Reiseberatung:

Historisches Japan

Auf Entdeckungstour im Land der aufgehenden Sonne.

Japan Nara Kōfuku-ji-Tempel

Historisches Japan

Reisedauer

ab 15 Tage

Reiseart

Privat geführt

Beste Zeit

März - Mai

Zum Zielort

ca. 11 Stunden

ab

5.369 €

exkl. Flug (p. P)

Asien

Tourlane Experten

Unsere Reise-Experten beraten Sie gern!

Die folgende Reise durch das facettenreiche Japan durften wir bereits für unsere Kunden erstellen. Sie führt von der pulsierenden Hauptstadt Tokio über das spirituelle Zentrum Kyoto und in den Fuji Hakone Nationalpark. Sie möchten diese oder eine ähnliche Reise unternehmen? Unsere Experten erstellen Ihnen Ihr persönliches Abenteuer, ganz nach Ihren Wünschen!

Reiseroute
1. Tokio
2. Kiso Tal
3. Takayama
4. Kanazawa
5. Hiroshima
6. Kyoto

Highlights dieser Reise

  • Idyllischen Gärten und heilige Inseln entdecken
  • Übernachtung in landestypischen Ryokans
  • Erkundungstouren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Kochkurs inklusive dem Besuch eines lokalen Marktes
Historisches Japan

ab

5.369 €

exkl. Flug (p. P)

Reiseberatung starten

Reiseverlauf

Diese Highlights können Sie erleben

Tag 1: Ankunft in Tokio

Youkoso, willkommen in Tokio! In der quirligen Hauptstadt trifft traditionsreiche Kultur auf eine ausgeprägte Leidenschaft für alles Futuristische. Nachdem Sie am Flughafen in Empfang genommen und mit einem komfortablen Bus zu Ihrem Hotel gebracht wurden, fahren Sie durch die lebhaften Straßen der Metropole. Sie bekommen so einen ersten Eindruck von der beeindruckenden Vielfalt sowie den abwechslungsreichen Erlebnissen, die Sie hier erwarten. Der Rest des Tages steht Ihnen anschließend zur freien Verfügung. Erholen Sie sich in Ihrem Hotelzimmer oder stürzen Sie sich ins Geschehen und lassen Sie sich von der Stadt, die sich hinter jeder Straßenecke zu verändern scheint, in ihren Bann ziehen.

Tag 2: Tokio

Sie widmen sich heute ganz der pulsierenden Megametropole Tokio. Nach dem Frühstück gehen Sie auf Entdeckungstour und bekommen ein Gespür für das alltägliche Leben in der japanischen Hauptstadt - denn Sie nehmen die öffentlichen Verkehrsmittel. Beginnen Sie Ihr Abenteuer im Viertel Asakusa, wo Sie bei einem Besuch des Sensoji Tempels in das “alte Tokio” eintauchen. Auf dem Weg zu dem ältesten und bedeutendsten Tempel der Stadt passieren Sie zunächst das Donnertor, hinter welchem Sie die lebendige Nakamise Einkaufsstraße erwartet. Schlendern Sie an den farbenfrohen Ständen vorbei und decken Sie sich hier mit typisch japanischen Souvenirs wie Fächern, Yukata oder auch lokalen Süßigkeiten ein. Die Nakamise-Straße zählt zu den ältesten Einkaufsstraßen Japans und erwartet Sie mit einer unverkennbar japanischen Atmosphäre, die Sie direkt in die Edo-Zeit zurückversetzt.. Mit dem Wasserbus, einer öffentlichen Fähre, geht es weiter zu dem Hamarikyu Park, wo sich zahlreiche traditionelle Teehäuser und kleine Teiche befinden, die - anders als in den anderen Gärten Tokios - mit Meerwasser gefüllt sind. Legen Sie in einem der charmanten Teehäuser bei einer Tasse Matcha und Gebäck eine Pause ein und lassen Sie den Blick über den Sie umgebenden malerischen Garten schweifen. Am Nachmittag besuchen Sie den Meiji Schrein im Stadtbezirk Shibuya, der dem Kaiser Meiji und seiner Frau Shoken gewidmet ist. Schließen Sie diesen ersten ereignisreichen Tag bei einem Spaziergang über den Omotesando Boulevard ab, ehe Sie in Ihr Hotel zurückkehren.

Tag 3: Ausflug in den Fuji Hakone Nationalpark

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Bus in den Fuji Hakone Nationalpark. Am Ende Ihrer Busfahrt erwarten Sie atemberaubende Naturkulissen, die von Vulkanen, Kraterseen, heißen Quellen und vor allem dem majestätischen Berg Fuji geprägt sind. Sie fahren zu einer Aussichtsplattform, von der Sie einen atemberaubenden Panoramablick genießen. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Bootsfahrt über den Ashi See, der vor über 3.000 Jahren durch einen Vulkanausbruch geformt wurde. Bei einer Fahrt mit der Seilbahn lernen Sie die beeindruckende Landschaft noch einmal aus einer neuen Perspektive kennen. Am Abend kehren Sie mit dem Zug nach Tokio zurück und fahren vom Bahnhof in Ihr Hotel zurück.

Tag 4: Von Tokio ins Kiso Tal

Sie checken nach dem Frühstück aus Ihrem Hotel aus und nehmen den Zug nach Nagoya. Hier steigen Sie in den lokalen Zug um und fahren weiter ins Kiso Tal. Lehnen Sie sich entspannt zurück, während an Ihrem Fenster die malerischen Landschaften der japanischen Alpen an Ihnen vorüberziehen. Ihre Unterkunft, ein landestypisches Ryokan, erreichen Sie fußläufig vom Bahnhof aus. Die Zimmer hier sind im traditionellen, japanischen Stil eingerichtet und mit Tatami Matten ausgelegt. Die Schiebetüren sind mit dünnem Papier, dem Washi, bespannt und am Abend wird Ihnen Ihr Futonbett ausgerollt. Genießen Sie dieses landestypische Erlebnis und lassen Sie den Tag entspannt in Ihrem Ryokan ausklingen.

Tag 5: Kiso Tal

Frühstücken Sie in aller Ruhe in Ihrem Ryokan und gestalten Sie den Rest des Tages nach Ihren Wünschen.
Das 70 Kilometer lange Kiso Tal war einst Teil der historischen Nakasendo-Handelsroute zwischen Kyoto und Edo, heute Tokio. Erkunden Sie die wildromantische Natur und die gut erhaltenen Dörfer hier auf eigene Faust. Wir empfehlen Ihnen ein Besuch der intakten alten Postorts Magome, den Sie gut mit Bus und Zug erreichen. Von hier aus können Sie eine entspannte, zwei- bis dreistündige Wanderung entlang des alten Nakasendo-Wegs unternehmen, die Sie durch dichte Wälder, vorbei an malerischen Wasserfällen und kleinen Dörfern führt. Am Ende des Wegs liegt Tsumago, wo in längst vergangenen Zeiten die Shoguns und Samurais Halt machten. Schlendern Sie durch die schmalen, von Teehäusern und kleinen Geschäften gesäumten Gassen und genießen Sie die besondere Atmosphäre, die Sie geradezu in längst vergangene Zeiten zurückversetzt.
Freuen Sie sich am Abend wieder auf ein köstliches Essen in Ihrem Ryokan.

Tag 6: Vom Kiso Tal nach Takayama

Nach dem Frühstück checken Sie aus und laufen eigenständig zum Bahnhof. Hier besteigen Sie den Regionalzug nach Nagoya und fahren von dort mit dem Schnellzug weiter nach Takayama, eine charmante, kleine Stadt am Fuße der japanischen Alpen. Nach Ihrer Ankunft machen Sie sich auf eigene Faust auf den Weg zu Ihrem Ryokan. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Takayama besticht durch zauberhafte Holzhäuser, unzählige Sake-Brauereien, Miso-Shops und schmalen Gassen. Wenn das Wetter klar ist, haben Sie außerdem einen atemberaubenden Blick auf das umliegende Bergpanorama.

Tag 7: Takayama

Sie frühstücken in Ihrem Ryokan und haben den gesamten Tag zu Ihrer freien Verfügung. Lassen Sie sich nicht den täglich stattfindenden Miyagawa-Morgenmarkt entgehen, bei welchem Bauern aus der Region ihr Obst und Gemüse anbieten. Probieren Sie zum Mittagessen die lokale Spezialität Hida. Nach einer kurzen Busfahrt können Sie das Freilichtmuseum Hida-no-sato bewundern, in dem seit 1959 alte Bauernhöfe zusammengetragen werden.

Tag 8: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa

Sie frühstücken in Ihrem Ryokan und checken anschließend aus, ehe Sie sich eigenständig zum Takayama Busbahnhof begeben. Hier nehmen Sie den Bus, der Sie nach Shirakawago bringt. Nach Ihrer Ankunft in Shirakawago unternehmen Sie auf eigene Faust Erkundungstouren. Das charmante Dorf gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und erwartet Sie mit Häusern im “Stil der zum Gebet gefalteten Hände”. Charakteristisch für diese Bauwerke sind die sehr steilen, strohgedeckten Dächer, die den Schneefällen in dieser Region standhalten sollen. Unter den Dächern züchteten die Bewohner außerdem meist Seidenraupen. Spazieren Sie durch das altertümliche Dorf und bekommen Sie ein Gespür für das ländliche Leben im Japan längst vergangener Zeiten.
Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus weiter nach Kanazawa und begeben sich von der Busstation eigenständig zu Ihrem Hotel. Den Rest des Tages können Sie nach Ihrem Belieben gestalten.

Tag 9: Kanazawa

Frühstücken Sie entspannt in Ihrem Hotel und genießen Sie den Rest des Tages ganz wie es Ihnen beliebt. Gehen Sie auf Erkundungstour durch Kanazawa und entdecken Sie beispielsweise den Kenrokuen Garten, der zu den berühmtesten Gärten Japans zählt. Einst war dies ein privater Lustgarten, der über Jahrhunderte hinweg mit viel Liebe zum Detail angelegt wurde.Spazieren Sie vorbei an einem mit Kiefern gesäumten See, Teehäuschen, Japans erstem Springbrunnen und über kleine Steinbrücken. Die vielen Kirschbäume machen den Besuch im Kenrokuen Garten gerade im Frühjahr zu einem besonderen Erlebnis.
Das Viertel Nagamachi, einst der Samurai-Distrikt, erwartet Sie am Fuße der Burg von Kanazawa, in der die Samurai mit ihren Familien lebten. Die schmalen Gassen, altertümlichen Residenzen und Wasserkanäle sorgen für ein ganz besonderes Ambiente. Besuchen Sie hier die Samurai-Residenz Nomura-ke, eine restaurierte Apotheke, in der sich heute ein Museum befindet, und das Zentrum für Saihitsuan Yuzen Seide. In letzterem erhalten Sie einen Einblick in die jahrhundertealte Kunst des Seidenmalens.

Tag 10: Von Kanazawa nach Hiroshima

Sie verlassen nach dem Frühstück Kanazawa. Sie nehmen den Zug nach Shin Osaka und von dort nach Hiroshima. Die Stadt, die durch den ersten Atombombenabwurf während des zweiten Weltkriegs zu trauriger Berühmtheit gelangte, wurde unter großen Anstrengungen wiederaufgebaut und strafte so alle, die meinten sie sei in Zukunft unbewohnbar, Lügen. Hiroshima ist heute eine moderne Millionenstadt, in der jedoch der Wunsch nach dauerhaftem Frieden allgegenwärtig ist.
Nach Ihrer Ankunft am Bahnhof fahren Sie auf eigene Faust in Ihr Hotel und können den Rest des Tages nach Ihren Wünschen gestalten.

Tag 11: Hiroshima und Ausflug zur Insel Miyajima

Widmen Sie sich heute ganz Hiroshima. Sie unternehmen nach dem Frühstück eine ganztägige Tour durch die Stadt und besuchen die weltweit bekannte Gedenkstätte des atomaren Unglücks, den Friedenspark. Der Park liegt inmitten der Stadt und beheimatet auch ihr Wahrzeichen, den Atombombendom. Dieser besteht aus der Ruine der ehemaligen Industrie- und Handelskammer. Aber auch ein Denkmal für den Glauben und die Hoffnung finden Sie hier. Es stellt das Mädchen Sadako dar, dass den Angriff einst überlebte, jedoch an Leukämie erkrankte und ein Jahr später verstarb. Zuvor hatte es 1.000 Papierkraniche gefaltet, auf Genesung hoffend. Auch heute noch senden Kinder aus aller Welt Kraniche hierher, die dann rund um das Denkmal aufgestellt werden. Mit der Fähre setzen Sie anschließend über zur heiligen Schreininsel Miyajima. Diese zählt zu den schönsten Landschaften Japans und erwartet Sie nur wenige Kilometer vor der Küste. Besuchen Sie eines der bekanntesten Wahrzeichen des Landes, den Itsukushima-jinja, dessen hölzerner Torii bei Flut über dem Meer zu schweben scheint. Der Ort ist sehr begehrt für Hochzeiten, wenn Sie Glück haben, findet bei Ihrem Besuch gerade eine Zeremonie statt. Lassen Sie die besondere Atmosphäre auf sich wirken, ehe Sie nach Hiroshima zurückkehren und den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

Tag 12: Von Hiroshima nach Kyoto

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf eigene Faust auf den Weg zum Bahnhof und nehmen den Zug nach Kyoto. Checken Sie hier eigenständig in Ihr Hotel ein und gestalten Sie den Rest das Tages nach Ihren Wünschen. In Kyoto erwartet Sie “das alte Japan”: wunderschöne Gärten mit traditionellen Teehäusern, durch die Geishas wandeln, und Tempelanlagen, in denen eine erhabene Stimmung herrscht. Mit ihren etwa 2.000 Tempeln und Schreinen ist Kyoto das spirituelle Herz Japans. Auch wenn die Stadt durchaus modern ist, liegt hier stets ein leichter Weihrauch-Duft in der Luft und es erklingen Gebetsgesänge.
Am Nachmittag können Sie sich auf ein besonderes Erlebnis freuen: Bei einem Kochkurs lernen Sie, wie man frische “Kappo” Delikatessen zubereitet.

Tag 13: Kyoto

Entdecken Sie Kyoto heute wieder auf die authentischste Art und Weise: mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie beginnen mit dem Besuch des Kinkaku-ji, auch bekannt als Goldener Pavillon, dessen Haupthalle mit Blattgold bedeckt ist. Das in der Sonne funkelnde Gebäude spiegelt sich außerdem in dem ihn umgebenden Teich - ein zauberhafter Anblick! Weiter führt Sie Ihr Weg zur Burg Nijo, die aus dem 17. Jahrhundert stammt und einst der Sitz des Shoguns, dem Anführer der Samurai, war. Ein Ausflug durch Kyoto ist zudem immer auch ein Erlebnis für alle Sinne. In der Stadt finden sich Michelin-Sterne-Restaurants, schicke Cocktailbars, stylische Cafés und traditionelle Nudelrestaurants ebenso wie japanische Pubs, die Izakaya, Lebensmittelgeschäfte und Craftbier-Bars. Das Zentrum der kulinarischen Szene bildet der Nishiki Market, den Sie als nächstes besuchen. Er befindet sich im Zentrum der Stadt und erwartet Sie mit allerhand wundersamen, ausgefallenen und aufregenden Speisen, die die Küche Kyotos zu bieten hat. Lassen Sie Ihren Blick über die angebotenen Waren schweifen. Von eingelegtem Gemüse über japanische Süßigkeiten bis hin zu Wasabisalz und japanischen Messern ist alles dabei. Sie beenden Ihre abwechslungsreiche Tour mit dem Besuch des Kiyomizu Tempels, von dessen Terrasse Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt genießen können.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 14: Ausflug nach Nara und Fushimi

Freuen Sie sich heute auf Ausflüge in die nähere Umgebung von Kyoto. Sie nehmen nach dem Frühstück den Zug nach Nara, auch als Wiege der japanischen Kultur bekannt. Im 8. Jahrhundert befand sich hier die erste permanente Hauptstadt Japans. Aus dieser Zeit stammen auch die meisten der beeindruckenden Tempelanlagen, von denen Sie den Todaiji-Tempel besuchen. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Bauwerk aus Holz erwartet Sie mit der größten Buddhastatue Japans, die aus Bronze gegossen wurde und über 15 Meter hoch ist. Nachdem Sie die imposante Darstellung und den Rest der Tempelanlage auf sich haben wirken lassen, fahren Sie zu dem Fushimi Inari Schrein, der schon als Filmkulissen für den Film “Die Geisha” diente. Spazieren Sie durch die Arkaden aus Tausenden roter Torbögen, den Torii, den bewaldeten Hügel hinauf bis zum Allerheiligsten des Schreins und genießen Sie die besondere Atmosphäre, die hier herrscht.
Anschließend kehren Sie nach Kyoto zurück und können den Rest des Tages nach Ihrem Belieben verbringen.

Tag 15: Abreise

Es ist an der Zeit, sich vom faszinierenden Japan zu verabschieden. Nach dem Frühstück fahren Sie eigenständig mit dem Zug zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an, unvergessliche Erlebnisse und einzigartige Erfahrungen im Gepäck. Sayonara, auf Wiedersehen!

Tourlane-Experten an Ihrer Seite

Erholsamer Familienurlaub oder aufregende Bergbesteigung? Ihre Reise wird individuell an Ihre Wünsche angepasst.

Wir kümmern uns um Ihre Unterkünfte, Guides, Flugtickets und vieles mehr. So beginnt bereits Ihre Urlaubsplanung absolut stress- und sorgenfrei!

Sie profitieren von der langjährigen Erfahrung und echten Insidertipps unserer Reiseprofis.

Wir sind auch während Ihrer Reise immer für Sie erreichbar.

So funktioniert’s

In 3 Schritten zum Abenteuer

1

1. Sie träumen

Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Sie teilen uns online Ihre Wünsche mit – schnell & einfach.

2

2. Wir planen

Basierend auf Ihren Vorlieben und Wünschen stellen unsere Tourlane-Experten mit Ihnen telefonisch Ihre maßgeschneiderte Reise zusammen.

3

3. Los geht’s

Ihnen gefällt unser auf Sie individuell zugeschnittenes Angebot? Dann heißt es nur noch Koffer packen und auf ins Abenteuer!

1

1. Sie träumen

Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Sie teilen uns online Ihre Wünsche mit – schnell & einfach.

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

ab 3.695 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute
ab 1.829 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute
ab 2.089 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute

Schnell & einfache Reiseplanung

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote