Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Leere Straße in Fjord der Halbinsel Snéfellsnes, Island.

Island Ringstraße Rundreise

Fjorde, Vulkane, Wasserfälle - Auf einer einzigen Reise um das ganze Land

  • ab 22 Tage

  • Selbstfahrer

  • Mai - September

  • ca. 4 Stunden

Legen wir los?

Island Reisen

Reiseführer

Reisetipps

Orte

Island Reisen

Reiseführer

Reisetipps

Orte

  1. Reiseziele
  2. Europa
  3. Island
  4. Island Ringstraße Rundreise

Wie sieht Ihre Rundreise um Islands Ringstraße aus?

Treten Sie diese Island Ringstraße Rundreise an, auf der Sie die gesamte Vielfalt der Insel entdecken können. Ihr Mietwagen führt Sie entlang an Wasserfällen, Vulkanen, ausgedehnten Lavafelder, Gletschern und Geysiren, spektakulären Küsten und einsamen Fjorden. Natürlich sorgt auch eine Vielzahl an Aktivitäten für weitere Abwechslung. Von der kulturreichen Hauptstadt Reykjavik bis hin zu entlegenen, naturbelassenen Orten – hier ist alles dabei!

Die Highlights dieser Reise:

  1. Reykjavik

  2. Golden Circle

  3. Kirkjubaejarklaustur

  4. Höfn

  5. Egilsstadir

  6. Grenjaðarstaður

  7. Skagafjördur

  8. Laugarbakki

  9. Drangsnes

  10. Suðureyri

  11. Patreksfjörður

  12. Stykkishólmur

  13. Keflavik

  14.  Weniger
Reykjavík, die Hauptstadt von Island, an einem sonnigen Sommertag. Stadtbild von der anderen Seite des Tjornin-Sees aus gesehen.

1. Reykjavik

Auf nach Reykjavik! Umgeben vom Panorama des Gebirgszuges Esja und der frischen Meeresluft kombiniert die Hauptstadt dynamisch Modernität mit nordischer Gelassenheit. Als Hochburg der Musik- und Kulturszene findet während Ihres Aufenthalts sicher auch ein Event nach Ihrem Geschmack statt. Kulturliebhaber sollten sich auch die Kunstgalerie, das Nationalmuseum, das Schifffahrtsmuseum, das Konzertgebäude Harpa, sowie das Freilichtmuseum mit einem realistisch dargestellten Straßenzug aus dem 19. Jahrhundert näher ansehen. Im Saga-Museum lernen Sie mehr über die isländische Sagenwelt der Elfen und Trolle. Die Hallgrimskirche gilt als Wahrzeichen der Stadt, sehenswert ist jedoch auch die Landakotskirche im neogotischen Stil. Erleben Sie einen unvergesslichen Abend beim Beobachten der Nordlichter, oder entspannen Sie in einem von Geysiren gespeisten Freizeitbad.

Entspannen Sie sich in den Secret Lagoon Hot Springs in Hvammsvegur während Ihrer Reise zum Golden Circle.

2. Golden Circle

Im Nationalpark Þingvellir, UNESCO-Weltkulturerbe, sehen Sie mit eigenen Augen die Kluft zwischen den eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatten an der Almannagjá-Schlucht. Als ehemaliger Sitz des Wikingerparlaments ist dieser Ort auch von historischem Interesse. Entlang am malerischen Wasserfall Öxaráfoss geht es zum Geysir Strokkur, dessen spektakuläre Ausbrüche sie im Abstand von nur wenigen Minuten erleben können. 10 Autominuten entfernt kommen sie zum zweistufigen „Goldenen Wasserfall“ Gullfoss. Folgen Sie dem Gletscherfluss Þjórsá hin zum Wasserfall Hjálparfoss in Þjórsárdalur. In diesem Tal befinden sich zudem Stöng, ein ausgegrabener Bauernhof welcher 1104 unter der Asche des Vulkans Hekla begraben wurde, sowie die märchenhafte Gjáin-Schlucht.

Svartifoss-Wasserfall in Island in der Nähe des Vatnajokull-Gletschers

3. Kirkjubaejarklaustur

Kirkjubaejarklaustur mit seinen den beeindruckenden Basaltsäulen von Systrafoss und Kirkjugolfið bietet den perfekten Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Ausflügen, zum Beispiel zu den sogenannten Feuerbezirken von Grimsvötn mit den Laki-Kratern und der circa 939 bei einem massiven Ausbruch entstandenen Feuerschlucht Eldgja. Die Südküste Islands ist voller Attraktionen, so wie den Wasserfällen Seljalandsfoss, Gjlufrabúi und Skógafoss, dem Volks- und Verkehrsmuseums Skógasafn, den Vogelklippen von Dyrhólaey und Reynisfjara mit ihren Basaltsäulen und dem schwarzen Sandstrand, dem wüstenähnlichen schwarzen Sand von Mýrdalssandur, oder den Lavalandschaften von Eldhraun. Ein Must See ist der berühmte Wasserfall Svartifoss im Nationalpark Skaftafell, welcher pittoresk von Basaltsäulen eingerahmt wird. Für Gletscherwanderungen gibt es hier auch Gelegenheit.

Beeindruckende Gletscherlagune Jöklulsárlón in Island

4. Höfn

Nehmen Sie eine kurze Abzweigung von der Ringstraße und halten in Höfn. Erfahren Sie im Heimatmuseum, dem Schifffahrtsmuseum oder dem Gletschermuseum zum Vatnajökull, dem nahe gelegenen höchsten Gipfel Islands, mehr über den Ort und seine Einwohner. Natürlich gibt es hier auch reichlich Ausflugsmöglichkeiten: Wandern Sie im von Bergen umschlossenen Naturschutzgebiet Lónsöræfi mit seinen einzigartigen Farben und Formationen, gehen Sie am Skálafellsjökull im Schneemobil auf Gletschertour, oder fahren Sie Boot auf dem größten Gletschersee des Landes, dem Jökulsárlón, wobei Sie vielleicht einen Blick auf die Robben des Meeres erhaschen können. Falls Sie besonders an Islands Gletscherlagunen interessiert sind, empfehlen wir auch Fjallsárlón, Heinabergslón oder Hoffellslón.

Egilsstaðir in Island - die größte Stadt im Osten der Insel

5. Egilsstadir

Im Drehkreuz Ostislands, Egilsstadir, wartet auf Sie ein Technikmuseum, ein Heimatmuseum, und ein kleines Thermalfreibad. Geprägt wird das Stadtbild vom Fluss Lagarflöt, welcher der Sage nach mit dem Lagarfljötwurm sein eigenes Seeungeheuer haben soll. Ihre Ausflugsziele sind das größte Waldgebiet Islands Hallormsstadur mit seinen Rentieren und Islandponys, der erloschene Vulkan Snaefell, oder Lavahöhlen. Besonders interessant sind die Ostfjorde, eine Landschaft von dramatischen Steilhängen in der die Skulpturen “The Eggs of Merry Bay”, Petra's Stone Museum, das Wildnis Center und der Wasserfall Hengifoss locken. Empfehlenswerte Fjorde sind zudem Borgarfjörður Eystri, Seyðisfjörður und der oft als beeindruckenste Fjord des Landes angesehene Mjóifjörður.

Der beeindruckende See Mývatn in Island

6. Grenjaðarstaður

Während Ihrer Reise durch das Jökuldalur-Tal können Sie sich im Torfhaus-Café des alten Bauernhofs Bauernhof Sænautasel ausruhen. Weiter über den Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum sollten sie den Wasserfall Dettifoss nicht verpassen. Später kann etwas „Gruselstimmung“ aufkommen, vor dem Geruch der heißen Schlammquellen von Námaskarð sollte man sich nämlich in Acht nehmen, und der Name des Kraters Víti im nahe gelegenen Vulkangebiet Krafla heißt übersetzt „Hölle“. Wieder für sehr lebendige Stimmung sorgt die Vielzahl an Vögeln an Mývatn-See, in dessen Umgebung sich auch Lavafelder, ein Lavalabyrinth, Krater, die Höhle Grjótagjá, der Berg Vindbelgur und ein Vogelmuseum befinden. Das Fischerdorf Húsavík steht ganz im Zeichen des Whale Watchings. Von da aus geht es zur hufeisenförmigen Ásbyrgi-Schlucht oder auch den säulenförmigen Felsformationen von Hljóðaklettar.

Godafoss waterfall in the famous Golden Circle Region of Iceland.

7. Skagafjördur

Bei Ihrem Aufenthalt am Fjord Skagafjördur blicken Sie an der Bucht auf die Basaltinseln Malmey, Drangey und Lundey. Skagafjördur bietet sich für einen Ritt an der Küste an – hier leben nämlich mehr Pferde als Menschen. Dabei entdecken Sie vielleicht auch Robben, Wale oder Delfine. Nutzen Sie die wilden Flüsse fürs Rafting. Über den malerischen Wasserfall Goðafoss geht es in die „Hauptstadt des Nordens“ im dänischen Stil, Akureyri. Fahren Sie entlang der Küste durch die Dörfer Dalvík, Ólafsfjörður und Siglufjörður und vielleicht mit der Fähre nach Hrísey. Das Tal Svarfaðardalur ist bekannt für seine Berge und Bauernhöfe. Sehenswert ist auch die preisgekrönte Architektur des Schwimmbads „Infinity“ in Hofsós.

Küstenstadt Hvammstangi in Westisland.

8. Laugarbakki

Nächster Halt ist der Weiler Laugarbakki. Falls Sie ein Schwert im Rasen stecken sehen, stehen Sie wohl vor dem Museum der Sagenfigur Grettir dem Starken. Genießen Sie in einem Geysir des Geothermalgebiets ein Bad in freier Natur. Sie können sich auch ein Islandpony leihen, um auf ihm die Gegend zu erkunden. Unternehmen Sie Ausflüge zu den Wasserfällen Kologljufor und Stora, nach Glaumbær, ins Hólar-Tal und nach Sauðarkrókur. Im nordwestlichen Ackerland finden Sie die Kolukgljúfur-Schlucht und die Festung Borgarvirki. Das Wahrzeichen des Fischerdorfs Hvammstangi ist ein Fels, der einem dreibeinigen Ungeheuer ähnelt. Ansonsten steht hier mit dem Seal Center alles im Zeichen der Meeresrobben.

Schöner Blick auf den Sonnenaufgang in Drangsnes, Westfjorde, Nordwestisland.

9. Drangsnes

Im Dorf Hólmavík wird es bei einem Besuch des Museums für islandische Hexerei und Zauberei magisch – und bei manchen Exponaten auch schaurig. Baden Sie in Drangsnes in einem Pool, der praktisch am Straßenrand steht. Entlang der Küste des Fjordes Bjarnarfjörður und den Bergen von Balafjöll geht es in den Fjord Reykjarfjörður. Dieser ist bekannt für die verlassene Heringsverarbeitungsstation in Djúpavík, welche bereits Künstler wie die populäre isländische Band Sigur Rós, welche dort ein Konzert hielt, oder verschiedene Theatergruppen inspirierte.

Robbengruppe in Nordisland

10. Suðureyri

Als nächstes geht es nach Ísafjarðardjúp. Auf dem alten Bauernhof Litlibær wird im Sommer ein Café betrieben. Halten Sie auf Ihrem Weg nahe der Küste ruhig nochmal an, um Robben zu beobachten. Erfahren Sie auf der Insel Vigur über das Leben der Bewohner, welche von Landwirtschaft, dem Sammeln von Eiern und Tourismus leben. Zum einzigartigen Flair der Insel tragen die Häuser aus dem 19. Jahrhundert und während des Sommers die Vielzahl von Vögeln bei. Interessant ist auch die einzige Windmühle Islands. Falls Sie eine Postkarte in die Heimat schicken wollen ist das kleinste Postamt Europas ideal dafür!

Klares Morgenlicht in den Westfjorden von Patreksfjörður, Island.

11. Patreksfjörður

Angeln Sie am Eisfjord Ísafjarðardjúp, so wie es die Einheimischen gerne tun. Neben Patreksfjörður finden sich in der Gegend auch weitere Fischerdörfer, zum Beispiel Flateyri. In Þingeyri empfehlen wir Ihnen die alte Schmiede am Hafen und die belgischen Waffeln im Café Simbahöllin. Im Fjord von Arnarfjörður beeindruckt der 100 Meter hohe Wasserfall Dynjandi. Kunstinteressierte fahren ins Selárdalur-Tal um das Samúel Jónsson-Museum zu sehen. Sie können zudem einen Stopp im Volksmuseum Hnjótur einlegen, bevor es am westlichsten Punkt Europas zur Vogelklippe Látrabjarg und dem atemberaubenden roten Sandstrand Rauðasandur geht.

Inside view of Eldborg volcano crater in Vesturland region of Iceland.

12. Stykkishólmur

Während Ihres Aufenthalts in Stykkishólmur ist neben dem Volkskundemuseum und der modernen Kirche der Helgafells ein besonderes Highlight: Erklimmen Sie Ihn zum ersten Mal in kompletten Schweigen, so sollen Ihnen der Legende nach drei geheime Wünsche, die sie oben gen Osten äußern, erfüllt werden. Die Halbinsel Snæfellsnes ist „Island in einer Nussschale“: hier sind alle Landschaftsformen Islands vertreten. Im Westen dominiert der Vulkan Snæfellsjökull. Freuen Sie sich auf farbenfrohe Berge, Sandstrände, Lavafelder, einen Nationalpark, einen Gletscher, den Eldborg-Krater, das Thermalbad Lýsuhóll und den Kerlingarskard-Pass. Optional erfahren Sie im "Bjarnarhöfn" mehr über die Grönlandhaiproduktion.

Das geothermische Spa der Blauen Lagune en Islande

13. Keflavik

Im Süden der Halbinsel Reykjanes fahren Sie durch Krýsuvíkurleið, vorbei am See Kleifarvatn zu den einzigartig gefärbten heißen Quellen von Seltún, ganz in der Nähe vom Dorf Grindavík und der Blauen Lagune. Unsere Empfehlungen hier sind das Felsbecken Brimketill, die Vogelfelsen von Reykjanestá, die Kirche von Hvalsnes und der Leuchtturm von Garður. Um das Geothermalgebiet Gunnuhver ragt sich die Sage, dass hier einst ein Geist namens Gunna spukte, welcher schließlich in die heiße Quelle stürzte.

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen, haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationaliäten

  • über 10.000 Traumreisen maßgeschneidert

REISEBERATUNG STARTEN

Wähle Addons zu deinem Trip

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

  1. Zwei Reisende vor einem Auto in Island

    ab

    670 €

    exkl. Flug (p.P.)

  2. Der Aldeyjarfoss Wasserfall in Island

    ab

    1.929 €

    exkl. Flug (p.P.)

  3. Das Islandpferd in Schneelandschaft

    ab

    725 €

    exkl. Flug (p.P.)

  4. Breite Straßen entlang durch die faszinierende Natur des Golden Circle in Island, im Hintergrund weiße schneebedeckte Berge

    ab

    1.351 €

    exkl. Flug (p.P.)

Legen wir los?