Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — Unser Tourlane Reiseversprechen!

Zauberwelt des Maghreb

Karger Wüste, tiefblauen Bergseen, königlicher Pracht und traditionellem Handwerk

Auf einen blick

Zauberwelt des Maghreb

AfrikaTourlane Experten

Ihr Reiseexperte für ${destination}

Reisedauerab 15 Tage
ReiseartTransferreise
Beste ZeitMärz-Mai
Zum Zielortca. 4 Stunden

ab

€1,940

exkl. Flug (p. P.)

Zwischen karger Wüste und tiefblauen Bergseen, königlicher Pracht und traditionellem Handwerk - Marokko ist ein Land der starken Kontraste. Kaum ein Ort, an dem die Fülle der orientalischen Kultur so lebendig und Sehenswürdigkeiten so vielseitig sind wie hier. In Marokko wird erlebbar, wovon die meisten Menschen nur träumen: jahrhundertealte Denkmäler von unschätzbarem Wert, eine Natur geprägt von wilder Schönheit und viele besondere, menschliche Begegnungen. Gehen Sie auf eine unvergessliche Reise für alle Sinne durch dieses magische Land und freuen Sie sich auf die Königsstädte sowie die Weite der Sahara und charmante Fischerstädte an der Atlantikküste.

  1. Rabat

  2. Chefchaouen

  3. Fes

  4. Merzouga

  5. Boumalne Dades

  6. Quarzazate

  7. Taroudant

  8. Tafraoute

  9. Essaouira

  10. Marrakesch

  11. Casablanca


Zauberwelt des Maghreb

ab

€1,940

exkl. Flug (p. P.)

Reiseberatung starten

Reiseroute

Tag 1: Rabat

Willkommen in Casablanca, willkommen in Marokko! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen erwartet Sie ein freundlicher Fahrer, der Sie in einem komfortablen Wagen in die nahegelegene Hauptstadt, Rabat bringt. Je nach Zeitpunkt Ihrer Anreise haben Sie bereits an diesem Tag die Gelegenheit zu einer ersten, eindrucksvollen Stadtbesichtigung. Lassen Sie anschließend diesen aufregenden Tag in den malerischen Gassen der Altstadt ausklingen und sich von ihrem geschichtsträchtigen Charme verzaubern.

Tag 2: Chefchaouen

Starten Sie Ihren Morgen in der seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Altstadt. Dort befindet sich der Hassan-Turm, das heute mächtigste Wahrzeichen der Stadt. Er ist imposanter Zeuge des Großmachtanspruches vergangener Zeiten und einer der mystischsten Orte des Landes. Sie besuchen auch das nahegelegene, prunkvolle Mausoleum Mohammed V. - ein Meisterstück moderner marokkanischer Architektur. Die Kasbah des Oudaias wird Sie ebenfalls in ihren Bann ziehen. Von außen eher unscheinbar, eröffnet sich Ihnen im Inneren ein einmaliges Labyrinth bezaubernder Ecken und Winkel, die es zu entdecken gilt. Gegen Mittag setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen am Nachmittag die malerische Stadt Chefchaouen. Dieser Besuch ist etwas ganz Besonderes: bis in die 1920er Jahre war Nicht-Muslimen der Zutritt zu der heiligen Stadt strengstens verwehrt. Nutzen Sie diesen Abend, um sich in dem märchenhaften Farbenspiel der blau-weißen Altstadt zu verlieren.

Tag 3: Fes

Auch wenn es schwerfällt, heißt es am Morgen Abschied nehmen vom wunderschönen Chefchaouen. Heute reisen Sie weiter zu den Ruinen der antiken Stadt Volubilis, denn auch diese warten nur darauf, von Ihnen entdeckt und bestaunt zu werden. Die gut erhaltenen Wohnhäuser, Tempel und Thermen dieser bedeutenden Ausgrabungsstätte sind mit herrlichen Mosaiken verziert. Trotz jahrhundertelanger Sonneneinstrahlung sind sie in solch guter Verfassung, dass nicht wenige Besucher meinen, sie seien erst vor wenigen Jahren hinzugefügt worden. Ihr nächster Halt an diesem Tag ist die heilige Stadt Mulai Idris. Diese Pilgerstätte ist eine der bedeutendsten im ganzen Land und birgt das Grabmal Idris I. Er war es, der den Islam einst nach Nordmarokko brachte. Gegen Mittag fahren Sie weiter nach Meknès, auch das “Versailles Marokkos” genannt. Gebaut wurde die einzigartige Stadt von einem jungen Sultan, der nach seinem verschmähten Antrag an eine französische Prinzessin beweisen wollte, dass seine Stadt ebenso schön sei wie Versailles. Ob ihm das gelang, entscheiden Sie heute am besten selbst. Während Ihres Rundgangs durch die Altstadt und das Jüdische Viertel können Sie das große Stadttor Bab Mansour, das prachtvolle Grabmal Mulai Ismails, sowie den Königspalast erkunden. Am frühen Abend erreichen Sie die nahegelegene alte Königstadt Fès, Kulturhauptstadt des Landes.

Tag 4: Fes

Sie verbringen diesen Tag inmitten der grünen Ausläufers des Atlas. Hier befindet sich Fès, die älteste der vier Königsstädte. Die Einzigartigkeit dieser lebendigen Stadt wird sich Ihnen gleich zu Beginn am Bordj Sud eröffnen: genießen Sie den atemberaubenden Ausblick über die Altstadt. Die Stadtbesichtigung an diesem Tag führt Sie durch Fes el-Djedid, wo Sie den wunderschönen Königspalast und das eindrucksvolle Jüdische Viertel sehen. Spätestens wenn Sie das prächtige Eingangstor zur Altstadt, das Bab Boujeloud passieren, wird Sie die Schönheit der Stadt vollends vereinnahmen. Außen mit blauen, innen mit grünen Mosaiken verziert, ist dies wahrhaftig ein Tor in die zauberhafte Welt des Orients. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie Bou Inania, eine theologische Hochschule oder madrasa. Als eine der wenigen religiösen Stätten des Landes, ist hier auch Nicht-Muslimen der Zugang gestattet. Der nächste Halt auf Ihrer Tour bringt Sie zur Kairouine-Moschee, der ältesten religiösen Institution der Welt. Gebaut wurde sie im Jahre 859 von zwei wohlhabenden Schwestern. Die Liebe der beiden jungen Frauen zu ihrer Gemeinde war so stark, dass sie ihr gesamtes Vermögen dem religiösen und kulturellen Wohlbefinden der Gemeinschaft zugute kommen ließen. Wenn Sie heute noch Zeuge des lebendigen Miteinanders der Gegenwart werden möchten, tauchen Sie zum Abschluss des Tages ein in die farbenprächtigen Souks der Gerber, Schneider, Kupferschmiede und Ziselierer.

Tag 5: Merzouga

Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg in den Süden. Ihre Reise führt Sie durch die großen Zedernwälder des Mittleren Atlasgebirges und Sie machen Rast in den Dörfern Imouzzer du Kandar und Ifrane. Tanken Sie Energie und genießen Sie den Charme dieser von Fachwerkhäusern geprägten, ehemaligen französischen Kolonialstädte. Auf Ihrer Weiterfahrt werden Sie beim Blick aus dem Fenster feststellen, dass die grünen Wälder und Berge des Nordens immer mehr und mehr den schroffen Felsformationen des Hohen Atlas weichen. Wenn Sie gegen Mittag den Bergsee Aguelmame Sidi Ali erreichen, werden Sie während eines kurzen Spaziergangs entlang des Seeufers mit tollen Ausblicken belohnt. Jenseits des ebenfalls atemberaubenden Ziz-Tals, das Sie auf Ihrer Weiterfahrt durchqueren, warten bereits die Ausläufer der Sahara auf Sie. Dort besuchen Sie in der Oase Rissani am Nachmittag noch eine Fossilienausgrabung und wenn Sie ganz genau hinschauen, lassen sich am Horizont bereits die ersten Sanddünen erkennen. Der letzte Halt dieses Tages ist das kleine Dorf Merzouga - Ihr Tor zur magischen Wüstenwelt Marokkos. Erholen Sie sich hier bei den Beduinen von Ihrer Reise und genießen Sie das einmalige Erlebnis einer Nacht unter dem grenzenlosen Sternenhimmel.

Tag 6: Boumalne Dades

Nach einer geruhsamen Nacht in der Stille und Einsamkeit der Wüste haben Sie heute die Möglichkeit, in aller Frühe den Sonnenaufgang über den Sanddünen von Erg Chebbi mitzuerleben. Das anschließende, ausgiebige Frühstück im Zeltcamp wird Sie mit reichlich Energie versorgen. Die werden Sie auch brauchen, denn es wartet ein etwa eineinhalb-stündiger Kamelritt zurück nach Merzouga auf Sie! Hier steigen Sie wieder in Ihren komfortablen Tourbus um. Entdecken Sie kleine Berberdörfer wie Jorf, Touroug und Tinejdad, bis Sie schließlich die Straße der Kasbahs erreichen. Am späten Vormittag erwartet Sie die markante Todra-Schlucht mit ihren fast 300 Meter hohen Felswänden. Sie unternehmen einen kurzen Spaziergang durch die Schlucht, vorbei an senkrecht aufragenden und überhängenden Felsen, ehe es im Bus weiter Richtung Boumaine du Dadès geht. Das Flusstal des Dades mit seinen malerischen Berberdörfern ist von einzigartiger Schönheit: jahrhundertealte Lehmburgen, üppige Oasengärten und die rötlich schimmernden Berge verschmelzen zu einem unvergesslichen Bild. Geben Sie sich den Eindrücken dieses Tages bei einer Tasse Tee im gemütlichen Hotel hin und lassen Sie an diesem Abend einfach die Seele baumeln.

Tag 7: Quarzazate

Ihr Höhepunkt heute: die Dadésschlucht. Nach einer kurzen Fahrt beginnen Sie eine leichte Wanderung von Dorf zu Dorf. Wunderschöne Palmenhaine erwarten Sie und laden zum Verweilen ein. Fernab vom Alltag herrscht hier kein Zeitdruck - auf Wunsch kann die rund einstündige Wanderung gerne verlängert werden. Anschließend fahren Sie hinauf in die Berge, entlang beeindruckender Serpentinen. Die Aussicht hier ist spektakulär; roter Felsen, begleitet von sattem Grün. Immer wieder werden Sie die Quelle dieser Landschaft, den sich durch die Berge schlängelnden Dadés-Fluss, aufblitzen sehen. Ihr Nachmittag führt Sie entlang der Straße der Kasbahs und ist geprägt von trutzigen Lehmburgen und grünen Palmenoasen. Ihre Wegbegleiter sind duftende Rosenfelder und eine Komposition aus Feigen-, Aprikosen- und Mandelbäumen. Sehen Sie sich daran satt, bevor Sie Ouarzazate erreichen. Die wunderschöne Stadt, auch das “Tor zur Wüste” genannt, lädt zu einem prächtigen Spaziergang ein. Am späten Nachmittag machen Sie sich auf den Weg ins nahegelegene Ait Benhaddou, wo Sie den Abend entspannt ausklingen lassen können.

Tag 8: Taroudant

Den Morgen beginnen Sie mit einem Besuch der Berbersiedlung Kasbah Ait Benhaddou. Nicht nur ist die Kasbah ein UNESCO-Weltkulturerbe von beträchtlicher Dimension, die Festung ist auch gleichzeitig die berühmteste Filmkulisse Marokkos. Ein Vielzahl weltbekannter Kinofilme, von “Lawrence von Arabien” aus den 60er Jahren, bis “Gladiator” im Jahr 2000 nutzten die hohen Mauern und engen Gassen Ait Benhaddous als eindrucksvolle Spielfilmkulissen. Lassen Sie das majestätische Flair der roten Mauern auf sich wirken, ehe Sie weiter in Richtung Taliouine reisen. Auch hier dreht sich alles um die Signalfarbe. Tauchen Sie ein in die Stadt des Safrans, des “roten Goldes”. Dieser Ort produziert je nach Wetterlage pro Jahr 1.000 bis 3.000 Tonnen des kostbaren Gewürzes und eignet sich als wunderbarer Ausgangspunkt für Ihre Reise durch das Souss-Tal. Das Tal ist vor allem für den Anbau von Zitrusfrüchten und Arganbäumen bekannt. Mit etwas Glück erhaschen Sie auf Ihrer Fahrt einen Blick auf die sogenannten “Baumziegen”, die geschickt auf die erstaunlich dünnen Äste der Arganbäume klettern, um ihre Blätter und Früchte zu essen. Freuen Sie sich dann auf Ihre Ankunft in Taroudant. Die geschäftige Stadt mit seinen farbenfrohen Souks und freundlichen Menschen verdient sich seinen Spitznamen “Klein-Marrakesch” redlich. Eine Besichtigungen der Stadtmauern rundet diesen aufregenden Tag im Süden des Landes ab.

Tag 9: Tafraoute

Am Morgen bleibt Zeit, die restlichen Souks dieser quirligen Stadt zu besuchen. Als ehemaliger Berberfürstensitz zeugt Taroudant mit seinem beeindruckenden Angebot an Silberwaren, Leder- und Kunsthandwerk von der einst wichtigen Rolle der Stadt als Zentrum des Handels. Genießen Sie einen letzten Spaziergang hier, bevor Sie Ihre Fahrt durch das Tal des Massa-Flusses fortsetzen. Der Küstenfluss Oued Masse im Südwesten des Landes ist je nach Jahreszeit unterschiedlich lang und mündet im Nationalpark der Region. Der Fluss ist Heimat zahlreicher Vogelarten und durchfließt streckenweise das Tal der Ammeln. Hier erwartet Sie eine ganz besondere Begegnung: am Nachmittag besuchen Sie im Tal eine Berberfamilie, die Ihnen Einblicke in ihr Leben an diesem abgeschiedenen Ort bietet. Lassen Sie sich von der Wärme und Offenheit dieses aussergewöhnlichen Volkes bereichern und lernen Sie von den Menschen, die in diesem Tal seit jeher zu Hause sind. Auf dem Weg ins Hotel in Tafraout geht an diesem Abend ein besonderer Tag zu Ende.

Tag 10: Essaouira

Ihre Reise führt Sie heute durch die kontrastreiche Landschaft des Antiatlas. Dieser Teil der Berge ist im Vergleich zum Hohen Atlas deutlich trockener und damit auch karger. Sie fahren nach Tiznit, einer Stadt die besonders für ihre Silberschmiedekunst bekannt ist. Erfahren Sie hier warum gerade Silberschmuck für die Berber von so großer Bedeutung ist. Ihr nächster Halt in der Stadt Agadir führt Sie in das Frauenhaus Oum El Banine, ein Ort der Zuflucht für unverheiratete, werdende Mütter. Dieser lohnenswerte Besuch wirft ein Licht auf die Herausforderungen der strengen Traditionen des Landes und unterstützt eine der verwundbarsten Randgruppen dieser Nation. Am Nachmittag fahren Sie an der Atlantikküste entlang nach Essaouira. Unterwegs besuchen Sie eine Arganöl-Kooperative. Sie werden staunen, wie schwierig die Gewinnung des kostbaren Öls ist und mit welchem Geschick die Arbeiterinnen ihrer zeitaufwendigen Arbeit nachgehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Essaouira und Ihre Unterkunft. Das Riad Mimouna ist an sich bereits ein Highlight: in einer ehemaligen Windmühle untergebracht, ist es das einzige Riad Marokkos das direkt am Meer liegt. Das Gästehaus mit seinen Originalholzdecken, traditionellen Zedernmöbeln und Stoffen aus der Region lädt zum Träumen ein. Beenden Sie diesen aufregenden Tag voller bewegender Momente auf der Dachterrasse des Riad. Der fantastische Panoramablick über die Stadt und den Atlantik wird Sie bis tief in die Nacht hinein begleiten.

Tag 11: Essaouira

Dieser Tag ist der Besichtigung des malerischen Fischerstädtchens Essaouira gewidmet. Aufgrund seiner Ursprünglichkeit auch bei Einheimischen sehr beliebt, thront die Küstenstadt auf einem Felsvorsprung oberhalb des Atlantiks. Jeder zauberhafte Winkel dieser Stadt will zu Fuss erkundet werden. Verträumte, enge Gassen gehören so selbstverständlich zum Bild wie bröckelnden Fassaden und kobaltblaue Türen. Es herrscht ein einmaliges Lebensgefühl und nirgends kommen Sie der einheimischen Kultur so nah wie hier. Diese friedliche Stadt, in der es ebenso viele Galerien wie Cafés gibt, nimmt Besucher wie Bewohner für sich ein. Wer dort lebt, geniesst ein großes Maß an Freiheit, die der Küstenwind nur so in die historischen Gassen der Stadt zu treiben scheint. Auf Ihrer Tour besichtigen Sie auch den aus dem 18. Jahrhundert stammenden Fischereihafen. Anschließend machen Sie einen Abstecher zum benachbarten, kilometerlangen Strand. Spätestens wenn Sie den feinen Sand unter Ihren Füßen und die immer kühle Brise spüren, werden Sie sich der Lebenslust Essaouiras hingeben. Nach einem letzten Spaziergang durch die kleinen Gassen mit ihren blau-getünchten Häusern können Sie am Abend nach Herzenslust eines der vielen Restaurants oder der Garküchen wählen und dort den Fang des Tages genießen.

Tag 12: Marrakesch

Im Landesinneren wartet heute ein großartiger Tag auf Sie. Um acht Uhr morgens brechen Sie in Richtung Osten auf und erreichen gegen späten Vormittag die sagenumwobene Stadt Marrakesch. Sie starten Ihre Stadtbesichtigung mit architektonischen Meisterwerken wie der Koutoubia-Moschee, die Sie heute von außen besichtigen werden. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt besuchen Sie die Saadier-Gräber. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und ausgegraben, gehört das Mausoleum der mächtigen Saadier-Dynastie zu den eindrucksvollsten Monumenten Marrakeschs. Die detaillierten Mosaike, das vergoldete Zedernholz und die aus Stuck gearbeiteten Schriftbänder sind nur einige der Details, die Sie beim Anblick dieser märchenhaften Säle zum Staunen bringen werden. Der Bahia Palast, den Sie im Anschluss besichtigen, steht der Pracht der Mausoleen allerdings in nichts nach. Mit seinen über 160 Räumen gleicht die Anlage mit seinen aufwendigen Bogengängen und üppig angelegten, zahlreichen Gärten einem orientalischen Traum. Allein hier könnten Sie Stunden verbringen. Nach einem Besuch im Dar Si Said Museum, ziehen Sie gegen Nachmittag in Richtung Altstadt. Tauchen Sie ein in diese magische Welt der Medina und das faszinierende Labyrinth der Souks. Auf dem Jemaa el Fna Platz erwarten Sie neben Musikanten und Gauklern auch Schlangenbeschwörer und Akrobaten. Lassen Sie sich an diesem Abend von dem Duft der vielen Garküchen des Platzes einfangen und genießen Sie traditionelle Köstlichkeiten in eindrucksvoller, orientalischer Atmosphäre.

Tag 13: Marrakesch

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Angebot an Sehenswürdigkeiten in Marrakesch ist reichlich und lässt sich wunderbar auf eigene Faust entdecken. Ob es Sie zum hektischen Treiben der Souks zurückzieht, durch die engen Gassen der Medina oder Sie bei einer Tasse Tee in einem der reich verzierten Innenhöfe der Riads entspannen - dieser Tag gehört ganz Ihnen.

Tag 14: Casablanca

Nach einem stärkenden Frühstück reisen Sie an diesem Morgen zurück Richtung Atlantikküste. Ihr Ziel heute ist Casablanca, das “Weiße Haus”. Seinen Namen verdankt die Wirtschaftsmetropole des Landes der Tatsache, dass die Gebäude der Stadt dank der gleißenden Sonne strahlend weiß erscheinen. Ihre Stadtführung am Nachmittag bringt Sie zunächst nach Habous, einem von französischer und marokkanischer Architektur geprägten Viertel. Besuchen Sie hier den Oliven-Souk, der sich in einem kleinen Innenhof versteckt. Weiter geht es über den Platz Mohamed V. und den Platz der Vereinigten Nationen, geradewegs zur Kathedrale Sacre Coeur, die Sie von außen besichtigen werden. Diese ehemalige katholische Kathedrale wird heute nur noch als Kulturzentrum genutzt, ist aber aufgrund ihrer Architektur eines der imposantesten Gebäude der Stadt. Gegen Ende des Nachmittags besuchen Sie die neue Medina. Sie vereint traditionelle arabische Baukunst mit moderner Architektur und besticht vor allem durch ihre kleinen Plätze und schöne Arkaden. Machen Sie einen Abstecher auf den Kunsthandwerksmarkt Youtiya und feilschen Sie ein letztes Mal nach Herzenslust. Danach erreicht Ihre Stadtführung den Höhepunkt des Tages: die Moschee Hassan II. Sie ist das größte religiöse Gebäude Afrikas mit dem höchsten Minarett der Welt. Bis zu 25.000 Menschen finden hier Platz. Ein Besuch der Moschee, der auch Nicht-Muslimen gestattet ist, ist überwältigend und zugleich würdiger Abschluss Ihrer unvergesslichen Reise.

Tag 15: Ende der Reise

Ihr Transferbus zum Flughafen von Casablanca holt Sie nach einem ausgiebigen Frühstück ab. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise, im Gepäck unzählige besondere Momente und magische Erlebnisse!

Tourlane-Experten an Ihrer Seite

Erholsamer Familienurlaub oder aufregende Bergbesteigung? Ihre Reise wird individuell an Ihre Wünsche angepasst.

Wir kümmern uns um Ihre Unterkünfte, Guides, Flugtickets und vieles mehr. So beginnt bereits Ihre Urlaubsplanung absolut stress- und sorgenfrei!

Sie profitieren von der langjährigen Erfahrung und echten Insidertipps unserer Reiseprofis.

Wir sind auch während Ihrer Reise immer für Sie erreichbar.

In 3 Schritten zum Abenteuer

So funktioniert’s
  • 1. Sie träumen

    Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Sie teilen uns online Ihre Wünsche mit – schnell & einfach.

  • 2. Wir planen

    Basierend auf Ihren Vorlieben und Wünschen stellen unsere Tourlane-Experten mit Ihnen telefonisch Ihre maßgeschneiderte Reise zusammen.

  • 3. Los geht’s

    Ihnen gefällt unser auf Sie individuell zugeschnittenes Angebot? Dann heißt es nur noch Koffer packen und auf ins Abenteuer!



Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Individuell gestaltete Traumreisen

Kostenlose und unverbindliche Angebote

Schnell & einfache Reiseplanung



Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Unser Reiseversprechen

Unser Reiseversprechen

Sorgenfrei buchen

Kostenlose Stornierung mit Geld-zurück-Garantie oder flexible Umbuchung.

Mehr erfahren