Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — Unser Tourlane Reiseversprechen!

Tourlane-Umfrage: Entwicklung der Reisetrends nach Corona

Während die Menschen weltweit aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Ausgangs- und Reisesperren noch immer tapfer in ihren vier Wänden ausharren, entwickeln wir Reiseveranstalter Strategien, um den Tourismus so bald wie möglich wieder in vollem Umfang aufnehmen zu können. Genau der richtige Zeitpunkt, um Reisende über ihre Urlaubspläne für die Zeit nach Corona zu befragen. 

So hat sich auch Tourlane, der Online-Anbieter für maßgeschneiderte Traumreisen, mit einer Umfrage an seine weltweite Community von Reisenden gewandt, um herauszufinden, wie diese in einer Welt nach Corona generell über das Reisen denken. Dabei wurden die Meinungen von rund 600 Urlaubern jedweden Hintergrunds im Alter von 18 bis 65 Jahren unter diese Kategorien gefasst: Art des Urlaubs (Strand, Safari...), Reisebegleitung, Reiseziel, Datum und Dauer der Reise. Im Folgenden sind die durchaus überraschenden Reisetrends grafisch aufbereitet. 

Welche Trends zeichnen sich unter den Reisenden ab, die an der Studie teilgenommen haben?

  • Mehr als die Hälfte der Befragten will nicht bis 2021 warten, um wieder auf Reisen zu gehen, und ein Viertel der Befragten ist gewillt, so bald wie möglich zu verreisen.

  • Die Mehrheit der Reisenden aus dem DACH-Raum favorisiert einen Urlaub außerhalb Europas. Innerhalb Europas liegt Italien auf Platz 1 - trotz starker Betroffenheit durch das Coronavirus.

  • Eine/r von fünf Befragten möchte alleine Urlaub machen.

  • Zu den beliebtesten Reisearten gehören Strandurlaub und Ausflüge in die Wildnis.

  • Die Trend-Reiseziele für 2021 sind Südafrika, Neuseeland und Kanada. 

Auch wenn 46% der Befragten angeben, dass sie bis 2021 warten wollen, um wieder zu reisen, wollen insgesamt 54% der Umfrage-Teilnehmer noch in diesem Jahr ihre Reisekoffer packen – insbesondere im Herbst und Winter 2020. Noch interessanter ist, dass eine/r von vier Befragten bereit ist, sobald es die Umstände wieder zulassen, sofort wieder in See zu stechen.

Wohin wollen die meisten nach Corona verreisen? Noch vor einem Jahr lagen Urlaube innerhalb Europas unter Reisenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ganz groß im Trend (laut einer Tourismus-Umfrage der Zukunftsstiftung Deutschland im Jahr 2019). Das dürfte die Corona-Pandemie nun umkehren: Die Mehrheit der Reisenden aus dem DACH-Raum sowie der globalen Tourlane-Community favorisiert einen Urlaub außerhalb Europas. Sehnsuchtsort Nummer 1 ist Südafrika, gefolgt von Neuseeland und Kanada. Weitere beliebte Reiseziele sind Costa Rica und Namibia. Wenig überraschend: Reiseziele in Asien liegen weit abgeschlagen hinter Nord- und Südamerika zurück.

Italien ist immer noch das Lieblingsziel der DACH-Urlauber

Während die große Mehrheit außerhalb Europas verreisen möchte, streben nur knapp 30% der Reisenden aus dem DACH-Raum einen Urlaub in Europa an. Dabei überrascht besonders, dass Italien unter den Europa-Zielen den ersten Platz einnimmt – trotz der Negativschlagzeilen der vergangenen Wochen. Auf den Rängen dahinter landen Portugal und Schweden. Auch letzteres ist überraschend, da das skandinavische Land mit seinem Krisenmanagement polarisiert: trotz einer relativ höheren Todesrate halten die Schweden im Sinne einer schnellen Herdenimmunität weiter an ihrem freizügigen Kurs in der Corona-Pandemie fest. 

Eine Städtereise? Nein danke! Es überrascht nicht, dass die Menschen nach vielen Wochen des Lockdowns in den eigenen vier Wänden raus in die Natur wollen. 31% der Befragten lockt es auf eine Abenteuer-Reise und 18% wollen ihren Traum nach einer Safari realisieren. Unter den Reisenden aus dem DACH-Raum stehen alle Reisen im Zeichen des Aktiv-Werdens und des Entdeckens neuer Kulturen. Ein Städtetrip ist mit 13% weniger beliebt. Daraus könnte ein neues Reiseverhalten abgelesen werden: Wollen Reisende gar weniger reisen, dafür aber weiter entfernte Ziele ansteuern und demnach bewusster reisen?

Dafür sprechen würde zumindest die angegebenen Reisedauer. Die Mehrheit der Befragten möchte zwei bis drei Wochen verreisen und mit Blick auf Reisende aus dem DACH-Raum favorisieren als zweitstärkste Gruppe sogar 17% einen Urlaub von einem Monat oder länger.

Wer begleitet mich auf meiner Traumreise? Meine bessere Hälfte natürlich! Die gemeinsame Quarantäne scheint viele Paare zusammengeschweißt zu haben, denn die Mehrheit der Befragten (54%) möchte nach Corona zusammen mit ihrem Partner eine Reise planen. Noch überraschender ist allerdings, dass fast 20% der Befragten alleine verreisen möchten. Hier scheinen einige Reisende Gefallen an der Zeit der sozialen Distanzierung gefunden zu haben.

Reisen hält jung: Die Umfrage ergab über dies, dass insbesondere die 50- bis über 65-Jährigen besonders reisefreudig sind und ihre Freizeit so bald wie möglich wieder mit Fernreisen gestalten möchten. Ganz groß im Trend liegen Safaris und Abenteuer-Reisen in afrikanischen Ländern wie Namibia und Botswana.

Methodik

Zur Erhebung der Studie befragte Tourlane seine Community von Reisenden mittels eines Fragebogens, der als Newsletter und über die Social Media-Kanäle verbreitet wurde. Gezählt wurde die Anzahl der Antworten in den vier Hauptsprachen von Tourlane: Deutsch, Französisch, Niederländisch und Englisch. Aus Tourlanes weltweiter Reise-Community nahmen rund 600 Personen an der Umfrage teil. Die Antworten wurden zwischen dem 29. April und dem 12. Mai 2020 gesammelt und anschließend ausgewertet.

Bei Fragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte an press@tourlane.com.


Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Unser Reiseversprechen

Unser Reiseversprechen

Sorgenfrei buchen

Kostenlose Stornierung mit Geld-zurück-Garantie oder flexible Umbuchung.

Mehr erfahren