Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Fuerte Ventura ist aufgrund ihrer Strände eine beliebte Insel für einen Kanaren Urlaub.

Kanaren Urlaub

Inseln der Glückseligen

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Spanien
    4. Kanaren

    Warum einen Kanaren Urlaub unternehmen?

    Wer einen Kanaren Urlaub plant, hat die Qual der Wahl! Sieben Hauptinseln bilden die zu Spanien gehörende, aber im östlichen Zentralatlantik liegende Inselgruppe: Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Viele Sonnenstunden, sommerliche Temperaturen das ganze Jahr über und wunderschöne Strände sprechen für die Kanaren, nicht nur als Flucht vor dem deutschen Winter.

    Neben Strandurlaub gibt es viele Aktivitäten, die den Urlaub versüßen. Es gibt Möglichkeiten zum Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Bergsteigen, Radfahren, Mountainbiking, Windsurfen, Kitesurfen und natürlich wollen auch die Inselstädtchen wie Las Palmas erkundet werden. Weniger

    Entdecken Sie diese Orte bei Ihrem Kanaren Urlaub

    Die Kanaren bieten eine Fülle an Naturschönheiten, die Sie bei Ihrem Urlaub auf den Kanaren entdecken können. Die östlichen Inseln bezaubern mit traumhaften Stränden, im Westen warten atemberaubende Berglandschaften für Wanderer, Es gibt lebhafte Orte, die zum Partymachen einladen, andere bieten himmlische Ruhe. Werden Sie Zeuge der atemberaubenden Flora und Fauna und erleben Sie das Archipel mit den Empfehlungen unserer Reiseexperten auf unvergessliche Weise.

    1. Blick auf den Strand vor Santa Cruz - unbedingt bei einer Santa Cruz Reise entdecken!

      Santa Cruz

    Wie ist die lokale Küche und Kultur?

    • Volksfest auf den Kanarischen Inseln, die Fiesta de Nuestra Señora de las Nieves

      Kultur auf den Kanarischen Inseln

      Als die Kanaren durch die spanische Krone Ende des 15. Jahrhunderts erobert wurden, verbreitete sich auch die spanische Kultur. Doch noch immer ist die Kultur von der Lage und ihrer Geschichte zwischen Europa und Afrika geprägt und verbindet verschiedene Elemente zu einer ganz eigenen Identität.

    • Puchero Canario - tranditionalles Essen auf den Kanarischen Inseln, das Sie bei Ihrem Kanaren Urlaub kosten sollten.

      Essen auf den Kanarischen Inseln

      Neben den spanischen finden sich auf den Kanaren auch portugiesische, südamerikanische und afrikanische Einflüsse in der Küche wieder. Besonders beliebt ist „Puchero Canario“, ein deftiger Eintopf aus Kichererbsen, Mais, Bohnen, Karotten, Kürbis, Kartoffeln, Rindfleisch, Speck und Wurst.

    Wohin im Kanaren Urlaub?

    Teneriffa

    Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und auch die beliebteste bei den Besuchern. Für den Strandurlaub laden vorwiegend schwarze aber auch einige helle Strände ein. Neben dem Pico del Teide, der mit 3.718 Meter größte Berg Spaniens, warten Sehenswürdigkeiten wie der Drachenbaum von Icod de los Vinos oder die Steilküste Los Gigantos auf Aktivurlauber.

    Gran Canaria

    Die drittgrößte der sieben bewohnten Kanarischen Inseln ist vor allem bei jungen Urlaubern beliebt, da sie viele Möglichkeiten zum Feiern bietet. Darüber hinaus gibt es auf Gran Canaria aber auch viel Kultur mit Museen und historischen Gebäuden und üppige Natur mit grünen Oasen und 60 Kilometer Strand.

    Fuerteventura

    Fuerteventura, die zweitgrößte Insel der Kanaren ist vor allem bei Wassersportlern und Badegästen beliebt. 150 Kilometer lange Strände sind perfekt zum Entspannen aber auch zum Surfen ideal geeignet. Bei 300 Sonnenstunden und über 20 Grad ist die Insel des Frühlings ein ganzjähriges Reiseziel.

    Lanzarote

    Die sogenannte „Islas Canarias“ ist die perfekte Wahl für Naturliebhaber, denn die gesamte Insel gehört als Biosphärenreservat zur UNESCO. Ruhe und Erholung in der Natur gibt es bei Strandspaziergängen oder Wanderungen durch den Nationalpark Timanfaya. Sehenswert und ein besonderer Kontrast zur schwarzen Lavainsel sind die weißen Häuser des Künstlers Manrique.

    La Palma

    La Palma gilt als die „grüne Insel“ der Kanaren. Hier erwartet den Besucher schwarze Strände aber auch üppige grüne Vegetation in einer zerklüfteten Landschaft. Bei ausgedehnten Wanderungen geht es zu Wasserfällen im Nationalpark Caldera de Taburiente oder zu Aussichtspunkten wie dem Mirador del Time.

    La Gomera

    Die zweitkleinste Kanarische Insel bezaubert mit ihrem ursprünglichen und ganz eigenen Charme. Hier gibt es viel zu entdecken, etwa die Pfeifsprache Silbo gomero oder Valle Gran Rey, ein pittoresk in einer Schlucht gelegene Gemeinde. Da es nur wenige Strände gibt, kommen hier vor allem Wanderfreunde und Naturliebhaber auf ihre Kosten. So lädt der Nationalpark Garajonay, der zum UNESCO-Welterbe gehört, zu Erkundungstouren ein.

    El Hierro

    Himmlische Ruhe, das bietet die kleinste der sieben Hauptinseln El Hierro. Da sie etwas abgelegen liegt, wartet sie vor allem mit viel Ruhe auf. Nachhaltiger und sanfter Tourismus wird auf El Hierro groß geschrieben. Auf Erholungssuchende warten naturbelassene Strände und Wanderungen durch Panoramalandschaften." Weniger

    Praktische Informationen für Ihre Reise

    Das Klima auf den Kanaren ist das ganze Jahr über mild, was die Inseln zu einem ganzjährigen aber vor allem zu einen optimalen Winterreiseziel macht. Die Lage vor der westlichen Küste Afrikas beschert den Kanarischen Inseln runden 300 Sonnentage im Jahr. Die beste Reisezeit ist also der Winter, um den kalten Temperaturen in Deutschland zu entfliehen.

    Auf den Kanaren wird mit Euro bezahlt – wie im restlichen Spanien auch.

    Die Landessprache der Kanaren ist Spanisch, wird aber mit kanarischen Dialekt gesprochen. Viele Ansprechpartner in Hotels und Restaurants sprechen auch ein wenig Deutsch und Englisch.

    Deutsche Staatsbürger brauchen für die Einreise auf die Kanaren kein Visum.

    Für die Kanaren werden keine besonderen Impfungen benötigt. Die in Deutschland geltenden Standardimpfungen sollten aber vollständig vorhanden und aktuell sein. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Masern sowie die Grundimmunisierung gegen Kinderlähmung.

    Was auf die Packliste für die Kanaren gehört, hängt davon ab, welche Aktivitäten geplant sind. Für den Strandurlaub sind Sonnenschutzmittel unerlässlich. Wer neben dem Strandurlaub auch Wanderungen geplant hat, sollte an bequeme Wanderschuhe und funktionale Wanderkleidung denken. Auch wenn es auf den Kanaren ganzjährig um die 20 Grad warm ist, sollten sie an wärmere Kleidung für den Abend denken.

    Welche der Kanarische Inseln die schönste ist, kommt auf den persönlichen Geschmack an. Auf Teneriffa gibt es eine sehr gute touristische Infrastruktur und zahlreiche Hotels mit All-Inclusive-Angeboten sowie tolle Strände. Deshalb ist Fuerteventura bei Besuchern jeden Alters und Familien beliebt. Fuerteventura lockt vor allem Strandurlauber und Wassersportler. Während Gran Canaria bei jungen Partyurlaubern hoch im Kurs steht, ist El Hierro eine Oase der Ruhe. Lanzarote ist die perfekte Wahl für Naturliebhaber, denn die gesamte Insel gehört als Biosphärenreservat zur UNESCO. La Palma ist die grünste der Inseln und La Gomera entzückt mit lokalem Charme.

    Die Kanaren bestehen aus den sieben Hauptinseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro sowie weiteren kleineren bewohnten und unbewohnten Inseln.

    Die Inselgruppe ist mit Fuerteventura nur etwa 120 km vom afrikanischen Kontinent entfernt, auf Höhe der Grenze zu Marokko und Westsahara und liegt somit in der geographischen Region Makaronesien im Atlantik.

    Weitere Reiseziele in Europa

    1. Blick auf die Weinberge im La Rioja Urlaub

      La Rioja

    2. Andalusien Rundreise - Region in Spanien

      Andalusien

    3. Balearen Urlaub - Blick eine Bucht auf Mallorca

      Balearen

    Legen wir los?