Strand mit Palmen auf den Bahamas

Andros Island Reise

Abenteuer und Kultur auf der Insel

    1. Reiseziele
    2. Mittelamerika
    3. Bahamas
    4. Andros Island

    Was sollten Sie auf Andros Island unternehmen?

    Die grĂ¶ĂŸte Insel der Bahamas, Andros, birgt sowohl an Land als auch im Meer Geheimnisse und Wunder. Die ca. 161 km lange Insel besteht aus weitgehend unbesiedelten und unerschlossenen Gebieten, die durch FlussmĂŒndungen in Nord-Andros, Mangrove Cay und SĂŒd-Andros unterteilt sind. Neben verschlungenen Buchten, MangrovenwĂ€ldern und PinienwĂ€ldern verfĂŒgt die Insel ĂŒber ein ausgedehntes Unterwasser-Höhlensystem und grenzt an das drittgrĂ¶ĂŸte Korallenriff der Welt. Man glaubt, dass in den Tiefen der blauen Löcher eine riesige Kreatur, halb Hai, halb Krake, namens Lusca lebt, und es wird immer noch von Sichtungen eines großen gefiederten Wesens auf den PinienbĂ€umen berichtet. Andros Island ist ein zauberhaftes Reiseziel mit einsamen StrĂ€nden, einer reichhaltigen Tierwelt und einem reichen kulturellen Erbe, das darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden!

    1. Blue Hole und Schnorchler

      Blaue Löcher

      Verschlungene Höhlensysteme

    2. Mutter und Sohn

      Red Bays

      Traditionelles Dorf

    3. Krake

      Lusca

      Das „Ungeheuer“ der blauen Höhlen

    Welche SehenswĂŒrdigkeiten gibt es auf Andros Island?

    1. Lusca suchen

    Ähnlich wie das schottische Ungeheuer von Loch Ness glauben die Androsianer, dass in den Tiefen der blauen Löcher ein gigantischer Halb-Oktopus, Halb-Hai haust. Sie haben ihm den Namen Lusca gegeben, und der Volksmund behauptet, dass es knapp 23 m lang ist und seine starken Tentakel benutzt, um Menschen und Boote in sein Unterwasserversteck zu ziehen. Vermisste Schwimmer, Taucher in Unterwasserhöhlen und Schiffswracks werden Lusca zugeschrieben. Der Mythos könnte auf einer wahren Begebenheit beruhen, denn bei den Sichtungen dieser Kreatur könnte es sich um einen Riesenkalmar handeln. Diejenigen, die behaupteten, angegriffen worden zu sein, berichteten von Saugnapfspuren an ihrem Körper. Wie dem auch sei: Bei einem Bootsausflug oder einer Schnorcheltour sollten Sie definitiv nach Lusca Ausschau halten!

    2. Blaue Löcher

    Das Kalkgestein der Insel ist im Laufe von Tausenden von Jahren erodiert und hat dabei verschlungene Höhlensysteme gebildet, von denen Andros die grĂ¶ĂŸte Sammlung der Welt besitzt. Die etwa kreisrunden EingĂ€nge zu diesen tiefen Höhlen sind aufgrund des Kontrasts zwischen dem Kobaltblau der tiefen Höhlen und den helleren Untiefen als „Blue Holes“ bekannt. Bislang wurden 178 blaue Löcher an Land und mindestens 50 im Meer entdeckt. Sie bieten Lebensraum fĂŒr ungewöhnliche Höhlenfische und wirbellose Tiere, die nirgendwo sonst auf der Erde vorkommen. Auch Fossilien, Schiffswracks und die Überreste eines nicht auf den Bahamas heimischen Krokodils wurden in den blauen Löchern gefunden. Taucher aus der ganzen Welt werden weiterhin von den Blue Holes angezogen. Rein in die Taucherflossen und los geht es!

    3. Red Bays

    Nachdem die Vereinigten Staaten 1821 Florida von Spanien erworben hatten, entkamen freiheitssuchende Seminolen und afrikanische Sklaven per Kanu und grĂŒndeten eine Siedlung in den Red Bays an der WestkĂŒste von Nord-Andros. Die Nachfahren der schwarzen Seminolen bezeichnen sich selbst als Bahamaer, halten aber dennoch an ihrer Verbindung zum amerikanischen SĂŒden fest. Das Dorf Red Bays ist fĂŒr seinen nachhaltigen Lebensstil bekannt, denn die Bewohner leben in HĂ€usern aus einheimischem Holz und mit StrohdĂ€chern, ernten im Meer Fisch und SchwĂ€mme und jagen an Land Wildschweine und Landkrabben. Besuchen Sie diesen Ort, um mehr ĂŒber die Kultur der Insel zu erfahren! Weniger

    Praktische Informationen fĂŒr Ihre Reise

    Entdecken Sie auch diese spannenden Orte

    1. Luftaufnahme von Hope Town, Great Abaco Island, Bahamas

      Great Abaco Island

    2. Der ikonische Lone Tree auf Harbour Island, Bahamas

      Harbour Island

    3. Bahamas Grand Bahama beach

      Grand Bahama

    4. Strand auf Eleuthera, Bahamas

      Eleuthera

    5. Boote am Hafen von Nassau auf den Bahamas

      Nassau