Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Das malerische Vlacherna-Kloster bei Sonnenaufgang, Korfu, Griechenland.

Die besten 21 Sehenswürdigkeiten in Griechenland

Entdecken Sie echte Geheimtipps und die größten Must-Sees in Griechenland

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Griechenland
    4. Die besten 21 Sehenswürdigkeiten in Griechenland

    Unsere Expertenempfehlung

    Folgen Sie den Spuren der Antike und erleben Sie in vollen Zügen das Land der Götter. Neben traumhaften Stränden, türkisblauen Wasser, abgeschottenen Buchten und gebirgige Inseln wird Griechenland Sie mit seinem antiken Charme und beeindruckenden Kulturstätten in seinen Bann ziehen. Genießen Sie mediterranen Flair unter Olivenbäume in einen der sonnenreichsten Regionen Europas.

     Tourlane Reiseexpertin für Ecuador
    Viktoria PilzTourlane Reiseexpertin für Griechenland
    Die Akropolis von Athen, Griechenland

    Was sind die wichtigsten Attraktionen von Griechenland?

    Griechenland - kaum ein Land fasziniert so sehr wie die Wiege der Götter und Mythen. Dabei bietet Griechenland weitaus mehr als Antike und Mythologie. Beeindruckende Naturlandschaften mit Schluchten und Bergen, weitläufige Sandstrände und modernes Stadtleben halten sich die Balance. Auf Ihrer Reise nach Griechenland sollten Sie versuchen, das Land mit all seinen Gesichtern kennenzulernen und in seiner gesamten Schönheit zu erfassen. Schnorcheln Sie auf Korfu, schießen Sie Fotos auf Santorin und schlagen Sie sich durch die Samaria-Schlucht! Mit unseren 21 Highlights finden Sie sicher genug Inspiration, um eine perfekte Reise zu planen.

    1. Mykene

    Mykene ist eine sehr alte Stadt, die in der mythologischen Überlieferung in Griechenland eine wichtige Rolle spielt - das gibt uns eine Vorstellung von der Bedeutung, die Mykene vor Urzeiten in Griechenland hatte. Spannend zu sehen ist, dass sich all diese Mythen in den Ruinen der Stadt widerspiegeln, die man auf dem Weg durch Mykene besichtigen kann. Zum Beispiel können Sie das mythische Grab des Atreus und der Klytämnestra besuchen: Das erste stammt aus dem Jahr 1250 v. Chr. und besteht aus riesigen, beeindruckenden Steinblöcken, die einen dreieckigen Eingang bilden; das zweite befindet sich außerhalb der Stadtmauern von Mykene.

    Das Löwentor war der Haupteingang der bronzezeitlichen Zitadelle von Mykene in Südgriechenland.

    2. Peloponnes

    In Griechenland scheint jeder Ort den Zauber der Mythen, die ihn betreffen, widerzuspiegeln. Dies gilt auch für Peloponnes, die Halbinsel im Süden Griechenlands. Sie ist Geburtsort zahlreicher Mythen wie der des Pelops. Pelops ist der Sohn des Königs Tantalus, der den Göttern einen Streich spielt, um ihre Allwissenheit zu testen. Durch kommt er damit jedoch nicht ... wenn Sie den Rest der Geschichte erfahren wollen, planen Sie einen Peloponnes-Urlaub! Neben den Mythen warten hier zahlreiche Sandstrände, dichte Wälder und blaues Wasser auf Sie.

    Ansicht der byzantinischen Stadt Monemvasia auf der Halbinsel Peloponnes, Griechenland

    3. Korfu

    In Griechenland sollten Sie auf keinen Fall die schöne Insel Korfu und ihre wundervolle Altstadt verpassen. Korfu ist ein Beispiel für die Verbindung byzantinischer und venezianischer Kunst und Architektur, und die Altstadt der Insel-Hauptstadt ist ein faszinierendes Labyrinth aus gepflasterten Straßen, gespickt mit historischen Gebäuden und einzigartigen Geschäften. Apropos Geschäfte mit lokalen Produkten, Weinkeller und eine einzigartige Atmosphäre: Das Viertel Campiello ist wirklich unglaublich: Zwischen Treppen, Geschäften, versteckten Höfen und malerischen gepflasterten Plätzen gibt es hier auch einen alten venezianischen Brunnen. Setzen Sie sich gemütlich an den Brunnen und picknicken Sie lokale Spezialitäten!

    Schöne Aussicht auf Kap Drastis auf der Insel Korfu in Griechenland.

    4. Malvasia

    Die Geschichte von Malvasia ist moderner als die anderer Orte in Griechenland, da sie erst im 6. Jahrhundert, zur Zeit der großen Wanderungen der slawischen Bevölkerung, in der Geschichte an Bedeutung gewann. Sie erhob sich in einer äußerst günstigen Position, da sie vollständig von den Felsen geschützt und vom Meer aus völlig unsichtbar war. In Malvasia gibt es viel zu sehen: Es gibt Elkomenos Christos, eine schöne griechisch-orthodoxe Kirche und natürlich die alte Festungsstadt Kastros, von der aus man einen spektakulären Blick über die Dächer der Stadt und das Meer genießen kann.

    Die malerische Festungsstadt Monemvasia auf dem Peloponnes, Griechenland

    5. Olympia

    Bei Olympia denken Sie sicher sofort an eine bestimmte Sache: die Olympischen Spiele! Hier fanden die ersten Olympischen Spiele statt und alle vier Jahre entzünden als Priesterinnen verkleidete Frauen vor den Ruinen des Heratempels symbolisch das olympische Feuer. Olympia war auch eine äußerst wichtige Kultstadt und heute gibt es glücklicherweise viele Ruinen, die davon zeugen und besichtigt werden können. Dazu gehören nicht nur die Reste des Stadions und der Bereiche, in denen die Athleten trainierten, sondern auch die Überreste des Zeustempels sowie des Heratempels, in dem die Lorbeerkränze aufbewahrt wurden, mit denen die Sieger der Spiele belohnt wurden.

    Das Philippeion im Altis von Olympia, Griechenland.

    6. Kreta

    Unter den vielen griechischen Inseln verdient die schöne Insel Kreta zweifellos einen besonderen Platz auf der Liste Ihrer Reise-Highlights. Kreta ist die Wiege der minoischen Zivilisation und bietet eine perfekte Mischung aus alter Geschichte, unberührter Natur, spektakulären Stränden und Unterhaltung. Der Urlaub auf Kreta ist eine ideale Wahl für diejenigen, die Geschichte lieben und die Wurzeln unserer Zivilisation kennenlernen möchten, aber auch für diejenigen, die sich gerne unter der untergehenden Sonne an paradiesischen Stränden bräunen möchten. Zugleich müssen Sie auf Kreta nicht auf Trubel und Unterhaltung verzichten: Heraklion und Agios Nikolaos sind die beiden größten Städte der Insel und strotzen nur so vor Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Auf Kreta werden Sie sich sicher nicht langweilen!

    Atemberaubende Aussicht auf die Bucht von Kalyves auf der Insel Kreta, Griechenland

    7. Meteora

    Vielleicht einer der schönsten Orte auf der ganzen Welt: Meteora bedeutet auf Griechisch "am Himmel hängend" und tatsächlich fragt man sich beim Anblick dieser unglaublichen Stadt, ob man nicht dem Himmel nahekommt. Meteora liegt auf dem Gipfel beeindruckender Sandsteinklippen, die tatsächlich in der Luft zu schweben scheinen. Die außergewöhnliche Morphologie dieses Ortes, der aus vier 400 Meter hohen felsigen "Türmen" besteht, ist wahrscheinlich auf die Erosion zurückzuführen, die vom Delta des Flusses aus begann. Meteora ist nicht nur ein außergewöhnlicher Anblick, sondern beherbergt auch eine der größten Ansammlungen von Klöstern in ganz Griechenland und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Blick auf das Kloster Meteora, Griechenland

    8. Samaria-Schlucht

    Naturfans aufgepasst: Die Samaria-Schlucht ist eine der wichtigsten Naturattraktionen auf der Insel Kreta und lädt zu zahlreichen Abenteuern ein. Die felsige Schlucht erstreckt sich über 12 Kilometer von Omalos, das 1250 Meter über dem Meeresspiegel liegt, bis zum Strand von Agia Roumeli am libyschen Meer. Um all das zu schaffen, braucht man vier Stunden in engem Kontakt mit unberührter Natur: Man geht durch Wälder, über Lichtungen und Bäche bis hin zur Schlucht selbst und dem engsten und berühmtesten Spalt des Weges, den nur drei Meter breiten Eisentoren. Ein wirklich außergewöhnliches Abenteuer für unerschrockene Reisende!

    Die Samaria-Schlucht auf der Insel Kreta, Griechenland

    9. Rhodos

    Wie an vielen anderen Orten in Griechenland existieren auch auf Rhodos zwei Seelen nebeneinander, die alte und die moderne. Dem Mythos zufolge wurde die schöne Insel Rhodos von Apollon als sein Zuhause auserwählt, und man sagt, dass dies der Grund für die 300 Sonnentage pro Jahr ist. Auf Rhodos gibt es viel zu sehen und zu tun: Es gibt fünf verschiedene Burgen, zwei Akropolen und ein archäologisches Museum. Das perfekte Reiseziel für alle, die sich für alte Geschichte interessieren! Auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Im Tal zwischen Paradissi und Theologos gibt es eine Art Paradies auf Erden mit Millionen von Schmetterlingen.

    Anthony Quinn Bay auf der Insel Rhodos, Griechenland

    10. Santorin

    Santorin ist eine ikonische Vulkaninsel im Archipel der Kykladen, und ihr schönstes und malerischstes Dorf ist zweifellos Oia. Kennen Sie die weißen Häuser mit den blauen, kuppelförmigen Dächern, die schwarzen Strände und die spektakulären Sonnenuntergänge, bei denen die sengende Sonne im Meer versinkt? Zahlreiche Instagrammer kämpfen bei ihrem Santorini-Urlaub um den perfekten Schnappschuss. Oia ist außerdem voll von typischen Restaurants, die man ausprobieren sollte, malerischen Geschäften und wirklich unverzichtbaren Aussichten, die man fotografieren sollte. Schnappen Sie Ihre Kamera und machen Sie die schönsten Urlaubsbilder Ihres Lebens!

    Blick auf die Kirche in Oia, Santorin, Griechenland

    11. Tempel von Epidaurus

    Ein wichtiges Heiligtum im antiken Griechenland war der Tempel von Epidaurus. Dieser war Asklepios gewidmet, dem Gott, der die Gläubigen heilte, die den Tempel besuchten, um ihm bei den Feierlichkeiten zu seinen Ehren zu huldigen. Von diesem Tempel sind die Fundamente erhalten, die einschiffige Zelle und das Podest, auf dem einst eine Statue des Gottes gestanden haben muss. Ein weiterer Teil dieses unglaublichen archäologischen Komplexes ist das Theater von Epidauros, das wir glücklicherweise immer noch bewundern können, das aber auch heute noch für Theateraufführungen genutzt wird. Es hat immer noch die perfekte Akustik der guten alten antiken Zeiten!

    Archäologische Stätte von Asklipieion in Epidaurus

    12. Delphi

    Das Orakel von Delphi ist sicher jedem ein Begriff! In der alten heiligen Stätte hatte das Orakel des Gottes Apollon, das wichtigste aller Orakel, seinen Sitz. Das Heiligtum der Pythia von Delphi wurde erstmals im 7. Jahrhundert v. Chr. errichtet und mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Es gibt viele Geschichten und Mythen über das Orakel von Delphi, die berühmteste ist vielleicht die Antwort, die Pythia dem Ödipus gab. Heute können die Überreste dieser unglaublichen Institution besichtigt werden. Zu den Ausgrabungen gehören auch ein beeindruckendes Theater, ein Stadion und natürlich die Überreste des Apollon-Tempels.

    Tempel der Athena Pronaia in Delphi in Griechenland.

    13. Vikos-Schlucht

    Auf ins Abenteuer! Die Vikos-Schlucht ist ein Beispiel für eine Naturlandschaft, die man in Griechenland nicht erwarten würde: Die Umgebung ist von schneebedeckten Gipfeln, kristallklaren Bächen und Flüssen geprägt und liegt eingebettet im Nationalpark Pindos Nord. Die gesamte Region kann sowohl zum völligen Eintauchen in die wirklich unberührte Natur erkundet werden - sie beherbergt viele bedrohte Arten, die in ihrem fast unberührten Zustand den perfekten Ort zum Verweilen gefunden haben - als auch in die Geschichte, da es entlang des Weges Brücken und traditionelle Dörfer gibt. Wagemutige können auch einen Abstieg und eine Überquerung des Canyons wagen!

    Die Vikos-Schlucht in der Region Zagoria in Westgriechenland

    14. Mistra

    Die Stadt Mistra ist wirklich faszinierend und malerisch - hier scheint die Zeit regelrecht stehen geblieben zu sein. Außerdem ist sie ideal für eine ruhige Reise: Es gibt nur 1500 Einwohner in der Stadt! Mistra ist berühmt, weil es das letzte Zentrum byzantinischer Gelehrsamkeit war. Davon zeugen noch heute die wunderschönen Kirchen und Klöster, die Sie unbedingt besichtigen sollten. Wir empfehlen vor allem die wunderbare Kathedrale von Agios Demetrios, das Kloster Perivleptos und das Kloster Pantanassa. Letzteres wird noch immer von Nonnen bewohnt, die handgefertigte Spitzen und Stickereien an die Besucher der Stadt verkaufen.

    Ruinen in Mistras in der Nähe des antiken Sparta, Peloponnes, Griechenland

    15. Kloster Daphni

    Griechenland ist bekannt für seine zahlreichen und wunderschönen Klöster, in denen sich uralte Kunstschätze und Malereien bewundern lassen. Die Klöster Daphni, Ossios Loukas und Nea Monì sind dabei die besten Beispiele für die mazedonische Kunst in Griechenland. Wie empfehlen besonders das Kloster Daphni. Das Kloster Daphni liegt nördlich von Athen im gleichnamigen Wald und zeichnet sich durch wunderschöne Mosaike aus, die zu den schönsten der Welt gehören. Tauchen Sie ein in die spirituelle Atmosphäre des Ortes und lassen Sie sich verzaubern.

    Alten Kloster Daphni in Athen Griechenland

    16. Elafonissi und Balos

    Zwei der schönsten Strände auf der Insel Kreta sind zweifellos Elafonissi und Balos. Ersterer ist ein spektakulärer rosafarbener Strand, der dem berühmten rosafarbenen Strand auf den Bermudas in nichts nachsteht. Der rosafarbene Sand kontrastiert mit dem kristallklaren Blau des Meeres und befindet sich in einer abgelegenen Ecke der Insel. Die Lagune von Balos ist mit ihrem weißen Sand und dem warmen blauen Wasser ein weiteres Paradies. Sie ist ideal für Naturliebhaber und Abenteurer, denn um sie zu erreichen, muss man 11 km auf einem Feldweg zwischen Ziegen und Sträuchern zurücklegen.

    Elafonissi Strand mit rosa Sand auf Kreta, Griechenland

    17. Athos

    Der heilige Berg Athos beherbergt die größte und bedeutendste Klostergruppe ganz Griechenlands. Das erste Kloster wurde 963 vom Heiligen Athanasius gegründet. Heute befinden sich auf diesem Berg, dessen höchster Gipfel eine Höhe von 2000 m erreicht, 20 orthodoxe Klöster und 12 Einsiedeleien sowie Artefakte und religiöse Denkmäler, die über die kleinen umliegenden Hügel verstreut sind. Es ist wichtig zu wissen, dass auf dem Berg Athos nur 120 orthodoxe Pilger pro Tag zugelassen sind. Die Halbinsel kann nur vom Meer aus erreicht werden und bietet ein spektakuläres Panorama mit üppiger Vegetation, in der die byzantinischen Klöster und Burgen liegen.

    Kloster Simonos Petras, Berg Athos, Griechenland

    18. Thessaloniki

    Besuchen Sie in Griechenland unbedingt Thessaloniki. Zwischen Kunst, Ruinen, Kultur, byzantinischen Kirchen, Geschäften und typischen Restaurants ist Thessaloniki eine Stadt, in der es unmöglich ist, sich zu langweilen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Agios-Dimitrios-Kirche. Die Sophienkirche erinnert nicht nur in ihrem Namen an die berühmte türkische Kirche in Istanbul, sondern auch optisch mit seinem weißen Turm, von dem aus man einen wirklich außergewöhnlichen Ausblick hat. Auch das Museum für byzantinische Kultur sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Zentrum des Lebens in Thessaloniki ist der Aristoteles-Platz, ein beeindruckender Platz, der sich bis zum Meer erstreckt.

    Blick auf die Stadt Thessaloniki, Griechenland

    19. Hydra

    Wollen Sie gerne eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen? Dann sollten Sie auf jeden Fall Hydra besuchen, denn hier folgt das Leben einem gemächlichen Rhythmus. Hydra liegt eineinhalb Stunden südlich von Athen mit dem Boot und ist eine Insel, auf der es keine Motorisierung gibt: Waren werden auf dem Rücken von Maultieren transportiert. Die Insel steht unter Denkmalschutz und wird Liebhaber von unberührter Natur mit Spaziergängen und ruhigem Baden begeistern. Hier können Sie wirklich abschalten, das Smartphone auslassen und die moderne Zivilisation so ein wenig vergessen!

    Blick auf den Hafen von Hydra im Saronischen Golf, Griechenland

    20. Athen

    Athen, die Hauptstadt Griechenlands, sollten auf keiner Reiseliste fehlen. Hier finden Sie alles, was das Herz begehrt: von einer atemberaubenden UNESCO-Weltkulturerbestätte bis hin zu einigen der besten Vintage-Läden. Was unbedingt auf Ihrer Liste stehen sollte, ist der Besuch der Akropolis. Akropolis bedeutet "höchster Punkt der Stadt" und ist der heilige Felsen von Athen. Ein weiteres Highlight ist ein Besuch des Viertels Plaka. Wenn Sie vom Monastiráki-Platz aus bergauf in Richtung Akropolis gehen, gelangen Sie in dieses schöne Viertel von Athen. Von kleinen Gassen bis hin zu den besten Restaurants in Athen finden Sie hier alles!

    Ansicht des Erechtheion-Tempels in Athen, Griechenland.

    21. Patras

    Als Haupthafen für die Ionischen Inseln und Tor zu den griechischen mythologischen Stätten wie Delphi und Olympia verdient das untypische Patras die Aufmerksamkeit von Reisenden, die auf der Suche nach Entdeckungen abseits der ausgetretenen Pfade sind. Vor Ort sollten Sie unbedingt die Altstadt von Patras und das von den Byzantinern erbaute Kastro besichtigen, die die Stadt überragen. Auch das Archäologische Museum, das nach dem Athener Museum das zweitwichtigste ist, ist ein Muss. Patras sollte man so schnell wie möglich besuchen, bevor diese griechische Stadt zu einem allzu beliebten und von Touristen überlaufenen Reiseziel wird!

    Alte Hafentor in Nafpaktos Stadt in der Nähe von Patras Stadt, Griechenland.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Mit Griechenland erwartet Sie ein faszinierendes Reiseziel innerhalb der europäischen Grenzen. Pulsierende Metropolen, eine lebendige Kultur, Traumstrände, eine facettenreiche Gastronomie und wunderschöne Landschaften begeistern Reisende aller Altersgruppen. Lassen Sie sich von unseren Reiseexpert*innen eine unvergessliche Route zusammenstellen und entdecken Sie Griechenlands Highlights.

    1. Blick auf die Akropolis in Athen, Griechenland

      ab

      1.225 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Eine idyllische Bucht auf Kreta mit kristallklarem Wasser und bunten Häuser entlang der Küste

      ab

      2.375 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Santorini in Griechenland

      ab

      2.675 €

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Schlendern Sie während Ihres Aufenthaltes durch die malerischen Straßen der Kykladenstädte.

      ab

      2.375 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Was man über Griechenland wissen sollte

    Legen wir los?