Willkommen in Santiago de Chile

Die Highlights der Metropole am Rande der Anden

  • Immer das beste angebot
  • Grosse Angebotsauswahl
  • Sparen Sie Recherchezeit
  • Nur streng geprüfte Spezialisten

Das Beste in Santiago de Chile

In der Hauptstadt der Kontraste

Santiago de Chile ist der Mittelpunkt des Landes – geografisch ebenso wie politisch und kulturell. Im gesamten Stadtgebiet leben mehr als sechs Millionen Menschen, das sind rund 44 Prozent der Gesamtbevölkerung. Eine wechselvolle Geschichte hat in der Hauptstadt Chiles ihre Spuren hinterlassen. Davon zeugen heute noch einige Bauten im Kolonialstil, historische Kirchen und Paläste. Die Moderne dominiert jedoch. Weil die Stadt in der Vergangenheit immer wieder von Erdbeben erschüttert wurde, sind die historischen Bauten rar, dabei aber nicht weniger beeindruckend. Als Kontrast dazu finden Sie moderne Viertel, Banken- und Finanzzentren, westliche Shopping-Malls und spektakuläre Wolkenkratzer.

Die Ausläufer der Anden, an deren westlichem Rand die Hauptstadt Chiles liegt, sorgen für ein faszinierendes Panorama. Von einem der zahlreichen Hügel vor den Toren der Stadt können Sie herrliche Aussichten genießen: auf die schier endlose Kulisse der Hauptstadt, auf die Berge der Anden und auf schneebedeckte Gipfel am Horizont. So ist Santiago de Chile auch ein beliebter Startpunkt für Outdoor-Aktivitäten. Skilaufen, Bergwandern, Wassersport oder einfach Entspannung am Meer, alles ist möglich. Durch seine zentrale Lage ist die chilenische Hauptstadt vom Pazifik ebenso weit entfernt wie von den Skigebieten der Anden. Im Flussdelta des Rio Maipo befinden sich zudem ausgedehnte Weinanbaugebiete. Entdecken Sie bei Tourlane jetzt die schönsten Sehenswürdigkeiten und Highlights von Santiago de Chile und sammeln Sie Tipps für Ihren nächsten Urlaub. Wir vermitteln Ihnen bis zu drei Reisespezialisten, mit denen Sie die schönsten Ecken der Stadt und der Umgebung entdecken.

Skyline von santiago de chile

Alt trifft Neu

Unterwegs in Santiago de Chile

Santiago ist das Herz Chiles und das Herz Santiagos ist die Plaza de Armas. Von der historischen Bedeutung des Platzes zeugen einige der wenigen alten Gebäude der Stadt. Sie befinden sich rund um den Hauptplatz. Die Plaza de Armas ist der älteste Teil der Stadt. An ihrer Stelle befand sich zu Zeiten der Eroberung durch Pedro de Valdivia bereits das Zentrum einer Inka-Stadt und genau dort gelangte de Valdivia mit seinen Truppen über einen historischen Inka-Pfad in das spätere Stadtgebiet. Heute treffen sich die Menschen vor der Kulisse der mächtigen Kathedrale und halten ein Schwätzchen, Straßenkünstler zeigen ihr Können, man spielt gemütlich Schach und genießt die Sonne.

Die Catedral Metropolitana de Santiago ist die größte des Landes und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Der reich verzierte Innenraum mit seinen barocken Elementen, filigranen Intarsien und kunstvollen Fresken ist ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk, das unbedingt einen Besuch wert ist. An der Plaza de Armas sehen Sie zudem einige weitere historische Bauten wie das alte Zentralpostamt im kolonialen Stil und der Palacio de la Real Audiencia de Santiago, in dem sich heute das Nationalmuseum befindet.

Nur einige Schritte vom zentralen Platz der Stadt entfernt, entdecken Sie ein weiteres wichtiges historische Gebäude: Der Zentralmarkt befindet sich in einer Markthalle aus dem 19. Jahrhundert mit Kuppelturm und gusseisernem Dach. Im Inneren der Halle erwartet Sie eine bunte Welt aus Düften und Geräuschen: Marktschreier preisen ihre Ware an, exotische Früchte, Fisch, Fleisch und Gemüse wechseln den Besitzer, es duftet nach Gewürzen, frischem Fisch und deftigen Fleischgerichten aus den zahlreichen Restaurants am Rande der Markthalle.

Weiter geht es Richtung Norden, ins Künstlerviertel Barrio Bellavista. Malerisch gelegen zwischen dem Ufer des Rio Mapocho und dem Anden-Ausläufer San Cristóbal, ist das Viertel sowohl geografisch als auch kulturell ein Highlight. In farbenfroh bemalten Häusern befinden sich unzählige Bars, Cafés und vor allem Tanzlokale: Salsa-Musik liegt in der Luft, Live-Konzerte locken junges wie älteres Publikum gleichermaßen an und wenn Sie hungrig sind, finden Sie in zahlreichen ausgezeichneten Restaurants auch spät am Abend noch ein köstliches Essen.

Barrio Bellavista ist aus einem weiteren Grund ein Muss während Ihres Aufenthalts in Santiago de Chile: Hier befindet sich einer der beliebtesten Aussichtspunkte der Stadt. Sie fahren mit der Standseilbahn auf den 880 Meter hohen Hügel Cerro San Cristóbal und gelangen in eine völlig andere Welt, fernab von der Geschäftigkeit der Großstadt: lauschige Wanderwege führen einmal um den Hügel herum, im botanischen Garten entdecken Sie eine bunte Welt voller exotischer Pflanzen und auch der Zoo von Santiago befindet sich dort.

Einmalig sind die Aussichten von der Terraza Bellavista an der berühmten Marienstatue: Sie schauen bis auf die schneebedeckten Gipfel der Anden, in das Küstengebirge Cordillera de la Costa und über die riesige Stadt Santiago mit ihrem Miteinander aus Historie und Moderne.

Osorno vulkan

Aktivitäten außerhalb von Santiago de Chile

Von den Weinbergen in die Anden

Rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich mit dem Maipo Valley eines der landschaftlich reizvollsten Weinanbaugebiete des Landes. Chilenische Weine sind nicht umsonst in den vergangenen Jahren auf der ganzen Welt immer populärer geworden. So haben Sie im Maipo Valley auch die Gelegenheit, über die Weinberge und durch alte Kelleranlagen geführt zu werden. Auch eine Weinverkostung sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Einmalig ist zudem die Landschaft: Scheinbar endlos ziehen sich die Rebstöcke über weite Flächen und sanfte Hügel, stets mit dem faszinierenden Bergpanorama der Anden im Hintergrund. Oder unternehmen Sie doch einmal eine Radtour durch die Weinberge und entdecken dabei ganz entspannt die Vielfalt der Natur und die einmaligen Aussichten.

Ein Tagesausflug führt Sie von Santiago mitten hinein in die beeindruckenden Anden. Nach rund zwei Stunden Fahrt befinden Sie sich bereits mitten zwischen Berg und Tal: Der Aconcagua, der höchste Berg Amerikas liegt quasi vor den Toren der Stadt und Abenteurer zieht es zum Vulkan Osorno, dessen Umgebung aus guten Gründen zu den schönsten Regionen Chiles zählt. Sein letzter Ausbruch liegt bereits mehr als 100 Jahre zurück und er ist mit seiner konischen Form und dem schneebedeckten Gipfel ein beeindruckender Anblick. Am Fuße des Vulkans befinden sich außerdem die tosenden Petrohué-Wasserfälle, die scheinbar türkisfarben über schwarzes Vulkangestein schießen.

1-2 Personen 3-4 Personen 404 5+ Personen ArrowDown Auswahl Angebotsauswahl menu Backpack Berlin BesteAngebot IBesteAngebot Icon Big / boat Calendar Calendar2 Calendar3 Camping Checkmark Close Culture Earth Einzelner Baustein Entwicklung Envelope Facebook Icon Big / Fish Forward Frühstück Icon Big / Golfplätze 1 Icon Big / Golfplätze 2 Icon Big / Golfplätze 3 Halbpension Icon Big / Handicap 1 Icon Big / Handicap 2 Icon Big / Handicap 3 Hotel ID Card Information Anfordern InformationEinreichen Instagram Ja Klick Icon USP / 100%Kostenlos100%Kostenlos Kultur & Geschichte Kundenanfragen Locker Lodges Menu Mountains Mountains Nein Phone Pinterest Plane Earth Sad Face Sad Smiley Icon Big / Seahorse Search Icon Big / Shoppen & Gormet Icon USP / SichereDatenSSLIhre Daten sind sicher Reiseexperte Spezialisten Spezialisten Start-Up World StartUp Weather Icons / Storm Strand & Meer Suite Weather Icons / Sun & Cloud Weather Icons / Sun TRansparenz Icon Big / Tauch skill1 Icon Big / Tauch skill2 Icon Big / Tauch skill3 Technologie Thumbs up Tourlane logo Tourlane logo Twitter Umsatzsteigerung Vergleich Icon USP / 100%VerifizierteExpertenVerifizierte Experten Vollverpflegung Weiß Nicht Icon Big / Whale ZeitSparen ZeitSparen