REISEBERATUNG:
030 – 555 708 92

Entdecken Sie Eleuthera

Unsere Top-Sehenswürdigkeiten, Highlights und Insider-Tipps.

Ihre Reiseberatung

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Mittelamerika-Experten gezielt an Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Legen wir los?

Unsere Experten-Tipps für Ihr Abenteuer in Eleuthera

Eleuthera, deren Name vom griechischen Wort für Freiheit abgeleitet wird, gehört zu den schönsten Inseln der Bahamas und erwartet Sie als rosafarbener Halbmond aus traumhaften Sandstränden. Exotische Riffe durchziehen den Atlantik, verwitterte Felsen und dichtes subtropisches Gestrüpp prägen das Landschaftsbild. Auch schier endlos weite Ananasfelder finden Sie auf der Insel, immerhin dominierte das kleine Eleuthera im späten 18. Jahrhundert sogar den internationalen Ananas-Markt. Neben den charmanten kleine Gästehäuser befinden sich hier auch Luxusresorts mit den besten Fischrestaurants auf den Bahamas. Ein wahres Paradies - auch für Wassersportler, die beim Surfen voll auf ihre Kosten kommen.

  1. Glass Window Bridge

  2. Queen’s Baths

  3. Leon Levy Native Plant Preserve

  4. Lighthouse Beach

  5. Hatchet Bay Cave

Erleben Sie diese Sehenswürdigkeiten in Eleuthera

1. Glass Window Bridge

Die Glass Window Bridge ist ein wahres Wunder der Natur und einer der wenigen Orte ihrer Art weltweit. Die "Brücke" liegt etwa drei Kilometer östlich von Upper Bogue und verbindet den Norden und Süden Eleutheras durch eine asphaltierte Straße. Hier verengt sich Eleuthera dramatisch und erweckt fast den Anschein, die Insel könne jeder Zeit in zwei Teile zerbrechen. An beiden Seiten der Straße fällt das Land steil hinab. Während rechts das tiefblaue Wasser des Atlantischen Ozeans tost, plätschern linker Hand die türkisen Wellen des Karibischen Meeres an die Küste. Ein einmaliger Anblick und nicht umsonst eines der beliebtesten Fotomotive auf der Insel.

2. Queen’s Baths

Bei den “Bäder der Königin” handelt es sich um heiße Naturbäder, welche Sie nur einen Kilometer südlich der Glass Window Bridge auf der rauen Atlantikseite der Insel erwarten. Die natürlichen Becken wurden über die Jahrhunderte von Wellen geformt, die stetig gegen die Felsen schlugen und sie während der Flut mit Wasser, Muscheln und kleinen Meereslebewesen füllen. Sobald die Flut abnimmt und sich das kristallklare Wasser beruhigt hat, wird es von der Sonne erwärmt, sodass Sie wie in einem beheizten Pool baden können. Ein perfekter Ort um zu entspannen und die Wunder der Natur auf sich wirken zu lassen. Die beste Zeit, um diese natürlichen Erholungsbäder zu besuchen, ist bei Ebbe oder mittlerer Flut.

3. Leon Levy Native Plant Preserve

Das 25 Hektar große Leon Levy Native Plant Preserve befindet sich im Governor’s Harbor in Eleuthera. Einst wurde es als Forschungszentrum für die traditionelle Buschmedizin konzipiert und war der erste Nationalpark auf der Insel. In dem Umweltbildungszentrum und Pflanzenschutzgebiet können Sie auf kilometerlangen Pfaden entlang spazieren und dabei die schönsten Orchideen, regionale Nahrungsmittel- und Heilpflanzen sowie verschiedene Hartholzbäume bewundern. Neben der Rolle als Bildungszentrum, das sich mit der Bedeutung der einheimischen Vegetation für die Biodiversität der Bahamas beschäftigt, ist die Anlage auch ein guter Ort, um mehr über die Geschichte der Insel zu erfahren.

4. Lighthouse Beach

Lighthouse Beach empfängt Sie als unberührter, pudrigweicher, rosiger Sandstrand, der als einer der schönsten Strände der Bahama-Inseln gilt. Das verborgene Juwel befindet sich am südlichsten Punkt von Eleuthera, auf der Atlantikseite der Insel. Der Leuchtturm selbst, der dem Strand seinen Namen gab, ist eingebettet in massive Felsen und liegt hinter einigen Sanddünen. Zwei Gewässer rahmen ihn ein: Das sogenannte Karibische Meer und der Atlantische Ozean. Der Strand auf der Seite des Karibischen Meers verfügt über mehrere versteckte Höhlen und bietet gute Möglichkeiten zum Schnorcheln. Der Atlantikstrand hingegen erwartet Sie mit großartige Aussichtspunkte - zum Beispiel auf den Half Moon Cay. Der Weg hierher mag etwas beschwerlich sein, doch die Mühe lohnt sich. Sie werden die Abgeschiedenheit der geschlossenen Bucht sicherlich genießen.

5. Hatchet Bay Cave

Wie wäre es mit einer Höhlenexpedition? Südlich von Surfer's Beach haben Sie in der Hatchet Bay Cave die Möglichkeit dazu. Die Höhle ist nur rund anderthalb Kilometer lang und besticht durch eine Vielzahl von Stalagmiten und Stalaktiten, die im Schein Ihrer Fackel das Aussehen einer unterirdischen Kathedralen annehmen. Zudem hängen Fledermäuse an den Kalksteinwänden, die mit Jahrhundertealten Kohlezeichnungen verziert sind. Sie brauchen in jeden Fall eine Taschenlampe, doch es wird ohnehin empfohlen, die Höhle mit einem Führer zu besichtigen. Denken Sie bei einem Ausflug hierher außerdem daran festes Schuhwerk und auch sonst geeignete Kleidung zu tragen.

Entdecken Sie auch diese spannenden Orte



Schnell & einfache Reiseplanung

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote


Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Du bist ein Reiseexperte?

Du gehörst zu Tourlane!

Verdiene Geld mit dem Verkauf von einzigartigen Reisen!

Mehr erfahren