Kenia, Joanna Hanisevski

Reisebericht Kenia

Safariabenteuer mit der Familie

    Kenia Reisen

    Reiseführer

    Inspiration

    Orte

    Kenia Reisen

    Reiseführer

    Inspiration

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Kenia
    4. Reisebericht Kenia

    Unsere Kenia-Familienreise

    Ich habe mich in die Menschen, ihre Einstellunge und den Umgang miteinander sehr verliebt. Ich kann Tourlane sehr als zuverlässigen Partner empfehlen die genau auf eure Wünsche eingehen. Danke Tourlane für die super Organisation und Planung.

    Joanna Hanisevski
    Joanna & FamilieTourlane Kunden
    Kenia, Joanna Hanisevski

    Unsere Reiseroute

    Mit drei Kindern und den Eltern auf Safari in Kenia – da ist natürlich viel los. So verbrachte unsere siebenköpfige Familie zehn wunderbare Tage in Ostafrika. Über Nairobi und Nyeri ging es zur Solio Ranch, wo wir einen „Giraffe Walk“ unternahmen. Mit dem Aberdares Nationalpark und dem Ol-Pejeta-Reservat standen noch zwei weitere Schutzgebiete auf dem Programm. Auch die Affen von Colobus lernten wir kennen.

    Streckenverlauf

    Die Fotos stammen von Joanna Hanisevski persönlich. Instagram: @joschy_84

    Reiseroute Joanna Hanisevski

    Reiseverlauf im Detail

    Tag 1 - 2: Nairobi

    Die ersten zwei Tage unserer Familienreise durch Kenia verbrachten wir in der Hauptstadt Nairobi. Zu der weiten Wildnis, die wir im weiteren Reiseverlauf erkundeten, bietet Nairobi ein komplettes Kontrastprogramm.

    Im Trubel der Großstadt lernten wir schon einmal Land, Leute und Kultur kennen. Mit mehreren Kulturzentren und Museen bietet Nairobi viel Abwechslung. Überall warten spannende Einblicke ins traditionelle sowie ins moderne Kenia. Ein wunderbarer Vorgeschmack auf die Abenteuer, die für uns während der nächsten Woche folgten.

    Kenia, Nairobi, Joanna Hanisevski

    Tag 3: Solio Game Reserve & Nyeri

    Die Gegend rund um das Solio Game Reserve bildete das Herzstück unserer Reise. Von Tag 3 bis Tag 8 streiften wir bei Safaris und Wanderungen durch das weite Gelände der Region. Noch vor unserer Ankunft in der Stadt Nyeri erschien bereits der größte Berg des Landes, der Mount Kenya, am Horizont. Immer wieder nahmen wir uns Zeit, um einfach nur die Landschaft zu genießen.

    Tag 4: Giraffe Walk

    An Tag 4 unserer Reise stand endlich die erste große Aktivität zur Tierbeobachtung an: eine Wanderung zu den wilden Giraffen.

    Kenia, Nyeri, Joanna Hanisevski

    Tag 5: Solio Ranch

    An Tag 5 unserer Reise entdeckten wir die Solio Ranch. Dieser Park ist besonders für sein Nashorn-Zuchtprogramm, doch auch viele andere Tierarten sahen wir hier in ihrem natürlichen Lebensraum. Das Reservat liegt am Aberdare-Gebirge. Dort ging es für uns bei einer Safari bis auf 3.200 Meter Höhe hinaus. Auch den Thomson’s Falls mit ihren donnernden Wassermassen statteten wir einen Besuch ab.

    Tag 6: Aberdares Nationalpark

    An Tag 6 verschlug es uns in den Aberdares Nationalpark mit seinem Moorland, den steilen Schluchten und zahlreichen Tierarten.

    Kenia, Aberdere, Joanna Hanisevski

    Tag 7: Ol Pejeta Conservancy

    Für uns ging es an Tag 7 weiter ins Ol-Pejeta-Reservat. Dort in Ostafrikas größtem Schutzgebiet für Nashörner gingen wir auf eine Safari, bei der wir viele Tiere erblickten.

    Tag 8: Colobus Affen

    An Tag 8 genossen wir eine Mahlzeit im The Trout Tree Restaurant. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es um einen großen Mugomo-Baum herum erbaut wurde. Außerdem schauen beim Essen ein paar süße Colobus-Affen vorbei.

    An Tag Neun ging es zurück nach Nairobi. Dort ruhten wir uns noch eine Nacht für unseren Rückflug aus.

    Kenia, Ol Pejeta und Affen, Joanna Hanisevski

    Warum Kenia?

    In Kenia haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen tollen Outdoor-Aktivitäten. Viele Reisende assoziieren Kenia natürlich direkt mit Safaris – kein Wunder, denn die Nationalparks und Reservate des ostafrikanischen Landes warten mit einer riesigen Fülle an Wildtieren auf. Zur Fauna gehören etwa Nashörner, Löwen, Elefanten, Antilopen, Gnus, Geparde, Flusspferde, Hyänen, Giraffen oder Zebras.

    Was Wassersport betrifft, ist Kenia jedoch noch ein Geheimtipp. Das klare, warme Wasser des Indischen Ozeans offenbart tolle Tauchspots mit farbenfrohen Korallengärten und Höhlen. Hunderte Fischarten tragen zu einer abwechslungsreichen Unterwasserwelt bei. Vielleicht treffen Sie auch auf Meeresschildkröten oder Riffhaie.

    Dazu bieten die Küsten viele Spots mit guten Wind- und Wellenbedingungen für Surfer verschiedener Erfahrungsstufen. Bekannt für seine ganzjährigen Passatwinde und das weitläufige Riff ist etwa der Diani Beach.

    Kenia, Highlights von Joanna Hanisevski

    Insidertipps von einer Tourlane-Reiseexpertin

    1. Anreise & Einreise

    Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum, welches vorab beantragt werden muss. Dieses kostet ca. 51 USD und kann Online beantragt werden: http://www.kenyaembassyberlin.de/. Nairobi und Mombasa sind die einzigen beiden Städte in Kenia mit internationalen Flughäfen. Mehrere Fluggesellschaften wie KLM, Ethiopian Airlines und Turkish Airlines bieten Flüge über Amsterdam, Addis Abeba und Istanbul an.

    2. Unterkunft

    In Kenia haben Sie die Qual der Wahl, was Unterkünfte angeht. Ob Hotel, Lodge oder Zelt, jedes hat seine Vor- und Nachteile. Für mögliche Tierbegegnungen in den Nationalparks empfehle ich Zeltcamps oder eine Lodge. Diese können Sie von rustikal bis luxuriös buchen. In Städten wie Nairobi oder an der Küste von Mombasa ist ein Hotel empfehlenswert. Die Preise variieren je nach Lage und Saison, wobei Unterkünfte innerhalb von Nationalparks teurer sind und in der Hochsaison nochmals um bis zu 30 % steigen können.

    3. Essen & Trinken

    In Kenia sind die meisten Mahlzeiten im Preis inbegriffen, da die meisten Gäste in oder in der Nähe von Nationalparks übernachten, wo es keine Restaurants gibt. In Städten wie Nairobi oder Mombasa können Sie lokale Gerichte wie Nyama choma, Ugali, Biryani und Pilau in einigen Touristenrestaurants genießen. Dennoch rate ich davon ab, an Straßenständen oder in sehr günstigen lokalen Restaurants zu essen.

    Entdecken Sie die Top 10 Gerichte Kenias.

    Kenia, Reiseexperte

    Die beste Reisezeit

    Unser Reisezeitraum: 9. - 18. August

    Wir haben unsere Reise nach Kenia für den Sommer geplant, welcher auch als Teil der besten Reisezeit ist. Diese ist nämlich die Trockenzeit von Dezember bis März, sowie die Monate von Juni bis Oktober. Vor allem an den Wasserstellen der Nationalparks bekommen Sie zu dieser Jahreszeit einen atemberaubenden Einblick in die Tierwelt Kenias. Wir waren für jede Wetterlage ausgerüstet und hatten vorsichtshalber auch Regenjacken dabei. Die meiste Zeit verbrachten wir jedoch im T-Shirt!

    Erfahre mehr über die beste Reisezeit für Kenia je nach Region, Art der Reise und Aktivitäten.

    Nationalpark Tsavo Ost Tsavo West und Amboseli

    Unser Highlight: Giraffe Walk

    Dank des Giraffe Walk ist uns unser vierter Tag in Kenia besonders im Gedächtnis geblieben. Vom Solio Game Reserve wurden wir dafür zunächst zum Aberdare Country Club gefahren. Dort angekommen starteten wir dann gemeinsam mit einem erfahrenen Ranger in unsere Wanderung zu den wilden Giraffen.

    Inmitten der hübschen Landschaft beobachteten wir die Giraffen in ihrem natürlichen Lebensraum. Allgemein herrschte während der Wanderung eine lockere, entspannte Atmosphäre. Dies trug dazu bei, dass wir uns den Tieren und der Natur besonders nah fühlten.

    Kenia, Activität, Joanna Hanisevski

    Unsere Unterkünfte

    9.-11. Aug.: Wildebeest Eco Camp, Nairobi

    🌙 2 Nächte 👨‍👩‍👧‍👧 1x Doppelzimmer & 1x Dreibettzimmer🍴Frühstück

    11.-17. Aug.: Rhino Watch Safari Lodge, Solio Game Reserve

    🌙 6 Nächte 🛖 2x Rhino Watch Zelt🍴Vollpension

    17.-18. Aug.: Hilton Garden Inn, Nairobi

    🌙 1 Nacht 👨‍👩‍👧‍👧 1x Doppelzimmer & 1x Dreibettzimmer🍴Frühstück

    Kenia Unterkünfte Joanna Hanisevski

    Individualisierbare Rundreisen durch Kenia

    Schaffen Sie unvergessliche Momente, genauso wie Joanna Hanisevski mit ihrer Familie und entdecken Sie die Schönheit Kenia bei einer Safari-, Wander- oder Familienreise. Gemeinsam mit unseren Reiseexperten können Sie entsprechend Ihrer Wünsche und Vorstellungen kostenlos eine maßgeschneiderte Reise nach Kenia zusammenstellen.

    1. Diani Beach und Watamu

      ab

      3.150 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Sonnenuntergang im Masai Mara National Reserve Kenia

      ab

      3.350 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Gnus Überquerung des Mara-Flusses im Masai Mara National Reserve, Kenia.

      ab

      3.350 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Weißbärtige Gnus in der Masai Mara

      ab

      2.560 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    5. Hängematte zwischen Palmen am Sandstrand von Diani Beach, Kenia.

      ab

      2.850 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    6. Der Strand von Msambweni, in der Nähe von Diani an der kenianischen Küste, Westafrika.

      ab

      1.895 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    7. Giraffen Armee läuft bei Wild mit Zebras unter den Wolken in Kenia.

      ab

      3.030 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    8. Sonnenaufgang über der Masai Mara, mit zwei tief fliegenden Heißluftballons und einer Herde Gnus im typischen roten Hafergras der Region

      ab

      1.832 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    9. Impalas im Sonnenuntergang in der Masai Mara Kenia

      ab

      2.800 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    10. Nahaufnahme eines Leopards im Baum

      ab

      1.360 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    11. Elefanten aus der Nähe gesehen im Samburu Nationalpark, Kenia

      ab

      2.177 €

       

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Kenia wissen sollte

    Zebras in den grünen Ebenen der Masai Mara in Kenia

    Reiseführer

    Die beste Reisezeit für Kenia

    Shela-Strand auf der Insel Lamu in Kenia

    Inspiration

    Die 15 schönsten Strände in Kenia in 2024

    Teller auf ein traditionelles kenianisches Gericht, Nyama Choma.

    Inspiration

    Essen in Kenia: Top 10 Gerichte