Luftblick_auf_die_Küste_von_Auckland_Neuseeland

Von Auckland bis Christchurch

Die Highlights von Neuseeland auf einer individuellen Reise entdecken.
Tourlane Ozeanien Experte
Tourlane Ozeanien Experte

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Ozeanien-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Auf einen Blick

  • Empfohlene Reisedauer: ab 21 Tage
  • Preis: ab 4.779 € p.P. (ohne Flüge)
  • Beste Reisezeit: November - April
  • Flugzeit bis Auckland: ca. 24 Stunden

Neuseeland ist ein Land von vielfältiger Schönheit: Zerklüftete Berge, hügeliges Weideland, steile Fjorde, unberührte Forellenseen, reißende Flüsse, malerische Strände und aktive vulkanische Zonen. Die Inseln ist eine der eindrucksvollsten Regionen der Erde und ihre ursprüngliche Natur garantiert unvergessliche Erlebnisse. Die Māori-Kultur spielt eine wichtige Rolle im täglichen Leben und Ihre Reise bietet zahlreiche Möglichkeiten, Geschichte und Gegenwart der Māori zu verstehen.

  1. Auckland
  2. The Coromandel
  3. Whakatane
  4. Whanganui National Park
  5. Wellington
  6. Marlborough
  7. Picton
  8. Abel Tasman Nationalpark
  9. Punakaiki
  10. Fox Glacier
  11. Queenstown
  12. Lake Te Anau
  13. Mount Cook Nationalpark
  14. MacKenzie Country
  15. Akaroa
  16. Christchurch
Von Auckland bis Christchurch

ab 4.779 € p.P.

Reise erstellen

Reiseroute

Diese Highlights können Sie erleben

Neuseeland Auckland Skyline

Ziel 1: Auckland

Auckland ist die größte Stadt des Landes. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf Waiwera im Norden, Kumeu im Nordwesten und Runciman im Süden. Auckland ist eine der wenigen Städte der Welt, die auf jedem der zwei großen Gewässer einen eigenen Hafen hat. Die umliegenden Hügel sind mit Regenwald bedeckt und die Landschaft ist mit Dutzenden von ruhenden Vulkankegeln übersät. Nach Ihrer Ankunft in Ihrer Unterkunft haben Sie Zeit zu entspannen oder die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten oder machen Sie eine Rundfahrt durch Waitemata Harbour. Vom Sky Tower haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt.

Ziel 2: The Coromandel

Etwa 50 Kilometer östlich von Auckland liegt die Coromandel-Halbinsel. Diese dünn besiedelte Region umfasst lediglich fünf Dörfer. Das Gebiet war früher für seine Goldabbau- und Kauri-Industrie bekannt und ist heute ein Mekka für Tourismus. Die Gegend wird von steilen Hügeln sowie gemäßigten Regenwäldern geprägt und ist vor allem bei Wassersportlern sehr beliebt. Aktivitäten: Entdecken Sie seltene, bis zu 2000 Jahre alt werdende Kauri-Bäume und erkunden Sie in der Mercury Bay die Schönheit neuseeländischer Strände. Auf der Wanderung zur Cathedral Cove von Hahei laden endlose weiße Sandstrände zum Baden im Südpazifik ein. Am Hot Water Beach hat man bei Ebbe die Möglichkeit sich an unterirdischen heißen Quellen zu erfreuen. Im gemütlichen Badeort Tairua können Sie so richtig entspannen.

Ziel 3: Whakatane

Whakatane hat eine belebte Einkaufsstraße mit zahlreichen Cafés und Restaurants, einer ganzen Reihe von Sport- und Freizeiteinrichtungen, Modegeschäften, Buchhandlungen und vielem mehr. Die Stadt gilt als künstlerisch-kulturelles Zentrum des Bezirks und ist bekannt für gute Kunstausstellungen. Das Klima hier ist einzigartig und viele Orte sind von historischer Bedeutung für Māori. Aktivitäten: Die Stadt erwacht während der Sommermonate dank lokaler Musiker. Es gibt auch einen Multi-Screen-Kinokomplex und großartigen Pubs und Bars für Drinks am Abend. Die Stadt verfügt über eine Flotte von Charterbooten, die Ihnen die Möglichkeit bieten in das kristallklare Wasser der Bucht zu tauchen oder nach den "Großen" zu fischen. Zu Boot können Sie auch Neuseelands einzigen aktiven Inselvulkan White Island besuchen oder mit Delfinen zu schwimmen.

Ziel 4: Whanganui National Park

Der Whanganui National Park ist reich an Maori und europäischer Geschichte und bekannt für seine zahlreichen hochaktiven Thermalquellen und Geysire. Der Park hat sich auf Grund der stetig wechselnden, zum Teil mond¬artigen Landschaft und der spektakulären Aussichten zu einem der populärsten Nationalparks entwickelt. Der Whanganui-Fluss, der längste schiffbare Fluss Neuseelands, durchfließt die Region, um schließlich das Tasmanische Meer zu treffen. Aktivitäten: Am mächtigen Whanganui-Fluss gelegen, bietet das Gebiet eine Vielzahl von familienfreundlichen und abenteuerlichen Aktivitäten für jeden Geschmack. Vom Wandern der Single- und Mehrtageswanderungen bis hin zum einzigartigen Radweg "Bridge to Nowhere", oder bei einer Kanu-Safari auf dem Whanganui-Fluss, dem"Great Walk" der Whanganui Journey.

Neuseeland Wellington Cable Car

Ziel 5: Wellington

Wellington ist die zweitgrößte Stadt in Neuseeland. Es liegt an der südwestlichen Spitze der Nordinsel zwischen der Cookstraße und der Remutaka Range. Wellington verfügt über ein gemäßigtes Seeklima und gilt als die windigste Stadt der Welt. Ihrer vielfältigen Architektur, interessanten Museen, kulturellen Attraktionen und erstklassigen Restaurants verdankt Wellington den Ruf „coolste kleine Stadt der Welt“ zu sein. Aktivitäten: Machen Sie eine Jetboot-Fahrt zur abgelegenen „Bridge to Nowhere“ und entdecken Sie auf einer Wanderung Relikte aus alter Zeit. Genießen Sie die lebhafte Stimmung am Hafen. Vom Nationalmuseum "Te Papa", der Drahtseilbahn hoch zum Botanischen Garten, der historische Holzkirche Old St Paul’s, dem Parlamentsgebäude und Kunstgalerien, bietet die Stadt vielfältige Sehenswürdigkeiten.

Ziel 6: Marlborough

Die Marlborough Region liegt im Nordosten der Südinsel gelegen und ist bekannt für ein trockenes Klima, die Marlborough Sounds und Sauvignon Blanc Wein. Marlborough kann grob in vier Abschnitte unterteilt werden. Zwei dieser Abschnitte, im Süden und im Westen, sind gebirgig. Zwischen diesen Gebieten liegt das Tal des Wairau River. Die vierte geografische Zone liegt an der Nordküste.
Aktivitäten: Fahren Sie mit der Interislander Fähre in Richtung "Marlborough Sounds" durch tief eingeschnittene Meeresstraßen. Das Gebiet zählt zu einer botanischen Übergangszone zwischen Nord- und Südinsel und ist eins der schönsten Segelreviere in Neuseeland. Entdecken Sie die beeindruckende Tierwelt, denn neben Möwen, Kapsturmvögel und dunkelbraunen Hallsturmvögel gibt es hier oftmals auch Zwergpinguine, Delphine und Neuseeländische Seebären zu sehen.

Ziel 7: Picton

Die malerischen Küstenstadt Picton liegt südlich und ist durch den Fährverkehr mit den beiden neuseeländischen Hauptinseln verbunden. Daneben ist die Stadt auch das Tor zu den Naturattraktionen der Meeres-, Wald- und Insellandschaften der Marlborough Sounds. Die um eine geschützte Hafenbucht herum gebaute Stadt begeistert Touristen mit einer attraktiven Flaniermeile am Wasser und zahlreichen Cafés, Restaurants, sowie verschiedenen Galerien. Aktivitäten: Entdecken Sie mit dem Segelschiff kleine Buchten und einsame Strände. Auf der Insel Motuara können Sie im Vogelschutzreservat die seltenen Langbeinschnäpper und Sattelstare beobachten. Besuchen Sie Captain Cooks bevorzugten Ankerplatz "Ship Cove". Von hier aus besteht die Möglichkeit ein Stück auf dem Queen Charlotte Track zu wandern.

Ziel 8: Abel Tasman Nationalpark

Der Abel Tasman National Park ist Neuseelands kleinster Nationalpark – aber er bietet alles, was man für Abenteuer und Entspannung braucht. Ein Küstenparadies, das man zu Fuß oder zu Wasser erkunden kann. Zwischen Wald und Wasserlinie laden zahlreiche Strände zum Entspannen ein. Kristallklare Bäche schlängeln sich durch unberührte Täler bevor sie im Meer münden. Aktivitäten: Mit dem Boot können Sie zahlreiche Buchten und ursprüngliche Küstenwälder erkunden. Der Nationalpark bietet zahlreiche Wanderpfade und gehört wegen seiner atemberaubenden Natur zu einer der beliebtesten des Landes. Wer nicht wandern möchte, der kann den gesamten Park vom Wasser aus erleben. Oft können hier neuseeländische Pelzrobben beobachtet werden.

Ziel 9: Punakaiki

Punakaiki ist eine kleine Gemeinde an der Westküste der Südinsel Neuseelands, zwischen Westport und Greymouth. Die Gemeinde liegt am Rande des Paparoa Nationalparks und ist ein sehr beliebtes Touristenziel. Besonders der Dolomite Point südlich des Hauptortes ist ein beliebtes Ausflusgziel. Wer sich die berühmten Pancake Rocks und Blowholes ansehen möchte, steigt in der kleinen Gemeinde Punakaiki an der Westküste ab. In Punakaiki gibt es eine Reihe von Restaurants und Galerien sowie Möglichkeiten für Reitausflüge, Kanuverleih, Höhlenwanderungen, geführte Rundgänge und Rafting-Abenteuer.

Neuseeland Fox Glacier

Ziel 10: Fox Glacier

Zwischen den bewaldeten Ausläufern der Southern Alps liegt Fox Glacier. Hier gibt es Gelegenheit zu Wanderungen und Rundflügen rund um Gletscher, die bis fast zum Meeresspiegel abfallen. Das gemäßigte Klima in dieser niedrigen Zone bedeutet, dass die Gletscher Fox und Franz Josef zu den wenigen Gletschern der Welt gehören, die leicht und bequem zu erreichen sind. Einfache Wanderwege führen an Flussbetten entlang bis zu den Füßen der Gletscher - ein wirklich atemberaubender Anblick bei dem Sie die Größe der Gletscher zur würdigen lernen. Besichtigen Sie auch den berühmten "Pfannkuchen-Felsen", Kalksteinfelsen, deren weichere Zwischenschichten von der tosenden Tasman-See permanent ausgespült werden, so dass die Felsformationen als stapelartige Schichtung erscheinen.

Ziel: 11: Queenstown

Queenstown gilt als "Abenteuerhauptstadt der Welt" und Geburtsort des Bungy-Jumps. Davon ab ist die Liste der Abenteuer, in die man sich hier werfen kann, enzyklopädisch - von Ski bis zum Zip-Lining. Kaum ein Reisender verlässt die Stadt ohne etwas ausprobiert zu haben, das den Puls erhöht. Zudem finden Sie hier eine kosmopolitische Ess- und Kunstszene, Weinberge, sowie Spa- und Wellnesszentren. Gönnen Sie sich einen Helikopter-Rundflug über die Gletscherwelt der Südalpen, den Sie sicher nicht so schnell vergessen werden. Bei einer Landung auf dem Gletscher können Sie zahlreiche Fotos machen. Die Region um Queenstown gilt als "schönste Regenwaldstrecke der Welt“. Queenstown selbst wird auch das "St. Moritz der Südsee" genannt. Vielleicht möchten Sie eine Fahrt auf dem alten Dampfschiff “TSS Earnslaw” auf dem Wakatipu See unternehmen oder Sie besteigen eine Seilbahn und genießen die herrliche Aussicht auf Stadt und See. Gehen Sie auf die Spuren der Drehorte zum Film „Herrn der Ringe“.

Ziel 12: Lake Te Anau

Das ruhige tiefe Wasser des Lake Te Anau bildet den größten See auf der Südinsel und den zweitgrößten in Neuseeland und grenzt an seinem Westufer. Der Fjord auf der Südinsel gehört zu Neuseelands bekanntesten Touristenzielen, der durch verschiedene Gletscher gebildet wurde. Hier leben viele Wildtiere, darunter auch ungewöhnliche Tierarten wie zum Beispiel Pelzrobben, Schopfpinguine und Schwarzdelfine. Ein Muss für jeden Naturliebhaber. Lake Te Anau ist ein großartiger Ort für eine Vielzahl an Aktivitäten wie wandern, Bootfahren, angeln, jagen, Kajak fahren, Mountainbike fahren, schwimmen oder Wasserski. Auf der wohl schönsten Bergstraße Neuseelands nach Milford passieren Sie die Mirror Lakes und den düsteren Homer Tunnel und begegnen bei einem Halt wahrscheinlich sogar Kea-Papageien. In dieser Region können Sie nicht nur wunderschöne Wasserfällen, sondern mit etwas Glück auch Robben, Pinguinen und Delfinen begegnen.

Ziel 13: Mount Cook Nationalpark

Der Mount Cook – oder auch Aoraki, wie er in der Sprache der Maori heißt – ist mit 3724 Metern der höchste Berg Neuseelands und liegt mitten im Mount-Cook-Nationalpark. Ein besonderes Highlight der Region ist der Tasman-Gletscher – der größte Gletscher des Landes. Aufgrund des Klimawandels ist er in den letzten Jahren stark geschmolzen. Sie können den Nationalpark auf viele verschiedene Weisen erkunden. Sie können bergsteigen, wandern, Ski fahren oder die Gegend sogar aus der Luft bei einem Rundflug erkunden.

Ziel 14: MacKenzie Country

Das Mackenzie-Becken wird in der Bevölkerung auch traditionell als Mackenzie Country bezeichnet. Es ist ein grob elliptisch geformtes Becken, das von Gebirgszügen umgeben ist. Das Mackenzie-Becken wird häufig als Standort für Filmproduktionen genutzt, darunter Peter Jacksons Blockbuster "Der Herr der Ringe", wie auch für eine Anzahl an Fernsehproduktionen, Dokumentarfilmen und Werbung. Unternehmen Sie eine Wanderung durch die beeindruckende Bergwelt. An den Pukaki und Tekapo Seen haben Sie Gelegenheit, die grandiose Gletscherwelt des Mount Cook zu bewundern. Die Ebene gehört zu Neuseelands fruchtbarsten Farmgebieten. Hier können Sie einen Einblick in Leben und Arbeit der neuseeländischen Landbevölkerung erhalten.

Ziel 15: Akaroa

Akaroa ist eine charmante kleine Stadt auf der Banks Halbinsel in Canterbury. Es liegt am geschützten Hafen und ist von den Resten eines Miozän-Vulkans umgeben. Hier leben lediglich um die 600 Einwohner. Der Ort ist die einzige Siedlung, die 1838 von den Franzosen in Neuseeland gegründet wurde und betont bis heute die "französische Verbindung". Die Region bietet eine Vielzahl leichter Wandermöglichkeiten. Erleben Sie die neuseeländische Natur hautnah und entdecken Sie an der Küste wellenreitende Hector-Delphine - die Art zählt zu den seltensten und kleinsten Meeresdelfine der Welt, die nur in neuseeländischen Gewässern zu Hause sind.

Neuseeland Christchurch Park mit Fluss

Ziel 16: Christchurch

Christchurch ist die größte Stadt auf der Südinsel von Neuseeland und der Sitz der Region Canterbury. 2014 wurde Christchurch von der New York Times auf Platz Zwei der „Places to Go“ gewählt. Die Stadt ist vor allem für ihre Kreativität und den englischen Flair bekannt. Schöne Pubs, leckere Craft-Beer-Tastings oder der Botanische Garten lassen keine Langeweile aufkommen. Es gibt viele Aktivitäten, die Sie hier unternehmen können. Neben der gewöhnlichen Freizeitgestaltung, die eine Stadt bietet, können Sie hier auch außergewöhnliche Unternehmungen wie Wal- und Delfinbeobachtungen ebenso wie Helikoptertouren oder Flüge mit dem Heißluftballon planen.

Neuseelands Infrastruktur und die Transportmittel Ihrer Reise

Die Inseln sind insbesondere auf ihrer Nordseite nur dünn besiedelt, aber dennoch leicht zugänglich. Es gibt moderne Besuchereinrichtungen und gut ausgebaute Autobahnen. Das Verkehrsnetz ist sehr gut, zudem gibt es Flughäfen im ganzen Land. Fernbusse sind das günstigste und am weitesten verbreitete öffentliche Verkehrsmittel im Land. Das Reisen per Zug ist nicht besonders verbreitet, aber dennoch möglich: Das neuseeländische Bahn-Unternehmen Kiwirail bietet drei verschiedene Bahnlinien an: Zwischen Auckland und Wellington, zwischen Picton und Christchurch und zwischen Christchurch und der West Coast. Fähren sind ein beliebtes Transportmittel, um sich zwischen der Nordinsel und der Südinsel fortzubewegen. Die beiden Hauptanbieter sind InterIslander und Bluebridge. Die Preise für Fußgänger beginnen bei 55 NZ$.