Straße_mit_Haus_im_viktorianischen_Stil_in_Marthas_Vineyard_USA

Boston und die Neuengland-Staaten

Bereisen Sie individuell die Neuengland Staaten entlang der Ostküste der USA.
Nordamerika Reiseexperte
Nordamerika Reiseexperte

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Nordamerika-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Auf einen Blick

  • Empfohlene Reisedauer: ab 14 Tage
  • Preis: ab 1.800 € p.P. (ohne Flüge)
  • Beste Reisezeit: Von Mai bis Oktober
  • Flugdauer bis Boston: ca. 8,5 Stunden

Reiseroute

Diese Highlights können Sie erleben

Ziel 1: Boston

Ihre abenteuerreiche Reise durch Neuengland beginnt in der „inoffiziellen“ Hauptstadt der Region – Boston. Nachdem Sie am Flughafen angekommen sind, können Sie eine der ältesten Städte der USA auf eigene Faust erkunden. Der „Freedom Trail“ ist eine ausgeschilderte Route, die Sie quer durch die Stadt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten führt. Schauen Sie bei Gelegenheit unbedingt am Hafen vorbei. Besuchen Sie das „Mapparium“, eine dreigeschossige Weltkugel aus Glas, die die Länder dieser Erde darstellt – gewaltig! Knurrt danach Ihr Magen, dann probieren Sie unbedingt die „Lobster Roll“ oder die Muschelsuppe „Clam Chowder“ frisch am Hafen zubereitet.

USA Boston Public Garden Washington Statue

Ziel 2: Kennebunkport

Weiter geht Ihre Neuengland-Entdeckungsreise in nördliche Richtung. Sie erreichen Maine und die liebliche Küstenstadt Kennebunkport. Mit gerade einmal 3.500 Einwohnern ticken die Uhren im ehrwürdigen Fischerort etwas anders. Ein maritimes Flair liegt in der Luft: Die zahlreichen Inseln vor Cape Porpoise bieten attraktive Ausflugsziele. Die Stadt liegt am Kennebunk River, auf den Sie von idyllisch gelegenen Cafés und Restaurants blicken. Von der Küstenstadt aus erreichen Sie viele Orte, die sich ideal für Wassersport und Wanderungen eignen. Eine Bootstour zu Vaughn Island, Folly Island oder zur historischen Goat Island sind die echte Highlights.

Ziel 3: Bar Harbor

Über den U.S. Highway 1 fahren Sie durch eindrucksvolle Landschaften weiter in den Norden bis zur Mount Desert Island. Nach Long Island bei New York City ist sie die größte Insel der US-amerikanischen Ostküste. Sie erreichen das Küstenstädtchen Bar Harbor, das nördlich des Acadia Nationalparks liegt. Ein Drittel der Stadtfläche besteht aus Wasser, was vor allem auf den Eagle Lake zurückgeht. Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe oder leihen Sie sich ein Mountainbike: Der Acadia Nationalpark lockt mit tiefen Wäldern und idyllischen Seen. Erklimmen Sie den Cadillac Mountain und besichtigen Sie das Bass Harbour Head Lighthouse vor der schroffen und dramatischen Atlantikküste.

Ziel 4: White Mountain National Forest

Der White Mountain National Forest, oft abgekürzt mit WMNF, gilt als eines der schönsten Berg- und Waldgebiete östlich des Mississippi. Finden Sie es einfach selbst heraus: Der WMNF liegt zu großen Teilen in New Hampshire. Mehr als 1.900 Kilometer Wanderwege schlängeln sich durch die Berge und Täler dieses einzigartigen Naturraums. In den dichten Wäldern sind unter anderem Elche, scheue Schwarzbären, Kojoten, Luchse und Stachelschweine zuhause. Für das wanderlustige Herz bietet der White Mountain National Forest ein umfangreiches Wegenetz. Zu ihm gehören auch ca. 160 Kilometer des 3.500 Kilometer langen Appalachian Trails. Sie haben die Möglichkeit, die Gipfel von Mount Washington (1.900 Meter) und Mount Pierce (1.300 Meter) über den Trail zu erklimmen.

Ziel 5: Vergennes

Ihre Reise durch Neuengland führt Sie quer durch einen der kleinsten US-Bundesstaaten: Vermont. Das dünn besiedelte Vermont besteht überwiegend aus reißenden Flüssen, sanften Hügellandschaften und märchenhaften Ahornwäldern. Besonders wenn sich im Herbst das Laub der Bäume gold-gelb und feuerrot färbt, zieht es zahlreiche Besucher nach Vermont. Sie übernachten in Vergennes, einer verträumten Kleinstadt am Otter Creek südlich von Lake Champlain. Unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Lake Champlain und atmen Sie die klare Luft der Ahornwälder. Probieren Sie unbedingt die lokal hergestellten Ahornsirups, am besten zu Pancakes oder als Glasur auf Spare Ribs.

Ziel 6: Massachusetts

Setzen Sie Ihre Fahrt nach Süden fort und Sie gelangen wieder nach Massachusetts. Ihre Route führt Sie durch die Berkshire Hills bis nach Stockbridge. „The Berkshires“ sind eine Art Verlängerung der Green Mountains in Vermont. Sie gehören zu den Appalachen. Eine der schönsten Aussichten erhalten Sie zwischen Williamstown und Pittsfield. Im Osten erhebt sich majestätisch der Mount Greylock, zu dessen Füßen Wälder und Wildblumenwiesen liegen. Auf Ihrer Fahrt bekommen Sie zahlreiche Gelegenheiten, die wunderbar vielfältige Natur kennenzulernen. Legen Sie mehrere Stopps ein: Je nach Route laden Lake George, die Green Mountains oder kleine Städte am Hudson River zu Spaziergängen ein.

Ziel 7: Newport

Kräftige Brisen und salzige Luft verraten, dass Sie sich wieder der Atlantikküste nähern. Sie gelangen nach Newport, einem historischen Städtchen an der Küste von Rhode Island, nur knapp 100 Kilometer von Boston entfernt. Sie fahren den attraktiv geführten Ocean Drive, der Ihnen eine spektakuläre Sicht über die Narragansett Bay gewährt. National Geographic kürte die Region mit über 30 Inseln zu einem der Top-12 Abenteuerziele für Reisende. Entspannen Sie auf einem Spaziergang über den Cliff Walk. Knapp sechs Kilometer führt er entlang der rauen Atlantikküste. Von ihm aus wandert Ihr Blick auch über die stattlichen Herrenhäuser von Newport wie das Marble House. In ihnen sind mitunter kleine Museen beheimatet, die Ihnen die bewegende Vergangenheit der Hafenstadt nahebringen.

USA Martha's Vineyard Leuchtturm

Ziel 8: Cape Cod

Wie ein Angelhaken liegt Cape Cod vor den Toren von Boston. Einer der Hauptorte ist Provincetown. Er war die erste Siedlung, die von europäischen Auswanderern permanent bewohnt wurde. Die gesamte Halbinsel ist ein Paradies für Outdoor-Aktivitäten, entspannte Spaziergänge und viele Stunden am Strand. Versteckte Ortschaften wie Wellfleet und Orleans beherbergen eine vielfältige Künstlerszene, die den Küstendörfern eine lockere und inspirierende Atmosphäre verleiht. Wunderschöne Bootstouren zu Inseln wie Martha's Vineyard und Nantucket Island stehen auf dem Programm. Mit etwas Glück kommen Sie in den Genuss, Delfine, Grindwale und Sattelrobben zu beobachten. Wenn Ihnen eine längere Fahrt nichts ausmacht, ist sogar ein Besuch von New York City möglich.