Blick auf eine malerische Straße und riesige Berge auf dem Weg nach El Chalten, Argentinien

Atemberaubende Selbstfahrer Rundreise Chile

Santiago de Chile - San Pedro de Atacama - Coyhaique - Puerto Guadal - Los Antiguos

  • 19 Tage

  • Selbstfahrer

  • November - März

  • ca. 19 Stunden

Chile Reisen

Reiseführer

Inspiration

Orte

Chile Reisen

Reiseführer

Inspiration

Orte

  1. Reiseziele
  2. Südamerika
  3. Chile
  4. Atemberaubende Selbstfahrer Rundreise Chile

Wohin führt diese Selbstfahrer Rundreise Chile?

Abenteuer Südamerika! Auf dieser 19-tägigen Selbstfahrer Rundreise Chile warten unzählige Highlights auf Sie. Zwischen den majestätischen Anden und dem Pazifischen Ozean hält Chile alles, was es für einen gelungenen Roadtrip braucht, für Sie bereit. Erleben Sie die abwechslungsreiche Vielfalt der Natur – von bizarren Vulkanen, der berühmten Atacama-Wüste bis zum dichten Dschungel. Begeben Sie sich auf eine Trekkingtour durch Gletscherlandschaften und besuchen Sie die Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena.

Reiseverlauf im Überblick:

  • Tag 1-2: Santiago de Chile

  • Tag 3-5: San Pedro de Atacama

  • Tag 6: Coyhaique

  • Tag 7-8: Puerto Guadal

  • Tag 9-11: Los Antiguos & die Provinz Santa Cruz

  • Tag 12-13: El Chalten

  • Tag 14-15: El Calafate

  • Tag 16-17: Torres del Paine Nationalpark

  • Tag 18: Punta Arenas

  • Tag 19: Santiago de Chile & Rückreise

  •  Weniger
Luftaufnahme von Santiago de Chile mit Anden.

1. Santiago de Chile (Tag 1-2)

Sie starten Ihre Selbstfahrer Rundreise Chile in Santiago de Chile. Die Hauptstadt des südamerikanischen Landes liegt am Westhang der Anden auf einer Höhe von rund 500 Metern über dem Meeresspiegel. Bei einer City-Tour lernen Sie, neben den Sehenswürdigkeiten und der Architektur Santiagos, auch politische und kulturelle Besonderheiten kennen. Besichtigen Sie das GAM Cultural Center, ein beliebter Treffpunkt junger Locals, flanieren Sie durch das angesagte Viertel Lastarria und bestaunen Sie die vielen Graffitis an den Häuserwänden.

Atacama, Chile, San Pedro De Atacama, Vulkan, See

2. San Pedro de Atacama (Tag 3-5)

Ihre Reise führt Sie nun per Linienflug nach San Pedro de Atacama, einem Dorf in Nordchile. San Pedro de Atacama bietet sich als ideale Anlaufstelle für Ausflüge in die Atacama-Wüste an. Denn in der Oase sind zahlreiche Hotels, Lokale und Tourenanbieter zu finden. Unternehmen Sie einen Ausflug zu den Hochlandlagunen und dem Salzsee Atacama oder erleben Sie Ihr Wüsten-Abenteuer bei einem Ausflug zum Mondtal. Genießen Sie zwischen bizarren Felsformationen der Salzgebirge den Sonnenuntergang im Valle de la Luna. Besteigen Sie die höchste Düne und lassen Sie den Blick schweifen über die einzigartige Landschaft bis zu den schneebedeckten Vulkanen am Horizont.

Foitzick See in Coyhaique in Chile

3. Coyhaique (Tag 6)

Als nächstes geht es nach Coyhaique, wo der Roadtrip erst richtig beginnt. Cohaique ist die Hauptstadt der dünn besiedelten Aysen-Region im Süden Chiles. Die Stadt gilt als Tor zu abgelegenen Teilen Patagoniens, einer der faszinierendsten Regionen der Erde und wie gemacht für Abenteurer und Entdecker. In unmittelbarer Nähe finden Sie das sehenswerte Coyhaique National Reserve und das Simpson River National Reserve. Die Stadt Coyhaique selbst ist umgeben von hohen Bergen, verwunschenen Wäldern und kaskadenartigen Flüssen. Hier nächtigen Sie in Ihrer komfortablen Unterkunft, bevor Sie die nächste Station Ihrer Reise mit dem Auto ansteuern.

El Maqui Wasserfall in der Nähe von Puerto Guadal in Chile

4. Puerto Guadal (Tag 7-8)

Nächster Halt auf Ihrer 19-tägigen Selbstfahrer Rundreise Chile: Puerto Guadal, was an der westlichen Küste des Lago General Carrera liegt. Rund um das Dorf warten zahlreiche Highlights auf Sie. Besichtigen Sie die imposanten Marmorhöhlen und einen verwunschenen Wasserfall. Die verlassene Kupfermine ist für alle Lost-Places-Fans ein Muss. Erkunden Sie den Nationalpark Laguna San Rafael, der mit einer Fläche von 1,7 Millionen Hektar zu den größten Nationalparks der Region zählt. Hier finden Sie auch die wunderschöne Laguna San Rafael, die dem Park Ihren Namen gab.

Patagonische Landschaft vom Aussichtspunkt del Valle, Los Antiguos, Argentinien

5. Los Antiguos und Provinz Santa Cruz (Tag 9-11)

Der argentinisch-chilenische Grenzsee Lago Buenos Aires ist Ihr nächster Stopp. In Los Antiguos und in die Provinz Santa Cruz gelegen, herrscht ein für Patagonien fast schon mediterranes Klima. Daher wachsen hier sogar Kirsch- und andere Obstbäume. Der Kirschanbau wird jedes Jahr im Januar bei der Fiesta Nacional de La Cereza gefeiert. Die Umgebung rund um Los Antiguos ist ein Highlight für Outdoorfans. Steigen Sie auf die Skier, wandern Sie entlang abgeschiedener Pfade oder schippern Sie mit einem Boot hinaus.

Straße zu El Chalten in Patagonien mit Fitz Roy bei Sonnenaufgang

6. El Chalten (Tag 12-13)

Als nächstes erreichen Sie den Bergort El Chalten, der unmittelbar an der Grenze zwischen den beiden Ländern liegt. Wanderfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten, denn El Chalten gilt als das Trekking-Zentrum Argentiniens. Das kommt insbesondere durch die perfekte Lage nahe des Glaciares Nationalparks. Zahlreiche ausgeschilderte Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen Sie durch die atemberaubende Natur des Nationalparks. Unternehmen Sie eine Expedition im nahegelegenen Südpatagonischen Eisfeld, beobachten Sie Kondore vom Mirador de Los Cóndores oder klettern Sie auf die Gipfel Fitz Roy und Cerro Torre.

Blick auf die Stadt El Calafate in Patagonien, Argentinien

7. El Calafate (Tag 14-15)

Während Ihrer Chile-Rundreise haben Sie die Gelegenheit, El Calafate und den Nationalpark Los Glaciares intensiv zu erkunden, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. In dem Nationalpark befinden sich die letzten Gletscher außerhalb der Arktis und Antarktis. Zu den berühmtesten Gletschern zählen der Perito-Moreno-Gletscher und der riesige Uppsala-Gletscher. Unternehmen Sie ein Minitrekking durch die surreale Natur oder schippern Sie bei einem Bootsausflug über den Lago Argentino. Wissenswertes über die faszinierenden Landschaften erfahren Sie im Gletschermuseum.

Grauer Gletscher im Nationalpark Torres del Paine, Patagonien, Chile.

8. Torres-del-Paine-Nationalpark (Tag 16-17)

Weiter geht es mit dem Auto durch Chile zum Torres-del-Paine-Nationalpark. Für viele ist der Nationalpark der schönste in ganz Südamerika. Zahlreiche Naturwunder gilt es hier zu entdecken. Lassen Sie sich von den Torres Del Paine, auch als Los Cuernos Del Paine bekannt, verzaubern. Dabei handelt es sich um drei steil in den Himmel ragende Granitspitzen. Die Torres del Paine sind eines der Wahrzeichen Chiles sowie ein beliebtes Fotomotiv. Tauchen Sie ein in die spektakulären Landschaften, die Patagonien zu bieten hat und beobachten Sie die heimischen Wildtiere wie Guanakos und Nandus.

Besuchen Sie das Pinguin-Paradies auf der Insel Magdalena während Ihrer Reise nach Punta Arenas.

9. Punta Arenas (Tag 18)

Zum Abschluss Ihrer Rundreise fahren Sie nach Punta Arenas, die Hauptstadt der Magallenregion. Bei einer Stadtrundfahrt können Sie die Sehenswürdigkeiten der charmanten Stadt kennenlernen, die eine der südlichsten und windigsten Städte der Welt ist. Begeben Sie sich auf die Spuren der Pioniere aus Europa und von der chilenischen Insel Chiloé, die Punta Arenas Mitte des 19. Jahrhunderts gründeten. Lassen Sie den Blick vom Hügel Mirador schweifen, besuchen Sie das Museum Maggiorino Borgatello und erkunden Sie das historische Zentrum der Stadt. Ein weiteres Highlight in der Region: ein Bootsausflug zur Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena.

Kunden über Tourlane

TrustScore 4,6/5  |  2.722 Bewertungen

Sprechen Sie mit einem Tourlane Reiseexperten

Zusammen haben unsere Reiseexperten:

  • mehr als 1.000 Jahre Beratungserfahrung

  • über 150 Länder bereist

  • mehr als 40 Nationalitäten

  • über 10.000 Individualreisen maßgeschneidert

Individualisieren Sie Ihre Reise

Essen und Trinken

Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Aktivitäten

Weinverkostung oder Safari

Unterkünfte

vom Campingplatz bis hin zum Luxushotel

Transport

Transfer zum Hotel und Flughafen

Praktische Informationen für Ihre Chile-Reise

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

  1. Die Landschaft der Torres Del Paine Nationalpark, Patagonien, Chile.

    ab

    3.720 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  2. Steiniger Küste am See Llanquihue in Puerto Varas, Chile.

    ab

    2.500 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  3. Seelöwen auf einer Insel in den Beagle-Kanal, Ushuaia, Argentinien.

    ab

    1.640 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  4. Die Landschaften Patagoniens, Chile.

    ab

    4.210 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  5. Lejia-See in der Atacama-Wüste, San Pedro de Atacama, Chile

    ab

    3.325 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  6. Gletscher_und_Wasserfall_im_Queulat_Nationalpark_Chile

    ab

    3.305 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  7. Ahu Tongariki Panorama der polynesischen Moai-Statuen, die nebeneinander in einer Reihe entlang der Küste des Pazifiks stehen
  8. Berg im Torres Del Paine National Park, Patagonien, Chile.

    ab

    6.374 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  9. Panorama der Gletscher Perito Moreno in Patagonien, Chile.

    ab

    2.450 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  10. Eine Landschaft im Nationalpark Torres del Paine in den Anden, Patagonien, Chile.

    ab

    3.015 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  11. Landschaft mit abgestorbenen Bäumen im Torres del Paine Nationalpark Chile

    ab

    1.070 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  12. Ein einsames Fischerboot neben den Palafitos-Stelzenhäusern in Castro, Insel Chiloe, Chile.

    ab

    640 €

     

    exkl. Flug (p.P.)

  13. Guanako am Torres del Paine in Chile.

    ab

    4.560 €

     

    exkl. Flug (p.P.)