Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Aldabra-Riesenschildkröte am Sandstrand. Nahaufnahme einer Schildkröte auf den Seychellen

Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten der Seychellen

Die besten Highlights und sehenswerten Orte mit Insider-Tipps

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Seychellen
    4. Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten der Seychellen

    Unsere Expertenempfehlung

    In der Hauptstadt Victoria spüren Sie das Lebensgefühl der Inseln. Die Natur der Seychellen ist voller Schätze, wie den Stränden Anse Source d’Argent, welcher auch von Filmemachern geschätzt wird, oder Beau Vallon, sowie dem Berg Morne Blanc. Im St. Anne Marine Park oder bei St. Pierre kann man perfekt durch die bunte Unterwasserwelt schnorcheln. Cousin Island beherbergt eine einzigartige Vogelwelt.

    Antje Lehmann Tourlane Expertin Seychelles
    Antje LehmannTourlane Reiseexpertin für die Seychellen
    Zum Wandern auf der Seychellen eignen sich vor allem die Monate Mai bis September oder Oktober.

    Was sind die Hauptattraktionen von Seychellen?

    Die Seychellen sind ein wahres Paradies und bieten eine Fülle an außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten. Insgesamt 115 Inseln gehören zu dem Archipel im Indischen Ozean. Sie alle beeindrucken mit ihren traumhaften Küstenabschnitten. Das türkisblaue und glasklare Meer bietet einen wunderschönen Kontrast zu den strahlend weißen Sandstränden, die von hohen Kokospalmen und dichter, tropischer Vegetation gerahmt werden.

    Charakteristisch sind die Buchten der Seychellen für die geschliffenen, imposanten Granitfelsen. Daneben gibt es auf dem Seychellen Urlaub zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie den lebendigen Sir Selwyn Clarke Market in Victoria auf Mahé oder den Traumstrand Anse Lazio, der bereits vielfach als schönster Strand der Erde ausgezeichnet wurde.

    1. Victoria

    Bekannt als „kleinste Hauptstadt der Welt“ liegt Victoria auf Mahé, der Hauptinsel der Seychellen. In Victoria herrscht ein buntes Treiben und von dem Hafen starten die Fähren zu anderen Inseln des Archipels. Es lohnt jedoch ein bis zwei Nächte in der lebendigen Metropole zu verbringen. In den Straßen reihen sich Restaurants und Cafés an Läden und hübsche Hotels. Daneben bietet Victoria spannende Sehenswürdigkeiten, wie die St. Paul‘s Cathedral oder den Clock Tower, der eine genaue Nachbildung des Turms darstellt, der 1892 am Eingang der Victoria Station in London aufgestellt wurde.

    Der Uhrenturm von Victoria Town, auch bekannt als Little Big Ben, Seychellen

    2. Anse Source d’Argent

    Die Anse Source d’Argent liegt im Südwesten von La Digue, der sogenannten Fahrradinsel. Auf mehr als einem Kilometer erstreckt sich der Strand Anse Source d’Argent entlang der Küste, eingerahmt von markanten, geschliffenen Granitfelsen und tropischer Natur. Der Strand besticht durch seinen puderzuckerfeinen, weißen Sand, der einen wunderschönen Kontrast zu dem türkisblauen Meer bietet. Es verwundert nicht, dass der paradiesische Ort zu den meistfotografierten Stränden der Welt gehört, und somit ein wahrer Augenschmaus ist.

    Anse Source d'Argent Strand, La Digue, Seyshelles

    3. Morne Blanc

    Der Morne Blanc zählt zweifellos zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der Seychellen. Auf Mahé ragt der Berg 635 Meter über dem Meeresspiegel in die Höhe und liegt im Morne-Seychellois-Nationalpark. Ein recht steiler und anspruchsvoller Wanderweg führt hinauf auf den Gipfel des Morne Blanc. Mit guter Kondition erreicht man den höchsten Punkt in 45 bis 60 Minuten. Der Pfad führt durch außergewöhnliche, märchenhafte Natur. Außerdem passiert man eine alte Teeplantage. Oben angekommen, offenbart sich ein spektakulärer Blick auf die Westküste von Mahé.

    Panoramablick auf die Insel Therese, die Bucht Ternay und die kleine Insel der Seychellen vom Berg Morne Blanc aus auf Mahé, Seychellen

    4. Anse Lazio

    Auf der Insel Praslin findet man den malerischen Strand Anse Lazio. Wie aus dem Bilderbuch schmiegt sich feiner, weißer Sand an das türkisfarbene und kristallklare Meer und hohe Kokospalmen bieten herrliche Plätze im Schatten. Kein Wunder also, das Anse Lazio regelmäßig auf der Liste der schönsten Strände der Welt erwähnt wird. Einige schöne Schnorchelspots bietet Anse Lazio außerdem. Die beste Zeit für eine Erkundung der Unterwasserwelt ist von Mai bis Oktober während des Südostmonsuns, denn von November bis April herrschen recht starke Strömungen vor der Küste.

    Anse Lazio Strand auf der Insel Praslin, Seychellen

    5. St. Anne Marine Park

    Vor den Toren Victorias, befindet sich mit dem Saint-Anne Marine National Park eine weitere bedeutende Seychellen Sehenswürdigkeit. Der Nationalpark erstreckt sich über sechs Inseln und umfasst mehrere Riffe und einige der schönsten Schnorchelreviere der Erde. Bei einem Ausflug sollten Sie also unbedingt Badesachen, Schnorchelausrüstung und ein Handtuch mitnehmen. Den Park erreicht man entweder mit dem Boot oder mit dem Helikopter. Bei einer Erkundung der Unterwasserwelt kann man zahlreiche Korallenarten und Fische beobachten. Daneben erspäht man mit etwas Glück Wasserschildkröten, Adlerrochen oder Seenadeln.

    Drohnenfotografie, Insel Cerf in der Nähe der Insel Mahe. Größte Insel des Archipels, gehört zum Meeresnationalpark Sainte Anne und ist Teil des Bezirks Mont Fleuri

    6. Curieuse

    Zahlreiche Naturschönheiten erwarten Sie auf Curieuse. Die fünftgrößte Insel der Inneren Seychellen ist lediglich wenige hundert Meter durch einen Meeresarm von der Insel Praslin getrennt. Die Insel Curieuse ist bekannt für ihre unberührte Natur und für die zahlreichen Riesenmeeresschildkröten, die hier beheimatet sind. Daneben besticht das Eiland durch seine paradiesischen, einsamen Buchten und in dem kristallklaren Wasser kann man die bunten Papageienfische beobachten. Curieuse bietet sich als das ideale Ziel für einen Tagesausflug an. Von der Anse Volbert auf Praslin erreicht man in etwa 20 Minuten mit dem Boot die Anlegestelle Baie Laraire.

    Aldabra-Riesenschildkröte auf der Insel Curieuse, Seychellen, Indischer Ozean

    7. Silhouette

    All jene, die bei ihrem Seychellen Urlaub Wert auf Ruhe in einsamer Natur legen, sind auf Silhouette genau richtig. Obwohl Silhouette, noch vor La Digue, die drittgrößte Insel der Seychellen ist, genießt man hier vollkommene Abgeschiedenheit. Nur zwei Unterkünfte befinden sich auf dem Eiland und mehr als 90 Prozent der Fläche besteht aus geschützten Gebieten, durch die sich idyllische Wanderpfade schlängeln. Viele der Wege sollte man mit Guide erkunden. Einer der Trails, den man gut auf eigene Faust erwandern kann, ist der Anse Mondon Weg. Vom Strand geht es auf etwa drei Kilometern durch den Dschungel.

    Panoramablick von Mahe, Seychellen, über die nördliche Küstenlinie mit den Silhouetten der Silhouette Island und der Ile du Nord am Horizont.

    8. Sir Selwyn Selwyn Clarke Market

    Kaum an einem anderen Ort kann man so wunderbar in das bunte Leben der Seychellen eintauchen, wie in dem Sir Selwyn Selwyn Clarke Market. Er befindet sich in Victoria auf Mahé und wurde 1840 im prachtvollen frühviktorianischen Stil erbaut. Ende des 20. Jahrhunderts erfolgte eine aufwendige Renovierung des Marktes, der zu einer der wichtigsten Attraktionen der Inselgruppe zählt. Neben frischen, exotischen Früchten, Fisch, Gewürzen und landestypischen Delikatessen findet man auch traditionelles Kunsthandwerk, sowie Souvenirs an den Ständen. Lassen Sie sich von den Düften verzaubern und beobachten Sie das bunte Markttreiben.

    Sir Selwyn Selwyn Clarke Market in Victoria, Mahé mit vielen Ständen, bunten Farben und frischem Obst

    9. Beau Vallon

    Der Strand Beau Vallon liegt im Nordwesten der Hauptinsel Mahé und gilt für viele – Einheimische wie Touristen – als der schönste Strand der Seychellen. Zudem ist der Beau Vallon Bay (übersetzt „Bucht des schönen Tälchens“) mit fast zwei Kilometern der längste Strand des Archipels. Beau Vallon ist also wie gemacht für ausgedehnte Strandspaziergänge. Hohe Kokospalmen spenden Schatten und mehrere Bars laden zu erfrischenden Drinks ein. Wer seinen Urlaub gern aktiv gestaltet, dem werden zahlreiche Aktivitäten, wie Schnorcheln, Tauchen oder Jetskifahren angeboten.

    Blick auf den Beau Vallon-Strand auf den Seychellen

    10. Fond Ferdinand Park

    Der Fond Ferdinand Park erstreckt sich auf einer Fläche von 122 Hektar im Südosten der Insel Praslin. Das Naturreservat bietet eine herrliche Abwechslung zu den entspannten Stunden am Strand. Zahlreiche Wanderwege führen durch die traumhafte Natur des Fond Ferdinand Parks, vorbei an tropischen Pflanzen, Gewürzen und Palmen. Bei einer geführten Tour erfährt man allerlei Informatives über die Flora und Fauna der Seychellen. Highlight des Parks ist eine Aussichtsplattform, von der man eine spektakuläre Sicht auf den gesamten Archipel der Inneren Seychellen genießt.

    Naturreservat Fond Ferdinand auf der Insel Praslin, Seychellen

    11. Vallée de Mai

    Das Vallée de Mai befindet sich ebenfalls auf der Insel Praslin und beeindruckt mit einer außergewöhnlichen Vegetation. Seit 1983 zählt der Nationalpark zum UNESCO-Welterbe und ist eine der bedeutendsten Seychellen Sehenswürdigkeiten. Das Vallée de Mai ist lediglich 19,5 Hektar groß. Damit ist das Tal eines der kleinsten Nationalparkgebiete der Welt. Eine Besonderheit des Tals ist das hohe Vorkommen der Seychellenpalme Coco de Mer. Über 5.000 der Palmen sollen in dem Tal wachsen. Damit findet man im Vallée de Mai den größten intakten Wald der Coco de Mer Palme überhaupt.

    Die Coco de mer (Lodoicea maldivica, Lodoicea) ist eine Doppelkokosnuss, die nur auf den Inseln Praslin und Curieuse auf den Seychellen vorkommt

    12. Cousin Island

    Cousin Island liegt etwa vier Kilometer südwestlich von Praslin und zählt mit einer Größe von etwa 27 Hektar zu den kleineren der 115 Seychellen Inseln. Das Eiland gilt zweifelsohne als die Insel der Vögel und bietet trotz ihrer geringen Größe eine eindrucksvolle Vielfalt an Arten und Lebensräumen. Um die letzte winzige Population der Seychellenrohrsänger, die auf Cousin Island leben, zu schützen, wurde die Insel 1968 vom International Council for Bird Preservation gekauft (heute BirdLife International). Seitdem ist Naturschutz das zentrale Thema auf der Insel und zahlreiche Projekte dienen dem Schutz bedrohter Tierarten und Korallenriffe.

    Nistende Weißseeschwalben im Naturschutzgebiet Cousin Island auf den Seychellen

    13. Police Bay

    Der Strand Police Bay liegt mit seiner kleinen Schwester, der „Petite Police“, an der Südspitze von Mahé. Obwohl die Bucht mit ihren starken Strömungen nicht zu den idealen Stränden zum Schwimmen zählt, ist der Police Bay einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Seychellen, denn mit seiner wilden, unberührten Natur, dem feine, weißen Sand und dem türkisblauen Wasser ist die Bucht das perfekte Fotomotiv. Zudem hat man Police Bay aufgrund der nicht zu unterschätzenden Wellen (vor allem von Mai bis Oktober) oft ganz für sich allein.

    Große Granitfelsen, Palmen, türkisfarbenes Wasser des Indischen Ozeans, weißer Sand am tropischen Strand Wild Paradise, Police Bay, Seychellen, Mahé

    14. L'Union Estate Park

    Im Süden der Insel La Digue ist der L'Union Estate Park eine der Attraktionen des Eilands. Einst war der Park eine Kokosnuss- und Vanilleplantage und bietet einen authentischen Einblick in die Kolonialgeschichte von La Digue. Somit ist L'Union Estate nicht nur ein Naturpark, sondern auch ein wichtiges kulturelles Erbe der Seychellen. Zudem findet man auf dem Gelände des Parks den ältesten Friedhof der Insel. Am Ende des L'Union Estate Parks liegt der paradiesische Strand Anse Source d’Argent mit seinen massiven Granitfelsen.

    Erstaunliche Granitfelsen am Strand des Nationalparks L'Union Estate, Insel La Digue, Seychellen

    15. Insel St. Pierre

    Insel St. Pierre ragt vor Praslin aus dem Indischen Ozean heraus und gehört zu den sogenannten Outer Islands der Seychellen. Das kleine, unbewohnte Eiland ist bekannt als wahres Schnorchelparadies und bietet auch Tauchern eine faszinierende Unterwasserwelt. St. Pierre besticht durch seine Ursprünglichkeit und ist Teil des Curieuse Marine Nationalparks. Die Insel St. Pierre liegt nicht einmal zwei Kilometer von der Bucht Anse Volbert entfernt und ist in wenigen Minuten per Bootsausflug vom „Cote d'Or Beach" erreichbar. Zum Abschluss des Ausflugs nach St. Pierre laden die Cafés und Restaurants am Strand Anse Volbert zum Ausklang mit herrlichem Meerblick ein.

    Insel St Pierre auf den Seychellen aus der Weite

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Surfen, Tauchen oder Segeln – bekommen Sie von uns Empfehlungen für den Seychellen Urlaub. Erstellen Sie Ihre individuelle Reise mit Hilfe der Tipps unserer Reiseexpert*innen!

    1. Einsamer Strand auf La Digue, Seychellen

      ab

      1.599 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Ein Segelboot ankert in den Seychellen, Silhouette Cruises

      ab

      1.745 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Was man über die Seychellen wissen sollte

    Legen wir los?