Frisch geöffnete Austern auf dem Boot in Walvis Bay, Namibia.

Essen in Namibia: Top 10 Spezialitäten

Eine Fusion aus afrikanischen Gerichten und europäischer Raffinesse

    Namibia Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Namibia Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Namibia
    4. Essen in Namibia: Top 10 Spezialitäten

    Was ist typisches Essen in Namibia?

    In Namibia essen bedeutet, sich in eine Welt voller verschiedener Fleischsorten, lebhafter Farben und authentischer Traditionen zu begeben. Namibische Spezialitäten vereinen afrikanische Ursprünge mit europäischen Einflüssen und kreieren so einzigartige Geschmackserlebnisse. Eine Mahlzeit hier ist eine Entdeckungsreise, von kräftigen Gewürzen bis zu feinen Aromen. Namibias Küche feiert das Leben und die Gemeinschaft und lädt Sie ein, kulinarische Vielfalt zu erkunden.

    Antje Lehmann Tourlane Expertin Seychelles
    Antje LehmannReiseexpertin für Namibia
    Ein traditioneller afrikanischer Braai

    Welche Spezialitäten sollten Sie in Namibia probieren?

    1. Potjiekos

    Potjiekos ist Namibias Nationalgericht und symbolisiert geselliges Beisammensein in Namibia: Es ist mehr als ein Essen, es ist ein Erlebnis. Ursprünglich aus der niederländischen Küche stammend, hat es sich im Land etabliert.

    Dieses Eintopf-Gericht wird traditionell im Freien über offenem Feuer in einem dreibeinigen Eisentopf zubereitet, der dem Potjiekos seinen unverwechselbaren Geschmack verleiht. Langsam und stundenlang gekocht, vereint es Fleisch und Gemüse in einer herzhaften Mischung, wobei das Gemüse später hinzugefügt wird, um es knackig zu halten. Potjiekos, serviert mit frischem Brot oder Reis, ist perfekt für gesellige Runden.

    Potjiekos, typisches Essen in Namibia.

    2. Biltong

    In Namibia essen ist eine Geschmacksreise und Biltong ist ein wesentlicher Teil dieser kulinarischen Entdeckung. Dieser trockene, marinierte Fleischsnack repräsentiert eine alte Tradition, die ursprünglich von den Afrikanern und Niederländern zur Fleischkonservierung verwendet wurde.

    Heute wird Biltong aus hochwertigem Fleisch hergestellt: Die Fleischstücke, ob Springbock, Kudu oder Rind, werden mit Salz und Essig mariniert, gewürzt und dann etwa zwei Wochen lang getrocknet. Dieser herzhafte, salzige Snack ist ein Muss bei jedem Roadtrip in Namibia und ein beliebter Genuss im Kino.

    Biltong, typisches Essen in Namibia

    3. Oshithima

    Unter den namibischen Spezialitäten nimmt Oshithima einen besonderen Platz ein: Dieses Grundnahrungsmittel, tief verwurzelt in der Oshiwambo-Kultur des Nordens, ist ein wesentlicher Bestandteil der namibischen Küche.

    Oshithima wird aus glutenfreiem Perlhirse-Mehl (Mahangu) zubereitet, manchmal wird aber auch Maismehl untergemischt. Die Zubereitung beginnt mit kochendem Wasser, zu dem eine dicke Paste aus Mehl und Wasser hinzugefügt und gerührt wird, bis eine feste Konsistenz entsteht. Diese sättigende Beilage wird traditionell mit einer Vielzahl von Eintöpfen serviert, wie einem Spinat- und Gemüseeintopf oder einem Rindfleischeintopf, aber auch mit Kapana oder Mopane-Würmern.

    Oshithima, typisches Essen in Namibia

    4. Omboga

    In Namibia essen bedeutet, die Vielfalt der lokalen Küche zu erkunden, und Omboga, getrockneter wilder Spinat, ist ein kulinarisches Highlight. Dieses in südafrikanischen Ländern heimische Gemüse wächst während der Regenzeit in den Mahangu-Feldern.

    Die gesammelten Blätter und Blüten werden gekocht, abgetropft und zum Trocknen in die Sonne gehängt. Getrocknet wird Omboga vor dem Verzehr wieder eingeweicht und ist dann bereit zum Kochen. Typischerweise wird Omboga mit Kirschtomaten, Butteröl, Chili und Gewürzen in einem großen Topf über offenem Feuer zubereitet, die Omboga-Blätter können aber auch roh genossen werden.

    Omboga, typisches Essen in Namibia

    5. Omagungu

    Für Abenteurer und Feinschmecker bietet die namibische Küche eine ganz besondere Delikatesse: Omagungu, besser bekannt als Mopane-Würmer. Diese Exotik beginnt mit dem Sammeln der Raupen von Mopane-Bäumen in der Regenzeit.

    Als knuspriger Leckerbissen zubereitet, werden die Mopane-Würmer zuerst in kochendem Wasser weichgekocht. Anschließend werden sie traditionell mit Tomaten, Zwiebeln und Chilis in der Pfanne gebraten, bis sie knusprig sind. Omagungu kann als Vorspeise, Snack oder zusammen mit Pap (Maismehl-Brei) gegessen werden. In Namibia findet man sie häufig auf offenen Märkten oder als Straßenessen, serviert auf einem Stück Zeitungspapier.

     Omagungu, typisches Essen in Namibia

    6. Vetkoeke

    Vetkoeke, oder "Fat Cakes", sind ein essenzielles Element der namibischen Straßenküche. Diese frittierten, ungesüßten Teigbällchen, im Norden Namibias besonders beliebt, genießt man heiß, gefüllt mit Hackfleisch, Käse oder einfach nur mit Butter und Honig oder Sirup.

    Der Teig wird am Vortag zubereitet und über Nacht ruhen gelassen, bevor er in kleinen Portionen in heißem Öl zu goldbraunen, fluffigen Teigbällchen frittiert wird. Ihre Konsistenz erinnert an ungesüßte Donuts, aber sie sind viel schmackhafter, besonders mit solch köstlichen Füllungen! Vetkoeke, auch bekannt als "Oukuki" oder "Oshiwambo", sind preiswert, lecker und sättigend.

    Südafrikanischer Vetkoek-Burger, köstliche Alternative zu einem normalen Burgerbrötchen.

    7. Kapana

    Unter den Namibia Spezialitäten sticht Kapana, das gegrillte Rindfleisch, als ein absolutes Highlight hervor. In Namibia, wo Braais (Barbecues) tief in der Esskultur verankert sind, ist Kapana mehr als nur ein Gericht. Kleine Stücke von frisch geschlachtetem, saftigen Rindfleischs werden mit speziellen Gewürzen, Chili und Salz gegrillt und direkt vom Grill serviert.

    Begleitet wird Kapana oft von einer erfrischenden Salsa aus gehackten Zwiebeln und Tomaten, die den frischen Geschmack des Fleisches unterstreicht. Genießen lässt sich Kapana ganz traditionell mit Pap oder Vetkoek und einem erfrischenden Kaltgetränk.

    Kapana, typisches Essen in Namibia.

    8. Boerewors

    In Namibia essen und dabei Boerewors zu genießen, ist ein Muss für jeden Liebhaber der lokalen Küche. Traditionelle Boerewors sind grobe Würste mit europäischen Wurzeln, die über Südafrika nach Namibia kamen. Hauptsächlich aus Rindfleisch, mit einer Mischung aus Salz und Essig, sowie verschiedenen Gewürzen, wird das Fleisch in Wursthüllen gepackt.

    Auch Lamm, Schweinefleisch oder eine Kombination daraus sind beliebte Varianten. Boerewors kann gegrillt, in der Pfanne gebraten oder im Ofen gebacken werden. Oft wird sie mit paniertem Grillbrot und Kartoffelsalat serviert, besonders bei einem gemütlichen Picknick im Freien.

    Boerewors Wurst auf einem Braai

    9. Owawa

    Owawa, die wilden Pilze Namibias, sind ein saisonales Highlight, das nach den ersten Sommerregenfällen rund um Termitenhügel wächst. Diese riesigen Pilze, oft bis zu 50 cm im Durchmesser, werden während ihrer Blütezeit häufig von Straßenverkäufern angeboten und sind wegen ihres exquisiten Geschmacks sehr begehrt.

    In der namibischen Küche werden Owawa vielfältig zubereitet, aber am besten schmecken sie pur in Butter, Knoblauch und Salz gebraten. Diese saisonale Delikatesse, besonders verbreitet in den zentralen und nördlichen Regionen Namibias, mag schwer zu finden sein, ist aber ein Genuss für jeden, der sie probiert.

    Gebratene Pilzen

    10. Namibische Austern

    Namibische Austern sind eine Delikatesse und werden im kalten Benguelastrom nahe Walvis Bay gezüchtet, wo das sauerstoff- und planktonreiche Wasser ihr schnelles Wachstum ermöglicht. Dadurch können sie bereits nach acht Monaten geerntet werden und sind somit fleischiger als französische Austern. Am besten genießt man sie roh, mit einem Spritzer Zitrone, etwas Pfeffer oder einigen Tropfen Tabasco, um ihre volle Pracht zu entfalten. Ob auf einem Boot, an einem Steg oder bei einem romantischen Abendessen beim Sonnenuntergang am Meer, namibische Austern sind ein Hochgenuss für jeden, der in Namibia essen möchte.

    Teller mit frischen Austern

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Benötigen Sie Inspiration für Ihre Namibia-Reise? Lassen Sie sich von unseren Reiseexperten eine maßgeschneiderte Route zusammenstellen und entdecken Sie die namibische Küche und ihre Spezialitäten.

    1. 2 Kinder sitzen auf einer Bank und beobachten Elefanten im Etosha Nationalpark, Namibia

      ab

      1.852 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Giraffen im Etosha Nationalpark von Namibia

      ab

      3.199 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Antilope Impala in der Namib-Wüste bei Sonnenuntergang.

      ab

      3.475 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Sossuvlei ist ein Muss auf jeder Namibia Reise

      ab

      1.770 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    5. Ein Oryx auf einer Düne im Namib-Naukluft-Nationalpark, Namibia.

      ab

      4.905 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Namibia wissen sollte

    Antilope in der Namib-Wüste, Namibia.

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Namibia

    Swakopmund Promenade entlang des Südatlantiks, Namibia.

    Reisetipps

    Die 10 schönsten Strände in Namibia in 2024

    Der Springbock (mittelgroße Antilope) im hohen gelben Gras. Etosha-Nationalpark. Namibia

    Reisetipps

    15 besten Sehenswürdigkeiten in Namibia in 2024