gazellen beobachten. Ursprünglich war der Park das Jagdrevier eines indischen Maharadschas, doch dann wurde das 400 Quadratkilometer große Gebiet von der Regierung zum Schutz der indischen Tierpopulationen zum Nationalpark erklärt. Es ist der einzige Park in Indien, in dem frei lebende Tiger zu sehen sind mit einer Population von ungefähr 50 ausgewachsenen Tigern. Mit etwas Glück und mithilfe Ihres fachkundigen Rangers werden auch Sie bestimmt einen der Tiger zu Gesicht bekommen.

Blick_vom_Wasser_auf_das_Taj_Mahal_in_Agra_Indien

10. Agra

Die letzte Station Ihrer Rajasthan-Reise ist die Stadt Agra, deren bekannteste Sehenswürdigkeit keine geringere ist als das legendäre Taj Mahal. Der Palast steht auf einer Plattform von 100 mal 100 Metern hinter einer reflektierenden Wasseranlage, die den Bau noch eindrucksvoller wirken lässt. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Dorf Kachhpura, das gegenüber des Taj Mahal, auf der anderen Seite des Flusses Yamuna, liegt. Erhalten Sie hier einen Einblick in das Leben im Schatten des Taj Mahal. Die berühmte Sehenswürdigkeit selbst besuchen Sie am besten bei Sonnenaufgang. Statten Sie auch dem Agra-Fort sowie dem Mausoleum Itmad Ud Duala einen Besuch ab.

Reiseroute

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen, haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationaliäten

  • über 10.000 Traumreisen maßgeschneidert

REISEBERATUNG STARTEN

Wähle Addons zu deinem Trip

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

  1. Kapaliswarar-Tempel_in_Chennai_Indien

    ab

    2.399 €

    exkl. Flug (p.P.)

Legen wir los?