The Rock Restaurant am Felsen bei Ebbe auf der Insel Sansibar, Tansania

Die 12 schönsten Sehenswürdigkeiten Sansibars in 2024

Die besten Highlights und sehenswerten Orte mit Insider-Tipps

    Tansania Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Tansania Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Tansania
    4. Die 12 schönsten Sehenswürdigkeiten Sansibars in 2024

    Unsere Expertenempfehlung

    Unternehmen Sie einen Ausflug in den unvergleichlichen Jozani Nationalpark, um die dichten Mangrovenwälder, sowie die einzigartige Flora und Fauna Sansibars hautnah zu erleben. Erkunden Sie die vielen exotischen Pflanzen auf einem entspannten Spaziergang und beobachten Sie unzählige Vögel, Schmetterlinge oder die faszinierenden Kolumbus-Affen aus nächster Nähe.

    Stephanie MeyerReiseexpertin für Tansania
    Wer aktiver ist, kann das ganze Jahr über in Tansania tauchen.

    Was sind die Highlights auf einer Reise nach Sansibar?

    Eine Reise nach Sansibar verspricht einen unvergesslichen Urlaub in einem der beliebtesten Inselparadiese der Welt. Doch während ein erholsamer Tag am schneeweißen Sandstrand sicher nicht fehlen sollte, gibt es auf dem Insel-Archipel weit mehr zu entdecken! Wandeln Sie beispielsweise auf den historischen Spuren Sansibars und besuchen Sie die traumhafte Hauptstadt Stone Town, den eindrucksvollen Sklavenmarkt oder das Haus der Wunder. Erkunden Sie bei einem Tauchausflug die spektakuläre Unterwasserwelt der Region. Oder lassen Sie sich in The Rock nach allen Regeln der Kunst gastronomisch verwöhnen. Was auf Ihrer Reise nicht fehlen sollte, erfahren Sie hier.

    1. Historische Altstadt von Stone Town

    Die historische Altstadt von Stone Town ist immer einen Besuch wert. Denn hier reihen sich Sehenswürdigkeiten wie das Arabische Fort, die traditionellen persischen Bäder, der Alte Sklavenmarkt oder auch der eindrucksvolle Palast des Sultans aneinander. Zudem begeistert die Hauptstadt Sansibars mit ihren wunderschönen Märkten. Planen Sie daher ausreichend Zeit ein, um dem kunterbunten Treiben auf dem Darajani Markt zu folgen, durch die geschichtsträchtigen Gassen der Altstadt zu schlendern oder den architektonischen Mix aus arabischen, afrikanischen und indischen Fassaden zu bestaunen. Und lassen Sie sich vom einzigartigen Flair Stone Towns verzaubern

    Blick auf den Hafen von Stone Town in Sansibar, Tansania.

    2. House of Wonders

    Das Haus der Wunder oder Beit-al-Ajaib wurde bereits 1883 in Stone Town errichtet und galt lange Zeit nicht nur als größtes, sondern auch als modernstes Haus Ostafrikas. Neben einem Aufzug verfügte das Gebäude ebenfalls über Elektrizität und gewann so schnell den Beinamen Haus der Wunder. Heute zählt das antike Gebäude zu einer der Top-Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt und lädt seine zahlreichen Besucher anhand historischer Ausstellungsstücke wie Kleidung, Fischereigeräte und einem traditionellen Suaheli-Dhau-Boot auf eine unvergessliche Zeitreise ein. Gleichzeitig besticht das House of Wonders mit einer einzigartigen Architektur aus unterschiedlichsten Baumaterialien wie Korallenmatten, Mangrovenschösslingen, Stahl und Beton.

    Blick zu dem Haus der Wunder, Sansibar, Tansania

    3. Changuu Island

    Die ehemalige Quarantäneinsel Changuu Island hat bis heute ihre Gefängnisanlange bewahrt. Unternehmen Sie also eine kleine Zeitreise auf die wunderschöne Insel und erfahren Sie in den antiken Gemäuern mehr über die Geschichte des Eilands. Oder erkunden Sie die zauberhafte Unterwasserwelt Sansibars auf einem unvergesslichen Schnorchel- oder Tauchausflug. Denn rund um die gerade einmal 800 Meter lange und 400 Meter breite Changuu Island wimmelt es nur so von bunten Fischen und Riesenschildkröten. Und selbst ein Spaziergang an Land lohnt sich, um Pfaue, Fledermäuse oder die wunderschönen Schmetterlinge der Region aus nächster Nähe zu beobachten.

    Changuu Island oder Prison Island in der Nähe von Stone Town, Sansibar, Tansania

    4. Sklavenmarkt in Stone Town

    Sansibar ist weit mehr als nur ein kultureller Schmelztiegel und ein Inselparadies im Indischen Ozean. Daher lohnt sich der Blick hinter die Kulissen. Besuchen Sie den historischen Sklavenmarkt im Herzen von Stone Town und lernen Sie mehr über die Zeit, als die Insel noch das Zentrum des Sklavenhandels war. Halten Sie einen Moment am traurigen Denkmal mitten auf dem Markt inne. Besuchen Sie die ehemaligen Zellen, in denen die Sklaven auf ihren Abtransport warteten. Oder besichtigen Sie das Haus von David Livingstone, der maßgeblich an der Abschaffung des Sklavenhandels beteiligt war.

    Blick zu der Slave-Höhle in Sansibar, Tansania

    5. Mnemba Island

    Ein weiteres Highlight für Taucher, Schnorchler und überzeugte Wassersportler ist ohne Frage Mnemba Island. Denn allein beim Anblick der traumhaften Insel bekommt man unweigerlich Lust, es sich am Strand unter einer der majestätischen Palmen bequem zu machen oder sich im glasklaren Wasser zu erfrischen. Doch derweil der schneeweiße Sandstrand, die üppig grüne Vegetation der Insel und das türkisblaue Wasser eine unvergessliche Kulisse schaffen, ist es vor allen Dingen die kunterbunte Unterwasserwelt, die Besucher in ihren Bann zieht. Greifen Sie also unbedingt zu Taucherbrille und Schnorchel, um die farbenfrohen Korallenriffe, die vielen kleinen Fische – und mit Glück sogar einige Delfine – beim Schwimmen und Tauchen zu beobachten.

    Das Mnemba-Atoll an der Ostküste Sansibars, Tansania

    6. Jozani Nationalpark

    Selbstverständlich hat Sansibar weit mehr zu bieten als die historische Altstadt Stone Towns oder die fantastischen Traumstrände rund um die Insel. Dabei kommen gerade Outdoor-Fans und Naturliebhaber bei einer Reise nach Sansibar voll auf ihre Kosten. Ein besonderes Highlight ist hierbei der fantastische Jozani Nationalpark, der mit einer atemberaubenden Flora und Fauna darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Tauchen Sie also ein in Sansibars exotische Natur. Staunen Sie über die beeindruckenden Mangroven. Beobachten Sie die unter Naturschutz stehenden roten Kolumbus-Affen, Diademmeerkatzen, Chamäleons, Schlangen, Schmetterlinge und eine Vielzahl lokaler Vogelarten aus nächster Nähe. Und lassen Sie sich schlichtweg von Sansibar verzaubern.

    Mangrovenwald in Jozani Chwaka Bay Nationalpark, Sansibar, Tansania

    7. Mnarani National Aquarium

    Ganz im Norden Sansibars lädt das kleine Dorf Nungwi zu einer unvergesslichen Begegnung ein. Denn vor Ort befindet sich unweit vom Strand in einem der Korallenfelsen ein großes, natürliches Gezeitenbecken: Das Mnarani Natural Aquarium. Hier werden verletzte Meeresschildkröten gepflegt und lokale Babyschildkröten geschützt. Und auch Eier der eindrucksvollen Reptilien werden hier sicher verwahrt, bis die kleinen Schildkröten schlüpfen. Begegnen Sie den faszinierenden Tieren in der malerischen Lagune. Erfahren Sie im Informationspavillon mehr über das Projekt und die Arbeit mit den Schildkröten. Oder staunen Sie in den großen Vivarien über die vielen einheimischen Tiere, die hier gesund gepflegt werden.

    Schildkröten auf der Insel Sansibar, Tansania

    8. Mnarani Leuchtturm

    Unweit vom Mnarani Natural Aquarium befindet sich der alte Leuchtturm. Besuchen Sie dieses historische Wahrzeichen an der Nordspitze Sansibars bei Sonnenuntergang, um die atemberaubende Aussicht auf den Indischen Ozean zu genießen. Oder erkunden Sie die wunderschöne Gegend beim Schwimmen, Schnorcheln, Kajaken, Kite-Surfen oder Segeln. Ganz gleich, ob Sie die herrliche Kulisse bei einer Tagestour oder einem längeren Aufenthalt in einem der gemütlichen Gasthäuser am Strand genießen, hier kommt sicher keine Langeweile auf. Stattdessen haben Sie die Wahl, wie Sie die traumhafte Region am liebsten erleben möchten!

    Mnarani Leuchtturm zwischen Bäumen am Strand der Insel Sansibar, Tansania.

    9. Gewürztour

    Sansibar wartet mit einem fantastischen Mix aus exotischen Gerüchen und eindrucksvollen Aromen auf ihre Besucher. Kein Wunder also, dass sich Sansibar auch als Gewürzinsel einen Namen gemacht hat. Denn besonders im Landesinneren wachsen nicht nur jede Menge exotische Früchte, sondern es werden ebenfalls zahlreiche Gewürze angebaut. Um mehr über Anbau, Nutzung und Geschichte der unterschiedlichen Gewürze wie Kreuzkümmel, Kurkuma oder Vanille zu erfahren, lohnt sich daher eine Gewürztour. Erkunden Sie die Insel dabei mit allen Sinnen und staunen Sie über besondere Gewächse wie die Mimosen, die Bixa Orellana oder Lippenstift-Pflanze und probieren Sie einige der herrlichen Früchte der Trauminsel.

    Gläser mit Gewürzen und Kaffee auf dem Markt in Sansibar, Tansania.

    10. The Rock

    The Rock zieht vor allen Dingen Feinschmecker und Genießer magisch an. Denn das weltberühmte Restaurant befindet sich wortwörtlich auf einem riesigen Felsen mitten im türkisblauen Wasser. In dieser grandiosen Umgebung können Besucher nach einer kurzen Bootsfahrt vom Festland herrlich schlemmen. Auf den Tisch schaffen es dabei sowohl italienische Leckereien als auch typische Gerichte aus Sansibar. Allerdings sollten Sie unbedingt rechtzeitig reservieren, um einen der heißbegehrten 14 Plätze in The Rock zu ergattern. Und schon können Sie das fabelhafte Menü, die natürlichen Zutaten und nicht zuletzt die atemberaubende Aussicht auf das Inselparadies genießen.

    The Rock Restaurant auf der Insel Sansibar, Tansania

    11. Old Fort in Stone Town

    Das eindrucksvolle Fort wurde bereits im 17. Jahrhundert in Stone Town erbaut. Sowohl die Portugiesen als auch die osmanischen Araber nutzten das strategisch gelegene Fort daraufhin unter anderem als Gefängnis, Tennisclub und Bahnhof der sansibarischen Eisenbahnen. Während das Fort heute vor allen Dingen für lokale Großveranstaltungen genutzt wird, beherbergen die antiken Gemäuer sowohl die Cultural Arts Gallery als auch eine Reihe von kleineren Souvenirläden und gemütlichen Cafés. Und so lohnt sich der Besuch der orangefarbenen Schutzwälle ohne Zweifel für eine spannende Geschichtstour, die Teilnahme an einem der Insel-Events oder für einen unvergesslichen Blick über das Meer.

    Old Fort Festung in Stone Town in Sansibar, Tansania

    12. Forodhani Markt in Stone Town

    Erleben Sie Sansibar mit all Ihren Sinnen. Schnuppern Sie die vielen exotischen Gerüche und Aromen. Probieren Sie die fantastischen Gerichte der Insel. Und mischen Sie sich unter die Einheimischen, um das unverwechselbare Ambiente Sansibars zu erleben. Dafür bietet sich kaum ein anderer Ort besser an als der kunterbunte Forodhani Markt in Stone Town. Lassen Sie sich ab dem späten Nachmittag von dem lebendigen Treiben mitreißen. Lauschen Sie den Klängen der einheimischen Musik. Probieren Sie lokale Leckereien wie Hummer, Garnelen oder gegrillten Fisch, Urojo-Suppe, frische Früchte und nicht zuletzt die fantastische Sansibar Pizza.

    Meeresfrüchte im Forodhani-Markt in Stone Town, Sansibar, Tansania

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Planen Sie Ihre individuelle Reise nach Tansania mit den Tipps unserer Reiseexperten. Ob Safari, Badeurlaub oder Bergbesteigungen – verschaffen Sie sich einen Überblick über die besten Reiserouten für Tansania und Sansibar.

    1. Blick über die Serengeti von der Terrasse einer Safari Lodge

      ab

      2.599 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Während_einer_Safari_schläft_ein_Leopard_vollgefressen_auf_einem_Baum

      ab

      4.410 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Luftaufnahme der Wasserküste von Sansibar, Tansania.

      ab

      4.060 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Die Luftaufnahme des Strandes und Meer auf Sansibar, Tansania

      ab

      2.944 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Tansania wissen sollte

    Giraffenherde, die in den Ebenen spazieren geht.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für die Serengeti

    Giraffen und Heißluftballons im Serengeti-Nationalpark, Tansania.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Tansania

    Panoramablick aus der Luft auf den exotischen Strand von Sansibar.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Sansibar