Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
 Paradiesischer idyllischer Strand in Sri Lanka

Die 15 schönsten Strände in Sri Lanka

Entdecken Sie Sri Lankas Traumstrände und erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Asien
    3. Sri Lanka
    4. Die 15 schönsten Strände in Sri Lanka

    Unsere Expertenempfehlung

    Einer der besten Strände Sri Lankas - und damit praktisch jedermanns Favorit - ist der Wijaya Beach. Der weiße Sand und die Palmen machen ihn zu einem großartigen Ort, um hier ein paar Tage zu entspannen. Da er etwas außerhalb des touristischen Zentrums von Unawatuna liegt, gibt es jede Menge Bars und Restaurants, die für das leibliche Wohl sorgen.

    Roman Karin - Tourlane Reiseexperte für Sri Lanka
    Roman KarinTourlane Reiseexperte für Sri Lanka
    Eine Frau betrachtet die Meereslandschaft von der Spitze einer Klippe in Sri Lanka, Asien.

    Welche Strände in Sri Lanka sind am sehenswertesten?

    1. Wijaya Beach (Dalawella Beach)

    Der Wijaya Beach befindet sich an der Küste von Galle, nicht weit von Unawatuna entfernt. Der entspannte Charakter dieses Ortes macht ihn bei Einheimischen, Touristen und Auswanderern gleichermaßen beliebt. Mit seinem sauberen, weißen Sandstrand und den Kokospalmen im Hintergrund, die sich über das klare blaue Wasser beugen, enttäuscht der Strand nicht. Es gibt ein Korallenriff, das eine Art geschützten natürlichen Pool bildet, in dem man schwimmen kann. Hier gibt es auch Schildkröten in allen Größen zu beobachten, die gegen Ende des Tages ins seichte Wasser kommen. Sie sollten auf jeden Fall abends im Freien essen, um einen der unglaublichen Sonnenuntergänge zu erleben.

    Dalawella Beach an einem sonnigen Tag in Sri Lanka

    2. Mirissa Beach, Süden

    Wenn man von einem sri-lankischen Traumstrand spricht, steht Mirissa Beach ganz oben auf der Liste. Dies ist ein tropisches Paradies, das Sie sich bei Ihrer Inselerkundung nicht entgehen lassen sollten. Der Strand von Mirissa ist ein abgelegenes, halbmondförmiges Gebiet, in dem man nicht nur im Sand liegen kann, sondern auch einen Happen essen oder an einer der vielen angebotenen Bootsfahrten teilnehmen kann, um Blauwale oder Delfine zu beobachten. Beobachten Sie den Sonnenuntergang über dem Meer, bevor Sie in einem der Restaurants am Strand unter den Sternen speisen, oder stehen Sie früh auf und erleben Sie einen der schönsten Sonnenaufgänge in Südostasien.

    Wunderschöner tropischer Sonnenuntergang mit Palmen am Mirissa Strand

    3. Secret Beach, Mirissa, Süden

    Secret Beach ist ein kleiner versteckter Strand gleich um die Ecke des Mirissa Beach. Obwohl er kein großes Geheimnis mehr ist, zieht er nicht so viele Besucher an wie der Hauptstrand und ist daher immer noch ein verstecktes Juwel. Der Strand liegt in einer Bucht und wird auf beiden Seiten von kleinen Hügeln flankiert, die mit üppig grünen Palmen bewachsen sind und eine Reihe kleinerer Strände bilden: Blue Lagoon ist ein gezeitenabhängiger Felsenpool, der sich hervorragend zum Schwimmen eignet; Palm Cove ist ein wunderbarer Ort zum Schnorcheln und Shelly Beach besteht aus einer Reihe von Felsenpools und verfügt sogar über ein Blowhole.

    Kokospalmen Hügel am Secret Beach in der Nähe von Mirissa in Sri Lanka

    4. Dickwella Beach und Hiriketiya Beach

    Dickwella und Hiriketiya Beach liegen direkt nebeneinander und sind die neuesten Hotspots in Sri Lanka. Hier findest du den besten Surfstrand, trendige Restaurants mit gesundem Essen und jede Menge digitale Nomaden. Direkt am äußeren Ende von Dickwella Beach (ein wunderschöner sri-lankischer Strand), liegt Hiriketiya Beach. Er wird auch Hiriketiya Bay genannt und ist ein Paradies für Surfer, da er mit hohen Gezeiten und Wellen für alle gesegnet ist - vom Anfänger bis zum Experten. Ein echtes 2-für-1-Angebot für alle, die einen Strand zum Chillen und einen Strand zum Surfen suchen. Hiriketiya Bay für die Brandung, Dickwella Beach für Yoga und Entspannung.

    Tropischer Surfstrand Hiriketiya, Dikwella in Sri Lanka

    5. Trincomalee Beach, Osten

    Dieser Strand befindet sich in einer kleinen Stadt namens Trincomalee, von der er seinen Namen hat. Der Trincomalee-Strand liegt an der Nordostküste Sri Lankas. Sobald Sie sich dem Strand nähern, werden Sie Zeuge des weißen Sandes. Verglichen mit der Südküste Sri Lankas ist die Ostküste ruhig und still und das blaue Wasser des Strandes von Trincomalee ist zum Sterben schön. Das sichere und flache Wasser eignet sich perfekt zum Schwimmen, Sonnenbaden und für Familienausflüge - Entspannung pur. Bleiben Sie mindestens 2-3 Tage, denn auch die Umgebung hat viel zu bieten: Erkunden Sie die unzähligen Hafenviertel sowie das Fort und seine berühmten Tempel.

    Meer und Palmen am Trincomalee Strand in Sri Lanka

    6. Negombo Beach, Westen

    Negombo Beach ist etwas "gewerblicher", da Negombo traditionell ein Fischerdorf war und auch heute noch einen großen Teil der Industrie unterstützt. Das heißt aber nicht, dass dies kein schöner Strand ist - und es ist sicher der perfekte Ort, um Ihre Sri Lanka-Reise zu beginnen oder zu beenden. Die Stadt liegt nördlich des internationalen Flughafens Bandaranaike und eignet sich hervorragend zum Entspannen und Erholen nach oder vor dem Flug. Der Strand ist kilometerlang und praktisch menschenleer und der goldene Sand wird von Palmen gesäumt. Negombo begrüßt seine Besucher auch mit einer Vielzahl von Aktivitäten wie Segeln, Windsurfen, Kitesurfen und vielem mehr.

    Touristenboot am Strand von Negombo an der Westküste Sri Lankas

    7. Unawatuna Beach, Süden

    Wenn man von den beliebten Touristengebieten in Sri Lanka spricht, fällt sicherlich der Strandort Unawatuna als Stichwort. Das erstklassige Strandziel hat eine Bananenform mit türkisfarbenem Wasser und goldenem Sand - die Kokospalmen unterstreichen das Bild. Steigen Sie am Ende des Strandes den Hügel hinauf, um eine große Buddha-Statue und eine Pagode zu sehen. Genießen Sie von hier aus den Blick auf den Strand aus einer gewissen Entfernung und Höhe. Da dieser Ort auf der Liste der Touristen ganz oben steht, wird er von vielen Touristen und Einheimischen besucht, und da er familienfreundlich ist, ist er ein idealer Ort für Ihren Familienurlaub.

    Blick auf den Strand in Unawatuna in Sri Lanka

    8. Jungle Beach, Süden

    Gleich um die Ecke des beliebten Viertels Unawatuna liegt der Jungle Beach. Der Strand hat sich seinen ursprünglichen natürlichen Charme bewahrt, da er aufgrund seiner abgeschiedenen Lage nicht von vielen besucht wird. Jungle Beach bietet eine Fülle von Wassersportarten wie Schnorcheln, Tauchen, Schwimmen, Bootsfahrten und vieles mehr. Wandern Sie von hier aus zur japanischen Friedenspagode, wenn Sie den Tag nicht nur am Strand verbringen möchten. Achten Sie nur darauf, Kleidung einzupacken, die Knie und Schultern bedeckt. Der Zugang zum Strand ist nicht ganz einfach: Man muss etwa 100 Stufen hinuntersteigen, um ans Ufer zu gelangen - und diese natürlich auch wieder hinaufsteigen.

    Blick auf den Strand Jungle Beach in der Nähe von Unawatuna

    9. Koggala Beach, Süden

    Der Koggala Beach an der Südküste Sri Lankas ist ein spektakulärer tropischer Ort. Umgeben von Dschungelvegetation und blauem Wasser, das auf den goldenen Sand trifft, ist Koggala perfekt zum Entspannen. Wenn Sie ein aktiver Abenteurer sind, finden Sie hier einige der besten Surfmöglichkeiten des Landes - der Strand ist aber auch ideal, um einfach nur die Sonne zu genießen, mit den Füßen im Sand und einer Kokosnuss in der Hand. In der Nähe des Strandes gibt es zahlreiche Geschäfte und Restaurants, die den täglichen Bedarf abdecken. Frische Meeresfrüchte und der malerische Blick auf die Bucht werden Ihre Sinne vollkommen beruhigen.

    Sonnenuntergang am Koggala Strand

    10. Bentota Beach, Südwesten

    Bentota Beach (auch bekannt als Ventura Beach) liegt etwa 65 km südlich der Hauptstadt Colombo. Obwohl es sich um den neuesten Küstenort handelt, der für den Tourismus erschlossen werden soll, ist er derzeit noch relativ verschlafen - er ist eine Oase der Ruhe und Gelassenheit. Und wenn Sie sich noch mehr entspannen wollen, machen Sie doch eine Ayurveda-Kur: In der Gegend um Bentota gibt es mehrere Ayurveda-Resorts. Der unberührte goldene Sand wird Ihnen sicherlich den Atem rauben, wenn Sie die darin verborgene Lebendigkeit genau betrachten. Hinzu kommt die Schönheit der Vegetation und der Palmen, die den Strand perfekt umranden.

    Paradiesischer Strand mit Palmen und goldenem Sand in der Nähe von Beruwala

    11. Arugam Bay, Südosten

    Die an der Ostküste Sri Lankas gelegene Arugam Bay ist ein Juwel dieses Inselstaates. Aufgrund ihrer Lage ist die Bucht oft viel weniger überlaufen als die Strände an der West- oder Südküste. Die Aragum Bay ist trendy und einer der Hotspots für Surfer: In der Nebensaison kommen immer mehr Wellenreiter, weil es hier günstigere Hotels gibt, der Strand menschenleer ist und die Wellen ziemlich episch - wenn auch unvorhersehbar - sind. Mit dem weltberühmten Yala-Nationalpark als Nachbar hat Arugam Bay das Glück, von einer Vielzahl von Wildtieren wie Affen, Elefanten und Krokodilen umgeben zu sein.

    Tropischer Surferstrand umgeben von Palmen und puderweißem Sand

    12. Pigeon Island Beach, Osten

    Pigeon Island (so benannt nach der Felsentaube, die die Insel zu ihrer Heimat gemacht hat) ist eine dem Festland vorgelagerte Insel, die das Zentrum eines der beiden Meeresnationalparks in Sri Lanka bildet. Das Pigeon Island Marine Sanctuary bietet wunderschöne weiße Sandstrände, unglaublich klares Wasser und rühmt sich, hervorragende Schnorchelmöglichkeiten zu bieten. Der Pigeon Island National Park verfügt über eines der besten noch erhaltenen Korallenriffe des Landes, das 200 m lang und 100 m breit ist und mehr als 100 Arten exquisiter Korallen beherbergt, was es zu einem einzigartig schönen lebenden Korallenriff in Sri Lanka macht - perfekt zum Tauchen und Schnorcheln.

    Badestrand und Bucht auf Pigeon Island National Park

    13. Hikkaduwa Beach, Süden

    Der Strand von Hikkaduwa wurde in den 1960er Jahren entdeckt und zieht seitdem viele Touristen an - die hiesigen Meeresschildkröten haben diese glücklicherweise noch nicht vertrieben. Hikkaduwa ist bei Reisenden wegen seiner natürlichen Anziehungskraft beliebt: Das Meer mit seinem kristallklaren Wasser, der Korallengärten und die heiße Sonne sind nur einige Beispiele. Neben dem pulsierenden Nachtleben kommen zahlreiche Reisende nach Hikkaduwa, um Wassersportarten wie Boogie-Boarding, Surfen, Schwimmen und Bootfahren zu betreiben. Vergessen Sie nicht, die verschiedenen Korallenformationen im Korallenschutzgebiet beim Schnorcheln oder Tauchen zu bewundern - es ist, als würde man in einem Aquarium schwimmen.

    Hikkaduwa Strand umgeben von Palmen

    14. Tangalle Beach, Süden

    Der weiße Sandstrand bietet die perfekte tropische Atmosphäre für einen entspannten und romantischen Tagesausflug. Die Strände erstrecken sich sowohl in nördlicher als auch in südlicher Richtung über mehrere Kilometer und bieten einige der schönsten Sonnenuntergänge Sri Lankas. Leider ist Schwimmen hier wegen der hohen Gezeiten und starken Strömungen nicht unbedingt empfehlenswert, aber das sorgt dafür, dass der Strand meistens menschenleer ist. Entlang des Strandes gibt es Cafés, in denen man Getränke und Snacks bekommen kann, und es ist eine großartige Gelegenheit, wieder in die unberührte Natur einzutauchen. Zum Yala-Nationalpark ist es nur ein Katzensprung, um Elefanten in freier Wildbahn zu beobachten.

    Türkisfarbenes Meer am Strand von Tangalle an der Südküste von Sri Lanka

    15. Nilaveli Beach, Osten

    Der wunderschöne Strand von Nilaveli gilt als einer der schönsten Sri Lankas. Mit seinen Kokospalmenhainen, die sich über dem blassgoldenen Sand und dem klaren blauen Wasser wiegen, wirkt er wie ein tropisches Idyll. Mit einer Länge von über 3 km und nur ein paar kleinen Resorts entlang des Strandes gibt es viel Platz. Sie können am Nilaveli schnorcheln, aber auch andere Wassersportarten wie Windsurfen sind hier beliebt. Wenn Sie die Delfine vor der Küste sehen möchten, werden vom Strand aus Bootsausflüge angeboten. Einen Besuch wert sind auch die nahe gelegenen Kanniya Hot Water Springs - eine Reihe von kleinen, natürlich beheizten Badebrunnen.

    Die Rettungsschwimmerhütte am Nilaveli Strand

    Unsere beliebtesten Strände

    Träumen auch Sie von paradiesischen Stränden umgeben von Palmen und türkisfarbenen Wasser? Wir haben unsere persönlichen Lieblingsstände in Sri Lanka zusammengefasst. Ein facettenreiches Land mit traumhaften Stränden. Lassen Sie sich von einmaligen Eindrücken inspirieren und planen Sie Ihre individuelle Reise nach Sri Lanka mit den Tipps unserer Reiseexperten.

    1. Teeplantage in der Nähe von Nurawa Eliya, Sri Lanka

      ab

      1.899 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Naturstrand von Negombo in Sri Lanka

      ab

      3.499 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Colombo, Sri Lanka, Tempel, Buddha, Hauptstadt

      ab

      709 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Sri Lanka wissen sollte

    Legen wir los?