Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Gleschter, Berge und Seen beim Urlaub auf der Südinsel Neuseelands erleben

Neuseeland Südinsel Urlaub

In die neuseeländischen Alpen

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Ozeanien
    3. Neuseeland
    4. Südinsel

    Warum sollte man die Südinsel Neuseelands bereisen?

    Neuseelands Südinsel, die größere der beiden Insel, lockt Besucher mit einer einmaligen Natur. Die bergige Insel ist perfekt für alle Aktivreisende, die Berge wie den Mt Cook erklimmen wollen, Nationalparks wie den Mt Aspiring Nationalpark oder den Fiordland Nationalpark  mit den  majestätischen  Milford und Doubtful Sounds  erkunden und die Küste der Marlborough Sounds erleben möchten.

    Freuen Sie sich auf Städte wie Queenstown mit seinen Actionmöglichkeiten und die besondere Kultur der Maori. Neuseelands Südinsel bietet zahlreiche Erlebnisse, freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Urlaub! Weniger

    1. Schöne Landschaft im Mount Cook National Park, Südinsel, Neuseeland

      Mount Cook Nationalpark

      Entdecken Sie die neuseeländischen Alpen

    2. Die Luftaufnahme des Lake Quill im Fiordland National Park, Neuseeland

      Fiordland Nationalpark

      Erleben Sie die umwerfende Natur

    3. Blick auf Queenstown und den Lake Wakatipu, Südinsel, Neuseeland.

      Queenstown

      Die spannende Hauptstadt des Abenteuers

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Ob Sie beim Wildwasserrafting, Gletschertouren, Bungeespringen oder entspannten Wanderungen durch Nationalparks und Weinreben die Südinsel erkunden möchten – unsere Experten beraten Sie bei der Planung Ihres individuellen Neuseeland Südinsel Urlaubs.

    1. Panoramablick auf eine Straße entlang der Naturlandschaft auf der Südinsel Neuseelands

      ab

      3.899 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Entdecken Sie diese Ziele auf Ihrer Reise

    Erleben Sie auf Neuseelands Südinsel aufregende Gletschertouren, Bootsfahrten durch majestätische Fjorde, Weingebiete und jede Menge Naturerlebnisse bei Wanderungen in den Nationalparks . Erklimmen Sie Berge der südlichen Alpen Neuseelands, beobachten Sie Wale an den Küsten der Südinsel und lassen Sie das Adrenalin durch ihre Adern fließen beim Bungeespringen in Queenstown, der Actionhauptstadt der Welt.

    Egal, ob ruhiges Naturgenießen oder sportliche Abenteuer – unsere Reiseexperten versorgen Sie mit Empfehlungen und den besten Tipps, damit Sie die Südinsel Neuseelands auf besonders intensive Weise im Urlaub erleben können. Weniger

    1. Menschen_sitzen_im_Park_an_einem_Fluss_in_Christchurch_Neuseeland

      Christchurch

    2. Queenstown in Neuseeland vom Meer aus gesehen

      Queenstown

    Wie ist die lokale Küche und Kultur?

    • De Maori vieren Waitangi Day in Nieuw-Zeeland

      Kultur auf der Neuseeland Südinsel

      Die Māori, die Ureinwohner Neuseelands, kamen vor mehr als 1000 Jahren aus ihrer mythischen polynesischen Heimat Hawaiki auf die Inseln. Sie machen etwa 14% der Bevölkerung aus. Bis heute spielen Sprache, Traditionen und Geschichte der Maori eine große Rolle in der neuseeländischen Kultur.

    • Das Bluff Oyster Festival - ein Muss bei einem Urlaub auf der Südinsel Neuseelands

      Essen auf der Neuseeland Südinsel

      In der Stadt Bluff ist die neuseeländische Austernzucht angesiedelt. Wenn Sie ein Fan der Meeresfrüchte sind, können Sie hier die berühmten Bluff-Austern frisch von der Farm probieren. In Bluff findet jedes Jahr im Mai das Bluff Oyster Festival statt.

    Wohin im Neuseeland Südinsel Urlaub?

    Aoraki / Mt Cook Nationalpark

    Aoraki oder auch Mt Cook ist mit 3724 Metern der höchste Gipfel Neuseelands und Teil der neuseeländischen Alpen, den sogenannten Southern Alps. Im Mt Cook Nationalpark warten viele Aktivitäten: Safari, Wanderungen zu den Hooker Lake oder Tasman Glacier Lake, Reiten oder Bootstouren auf den Gletscherseen locken im Sommer. Im Winter wird der Nationalpark zum Wintertraum. Dann werden Skitouren auf dem Tasman Gletscher angeboten. Wer den Anblick der Gletscher von oben genießen will, kann einen Rundflug mit den Helikopter buchen.

    Fiordland Nationalpark

    Der  Fiordland Nationalpark  mit den  Milford  und  Doubtful Sounds  sind Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Erleben Sie die Fjorde  entweder vom Wasser aus oder unternehmen Sie Wanderungen durch den Fiordland Nationalpark. Vom kleinen Städtchen Te Anau aus kommen Sie in den Nationalpark und mittenrein in die umwerfende Natur.

    Marlborough Sounds

    Die Marlborough Sounds, das sind ganze 1500 Kilometer Küste. Entdecken Sie einsame Buchten, immergrüne Hügel und natürlich die Tierwelt des Meeresschutzgebiets. Ob auf einem Boot oder sportlich mit dem Kajak, eine Tour auf dem Wasser ist die beste Idee, um die Küstenlandschaft zu erkunden. Auch mehrtägige Wandertouren über die Hügel sind möglich. Ein atemberaubender Aussicht folgt dem nächsten.

    Queenstown

    Queenstown gilt als die Hauptstadt des Abenteuers! Hier stehen alle Zeichen auf Adrenalin! Ob Bungeespringen, Jetbootfahren, Skydiving oder Wildwasserraften – hier ist der beste Ort dafür." Weniger

    Praktische Informationen für Ihre Reise

    Die beste Reisezeit für Neuseelands Südinsel ist der Zeitraum von Dezember bis Februar.

    In Neuseeland gibt es drei Amtssprachen: Englisch, Maori und Neuseeländische Gebärdensprache.

    Die Südinsel ist eine der beiden Inseln von Neuseeland. Neuseeland liegt im Südwestpazifik.

    Deutsche Staatsangehörige brauchen für Urlaubsreisen bis zu drei Monaten kein Visum. Allerdings wird ein Rück- oder Weiterflugticket und eine elektronischen Einreisegenehmigung namens NzeTA benötigt. Auf Verlangen muss der Nachweis über genügend Mittel zur Finanzierung des Aufenthalts vorlegt werden.

    Für eine Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Neben den aktuellen Standardimpfungen wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

    Die Südinsel Neuseelands ist ein Zeil für Outdoorreisen! Da das Wetter sehr wechselhaft und unbeständig sein kann, lohnt es sich, genügend funktionale und wetterbeständige Kleidung einzupacken um für alle Wetterlagen gerüstet zu sein.

    Beide Inseln sind sehenswert, doch es gibt Unterschiede. Die Nordinsel gilt als europäischer, außerdem gibt es mehrere Städte und eine höhere Einwohnerzahl. Durch die Hauptstadt Wellington befindet sich hier auch das politische und kulturelle Zentrum der Neuseelands. Die Südinsel ist größer und einsamer. Die Natur wird durch die Gebirgszüge dominiert. Fazit: Die Nordinsel ist gemäßigter in Natur und Klima, die Südinsel ist rauer.

    Weitere Reiseziele in Neuseeland

    Legen wir los?