Vulkan Teide auf Teneriffa in das schöne Licht der untergehenden Sonne

Die beste Reisezeit für Teneriffa

Urlaub im Schatten des Teide

    Spanien Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Spanien Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Spanien
    4. Die beste Reisezeit für Teneriffa

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Teneriffa ist zwischen April und Oktober. Jetzt ist es warm und sonnig — perfekt für den Badeurlaub. Im Juli und August wird es allerdings sehr heiß und die Strände sind gut besucht.

    Deborah ClaussTourlane Reiseexpertin für Spanien
    Strand von Las Teresitas, Teneriffa

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Teneriffa?

    Das Klima auf Teneriffa ist das ganze Jahr über mild und sonnig. Somit lässt sich die größte Insel der Kanaren das ganze Jahr über gut besuchen. In den Sommerferien und um die Weihnachtsfeiertage kommen die meisten Besucher auf die Insel. Im Sommer nutzen vor allem Familien die Ferien für den Badeurlaub. Im Winter lockt die Insel alle, die um die Feiertage dem kalten Wetter entfliehen wollen. Selbst im Januar fallen die Temperaturen nicht unter 15 °C, aber man muss mit Regen rechnen.

    Wer es ruhiger mag und dennoch gerne aktiv sein will, findet im Frühling und Herbst die beste Reisezeit für Teneriffa. Dann ist es schon warm genug für ein Bad im Meer, aber noch nicht zu heiß. Perfekt für Wanderungen und andere sportliche Aktivitäten auf der von der Sonne verwöhnten Insel! Im Frühjahr erblüht die Landschaft, im Herbst wärmt die goldene Sonne bis in den November hinein.

    Klimatabelle für TeneriffaJanFebAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
    Max. Temperaturen in °C212122232427292928272422
    Min. Temperaturen in °C161516171820212222211917
    Sonnenstunden pro Tag78889910108777
    Regentage pro Monat444210001355
    Wassertemperatur in °C 201919202122232324242321

    Saison-Übersicht für Teneriffa

    Teneriffa liegt vor der Küste Afrikas und hat ein subtropisches Klima mit milden Temperaturen. Die Sommer sind warm und trocken, mit Durchschnittstemperaturen von 25–28 °C. Der Herbst ist mild, aber es kann zu Niederschlägen kommen. Im Winter wird es zwar etwas kühler und regnerischer, bei durchschnittlichen Temperaturen von 18–20 °C bleibt es aber dennoch mild. Im Frühling steigen die Temperaturen, während die Regenwahrscheinlichkeit abnimmt. Grundsätzlich ist es im Norden der Insel etwas feuchter und grüner als im Süden.

    Teneriffa in der Hauptsaison

    Die Monate Juli und August im Hochsommer bilden gemessen an den Besuchern die Hauptsaison auf Teneriffa. In den Sommerferien kommen viele Familien, um am Strand zu entspannen, im Wasser zu planschen und an den Hotelpools zu liegen. Sonne pur und kaum Niederschläge machen Teneriffa um die 30 °C zum perfekten Ziel für den klassischen Sommerurlaub. Nun kann es aber auf der Insel sehr voll werden und Hotels und Strände sind stets gut besucht. Auch die Preise steigen in der Ferienzeit.

    Vorteile und Nachteile von Reisen nach Teneriffa in der Hauptsaison

    Teneriffa in der Zwischensaison

    Der Winter ist auf Teneriffa eine Zwischensaison oder auch zweite Hauptreisezeit. Zwischen Dezember und Ende Februar kommen viele Winter müde Urlauber, die auf der Kanaren-Insel das milde Wetter genießen. Auch wenn es öfter regnet, fallen die Temperaturen nicht unter 15 °C. Somit sind die Chancen auf warme, sonnige Tage auch im Winter groß. Kein Wunder, dass einige gleich zum Überwintern kommen. Besonders zwischen Weihnachten und Neujahr steigen die Besucherzahlen und damit auch die Preise. Früh buchen lohnt sich!

    Vorteile und Nachteile von Reisen nach Teneriffa in der Zwischensaison

    Teneriffa in der Nebensaison

    Als Nebensaison kann man auf Teneriffa den Frühling und Herbst definieren. Dann sind weniger Besucher auf der Insel als zu den Hauptreisezeiten in den Sommer- und Winterferien. Dies liegt allerdings eher an den Ferienzeiten als am Wetter. Zwischen März bzw. April und Juni und von September bis November hat die Natur besonders viel zu bieten. Im Frühjahr blüht die Landschaft und die Sonne wärmt immer mehr, im Herbst wird es bis spät ins Jahr noch angenehm warm.

    Vorteile und Nachteile von Reisen nach Teneriffa in der Nebensaison

    Mein Lieblingsort auf Teneriffa

    Optimale Reisezeit für die beliebtesten Aktivitäten

    Wandern

    Die beste Reisezeit zum Wandern auf Teneriffa ist im Frühling, also ab März bis in den Mai hinein und im Herbst von September bis November. Jetzt ist es meist trocken und die Temperaturen sind angenehm warm. Wer den Teide besteigen will, sollte sich vorab informieren, ob auf dem Gipfel Schnee liegt, denn dann sollten Sie von einer Besteigung besser absehen. Im Frühjahr ist die Natur auf Teneriffa am Blühen und Sprießen — ein besonderes Erlebnis.

    Wanderfrau, die die wunderschöne Küstenlandschaft beobachtet. - Teneriffa, Kanarische Inseln, Spanien Blick auf die Küste, Berg Anaga

    Golf

    Die beste Reisezeit für Golf auf Teneriffa ist im Frühjahr und Herbst. Dann ist es nicht so heiß wie im Sommer, was für sportliche Aktivitäten von Vorteil ist. Während es im Winter öfter zu Regen kommt, ist es im Frühling und Herbst meist trocken und somit bieten diese Jahreszeiten ideale Bedingungen zum Golfen auf Teneriffa.

    Grüne golf Feld mit blauem Wasser Landschaft

    Tauchen

    Da auf Teneriffa ganzjährig milde Temperaturen herrschen, ist das Tauchen im Wasser der Kanaren das ganze Jahr über möglich. Die beste Reisezeit zum Tauchen lässt sich etwa von März bis November festlegen, denn dann ist die Sicht unter Wasser besonders gut und auch die Strömung ist weniger stark als im Winter. Die Wassertemperaturen liegen jetzt zwischen 20 °C und 25 °C.

    Taucher in der flachen Lagune

    Surfen 

    Die beste Reisezeit zum Surfen auf Teneriffa ist normalerweise zwischen Oktober und März. In diesen Monaten gibt es oft starke Winde und somit gute Wellen für erfahrene Surfer. Wer zum ersten Mal auf dem Brett steht, kann auch im Sommer ins Wasser. Im Sommer ist das Meer ruhiger und somit sind die Bedingungen dann für Anfänger ideal.

    Frau auf Wellen auf Teneriffa, Playa de las Americas, Spanien

    Reisethemen: Was man über Spanien wissen sollte

    Luftaufnahme des Barceloneta Strand in Barcelona, Katalonien, Spanien.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Barcelona

    Luftaufnahme von Playa de Sotavento, Fuerteventura, Kanarische Inseln, Spanien.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Fuerteventura

    Luftaufnahme des Vulkansees El Golfo, Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Lanzarote