Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Traumhafter Sandstrand mit Felsformationen

Die 21 besten Strände in Portugal

Entdecken Sie Portugals unverwechselbare Küste beim Besuch der Top Strände

    Legen wir los?

    Portugal Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Portugal Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Portugal
    4. Die 21 besten Strände in Portugal

    Unsere Expertenempfehlung

    Der Praia de Tróia-Mar auf der Halbinsel Tróia ist einer der schönsten Strände Portugals, da er am ehesten an einen tropischen Urlaubsort erinnert. Diese Strand-Oase bietet einen herrlichen Blick auf das Arrábida-Gebirge, hat klares ruhiges Wasser und weißen Sand. Mit etwas Glück lassen sich hier Delfine beobachten, und die Wassertemperatur ist im Sommer viel wärmer als in anderen Landesteilen.

    Tourlane Reiseexpertin für Portugal
    Raphaela WedelReiseexpertin für Portugal
    Blick auf schöne Marinha Strand mit kristallklarem türkisfarbenem Wasser

    Welche Strände in Portugal sind am sehenswertesten?

    1. Praia de Tróia-Mar, Alentejo

    Der Strand von Tróia-Mar ist ein sicherer, schöner, sauberer und familienfreundlicher Sandstrand, der an der Atlantikseite der Halbinsel Tróia liegt und einen atemberaubenden Blick auf die Berge der Serra da Arrábida bietet. Das Wasser dort ist kristallklar und dieser Strand ist so schön, dass er fast surreal wirkt. Zudem ist er leicht zu erreichen, da die nahe gelegenen touristischen Siedlungen über eine Straße und eine Fähre mit regelmäßiger Verbindung nach Setúbal erschlossen sind. Das sehr ruhige Wasser des Tróia-Mar-Strandes wird durch unterstützende Infrastrukturen und Dienstleistungen wie eine Segel- und Windsurfschule sowie Einrichtungen für Volleyball, Fußball und Rugby ergänzt.

    Luftaufnahme vom Strand und dem Meer

    2. Praia do Almograve, Alentejo

    Der Praia do Almograve im malerischen Dorf Almograve ist ein langer, goldener Sandstrand entlang des Naturparks Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina. Als einer der besten Strände Portugals bietet der Praia do Almograve an dieser felsigen Küste mit ihren zahlreichen Buchten ein perfektes Gleichgewicht zwischen einem großen Strand mit atemberaubenden Wellen und einer ruhigen Umgebung. Der Strand verfügt über eine gute Infrastruktur und schließt an den äußersten Enden durch Klippen ab, was ihn zu einem idealen Ort für windige Tage macht. Nach einem erholsamen Strand-Vormittag können Sie zum Dorf Almograve laufen, wo es viele traditionelle portugiesische Restaurants gibt, die ein günstiges Mittagessen anbieten.

    Strand in der Bucht am Meer

    3. Praia de Moledo, Caminha

    Der Praia de Moledo in Caminha liegt im Norden Portugals und ist seit dem 20. Jahrhundert ein beliebter Strand, der von Politikern und Familien der portugiesischen Elite besucht wird. Während viele im Sommer in den Süden fahren, ist dieser Ort nicht zweitklassig, sondern eher einer der weniger überlaufenen Strände – perfekt für diejenigen, die den Menschenmassen entfliehen wollen. Mit optimalen Bedingungen für Wassersportarten wie Surfen, Bodyboarden und Windsurfen sowie seinen therapeutischen Eigenschaften wie dem hohen Jodgehalt enttäuscht der Praia de Moledo nicht. Auf einer dem Strand vorgelagerten Insel können Sie die Festung Insua aus dem 17. Jahrhundert bei einem Bootsausflug besuchen.

    Strand und Meer mit Berg im Hintergrund

    4. Praia da Aguda, Sintra

    Der Praia da Aguda ist nur 45 Autominuten von Lissabon entfernt und bei Touristen weniger bekannt. Um zum Sandstrand zu gelangen, gibt es eine Treppe mit 230 Stufen, die einen atemberaubenden Blick auf das blaue Meer liefert. Seit 2021 weisen die örtlichen Behörden allerdings darauf hin, dass der Zugang aufgrund der Klippeninstabilität eingeschränkt wurde - am oberen Treppenteil lassen sich jedoch noch immer wunderbare Fotos machen. Um die Treppe zu umgehen, gehen viele vom benachbarten Magoito-Strand über die Felsen zum Strand. Der Praia da Aguda ist außerdem vom portugiesischen Naturistenverband als inoffizieller Nacktbadestrand ausgewiesen, wenn Sie sich entblößen wollen.

    Weg an der Klippe am Meer

    5. Praia do Alvor, Algarve

    Praia do Alvor ist einer der bekanntesten Strände in der Region Algarve im Süden Portugals. Der Strand besteht aus feinem, weißem Sand und erstreckt sich über 3,5 Kilometer, mit einer langen Strandpromenade, die zu herrlichen Dünen und dem Naturschutzgebiet Ria de Alvor führt. Hinter dem Strand befindet sich eine wunderschöne Lagune, die vom Fluss Alvor gebildet wird und in der Sie Windsurfen, Kajakfahren und vieles mehr genießen können. Der Strand befindet sich in Alvor, einem historischen Fischerdorf, das heute mit Hotelkomplexen und lebhaften Bars modernisiert worden ist. In Strandnähe befinden sich auch mehrere Restaurants, Toiletten, Duschen und eine Rettungsschwimmerstation.

    Felsen an der Küste von Alvor

    6. Praia da Franquia, Alentejo

    Der Praia da Franquia in Vila Nova de Milfontes ist einer der am besten geschützten Strände Alentejos, was ihn zu einem beliebten Ort für Kanufahrer, Paddler und Windsurfer macht. Der kleine Praia da Franquia hat eine lange Tradition als begehrter Strand in der Region und wird seit dem 19. Jahrhundert in der Literatur erwähnt. Es ist einer der besten Strände für Familien mit Kindern, da er nur selten von Touristen besucht wird und einen erholsamen Strandtag ohne allzu viel Trubel bietet. Zudem befindet er sich in der Nähe der Stadt und verfügt über verschiedene Einrichtungen wie Rettungsschwimmer, Toiletten und Cafés.

    Naturstrand in Vila Nova de Milfontes

    7. Praia do Barril, Algarve

    Wenn Sie die Stadt Tavira an der Algarve besuchen, dürfen Sie den Praia do Barril nicht verpassen. Der Strand verfügt über einen Holzpfad über goldenen Sand, der einen herrlichen Kontrast zum dunkelblauen Wasser bildet und aufgrund der Strandgröße werden Sie trotz seiner Beliebtheit nur selten das Gefühl haben, dass er überfüllt ist. Das Besondere am Praia do Barril ist, dass hier über 100 rostige Anker im Sand liegen, die in Reihen angeordnet sind und als „Ankerfriedhof“ die Überreste des ehemaligen Thunfischfischerdorfes darstellen. Übrigens: Der Strand nebenan heißt Praia do Homem Nu – ein beliebter FKK-Strand, insbesondere bei der LGBTQ+-Community.

    Naturbelassener Sandstrand

    8. Praia da Comporta, Alentejo

    Comporta ist ein beliebter Urlaubsort für Familien aus dem ganzen Land, vor allem aber für die Einwohner Lissabons, da er sich in unmittelbarer Nähe befindet und unglaubliche Strände bietet. Der Praia da Comporta gilt als der „trendigste“, sticht besonders durch seine Schönheit hervor und ist Teil des Naturschutzgebiets der Sado-Mündung, in dem die Dünenvegetation und der nahe gelegene Pinienwald erhalten wurden. Der 12 Kilometer lange Strand verfügt über hochwertige Einrichtungen wie einen großen Parkplatz, öffentliche Toiletten mit Duschen und Rampen für Rollstuhlfahrer. Obendrein bietet der Strand optimale Bedingungen für das Kitesurfen, da hier zahlreiche Wettbewerbe ausgetragen werden.

    Welle am Ufer der Praia da Comporta

    9. Praia do Guincho, Cascais

    Der Praia do Guincho ist ein Amphitheater aus goldenem Sand, das von sanft geschwungenen Dünen umrahmt wird. Die spektakuläre Kulisse ist schon Grund genug für einen Besuch. Der Ozean ist mit seinen großen Atlantikwellen jedoch ebenso reizvoll, nicht zuletzt für Windsurfer und Kiteboarder. Da die Wellen normalerweise zu groß sind, um darin zu schwimmen, sollte man diesen Strand wegen seiner wilden Schönheit bewundern. Machen Sie einen Ufer-Spaziergang, um die akrobatischen Fähigkeiten derer zu bestaunen, die auf Brettern oder unter Segeln unterwegs sind. Genießen Sie Drinks in der Bar do Guincho, von der Sie einen herrlichen Blick auf das Meer und die Klippen haben.

    Naturbelassener Strand mit wolkenfreiem Himmel

    10. Portinho da Arrábida, Setúbal

    Der Portinho-Strand im Naturpark Serra da Arrábida verfügt über feinen weißen Sand und die verschiedenen Blautöne des klaren Wassers kontrastieren mit dem satten Grün der Hügel, was ein wunderschönes Szenario schafft. Der Strand verfügt über eine Bucht, die zum Tauchen und zur Entdeckung der Unterwasserwelt geeignet ist, während das Fischen verboten ist, da der Meeresboden selbst zum Naturpark-Schutzgebiet gehört. Da er in einem ehemaligen kleinen Fischerdorf liegt, gibt es hier so gut wie keine öffentlichen Verkehrsmittel, was dazu führt, dass dieser Strand immer ruhig und nie überfüllt ist. Ein Fort aus dem 17. Jahrhundert bewacht den Strand und beherbergt heute das Meereskundemuseum.

    Felsen in einer Bucht

    11. Praia da Ursa, Sintra

    Der Praia da Ursa ist einer der schönsten Strände Portugals, direkt am Cabo da Roca, und damit der westlichste Strand des europäischen Festlands. Da er mühsam zu erreichen ist, ist er menschenleer, wild und unberührt, sodass diejenigen, die sich hierher trauen, meist die Abgeschiedenheit nutzen und sich nackt sonnen. Das Wasser ist kalt und die Wellen stark, sodass dieser Strand zum Fotografieren und Sonnenbaden, aber nicht zum Schwimmen geeignet ist. Sein Name stammt vom „rocha da ursa" („Bärenfelsen“), ein kolossaler Meeresfelsen, von dem manche sagen, er habe die Form eines Bären, der sein Junges hält, wenn man ihn von der Nordseite aus betrachtet.

    Luftaufnahme der Felsen an der Praia da Ursa

    12. Praia do Porto do Seixal, Madeira

    Der Praia do Porto do Seixal ist einer der besten Strände der Insel Madeira und ein atemberaubender schwarzer Sandstrand mit einer unglaublichen Bergkulisse, mit grünen Bergkämmen und Wasserfällen, die den Strand überragen. Der kleine Strand ist es wert, auf einer Reisepostkarte abgebildet zu werden und bildet einen der besten Plätze für den Sonnenaufgang auf Madeira. Der weiche schwarze Sand macht ihn zu einem beliebten Strandabschnitt im Vergleich zu den vielen Steinstränden der Insel. Der Praia do Porto do Seixal liegt 40 Autominuten von Funchal entfernt und ist am besten mit einem Mietwagen zu erreichen, da man nicht mit dem Bus anreisen kann.

    Küstenlandschaft mit Bridal Veil Falls

    13. Praia de Miramar, Vila Nova de Gaia

    Der Praia de Miramar befindet sich etwa 20 Autominuten von Porto entfernt und ist berühmt für seine Kapelle Capela do Senhor da Pedra - eine Pilgerstätte aus dem Jahr 1686, die auf einer wellengeschlagenen Landzunge thront, die aus dem Strand herausragt. Mit seinem türkisblauen Wasser und dem goldenen Sand ist dieser Strand ohne großen Wellengang sicher für die ganze Familie und ideal zum Paddeln. Der Strand ist von Luxuswohnungen umgeben und liegt in der Nähe eines der ältesten Golfplätze Portugals. Aufgrund seiner Lage verfügt über nützliche Einrichtungen wie mehrere Cafés in Strandnähe, Bars, Parkplätze, Toiletten und einen privaten Sportclub mit Tennisplätzen.

    Blick auf die Kapelle am Strand

    14. Praia de Odeceixe, Algarve

    Der Praia de Odeceixe ist für sein Hufeisenmuster bekannt, da er vom Ribeira de Seixe umgeben ist. Der Ribeira de Seixe ist ein Fluss, der den 330 Meter langen Strand umgibt, bis er ins Meer mündet. Der Kontrast zwischen dem Fluss und dem Meer bietet ein wunderschönes Bild und ermöglicht es den Besuchern, den Ort des Badens zu wählen, was besonders bei zu starkem Wellengang von Vorteil ist. Bei Ebbe erscheinen viele kleine Lagunen im Sand, in denen die Kinder spielen können. Am Strand gibt es auch Surfschulen, bei denen man ein Brett mieten oder einen Kurs belegen kann.

    Hohe Klippen eine Bucht umrandend

    15. Praia Porto Santo, Porto Santo, Madeira

    Die besten Strände Madeiras befinden sich oft nicht auf der Hauptinsel: Machen Sie sich also auf den Weg zum Hauptstrand der Archipelinsel Porto Santo. Der Praia Porto Santo ist ein Klassiker: Hier erleben Sie unglaublich kristallklares Wasser, das den feinen goldenen Sand ergänzt, der mehr eine Art Puder als körniger Sand ist. Entlang des Strandes können Sie Sonnenschirme und Liegen mieten und mit einer Länge von mehr als 8 Kilometern ist er ideal für einen Morgenspaziergang, bei dem Sie den Sonnenaufgang beobachten können. Normalerweise ist das Wasser ruhig – gut zum Schwimmen und für ein Erfrischungsbad nach der Arbeit an der Bräune.

    Kleiner grauer Kieselstrand umgeben von Felsen

    16. Praia da Foz do Lizandro, Ericeira

    Der Praia da Foz do Lizandro liegt in Ericeira, 45 Autominuten von Lissabon entfernt, und ist der größte Strand von Mafra. Der Fluss Lizandro fließt durch diesen Strand ins Meer und bietet eine wärmere Alternative für diejenigen, die nicht im kälteren und unbeständigeren Meer schwimmen möchten. Dieser Strand zeichnet sich dadurch aus, dass er ein guter Surfstrand ist, über eine große Sandfläche verfügt und Jahr für Jahr mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wird. Hier gibt es verschiedene moderne Bars, Restaurants und einen Surfshop, in dem man Bretter mieten und Surfkurse buchen kann. Sie können auch Sonnenliegen und Sonnenschirme mieten.

    Luftaufnahme von der Klippe auf den Strand

    17. Praia do Meco, Sesimbra

    Der Praia do Meco ist ein wunderschöner Sandstrand, den in den 70ern europäische Hippies zuerst für sich entdeckten. Der Strand ist in ganz Portugal berüchtigt, da er der erste FKK-Strand des Landes war, aber heute gibt es eine klare Abgrenzung zwischen den familienfreundlichen Abschnitten und dem FKK-Strand. Die wunderschöne Naturkulisse des Praia do Meco ist unberührt und abgesehen von ein paar Strandrestaurants und Sonnenliegen gibt es in beiden Richtungen kilometerweit keine Anzeichen für menschliche Einflüsse. Dieser Küstenabschnitt steht unter dem Schutz des Naturschutzgebiets „Arriba Fóssil“, das jegliche Bebauung in der Nähe der fossilen Klippen oder innerhalb der Dünenkiefernwälder einschränkt.

    Sonnenschirm und Sessel am Strand mit Meerblick

    18. Praia do Magoito, Sintra

    Der Praia do Magoito liegt im Sintra-Cascais-Nationalpark und ist einer der beeindruckendsten Strände Portugals. Die dunkle Steilküste des Strandes wird durch die Felsen, die Wellen und die verfestigte Sanddüne abgerundet – Ein Vergnügen für alle, die wilde Landschaften, Strände und Geologie lieben. Der Strand selbst besteht aus einem langen, goldenen Sandstreifen, der mit zahlreichen Felsen durchsetzt ist und das Meer hat hier eine wunderschöne türkise Farbe. Am Nordende finden Sie eine verfestigte Sanddüne, die im Laufe der Jahrtausende durch die Einwirkung von Meer und Wind entstanden ist. Im Terrassenrestaurant können Sie bei einem Getränk oder einem portugiesischen Mittagessen dieses Naturwunder samt Meerblick bestaunen.

    Strand vor Felsen bei Sonnenuntergang

    19. Praia do Areal de Santa Bárbara, São Miguel, Azoren

    Der Praia do Areal de Santa Bárbara liegt auf der Insel São Miguel im Archipel der Azoren und ist ein 1 km langer Strand mit bergigen Klippen, schwarzem Sand und großen Felsen. Hier können Sie nicht nur einen entspannten Sonnentag verbringen, sondern auch Surf- und Bodyboards ausleihen, denn der Strand bietet hervorragende Bedingungen für den Wassersport – nicht umsonst werden hier jedes Jahr Surfmeisterschaften ausgetragen, wobei die ASP World Tour am bedeutsamsten ist. Der Strand verfügt über verschiedene Infrastrukturen wie Parkplätze, Sanitäranlagen und Restaurants und die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt im Sommer 23 Grad, was ihn zum begehrtesten Strandziel der Insel macht.

    Grünes Gras an der Klippe mit Blick auf kleine Insel

    20. Praia da Fonte da Telha, Costa da Caparica

    Die Costa da Caparica ist ein 26 Kilometer langer Küstenstreifen im Westen der Halbinsel Setubal. Der Strandbereich für die Lissabonner, um unweit der Hauptstadt sonnenbaden zu können, auch weil die Strände hier im Allgemeinen wärmer als in Cascais oder Sintra sind. Einer der besten Strände am südlichen Ende der Costa da Caparica ist der Praia da Fonte da Telha, ein langer, goldener Strand mit Dünen, einer üppigen Hintegrund-Vegetation sowie einer Reihe von Bars und Restaurants mit Meerblick. Traditionell ein Bohème- und Nacktbadestrand, ist er heute ein Strand für alle. Der zentrale Abschnitt ist belebt, während sich die FKK-Anhänger eher im Norden aufhalten.

    Langer Sandstrand mit grünen Dünen

    21. Praia de Dona Ana, Lagos

    Lagos ist ein beliebtes Touristenziel, und einer der Hauptgründe, warum es Besucher anzieht, sind seine Strände. Einer der beeindruckendsten unter ihnen ist der Praia Dona Ana. Dieser Strand ist wahrlich malerisch und liegt südlich des Ferienortes unterhalb der Klippen auf der Landzunge Ponta da Piedade. Die Klippen bieten Strandbesuchern an windigen Tagen Schutz, und durch die Erosion dieser kommen goldene Schichten zum Vorschein, die das Bild noch verschönern. Das ruhige Wasser macht diesen Strand zu einem idealen Ort zum Schwimmen und daher ist er bei Familien sehr beliebt. Auch die Infrastruktur ist einladend – Besucher finden hier Geschäfte, Restaurants, Duschen und Toiletten.

    Klippe mit Blick auf die Bucht

    Was man über Portugal wissen sollte

    Landschaft mit Praia do Camilo Strand an der Algarve Küste, Portugal

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Portugal

    Panorama-Luftaufnahme von Porto an einem schönen Sommertag, Portugal

    Reisetipps

    Die 25 schönsten Sehenswürdigkeiten Portugals

    Eine Touristin blickt auf das wunderschöne Stadtbild von Lissabon, Portugal

    Travel Guide

    Portugal Urlaub: Kosten im Überblick

    Legen wir los?