Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — Unser Tourlane Reiseversprechen!
Blick auf den Gardasee - zu erleben bei einem Oberitalienische Seen Urlaub

Italien

Oberitalienische Seen Urlaub

Top Sehenswürdigkeiten, Highlights und exklusive Tipps von Reiseexperten

Unsere Experten-Tipps für Ihren Oberitalienische Seen Urlaub

Am Südrand der Alpen laden die Oberitalienische Seen zu einem unvergesslichen Urlaub ein. Jeder der Seen bietet etwas Besonderes und begeistert mit einer einmaligen Kulisse. Segeln oder paddeln Sie auf dem Gardasee und flanieren Sie durch die malerischen Gassen von Malcesine. Genießen Sie köstliches Essen in den Trattorien und Restaurants und besuchen Sie die zurecht auf den Namen Isola Bella getaufte Insel im Lago Maggiore. Mit Tourlane können Sie Ihre Flüge, Transfers, Unterkünfte und Reiseführer buchen - alles an einem Ort! Unser Reiseexperten werden Ihr perfektes Reisepaket nach Ihrem Reisegeschmack und Ihren Vorlieben zusammenstellen.

Besuchen Sie eine dieser Sehenswürdigkeiten bei Ihrem Oberitalienische Seen Urlaub

  • Isola Bella

    Eine der Borromäischen Inseln mit Kulturschätzen

  • Scaligerburg in Sirmione

    Beeindruckende Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert

  • Bellagio

    Malerische Gemeinde am Comer See

Wohin bei einer Oberitalienische Seen Reise?

1. Isola Bella

Unweit der Gemeinde Stresa findet sich die Isola Bella im Lago Maggiore. Wer die charmante Insel einmal besucht hat, wird erkennen, dass das Eiland den Namen vollkommen zurecht trägt. Denn die gesamte Insel erscheint wie ein Postkartenmotiv. Dabei beträgt die Fläche der Insel etwa sechs überschaubare Hektar. Bis Mitte des 17. Jahrhunderts befand sich hier lediglich ein Fischerdorf. Dann begann Graf Carlo III. Borromeo einen Palast für seine Frau Isabella D’Adda zu errichten. Ihre außergewöhnliche Schönheit wegen benannte Grad Carol III. die Insel ihr zu Ehren Isola Isabella. Später verkürzte sich der Name zu Isola Bella. Zu den Hauptattraktionen der Insel zählen der Palazzo Borromeo und seine Gärten, in denen zahlreiche Pfauen leben.

2. Scaligerburg

Scaligerburg befindet sich auf einer in den Gardasee ragenden Halbinsel von Sirmione. Die Wasserburg wurde im 14. Jahrhundert gebaut und gilt als eine der außergewöhnlichsten militärarchitektonischen Anlagen jener Zeit.

3. Bellagio

Die Gemeinde Bellagio liegt zwischen den beiden Armen am Comer See und trägt den Namen „die Perle des Lario“. Bellagio ist bekannt für seine historische Altstadt und die malerische Lage mit Blick auf die Alpen.

4. Sacri Monti

Unweit des Ortasees finden Sie die Sacri Monti („Heilige Berge“). Die neun im 16. Und 17. Jahrhundert errichteten Kappellenanlagen und Pilgerstätten sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einer Reise an die Oberitalienischen Seen.

5. Giardini Villa Taranto

Die Giardini Villa Taranto sind die botanischen Gärten der Villa Taranto, die am westlichen Ufer des Lago Maggiore liegt. Der Schotte Neil McEacharn erwarb 1931 das Anwesen und ließ auf dem Gelände einen prachtvollen Garten anlegen. Heute zählt der 16 Hektar große Park zu einem der schönsten der Welt.  Weniger

Praktische Informationen zu den Oberitalienischen Seen

Tourlane verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.


Mit Tourlane wird jeder zum Entdecker. Als Ihr persönlicher Experte planen wir Reisen, an die Sie sich ein Leben lang erinnern. Gemeinsam finden wir das nächste große Abenteuer, das perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Unser Reiseversprechen

Unser Reiseversprechen

Sorgenfrei buchen

Kostenlose Stornierung mit Geld-zurück-Garantie oder flexible Umbuchung.

Mehr erfahren