Reiseberatung:
Blick auf die Kathedrale von Galway Irland

Entdecken Sie Galway

Unsere Top-Sehenswürdigkeiten, Highlights und Insider-Tipps.

Wir beraten Sie gern!

All unsere Reisen werden von unseren Europa-Experten gezielt auf Ihre Wünsche angepasst. Gern erstellen wir Ihr einzigartiges Angebot – kostenlos und unverbindlich.

Irlands reiche Geschichte in der charmanten Hafenstadt hautnah erleben

An der irischen Westküste, wo der Fluss Corrib ins Meer mündet, erwartet Sie das charmante Galway. Dank der besonderen Lage konnte sich die Stadt zur drittgrößten Hafenstadt ganz Irlands entwickeln und verzaubert Reisende mit einer einzigartigen Mischung aus reicher Geschichte und moderner, lebensfroher Atmosphäre, besteht die Bevölkerung hier doch fast zu einem Viertel Studenten. Die Altstadt mit ihren kleinen Gassen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten lädt zu entspannten Spaziergängen ein. Zentrum der Stadt ist der Eyre Square aus dem 18. Jahrhundert, um den sich ringsrum Pubs, Restaurants und Geschäfte angesiedelt haben. Insgesamt also kein Wunder, dass Galway im Jahr 2020 die Kulturhauptstadt Europas wird.

  1. Galway Cathedral
  2. Galway City Museum
  3. Spanish Arch
  4. Lynchs Castle
  5. Eyre Platz

Auf diesen Reisen können Sie Galway entdecken

ab 1.169 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute
ab 959 €
exkl. Flug (p.P.)
Zur Reiseroute

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie in Galway

1. Galway Cathedral

Die Kathedrale von Galway erwartet Sie mit einer reizvollen Mischung verschiedener Baustile. Während die allgemeine Bauform und die Rundbögen typisch romanisch sind, sind die beeindruckende Kuppel und die wunderschönen Mosaike Beispiele für byzantinische Architektur und die Rosetten wiederum gotisch. Obwohl das beeindruckende Bauwerk erst aus den 1950ern stammt, wurde es aus Steinen, und nicht aus Beton errichtet. Lassen Sie Ihren Blick über die zahlreichen Kunstwerke schweifen, darunter eine Statue der Jungfrau Maria von Imogen Stuart, ein imposantes Kreuzigungsmosaik von Patrick Pollen und ein Rosettenfenster von George Campbell.

2. Galway City Museum

Im Stadtzentrum, am Flussufer des Corrib, befindet sich das Galway City Museum, das Ihnen auf drei Etagen alles wissenswerte rund um die charmante Hafenstadt und ihre Geschichte vermittelt. Immerhin deuten Artefakte, die hier im Fluss gefunden wurden, darauf hin, dass sich bereits 6.000 v. Chr. die ersten Siedler in und um das heutige Galway niederließen. Die Sammlung des Museum umfasst über 1.000 Objekte, die zum großen Teil von Bewohnern der Stadt selbst gespendet wurden. Neben sieben Dauerausstellungen können sich Besucher außerdem auf zwei Sonderausstellungen freuen, die sich beispielsweise mit Themen der Meereswissenschaften oder der Archäologie befassen. Der Eintritt in das Museum ist frei.

3. Spanish Arch

Im 16. Jahrhundert wurde die Stadtmauer um Galway erweitert, um den Hafenkai und die hier zum Entladen vor Anker liegenden Schiffe zu schützen. Teil dieser historischen Mauer war der heute noch erhaltene Spanish Arch, der Spanische Bogen. Der Bogen war später auch die Heimat das City Museum, bis dieses 2006 ein eigenes Gebäude erhielt. Beginnen SIe hier einen Spaziergang, den “River Walk”, entlang des Flusses Corrib, der am Hafen ins Meer mündet. An sonnigen Tagen können Sie Kajakfahrer durch die Stromschnellen des Flusses flitzen sehen.

4. Lynchs Castle

Diese Burg aus dem 16. Jahrhundert war einst der Wohnsitz der Familie Lynch, die zwischen den Jahren 1480 und 1650 häufig den Bürgermeister der Stadt Galway stellte. Insbesondere das Stadtoberhaupt James Lynch ging in die Geschichte ein, denn eine Legende besagt, dass sein Gerechtigkeitssinn so ausgeprägt war, dass er seinen eigenen Sohn erhängte. Dieser hatte zuvor einen Rivalen ermordet und war der Tat schuldig gesprochen worden, jedoch wollte niemand das Urteil vollstrecken, ehe es der Vater selbst tat. Das Fenster, an dem James Lynch seinen Sohn vermeintlich eigenhändig erhängte, ist mit einem Stein versehen und ist als “Lynch’s Memorial Window” bekannt.

5. Eyre Platz

Im Herzen von Galway erwartet Sie der bei Einheimischen und Reisenden gleichermaßen beliebte Eyre Square. Der öffentliche Park lädt nicht nur zum Entspannen inmitten von Rosenbüschen, Rasenflächen und schattenspendender Bäume ein, ist er doch außerdem die Heimat zahlreicher moderner Kunstwerke, Statuen und Denkmäler. Bewundern Sie die Büste des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, der 1963 genau hier eine Rede hielt und nach dessen Ermordung der Platz offiziell in “Kennedy Memorial Park” umbenannt wurde. In der Nähe des Platzes befinden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, die zum Bummeln einladen, und auch eine Statue, die Oscar Wilde und Eduard Vilde darstellt.

Entdecken Sie auch diese spannenden Orte

Individuell gestaltete Traumreisen

Persönliche Beratung von Tourlane-Experten

Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand

Kostenlose und unverbindliche Angebote

Maximale Kundenzufriedenheit