Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Blick auf die grünen Buchten - bei einer Azoren Rundreise zu erleben

Azoren Rundreise

Naturerlebnisse im Atlantik

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Portugal
    4. Azoren

    Warum eine Azoren Rundreise unternehmen?

    Sie sind gerne in der Natur, lieben ausgedehnte Wanderungen, aber genießen auch ein paar ruhige Stunden am Strand oder einen Bummel in pittoresken Städtchen? Dann sind Sie auf den Azoren mitten im Atlantik genau richtig. So unterschiedlich die einzelnen Insel des Archipels auch sind, wundervolle und abwechslungsreiche Landschaften und gastfreundliche Menschen erwarten Sie auf allen neun Azoreninseln.

    Ob im Seglerparadies Faial, beim größten Vulkan auf Pico, der Hauptinsel Sao Miguel mit der Stadt Ponta Delgada oder auf der Dracheninsel Sao Gorge. Freuen Sie sich auf unvergessliche Reiseerlebnisse auf den Azoren. Weniger

    Entdecken Sie diese Orte bei Ihrem Azoren Urlaub

    Die zu Portugal gehörnde Inselgruppe der Azoren, die aus neun Inseln besteht, liegt mitten im Atlantik. Nur gut fünf Flugstunden von Deutschland entfernt, warten hier atemberaubende Landschaften mit Vulkanen, bewaldeten Bergen und traumhaften Stränden, aber auch kleine Städte mit jeder Menge Kultur, freundlichen Menschen und alten Traditionen. Ob Segler, Wanderer oder Ruhesuchende – hier kommen Urlauber mit ganz unterschiedlichen Interessen auf Ihre Kosten. Unsere Reiseexperten versorgen Sie mit Empfehlungen und Geheimtpps, für Ihre Azoren Rundreise..

    Wie ist die lokale Küche und Kultur?

    • Fischer-Kultur auf den Azoren bei einer Azoren Rundreise erleben

      Kultur auf den Azoren

      In der Vergangenheit waren die Azoren durch die Fischerei und den Walfang geprägt. war. Auch das Kunsthandwerk wurde durch natürliche Materialien und maritime Themen dominiert. Die vielen Kloster aber auch Feste zeugen von der Frömmigkeit der Menschen.

    • Alcatra - ein typisches Gericht bei einer Azoren Rundreise in Portugal

      Essen auf den Azoren

      Ein traditionelles Gericht der Azoren ist Alcatra. Der Schmortopf mit Rindfleisch wurde ursprünglich nur bei der Armenspeisung im Rahmen der Heiliggeistfeste aufgetischt. Für Alcatra wird Rindfleisch in Rotwein geschmort und mit Chili, Lorbeer, Knoblauch, Speck und Zimtstangen verfeinert.

    Wohin im Azoren Urlaub

    Sao Miguel

    São Miguel ist die größte Insel des Azoren-Archipels und für ihre grüne Natur und heiße Quellen bekannt. Wer Lust auf Wanderungen hat, ist hier genau richtig. Dabei gilt: Unbedingt Badekleidung einpacken! Naturpools, heiße Quellen und das Meer laden zum Baden ein. Die Hauptstadt Ponta Delgada mit ihrer Hafenpromenade bietet zahlreiche Restaurants und hübsche Gässchen, Souvenirläden und Boutiquen. Besuchen Sie auch Europas einziges Teeanbaugebiet und die Ananasplantage auf der Insel.

    Faial

    Faial ist die fünftgrößte Insel der Azoren und wird wegen der vielen blauen Hortensien, die im Sommer hier blühen, auch Ilha Azul, blaue Insel genannt. Die Stadt Horta lockt mit viel Charme und einem Hafen, ein Treffpunkt unter Seglern. 1957 brach im Westen der Insel der Vulkan Capelinhos aus. Die wüste Landschaft mit Wanderwegen, Besucherzentrum und Leuchtturm ist heute die größte Attraktion der Insel Faial. Im Inselzentrum liegt der Kraterkessel der Caldeira von Faial. Das gesamte Gebiet steht unter Naturschutz, sodass bei der Wanderung um den Krater viele Tiere und Pflanzen bewundert werden können.

    Pico

    Die Insel  Pico  ist vor allem wegen des gleichnamigen Vulkans bekannt. Der Pico ist mit 2350 Metern der höchste Berg Portugals. Neben dem Pico lockt die Insel ihren Lava-Weinfeldern, die bereits im 15. Jahrhundert angelegt wurden. Der vulkanische Boden verleiht dem Pico-Wein eine dunkle Farbe und aromatischen Geschmack und wurden von der UNSCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Von Pico  aus lassen sich Whale Wachting Touren unternehmen, bei denen die mehr als 20 verschiedenen Wal- und Delfinarten beobachtet werden können, die sich im Gewässer um Pico tummeln." Weniger

    Praktische Informationen für Ihre Reise

    Die beste Reisezeit für die Azoren ist von Juni bis Oktober.

    Die Inselgruppe der Azoren mit ihren neun Inseln liegt mitten im Atlantik, zwischen Europa und Nordamerika.

    Jede der neun Inseln hat ihre Vorzüge. São Miguel bietet als Hauptinsel die quirlige Hauptstadt Ponta Delgada und viele Möglichkeiten für Stadtbummel und Unternehmungen. Die Insel Faial samt der Stadt Horta ist ein Treffpunkt der Seglerszene. Flores und Santa Maria sind eher ruhige Inseln mit abgeschiedener Natur.

    Die offizielle Sprache auf den Azoren ist Portugiesisch, allerdings wird die Sprache in sehr unterschiedlichen Dialekten gesprochen.

    Ein Visum wird für die Azoren nicht benötigt. Personalausweis oder Reisepass sind ausreichend.

    Für die Azoren selbst sind keine Impfungen vorgeschrieben. Die Standardimpfungen laut RKI sollten aktuell sein, auch Impfungen gegen Hepatitis A und B können sinnvoll sein.

    Die Reisedauer hängt davon ab, wie viele Inseln Sie besuchen möchten. Generell sind 10 bis 14 Tage eine gute Reisedauer für die Azoren.

    Die Azoren verbinden Strandurlaub, Wanderungen und Städtebummel. Packen Sie entsprechende Kleidung für alle Programmpunkte ein, dazu gehören Wanderschuhe, Sonnenschutz und leichte Jacken.

    Weitere Reiseziele in Portugal

    1. Blick auf die Bucht bei einem Madeira Urlaub

      Madeira

    2. Blick auf den Strand von Carvoeiro an der Algarve in Portugal

      Algarve

    Legen wir los?