Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!

Top 22 Sehenswürdigkeiten in Südafrika

Die besten Highlights und sehenswerten Orte mit Insider-Tipps

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Afrika
    3. Südafrika
    4. Top 22 Sehenswürdigkeiten in Südafrika

    Unsere Expertenempfehlung

    Die Kalahari-Wüste ist ideal für Safaris, während die Geschichte des Landes in Johannesburg greifbar wird. Die Garden Route verbindet einige der größten Highlights Südafrikas - ausgehend vom unvergleichlichen Kapstadt und vorbei an Parks wie Tsitsikamma oder dem Naturreservat De Hoop erlebt man die Vielfalt der südafrikanischen Natur.

    Sophie Wendlandt Tourlane Reiseexpertin für Südafrika

    Was sind die wichtigsten Highlights von Südafrika?

    Eine faszinierende Kultur, atemberaubende Landschaften und eine kaum zu übertreffende Artenvielfalt machen Südafrika zu einem herrlichen Reiseziel. Ob beim Entdecken der wilden Seite Südafrikas auf einer Safari im Krüger Nationalpark, beim Schlendern durch die lebendige Metropole Kapstadt oder beim Entspannen in einer der traumhaften Lodges des Landes - eine Südafrika Rundreise bietet Ihnen schier unbegrenzte Möglichkeiten und eine Vielzahl an Highlights. Erkunden Sie das faszinierende Land entlang der weltberühmten Garden Route. Beobachten Sie Elefanten, Zebras, Gnus und viele weitere Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung. Und lassen Sie all Ihre Reiseeindrücke bei einem herrlichen Glas Wein in der südafrikanischen Weinregion Stellenbosch Revue passieren.

    Machen Sie sich bereit für ein unvergessliches Abenteuer und freuen Sie sich auf einen Urlaub, den Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Wir helfen Ihnen gerne eine individuelle Reiseroute zusammenzustellen, damit Sie Ihre persönlichen Südafrika Highlights auf einer Tour erleben können.

    1. Kapstadt

    Mit Sicht auf den Tafelberg und direkt am Atlantischen Ozean gelegen, überzeugt diese Metropole mit einem atemberaubenden Panorama. Kapstadt ist kosmopolitisch, bunt und vielfältig. Langeweile kommt hier daher keine auf. Stattdessen besticht die moderne Weltstadt in allen Aspekten. Von erstklassiger Gastronomie über einzigartige Wanderwege bis hin zu spannenden Touren durch die lebendige Stadt bietet ein Kapstadt Urlaub etwas für jeden Geschmack. Erfahren Sie hier mehr über die bewegte Geschichte des Landes, erleben Sie die unbändige Gastfreundschaft der Südafrikaner, lauschen Sie vor Ort den unverkennbaren Jazz-Klängen und genießen Sie bei Sonnenuntergang die traumhafte Aussicht vom Tafelberg auf die Stadt. Darüber hinaus ist Kapstadt der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Entdeckungstouren und Aktivitäten, wie beispielsweise einen Besuch auf der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island.

    2. Krüger Nationalpark

    Wer an Afrika denkt, dem kommen fast automatisch heiße Savannen und wilde Tiere in den Sinn. Kaum ein anderer Park lockt derweil so viele Touristen an wie der eindrucksvolle Krüger Nationalpark in Südafrika. Im größten Natur- und Wildschutzgebiet Afrikas haben Sie die Möglichkeit bei einer Safari in eine faszinierende Welt einzutauchen. Beobachten Sie die majestätischen Löwen aus nächster Nähe. Entdecken Sie Elefanten, Giraffen, Büffel, Nashörner, Antilopen und weit mehr als 500 verschiedene Vogelarten auf einer geführten Tour durch den Park. Und bekommen Sie ein Gefühl für die unglaubliche Vielfalt und Weite des Landes.

    Die Tierwelt des Krüger-Nationalparks in Südafrika

    3. Garden Route

    Die Garden Route gilt als eine der schönsten Straßen der Welt. Von Kapstadt im Westen des Landes bis nach Port Elizabeth im Osten führt Sie diese Nationalstraße dabei entlang einiger der absoluten Highlights jeder Südafrikareise. Auf rund 800 Kilometern Strecke können Sie entlang der Garden Route traumhafte Küstenabschnitte, grüne Berglandschaften und trockene Schluchten entdecken. Insbesondere in der Zeit von August bis Dezember lohnt sich ein Besuch in der Region Overberg, um Wale und Delfine zu beobachten. Doch auch das einzigartige De Hoop Naturreservat wird Sie begeistern. Genießen Sie die traumhafte Umgebung und lassen Sie sich beim Wandern oder Radfahren verzaubern. Besuchen Sie entlang der Garden Route außerdem Südafrikas drittälteste Stadt Swellendam und lernen Sie in einem der zahlreichen Museen mehr über Land und Leute. Am Ende erwarten Sie im Addo Elephant Park nicht weniger als 600 Dickhäuter für eine unvergessliche Safari.

    Beste Reisezeit Garden Route Südafrika: November bis März im Hochsommer

    4. Tsitsikamma Park

    Ebenfalls auf der Garden Route gelegen, wird Sie der Tsitsikamma Park mit seiner unberührten Natur ins Staunen versetzen. Knapp 80 Kilometer umfasst das eindrucksvolle Küstenschutzgebiet. Felsige Küsten, malerische Täler und die letzten Urwälder des Landes mit teils über 40 Meter hohen Bäumen lassen hier nicht nur die Herzen von bekennenden Outdoor Fans höher schlagen. Ziehen Sie sich daher Ihre Wanderschuhe an und machen Sie sich bereit für ein unvergessliches Abenteuer. Unternehmen Sie eine Tour zum riesigen Big Tree, einem etwa 1.000 Jahre alten Gelbholzbaum. Entdecken Sie den wunderschönen Park beim Canopy in den Baumwipfeln von oben. Oder lassen Sie sich auf der Hängebrücke über dem Storms Fluss den frischen Wind um die Nase wehen.

    Blick auf die Hängebrücke im Tistikamma Nationalpark in Südafrika

    5. Blyde River Canyon

    Das gleichnamige Reservat zählt zweifelsohne zu einem der Highlights jeder Südafrikareise. Eindrucksvolle Felsformationen aus rotem Sandstein, bewaldete Hänge in üppigem Grün und tiefblaue Wasser schaffen ein unvergessliches Panorama in einem der größten Canyons der Welt. Dabei gelten insbesondere die Three Rondavels, die drei epischen Felsen im Reservat, zu einem der beliebtesten Punkte. Erkunden Sie den Park auf ausgiebigen Wanderungen. Füllen Sie Ihre Lungen mit frischer Luft. Lauschen Sie dem Gezwitscher der Vögel und lassen Sie sich von der Aussicht auf den Wasserfall am Drakensberg Escarpment beeindrucken.

    Ein Mann und eine Frauen sitzen hoch über dem Blyde River Canyon in Südafrika

    6. Kap der Guten Hoffnung

    Das Kap der Guten Hoffnung, ebenso wie die Kap-Halbinsel selbst, ziehen jährlich Tausende Touristen in ihren Bann. Der eindrucksvolle Tafelberg, die fantastische Aussicht vom über 200 Meter hohen Leuchtturm am Cape Point, sowie die Küstenstraße mit all ihren Buchten und Felsen verzaubern dabei jeden Besucher. Ganz gleich, ob Sie hier Wandern, nahe der bunten Häuser am Muizenberg Strand die Seele baumeln lassen, Surfen oder am Boulders Beach in Simon´s Town die Brillenpinguine besuchen möchten - gerade einmal 40 Kilometer von Kapstadt entfernt, erwartet Sie jede Menge Programm. Lassen Sie es sich außerdem nicht nehmen einen der typischen Märkte in Hout Bay oder Noordhoek zu besuchen.

    Kolonie afrikanischer Pinguine in der Nähe von Boulders Bay in Südafrika

    7. Robberg Nature Reserve

    Gehen Sie im Robberg Nature Reserve auf Zeitreise. Entdecken Sie in diesem traumhaften Gebiet prähistorische Felsen und Artefakte, die noch aus der Steinzeit stammen. Oder genießen Sie aktuelle Highlights wie Delfine, Robben, Haie und Wale, die Sie auf ausgiebigen Wanderungen entlang der Küste entdecken können. Besuchen Sie außerdem den Cape Seal Leuchtturm und genießen Sie die Aussicht auf die umliegende Natur. Entdecken Sie mit etwas Glück die kleinste Antilope des Westkaps, den Blauducker. Und nutzen Sie die Gelegenheit, um zahlreiche Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Darüber hinaus lädt das Robberg Nature Reserve aber auch zum Angeln und Entspannen ein.

    Küste entlang der Robberg Halbinsel in Südafrika

    8. Hluhluwe Imfolozi Park

    Der Hluhluwe Imfolozi Park ist das älteste Reservat Afrikas. Auf einer Fläche von knapp 96.000 Hektar erwartet Sie hier Natur pur. Lassen Sie sich auf Afrikas Wildnis ein und erkunden Sie das riesige Gebiet auf einer geführten Wanderung, per Boot oder im Safari Jeep. Ob auf einer halb- oder ganztägigen Tour, zum Fotografieren oder Staunen - im Hluhluwe Imfolozi Park kommen Sie der afrikanischen Wildnis so nah wie nirgendwo sonst. Nashörner, Elefanten, Löwen und viele weitere Wildtiere machen jeden Besuch im Park dabei zu einem unvergesslichen Erlebnis. Lassen Sie sich dieses Abenteuer auf Ihrer Südafrika Reise daher nicht entgehen.

    Nashorn schläft unter einem Baum in Imfolozi Park in Südafrika

    9. Stellenbosch

    Südafrika ist bekannt für hervorragenden Wein. Bereits seit dem frühen 17. Jahrhundert werden insbesondere in Stellenbosch die edelsten Tropfen produziert. Dabei lohnt der Besuch in der Region jedoch nicht nur für Weinkenner. Als zweitälteste Stadt des Landes lockt Stellenbosch auch aus historischer Sicht. Darüber hinaus lädt die wunderschöne Landschaft zum Erkunden und Genießen ein. Lassen Sie es sich daher nicht nehmen und besuchen Sie bei Ihrer Stellenbosch Reise das ein oder andere fantastische Weingut. Probieren Sie die lokalen Weine, besuchen Sie einen der typischen Bauernmärkte und erfahren Sie mehr über diese zauberhafte Region.

    Winzer in Stellenbosch mit Bergen im Hintergrund in Südafrika

    10. Upington

    Selbstverständlich ist Südafrika nicht nur für erstklassigen Wein bekannt. Das Gegenteil beweist ein Besuch in Upington. Am Nordkap, nicht weit entfernt von der Grenze zu Namibia, wird hier, neben Wein, hervorragender Brandy produziert. Entdecken Sie die wunderschöne Umgebung mit ihren fantastischen Weinbergen. Schlendern Sie durch die Olivenhaine. Besuchen Sie eines der herrlichen Weingüter und gönnen Sie sich ein Gläschen von dem lokalen Brandy. Wer möchte, kann den Aufenthalt in Upington außerdem nutzen, um die nahegelegene Kalahari Wüste bei einer geführten Tour zu erkunden.

    Weinberge bei Upington in Südafrika

    11. Addo Elephant Park

    Schon 1931 wurde der Addo Elephant Park in der Nähe von Port Elizabeth gegründet, um die letzten verbleibenden Elefanten zu schützen. Heute zählt der Park knapp 600 Dickhäuter, die Sie auf eindrucksvollen Safaris aus nächster Nähe erleben können. Doch damit nicht genug! Im Addo Elephant Park erwarten Sie darüber hinaus Löwen, Büffel, Nashörner, Leoparden, Hyänen, Erdmännchen, Zebras und viele weitere Tiere. Erleben Sie Afrikas Wildnis, insbesondere während der Monate März und April, sowie Oktober und November hautnah, und lassen Sie es sich nicht nehmen auch die Küstenregion des riesigen Parks zu erkunden. Mit etwas Glück erhaschen Sie hier einen Blick auf Wale und Haie.

    Elefanten beim Spaziergang im Addo Elephant Park in Südafrika

    12. Augrabies Falls Nationalpark

    Abseits der touristischen Trampelpfade lädt der Augrabies Falls Nationalpark mit einem spektakulären Naturspektakel zum Staunen ein. Mitten im trockenen Nordkap, nahe der namibischen Grenze, überrascht dieser Park mit eindrucksvollen Wasserfällen und wogenden Flüssen. Felsige Landschaften, unberührte Natur, zahlreiche Wildtiere und das stetige Rauschen des Wassers machen einen Besuch hier zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob zum Radfahren, Kajaken, Raften, beim Wandern oder bei nächtlichen Ausflügen, die Augrabies Falls werden Sie begeistern. Zudem bietet sich der Stopp hier vor allen Dingen für diejenigen an, die auf dem Weg zum Kgalagadi Nationalpark sind.

    Blick über die Augrabie-Wasserfälle und einen Regenbogen in Südafrika

    13. Kgalagadi Transfrontier Park

    Nahe der Grenze zu Botswana und Namibia liegt der wunderschöne Kgalagadi Nationalpark. Rote Dünen und eine Vielzahl einheimischer Pflanzen und Bäume bilden den atemberaubenden Lebensraum für Antilopen, Gnus, Giraffen, Leoparden und viele weitere Wildtiere. Auf Safaris, Wanderungen und nächtlichen Ausflügen können Sie Südafrikas Wildnis hier ganz individuell erleben. Lassen Sie sich von den roten Dünen begeistern, genießen Sie den Schatten der imposanten Kameldornbäume und staunen Sie über die unendlichen Weiten des Parks. Neben Erdmännchen, Löwen und Schakalen bietet sich der Kgalagadi Transfrontier Park zudem hervorragend für Vogelbeobachtungen an.

    Sonnenuntergang über einen einzelnen Baum im Kgalagadi Transfontier Park in Südafrika

    14. Johannesburg

    Obwohl Johannesburg lange Zeit von Touristen gemieden wurde, lockt die Stadt mit einem Flair, das Sie sich auf Ihrer Südafrika Reise nicht entgehen lassen sollten. Erkunden Sie das kosmopolitische Maboneng Viertel. Besuchen Sie das Apartheid Museum und erfahren Sie mehr über die belebte Geschichte Südafrikas. Probieren Sie die Leckereien auf den farbenfrohen Straßenmärkten oder unternehmen Sie eine geführte Fahrradtour durch das ehemalige Arbeiterviertel Soweto. Erleben Sie dabei, wie eng Armut und Reichtum in Johannesburg beieinander liegen und entdecken Sie die unterschiedlichen Facetten Südafrikas.

    Blick auf die Skyline von Johannesburg in Südafrika

    15. Pretoria

    Erkunden Sie auf Ihrer Südafrika Reise die moderne Landeshauptstadt Pretoria. Trotz ihrer Größe zählt diese Stadt zu einer der sichersten Metropolen des Landes. Problemlos können Sie die wichtigsten Monumente und touristischen Punkte der Stadt dabei zu Fuß erreichen. Schlendern Sie daher entspannt durch die Weltstadt, besuchen Sie einige der erstklassigen Museen, wie das Museum für Kultur und Geschichte. Lassen Sie das Monument der Pioniere - den Voortrekker - auf sich wirken, oder genießen Sie die ausladenden Grünflächen im Zoologischen Garten. Zudem erwartet Sie auch in der näheren Umgebung der Landeshauptstadt ein spannendes Angebot für diverse Tagesausflüge.

    Die Union-Gebäude in Pretoria, Südafrika

    16. Robben Island

    Wer in Südafrika ein Kapstadt Urlaub plant, sollte sich auch einen Besuch auf Robben Island nicht entgehen lassen. Die einstige Gefängnisinsel, die unter anderem für berühmte Insassen wie Nelson Mandela auch international für Furore gesorgt hat, verspricht selbst heute noch Gänsehaut. Obwohl das Gefängnis bereits 1999 in eine nationale Gedenkstätte und ein Freilichtmuseum umgewandelt wurde, kommt ein Besuch auf Robben Island einer Tour durch die Geschichte Südafrikas gleich. Nachdem die Insel bereits im 16. Jahrhundert von holländischen Siedlern als Gefängnisinsel genutzt wurde, waren es die Briten, die hier lange Zeit Leprakranke unterbrachten. Noch heute können Sie den historischen Friedhof auf der ehemaligen Quarantäne Insel besuchen. Erfahren Sie mehr über Südafrika und lassen Sie Robben Island auf sich wirken.

    Gefängniszelle von Robben Island in Südafrika

    17. Namaqualand

    Nördlich von Kapstadt locken Namaqualand und der gleichnamige Nationalpark mit einem unvergesslichen Panorama. Sowohl die riesigen Sanddünen als auch der tosende Orange Fluss und die wunderschöne Natur der Region werden Sie begeistern. Insbesondere für Reisen zwischen Juli und September lohnt sich unterdessen ein Besuch im Skilpad Wildblumen Reservat. Lassen Sie sich pünktlich zur Wildblumenblüte von einem wahren Farbenmeer begeistern. Wandern Sie durch die bunte Landschaft, die nun erneut zum Leben erwacht. Erkunden Sie die Dünen im Jeep, oder zeigen Sie bei einer Rafting Tour auf dem Orange Fluss, was in Ihnen steckt.

    Blumen in Namaqualand, Südafrika

    18. Sutherland

    Direkt in den Roggeveld Bergen im Karroo Nationalpark gelegen, befindet sich Sutherland. Die südafrikanische Kleinstadt mag auf den ersten Blick etwas unscheinbar wirken, doch gerade für Hobby Astronomen ist Sutherland längst kein Geheimtipp mehr. Weit entfernt von den Lichtern der Großstädte, sind die Nächte hier besonders dunkel. Nirgendwo sonst können Sie daher so wunderbar den nächtlichen Sternenhimmel beobachten wie hier. Dabei bietet die Sternwarte vor Ort, das South African Astronomical Observatory, einzigartige Touren an, um Sterne und Planeten oder die beeindruckende Milchstraße auf einer geführten Tour zu entdecken. Ziehen Sie sich jedoch warm an, wenn Sie die zauberhaften Nächte in Sutherland genießen möchten, denn in den Roggeveld Bergen wird es kalt.

    Bewölkter Himmel über das Observatorium in Sutherland in Südafrika

    19. West Coast Nationalpark

    Südafrika bietet von lebendigen Großstädten bis zu absoluter Wildnis und verträumten Fischerdörfern alles, was das Herz begehrt. Gerade einmal 80 Kilometer von Kapstadt entfernt, erwartet Sie, umgeben von Idylle und Ruhe, der West Coast Nationalpark. Mit weißen Sandstränden, türkisblauem Meer und wunderschönen Felsformationen verleitet der Park automatisch zum Wandern und Genießen. Beobachten Sie bis zu 200 verschiedene (See-) Vögel. Erhaschen Sie mit etwas Glück einen Blick auf Springböcke, Kudus oder das seltene Bergzebra, oder radeln Sie entlang der Küste, um die vorbeiziehenden Wale zu beobachten. Ganz gleich zu welcher Zeit Sie den West Coast Nationalpark besuchen, Sie werden begeistert sein.

    Frühling Wildblumen, in West Coast Nationalpark in Südafrika

    20. Kagga Kamma Nature Reserve

    Lassen Sie sich im Kagga Kamma Nature Reserve den Atem verschlagen. Weit ab von Touristenmassen und Großstadtlärm ist Kagga Kamma ein Ort, den Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Eindrucksvolle Felsformationen, mehr als 6.000 Jahre alte Felszeichnungen und eine spannende Tierwelt machen den Besuch hier zu einem spektakulären Erlebnis. Entdecken Sie auf ausgiebigen Wanderungen oder bei einer der nächtlichen Erkundungstouren Schakale, Aardwölfe, Steinböcke, Zebras oder Leoparden. Erkunden Sie die Region per Fahrrad oder Quad und lassen Sie die einzigartige Natur Südafrikas auf sich wirken.

    Ein Mann sitzt auf einem großen Stein und blickt in die Ferne im Kagga Kamma Nature Reserve in Südafrika

    21. Kalahari Wüste

    Als eine der größten Sandwüsten der Welt verspricht die Kalahari Wüste jede Menge Abenteuer. Hier erwartet Sie eine eindrucksvolle Wüstenlandschaft mit feinem, roten Sand und einer nicht enden wollenden Weite. Ganz im Norden des Landes, nahe der Grenze zu Botswana und Namibia lädt dieses einzigartige Areal zum Entdecken und Erkunden ein. Unternehmen Sie eine geführte Safari in der Kalahari Wüste und beobachten Sie Südafrikas Wildtiere aus nächster Nähe. Vom prächtigen Kalahari Löwen über die flinken Erdmännchen bis hin zu den eindrucksvollen Elefanten, Giraffen, dem afrikanischen Wildhund oder Leoparden haben Sie hier die Möglichkeit zahlreiche wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

    Wolkenloser Himmel über die Kalahari Wüste in Südafrika

    22. Drakensberge

    Die bis zu 3.482 Meter hohen Drakensberge sind ein weiteres Highlight jeder Südafrika Reise. Das basalthaltige Gebirge wurde nicht ohne Grund zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Inmitten wunderschöner Natur erwarten Sie hier eine Vielzahl hervorragender Wanderwege, Wasserfälle und sogar über 3.000 Jahre alte Felszeichnungen der San. Entdecken Sie die artenreiche Tierwelt. Lassen Sie sich von der malerischen Umgebung verzaubern. Und erkunden Sie auf einfachen bis anspruchsvollen Trails die atemberaubende Berglandschaft. Ob als Anfänger oder Profi, gerade bei Wanderungen wie dem Devil´s Hoek oder dem Trail zu den traumhaften Gudu Wasserfällen kommt jeder auf den Geschmack. Alternativ können Sie die Drakensberge bei einer Fahrt im Heißluftballon jedoch auch entspannt von oben genießen!

    Eine grüne Landschaft und einem Fluss mit klarem Wasser in Drakensberg in Südafrika

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Planen Sie Ihre individuelle Reise nach Südafrika mit den Tipps unserer Reiseexperten. Ob SafariBadeurlaub oder Bergbesteigungen – bekommen Sie einen Überblick, welche für Sie die beste Reisezeit für Südafrika und Ihre Reisepläne ist.

    1. Zebras in Südafrika.

      ab

      1.825 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Genießen Sie ein Glas Wein am südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas.

      ab

      1.920 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Elefantenherde_im_Kruger_Nationalpark_Südafrika

      ab

      2.599 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Was man über Südafrika wissen sollte

    Boulders Penguin Colony National Park in Südafrika

    Travel Guide

    Die beste Reisezeit für Südafrika

    Strandhütten am weißen Sandstrand von Muizenberg, Kapstadt, Südafrika.

    Reisetipps

    Die 20 schönsten Strände in Südafrika

    Ein älteres Paar genießt ein Mittagessen am Muizenberg Beach in Kapstadt, Südafrika.

    Travel Guide

    Südafrika Urlaub: Kosten im Überblick

    Legen wir los?