Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Der Springbock (mittelgroße Antilope) im hohen gelben Gras. Etosha-Nationalpark. Namibia

15 besten Sehenswürdigkeiten in Namibia

Die besten Highlights und sehenswerten Orte mit Insider-Tipps

    Legen wir los?

    Namibia Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Namibia Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Namibia
    4. 15 besten Sehenswürdigkeiten in Namibia

    Unsere Expertenempfehlung

    Packen Sie Ihre Ferngläser ein, denn auf einer Reise nach Namibia werden Sie in eine unglaubliche Tier- und Pflanzenwelt einzutauchen. Gehen Sie bei einer Safari im Etosha Nationalpark auf Tuchfühlung mit Afrikas Wildtieren. Reisen Sie zum Versteinerten Wald, wo Sie mehr über Relikte aus längst vergangenen Zeiten lernen. In der Geisterstadt Kolmanskop spüren Sie die unglaublichen Kräfte der Namib-Wüste.

    Antje Lehmann Tourlane Expertin Seychelles
    Antje Lehmann Tourlane Reiseexpertin für Namibia
    Antje Lehmann, Tourlane Expertin in Namibia

    Welche Orte sollte man während einer Reise durch Namibia besuchen?

    Eine Reise nach Namibia bietet Ihnen einen optimalen Einstieg, um den schwarzen Kontinent in all seinen Facetten näher kennenzulernen. Sicher und abwechslungsreich lockt Namibia dabei mit eindrucksvollen Wüstenlandschaften, dichten Wäldern, atemberaubenden Stränden, historischen Stätten, pulsierenden Städten, einer lebendigen Kultur und unschlagbaren Artenreichtum. Erkunden Sie einige der absoluten Highlights des Landes wie die Kalahari Wüste oder den Etosha Nationalpark auf einer unvergesslichen Tour und lassen Sie sich von unseren Reiseexpert*innen eine Tour zusammenstellen, die Sie so schnell nicht wieder vergessen werden.

    1. Etosha Nationalpark

    Der Etosha Nationalpark ist Namibias bekanntester Nationalpark. Auf einer Fläche von mehr als 22.000 Quadratkilometern haben Sie hier die Möglichkeit Afrikas einzigartige Tierwelt hautnah zu erleben. Denn vor der eindrucksvollen Kulisse endlos scheinender Steppen tummeln sich im Etosha Nationalpark nicht nur Gnus und Zebras, sondern auch Giraffen und Geparden. Ob auf geführten Wanderungen oder während einer Safari können Sie in diesem traumhaften Park somit ganzjährig wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Und gerade die zahlreichen Wasserlöcher sind dabei ideale Schauplätze, um auch die wunderschönen Flamingos der Region in aller Ruhe während der Brutzeit zu bewundern.

    Durstige Zebras an der Wasserstelle im Etosha-Nationalpark am Morgen, in Namibia

    2. Twyfelfontein & Damaraland

    Atemberaubende Felsformationen und eine malerische Landschaft machen jeden Besuch in diesem Teil Namibias zu einem unvergesslichen Erlebnis. Besuchen Sie eine der eindrucksvollsten Regionen des Landes. Lassen Sie sich vom sanften Grasland und den wunderschönen Akazienwäldern beeindrucken. Oder besuchen Sie die größte Open-Air Kunstgalerie der Welt. Bis zu 10.000 Jahre alte Felsmalereien von Giraffen, Löwen oder Flamingos sowie mehr als 5.000 Skulpturen geben hier einen Einblick in längst vergangene Zeiten. Darüber hinaus erwartet Sie hier ebenfalls der Blick auf Namibias höchste Erhebung - den wunderschönen Königstein. Gehen Sie also auf Entdeckungstour, unternehmen Sie Wanderungen oder geführte Trekkings und lassen Sie sich von ganz auf Namibia ein.

    Petroglyphen der Buschmänner in Twyfelfontein. Gestaltung mit Giraffe, Löwe, Pferden und anderen Tieren. Namibia, Afrika

    3. Fish River Canyon

    Direkt an der Grenze zu Südafrika gelegen, erwartet Sie der traumhafte Fish River Canyon. Die größte Schlucht Afrikas gilt dabei als weiteres Highlight jeder Namibia Reise. Auf 161 Kilometern Länge bilden bis zu 500 Meter hohe Steilwände und der sacht fließende Fish River eine schlichtweg unvergessliche Kulisse. Insbesondere von April bis September können Sie dieses faszinierende Gebiet derweil auf ausgiebigen Wanderungen bis ins Detail kennenlernen. Unternehmen Sie nun bis zu fünftägige Trekking Touren, erkunden Sie Namibias atemberaubende Landschaften und lassen Sie sich von den unterschiedlichen Farben und Formen der umliegenden Felsen begeistern.

    Epischer Sonnenuntergang über dem Fish River Canyon in Namibia, dem zweitgrößten Canyon der Welt und dem größten in Afrika.

    4. Namib Wüste

    Auf Ihrer Namibia Reise sollte ein Besuch in der außergewöhnlichen Namib-Wüste nicht fehlen. Ruhig, eindrucksvoll und ausladend sucht dieses extreme Naturphänomen weltweit seines Gleichen. Über 500 Jahre alte Bäume sowie lediglich eine Handvoll Tiere, die sich den extremen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst haben, begeistern Jahr für Jahr die zahlreichen Besucher. Obwohl die älteste Wüste der Erde als einer der rauesten und unwirtschaftlichsten Orte der Welt gilt, bestechen die riesigen, farbenprächtigen Dünen, die enormen Tonpfannen und die kargen Felsen mit einer kaum zu übertreffenden Schönheit. Lassen Sie es sich daher nicht entgehen, auf Ihrer Namibia Reise einen Ausflug in dieses einzigartige Gebiet zu unternehmen.

    Antilope in der Namib-Wüste, Namibia.

    5. Skeleton Coast

    Zwischen Swakopmund und Kunene treffen der unberechenbare Benguela Strom und die karge Namib-Wüste aufeinander. Das Ergebnis ist ein nicht weniger als 500 Kilometer langer Küstenabschnitt, der mit einem faszinierenden Panorama begeistert. Weite Sandstrände und der Blick auf den tosenden Atlantik laden hier zum Verweilen, Fotografieren und Bewundern ein. An der sogenannten Skeleton Coast lassen sich zudem über 100 verschiedene Schiffswracks bewundern, deren Reise in den Nebelfeldern vor der Küste Namibias ein abruptes Ende gefunden hat. Lassen Sie diese unvergleichliche Kulisse auf sich wirken und genießen Sie eines der wichtigsten Schutzgebiete des Landes bei Wanderungen und Entdeckungstouren.

    Ein Schiffswrack an der Skelettküste in Namibia.

    6. Swakopmund

    Namibias wichtigste Küstenstadt stellt einen wahren Magneten für Touristen und einheimische Reisende dar. Insbesondere während der Sommermonate verwandelt sich die attraktive Kleinstadt dabei in einen beliebten Badeort. Doch Swakopmund besticht mit weit mehr als nur einem angenehmen Klima und zahlreichen ausladenden Sandstränden in der unmittelbaren Umgebung. Auch die wunderschöne Kolonialarchitektur, zahlreiche Restaurants und eine Vielzahl unterschiedlicher Ausflugsmöglichkeiten machen die Swakopmund Reise zu etwas Besonderem. Ob beim Entspannen am Strand, auf Wanderungen, Rad- oder Motorradtouren - Swakopmund lockt mit einem facettenreichen Angebot und einer eindrucksvollen Tier- und Pflanzenwelt, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

    Swakopmund Strand, Namib Küste, Namibia.

    7. Windhoek

    Die namibische Hauptstadt Windhoek stellt einen wunderbaren Ausgangspunkt für jede Namibia Reise dar. Die facettenreiche Millionenstadt bietet Ihnen dabei einen spannenden Einblick in Geschichte, Kultur, Gastronomie und Entwicklung des afrikanischen Landes. Tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt, machen Sie sich bei einem Entdeckungsspaziergang durch diese einzigartige Metropole auf ein unvergessliches Reiseabenteuer gefasst und probieren Sie einige der lokalen Spezialitäten wie beispielsweise einen Straußenkebab oder ein schmackhaftes Steak vom Zebra. Darüber hinaus lohnt sich in Windhoek ebenfalls der Besuch der wunderschönen Christus-Kirche, des Botanischen Gartens oder eines der verschiedenen Ausflugsziele in der unmittelbaren Umgebung der Stadt.

    Blick auf die Christuskirche und das Stadtzentrum von Windhoek vom Parliament Park aus - Windhoek, Namibia

    8. Waterberg

    Am Rande der Kalahari und inmitten einer dichten Busch- und Baumsavanne besticht der Waterberg mit einer außergewöhnlichen Kulisse. Dieser traumhaft schöne Tafelberg ist dabei nicht nur von einer facettenreichen Flora, diversen Quellen und eindrucksvoller Natur umgeben, sondern eignet sich optimal dazu, Namibia von einer der schönsten Seiten zu entdecken. Derweil der einzigartige Berg an seiner höchsten Stelle bis zu 2000 Meter emporragt, begeistert die Umgebung durch eine üppige Fauna und eine grüne Oase, die sich schrittweise zu einem faszinierenden Naturparadies entwickelt hat. So lassen sich rund um den Waterberg Nashörner, Büffel, verschiedene Wildtiere und eine Vielzahl seltener Vögel wie der Kapgeier aus nächster Nähe beobachten.

    Das wunderschöne Waterberg-Plateau in Namibia erhebt sich zweihundert Meter aus den umliegenden Ebenen.

    9. Spitzkoppe

    Bekannt als das Matterhorn Namibias lockt die über 1.700 Meter hohe Spitzkoppe vor allen Dingen Wanderer, Kletterer und Abenteuerlustige in das malerische Erongo Gebirge. Dabei schaffen die teils bis zu 700 Millionen Jahre alten Granitformationen eine faszinierende Kulisse, die einen Ausflug in die Region zu einem der unangefochtenen Highlights jeder Namibia Reise macht. Lassen Sie sich auf Wanderungen und geführten Touren daher von den atemberaubend schönen Felsformationen und den zahlreichen antiken Felsmalereien begeistern oder nutzen Sie Ihren Aufenthalt schlichtweg, um die wunderschöne Natur auf sich wirken zu lassen. Gerade bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang wird Ihnen der Blick auf den berühmten Felsbogen - The Bridge - die Sprache verschlagen!

    Buschmann-Felsmalereien Weiße Dame im Brandberg-Gebiet in Namibia. Eine spirituelle Stätte von großer Bedeutung für die San (Buschmänner)-Stämme. Prähistorisches archäologisches Zeichen.

    10. Kalahari Wüste

    Zwischen Angola, Simbabwe und Namibia verzaubert die Kalahari Wüste mit endlos scheinenden Sanddünen und einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt. Dabei ist es der erhöhte Niederschlag, der die weltbekannte Halbwüste in ein wahres Paradies für Outdoor Fans verwandelt. Neben Gräsern, Sträuchern und den für Afrika typischen Akazienbäumen erwartet Sie hier eine atemberaubende Welt voller Leben. Vom Afrikanischen Wildhund über Löwen und Leoparden bis hin zu Giraffen und Antilopen haben Sie hier die Möglichkeit, aus nächster Nähe einen Blick auf Namibias wilde Seite zu werfen. Zudem bietet ein Besuch in der Kalahari Wüste die optimale Gelegenheit, um mehr über die traditionelle Lebensweise der San zu erfahren.

    Junges Erdhörnchen in der Kalahari-Wüste

    11. Schloss Duwisib

    Inmitten der afrikanischen Steppe befindet sich das mittelalterlich anmutenden Schloss Duwisib, das bereits 1908 vom bekannten Architekten Wilhelm Sander gebaut wurde. Derweil die fertige Festung aus rotem Sandstein mit all ihren Türmchen und Zinnen zunächst dem deutschen Offizier Baron von Wolf als reguläres Domizil diente, ist Schloss Duwisib heute ein nationales Denkmal. Als solches zieht es jährlich Tausende Besucher in seinen Bann. Lassen auch Sie sich verzaubern und erfahren Sie bei einem Besuch mehr über die tragische Geschichte der Gründerfamilie und den möglichen Ursprung der namibischen Wüstenpferde.

    Der Turm des Schloss Duwisib in Namibia ragt in den Himmel

    12. Versteinerter Wald

    Unweit von Khorixas erwartet Sie ein einzigartiger Wald. Obwohl die wunderschönen Riesen heute noch immer lebendig aussehen, handelt es sich um versteinerte Überbleibsel längst vergangener Zeiten, denn das Alter der teils über 30 Meter langen, versteinerten Bäume wird auf nicht weniger als 300 Millionen Jahre geschätzt, sodass ein Besuch hier eine ganz besondere Zeitreise darstellt. Erkunden Sie diesen eindrucksvollen Wald und begeben Sie sich ohne zu zögern auf eine unvergessliche Abenteuerreise. Zählen Sie die zahlreichen Jahresringe oder entdecken Sie auf den unterschiedlichen Wanderungen durch den Wald einige der unterschiedlichen Fossilien. In jedem Fall wird Sie dieser Ort zum Staunen bringen.

    Die Überreste eines versteinerten Baumes in Khorixas liegen auf dem von Sträuchern umgebenen Boden in Namibia.

    13. Walvis Bay

    Walvis Bay ist ein wahres Naturparadies, das auf Ihrer Reise nach Namibia nicht fehlen sollte. Entdecken Sie die traumhaften Buchten und zauberhaften Küstenabschnitte mit ihren langen Sandstränden beim Surfen, Segeln, Angeln, Schwimmen, Sandboarden oder einer der anderen Outdooraktivitäten. Lassen Sie es sich nicht nehmen, dieses faszinierende Gebiet auf ausgiebigen Wanderungen entlang der Küste zu erkunden. Dabei haben Sie nicht nur die Gelegenheit, die Tausenden Zugvögel zu entdecken, sondern können mit etwas Glück ebenfalls einen Blick auf Delfine und Robben werfen, die in der Walvis Bay umhertollen.

    Die fliegenden Flamingos in Walvis Bay, Namibia.

    14. Kolmanskop

    Besuchen Sie diese außergewöhnliche Geisterstadt in der Namib-Wüste und machen Sie sich die Kräfte der Natur bewusst. Während sich Kolmanskop noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Diamanten Boom in Namibia zu einer der reichsten Städte Afrikas entwickelte, zeugen heute lediglich Ruinen vom ehemaligen Luxus der 400 Seelen Ortschaft. Nachdem schon 1908 keine Schürflizenzen mehr erteilt wurden, stehen Schulen, Krankenhäuser, Theater, Ballsäle und elegante Wohnhäuser nun leer und werden schrittweise von den enormen Sandmassen der Namib begraben. Erfahren Sie mehr auf einer der spannenden Touren durch die Ruinenstadt und machen Sie sich auf eine Zeitreise der besonderen Art gefasst!

    Kolmannskuppe, deutsche Schreibweise von Kolmanskop, Schild mit verlassenen Gebäuden in der Geisterstadt eines ehemaligen Diamantenabbaugebiets in der Namib-Wüste von Namibia.

    15. Ruacana Fälle

    Unweit der gleichnamigen Ortschaft fällt der Kunene Fluss unter eindrucksvollem Getöse 120 Meter tief in eine traumhaft schöne Schlucht. Die imposanten Ruacana Fälle gelten dabei als eines der absoluten Highlights jeder Namibia Reise. Umgeben von dichter, grüner Vegetation bieten die Fälle dabei einen unvergesslichen Anblick. Zudem haben Sie hier nicht nur die Möglichkeit, Namibias außergewöhnliche Natur auf ausgiebigen Wanderungen, sondern ebenfalls beim Wildwasser Rafting oder Kanufahrten zu erleben. Dabei lohnt es sich immer wieder innezuhalten und auch der Tierwelt Beachtung zu schenken, denn neben zahlreichen Vögeln lassen sich hier ganz nebenbei auch zahlreiche Krokodile beobachten.

    Ruacana-Wasserfälle an der Grenze zwischen Namibia und Angola bei Sonnenaufgang

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Planen Sie Ihre individuelle Reise nach Namibia mit den Tipps unserer Reiseexpert*innen. Ob Tierbeobachtungen, Wanderurlaub oder Städtereise – verschaffen Sie sich einen Überblick über die beste Reisezeit für Namibia und Ihre Reisepläne.

    1. Ein Oryx auf einer Düne im Namib-Naukluft-Nationalpark, Namibia.

      ab

      4.905 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Antilope Impala in der Namib-Wüste bei Sonnenuntergang.

      ab

      3.475 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Sossuvlei ist ein Muss auf jeder Namibia Reise

      ab

      1.770 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Namibia wissen sollte

    Antilope in der Namib-Wüste, Namibia.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Namibia

    Swakopmund Promenade entlang des Südatlantiks, Namibia.

    Reisetipps

    Die 10 schönsten Strände in Namibia

    Kinder beobachten Elefanten im Wasserloch Okaukuejo im Etosha, Namibia.

    Travel Guide

    Namibia Urlaub: Kosten im Überblick

    Legen wir los?