Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Einsame Buchten und klares Wasser - zu erleben bei einer Sardinien Rundreise

Sardinien Rundreise

Karibisches Meer in Italien

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Italien
    4. Sardinien

    Warum eine Sardinien Rundreise unternehmen?

    La Paradisola: Sardinen vereint die Schönheit der Strände, Buchten und Felsen zu einem paradiesischen Eiland. Der Legende nach nahm Gott das Beste aus allen Ländern und vereinte es in Sardinien. Der immergrüne Macchia-Strauch, Kork- und Steineichen, Oleander und karge Berghänge prägen die Landschaft. Die Küstenlinie versammelt lange Sandstrände, Buchten und Grotten mit kristallklarem Wasser. Geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen und alte Ruinen wie in Nora oder Su Nuraxi locken zu interessanten Ausflügen.

    Im Norden der Insel, an der Costa Smeralda, geht es luxuriös zu. Hier warten Edelboutiquen, viele Restaurants und noble Hotels. Sardinien ist abwechslungsreich! Weniger

    1. Boote im Yachthafen von Cagliari, Sardinien, Italien.

      Cagliari

      Das Beste aus Urlaubsstädtchen und Metropole

    2. Einsame Buchten und klares Wasser - zu erleben bei einer Sardinien Rundreise

      Costa Smeralda

      Die Küste der Schönen und Reichen

    3. Neptuns Grotte, eine Tropfsteinhöhle in der Nähe von Alghero, Sardinien, Italien.

      Neptungrotte

      Fabelhafte Tropfsteinhöhle am Meer

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Ob Wandern, Radfahren, Entspannen am Strand oder Bummeln durch Städte und Dörfer, Sardinien ist eine Insel für viele Aktivitäten oder einfach zum Entspannen – unsere Reiseexperten beraten Sie bei der Planung Ihrer individuellen Sardinien Rundreise.

    1. Sardinien in Italien

      ab

      1.260 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Entdecken Sie diese Orte bei Ihrer Sardinien Rundreise

    Sardinien wirkt immer wie ein Postkartenmotiv: Blaues Wasser, endlose Strände, bizarre Felsen. Doch Sardinien ist nicht nur die perfekte Strandurlaubs-Reiseziel, sondern noch so viel mehr! Ob in den ausgedehnten Landschaften beim Wandern, beim Wassersport auf dem Meer, beim Bummel in den Städten oder beim Erkunden uralter Ruinen – Sardinien weiß an jeder Ecke zu überzeugen. Hier machen Sie Strandurlaub mit gehobenem Anspruch, Aktivurlaub, Kulturausflüge oder Städtetrips. Die kleine Schwester Siziliens ist ein Urlaubsziel, das keine Wünsche offenlässt. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Rundreise! Mit den Empfehlungen unserer Reiseexperten bekommen Sie genau die Tipps, die zu Ihnen passen und erleben Sardinien auf individuelle Weise!

    Wohin bei der Sardinien Rundreise?

    Cagliari

    Sardiniens Hauptstadt Cagliari steht für italienischen Charme pur. Hier wartet eine romantische Altstadt, ein Hafen zum Flanieren, ein wenig Großstadtflair und eine große Auswahl traumhafter Strände. Die Stadt im Süden der Insel vereint also das Beste aus Urlaubsstädtchen und Metropole. Besonders imposant thront die Altstadt Castello auf einem Hügel umgeben von dicken Stadtmauern. Hier befindet sich auch die Bastion San Remy, eine ehemalige Verteidigungsanlage.

    Costa Smeralda

    Sie gilt als die schönste Küste Sardiniens, die Costa Smeralda. Der Name verspricht nicht nur smaragdfarbenes Wasser, sondern steht vor allem für Luxus und Eleganz. Hier finden Sie die besten Restaurants, nobelsten Unterkünfte aber auch viele der schönsten Strände der Insel. Kein Wunder, dass sich hier die Stars und Sternchen wohlfühlen. Besuchen Sie die Küste der Schönen und Reichen und alles Sie sich vom Zauber der Costa Smeralda verzaubern.

    Neptungrotte

    Die Grotte di Nettuno ist eine Tropfsteinhöhle bei Alghero. Über 654 Stufen geht es auf einer Treppe in der fast senkrechten Steilwand, der Escala del Cabirol, nach unten, um die Grotte zu besichtigen. Wer auf eine Kletterpartie verzichten will, kommt mit dem Boot!

    Su Nuraxi de Barùmini

    Die archäologische Stätte Su Nuraxi aus dem 12. Jahrhundert v. Chr. wurde 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf eine Anhöhe befinden sich prähistorische Türme aus der Bonnanaro-Kultur und der folgenden Nuraghenkultur. Die Funktion der megalithischen Bauten ist bis heute umstritten. Ob Sie als Tempel, Wohn- oder Grabstätten oder Festungen dienten ist bis heute unklar.

    Nora

    Die Ruinen von Nora bei Pula stammen aus der Zeit um das 9. Jahrhundert v. Chr. Somit ist Nora zusammen mit Bosa die wohl älteste Stadt der Insel. Nora wurde von den Phöniziern gegründet und später von den Puniern und Römern bewohnt. Heute sind vor allem die Überreste aus der römischen Zeit zu sehen. Zusammen mit einem Führer können Sie die Reste der wunderschöne Mosaiken, Tempel, Villen, Thermen und das Theater besichtigen.

    Domus de Janas

    Die Domus de Janas, die sogenannten Feenhäuser, sind Grabkammern, die auf etwa 3000 bis 4000 v. Chr. datiert werden. Solche Grabkammern befinden sich auf der ganzen Insel, insgesamt gibt es über tausend Feenhäuser. Vor allem im Westen (Sassari) können die Gräber besichtigt werden. Hinweisschilder kennzeichnen die Orte." Weniger

    Praktische Informationen für Ihre Reise

    Die Hauptreisezeit in Sardinien ist zwischen Mai und Oktober. Dann ist es sommerlich heiß, ideal für den Badeurlaub. Im Juli und August sind die meisten Touristen auf der Insel. Für Aktivurlaub eignen sich die Monate April, Mai, Juni und Oktober, wenn die temperaturen nicht ganz so hoch sind.

    In Sardinien wird wie in ganz Italien mit dem Euro bezahlt.

    Italienisch ist die Amtssprache Sardiniens. Oft sprechen die Bewohner auch englisch.

    Deutsche brauchen für die Einreise nach Italien keim Visum. Ein Personalausweis reicht für die Reise nach Sardinien.

    Für Sardinien sind keine speziellen Impfungen nötig. Wichtig ist, dass die Standardimpfungen aktuell und vollständig sind. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis/Kinderlähmung.

    Für Sardinien können Sie luftige, sommerliche Kleidung einpacken. Badekleidung, Strandutensilien und ausreichend Sonnenschutz gehören unbedingt in den Koffer. Wer längere Wanderungen plant, sollte Wanderschuhe und atmungsaktive Kleidung mitnehmen.

    Weitere Reiseziele in Italien

    1. Entdecken Sie die Schönheit Norditaliens auf einer Tour zum Comer See

      Comer See

    2. Cinque Terre Reise - ein unvergessliches Erlebnis an der Küste Italiens

      Cinque-terre

    3. Blick auf den Weinberg - im Chianti Urlaub

      Chianti

    4. Klippen und schöne Badestrände bei einer Apulien Rundreise erleben

      Apulien

    5. Discover the beautiful Italian coastline on an Amalfi Coast vacation

      Amalfiküste

    6. San Gimignano in der Toskana und die italienische Landschaft

      Toskana

    7. Vulkan Ätna in Sizilien durch die Ruinen des antiken Amphitheaters in Taormina gesehen.

      Sizilien

    8. Heiligtum der Heiligen Maria von Tropea Insel zu besuchen während Ihrer Reise nach Kalabrien.

      Kalabrien

    Legen wir los?