Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Morgen Blick auf die Amalfi Küste in Italien. Häuser an der Küste

Die beste Reisezeit für Italien

Imposante Geschichte, vielfältige Naturlandschaften & unvergleichliche Genusskultur - Italien das ganze Jahr erleben

    Legen wir los?

    Italien Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    Italien Reisen

    Reiseführer

    Reisetipps

    Orte

    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Italien
    4. Die beste Reisezeit für Italien

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Italien ist von April bis September. Dann sind die Tage überall in Italien lang und versprechen viel Sonnenschein. Egal für welche Region Sie sich entscheiden, die Regenwahrscheinlichkeit ist gering.

    Sarah Degener Tourlane Expertin für Italien
    Frau stehend und mit Blick auf den Lago di Carezza in Dolomiten

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Italien?

    Die beste Zeit für eine Italien Reise ist der Frühling und der Herbst, wenn die Temperaturen angenehm sind und es weniger Menschenmassen gibt. Das Wildblumenblühen Anfang April und steigende Temperaturen bis Ende Juni sind echte Attraktionen. Ab Oktober lässt die Sommerhitze nach, die Weinlese ist in vollem Gange, und in den Städten geht es ruhiger zu - optimal für Besichtigungen. Die Temperaturen im Süden bleiben auch im Winter mild. Es ist zwar Nebensaison und einige Attraktionen haben nur eingeschränkte Öffnungszeiten, aber es ist immer noch eine angenehme Zeit, um viele der historischen Stätten des Landes zu erkunden. Die Winter in Norditalien hingegen sind normalerweise nass und kalt. Ein Italien-Urlaub im Juli und August verspricht Badewetter und einen wolkenlosen Himmel. In den Sommermonaten sind die Temperaturen höher und die Besucherzahlen erreichen ihren Höhepunkt. Auch die Preise sind dann höher.

    Klimatabelle für ItalienJanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
    Max. Temperaturen in °C111215182226293026211512
    Min. Temperaturen in °C336812161818151164
    Sonnenstunden pro Tag45578911108643
    Regentage pro Monat877976456899
    Wassertemperatur in °C111111121416171817161413

    Die Jahreszeiten in Italien

    Italien hat ein überwiegend mediterranes Klima. Aufgrund der großen Fläche und verschiedener geografischer Merkmale - von hohen Bergen bis hin zur Küste - finden sich jedoch viele regionale Unterschiede und sogar Mikroklimata. Der Frühling und Herbst gilt als die beste Jahreszeit für Italien Rundreise, da das Wetter hervorragend ist und weniger Besucher zu erwarten sind. Der Sommer eignet sich für Menschen, die lange heiße Tage mögen und denen Menschenansammlungen nichts ausmachen. Im Winter kann in den Bergen Wintersport betrieben werden. Ein Italien-Urlaub von Dezember bis Februar lohnt sich für Städtetrips aufgrund geringer Besucherzahlen.

    Italien im Frühling

    Der Frühling in Italien ist wunderschön, besonders im April und Mai. Der März ist kühl und es kann zu Frühlingsregen kommen. Im April wechseln sich kühle, regnerische Tage mit angenehmen, sonnigen Tagen ab, während das Wetter in Italien im Mai spektakulär ist: sonnig, warm und ideal für Land-Spaziergänge und Stadtbesichtigungen. Das ist leider kein Geheimtipp mehr, und obwohl der Sommer besucherreicher ist, kann im April und Mai auch sehr viel los sein. Wenn Sie einen Frühlingsurlaub zur besten Reisezeit in Italien planen, meiden Sie am besten die Oster-Termine, da die Städte dann voller Touristen sind.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Italien im Frühling (März bis Juni).

    Italien im Sommer

    Sommer in Italien ist traditionell Badesaison. Genießen Sie die Sonne an Stränden in Sardinien, Amalfi oder Rimini, wo das Wasser warm und perfekt zum Schwimmen geeignet ist. Das Wetter in Italien im Juni und vor allem im Juli und August ist insbesondere in Rom und Florenz heiß und schwül. Zudem reisen viele Familien und Schulklassen durchs Land. Aufgrund langer Tage haben viele Museen und archäologische Stätten längere Öffnungszeiten und Restaurants und Bars verlagern ihre Sitzgelegenheiten nach draußen. Wenn Ihnen Hitze und Menschenmassen nichts ausmachen, ist dies die beste Reisezeit für Italien.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Italien im Sommer (Juni bis September).

    Italien im Herbst

    Italien im Herbst kann voller Überraschungen sein: Sie können mit einem herrlichen Oktobertag belohnt werden oder es kann tagelang regnen, vor allem im nassesten Monat November. Der September ist meist noch recht warm bis heiß, auch wenn kühlere Abende die Ankunft des Herbstes erahnen lassen, und im Oktober schließen die Badeorte. Wenn Sie einen Italien-Urlaub von September bis November planen, ist dies die beste Reisezeit für Italien, wenn Ihnen das unberechenbare Wetter nichts ausmacht. Sie finden hier günstigere Flüge und Hotels und weniger überfüllte Städte.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Italien im Herbst (September bis Dezember).

    Italien im Winter

    Der italienische Winter kann sonnig und frühlingshaft oder bitterkalt und windig sein. Generell ist es in Mittelitalien gemäßigt, aber in den Küstengebieten kann es ziemlich rau zugehen, mit starkem Wind, unruhiger See und Regen. Für Wintersport ist dies die beste Reisezeit für Italien, deswegen herrscht in den Skigebieten Hochbetrieb und Italiens Städte sind im Januar und Februar wie leer gefegt. Das Wetter in Italien im Dezember kann unangenehm sein, aber die Städte füllen sich mit Weihnachtseinkäufern und Menschen, die zu den Weihnachtsmessen und den Papstaudienzen in den Vatikan strömen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Italien im Winter (Dezember - März).

    Optimale Reisezeit für Sehenswürdigkeiten und Orte

    Beste Reisezeit für Sardinien

    Die beste Reisezeit Sardinien einen Besuch abzustatten ist von April bis Juni, wenn die Blumen blühen, das Meerwasser warm ist und die Temperaturen noch nicht die Höchstwerte erreicht haben. Dennoch hat die Sommerzeit auf Sardinien ihre Vorzüge: So sind das Tyrrhenische Meer und das Mittelmeer zu dieser Jahreszeit unglaublich erfrischend, und der Kalender ist voll von Festivals und Veranstaltungen. September und Oktober bieten Reisenden mildes Wetter und weniger Menschenmassen.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Sardinien pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für die Toskana

    Abgesehen von den geschichtsträchtigen Städten wie Pisa und Florenz ist die Toskana für ihre Lavendel- und Sonnenblumenfelder sowie ihre Weinberge bekannt. Die beste Reisezeit für die Toskana stellt der Frühling zwischen April und Mai und der Herbst zwischen Oktober und November dar. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen weniger drückend und andere Touristen weniger zahlreich.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Toskana pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für die Amalfiküste

    Wenn Sie die Amalfiküste zur besten Reisezeit besuchen wollen, empfehlen wir den Frühling und Herbst - insbesondere Mai und September. In diesen Monaten sind die Menschenmassen weitgehend verschwunden und die Temperaturen sind am angenehmsten, mit Werten um die 25 Grad. Obwohl der Sommer die ideale Reisezeit zu sein scheint, strömen sowohl inländische als auch internationale Reisende in die winzigen Städte an der Amalfiküste, was zu einem enormen Platzbedarf führt.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden an der Amalfiküste pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für Venedig

    Die schwimmende Stadt ist bei Touristen wegen ihrer vielen historischen Stätten, der kunstvollen Architektur, der malerischen Brücken und der opulenten Paläste sehr beliebt. Ob Sie im Februar den Karneval besuchen oder an den Stränden des Lido verweilen wollen, die Chancen stehen gut, dass Sie dies zusammen mit Massen von Touristen tun werden. Venedig zur besten Reisezeit besuchen Sie am besten im Herbst, wenn es warm ist und es einige gute Angebote für Unterkünfte in Venedig gibt.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Venedig pro Kalendermonat.

    “In Cinque Terre können Sie ganz einfach zwischen fünf bezaubernden Fischerdörfern im alten Stil wandern und die Küstenlandschaft genießen. Für Wassersport geht's zum Strand von La Pelosa, denn die dortigen Windbedingungen sind großartig!”


    Sarah Degener

    Reiseexpertin für Italien

    Italien Reise planen

    Optimale Reisezeit für die beliebtesten Aktivitäten

    Segeln

    Segeln ist in Italien ein Muss, denn das Land beherbergt einige der besten Segelreviere im Mittelmeer. Generell ist auf den Inseln Sardinien und Sizilien der Wind meist stärker als im Golf von Neapel und an der Riviera. Die allgemeine Segelsaison in Italien dauert von Anfang Mai bis Ende Oktober. Zu den Spitzenmonaten gehören Juli und August, obwohl es dann Perioden ohne Wind geben kann. Im Sommer sind die Buchten überfüllt und die Liegeplätze recht teuer, weshalb sich zum Segeln der frühe Herbst als beste Reisezeit für Italien eignet.

    Blick von oben, atemberaubende Luftaufnahme eines Segelbootes, das auf einem türkisfarbenen und transparenten Wasser segelt. Sardinien, Italien

    Wandern

    Wenn Sie außerhalb der heißen Sommermonate reisen, ist dies die beste Reisezeit in Italien, um einen Wanderurlaub zu machen: kühlere Temperaturen, weniger Menschenmassen und eine Fülle an saisonalen Landschaften machen die Toskana, Süditalien und die Dolomiten zu einem perfekten Wanderparadies. Wandern in Italien im Mai - Juni und September - Oktober ist in diesen Gegenden optimal und selbst im Winter können sie spannende Schneeschuhwanderungen in den Dolomiten oder auf dem Ätna unternehmen.

    Weibliche Touristin auf dem Weg nach Corniglia, einer schönen Stadt an der Küste der Cinque Terre

    Skifahren

    Trotz des warmen Klimas im Winter bietet Italien hervorragende Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden. Die norditalienischen Skigebiete sind bekannt für ihre günstigen Preise, die fröhliche, familienfreundliche Atmosphäre und das köstliche traditionelle Essen. Wenn Sie Menschenmassen zum Snowboarden und Skifahren in Italien meiden wollen, eignet sich dafür als beste Reisezeit für einen Skiurlaub in Italien der Dezember vor Weihnachten, die Zeit ab der zweiten Januarwoche und danach jeder Schneetag, außer an den Wochenenden.

    Mann beim auf Skiern in den Bergen auf Schnee, beim Erkunden der Dolomiten.

    Tauchen

    Für Vielreisende ist Italien ein Traumziel, für begeisterte Taucher ist es ein ungetrübtes Vergnügen. Das Tauchen in Italien ist für viele noch eher ein Geheimtipp. Das warme, klare Meer der Adria und des Mittelmeers ist jedoch der perfekte Ort für einige der besten Tauchausflüge. Zum Tauchen eignet sich als beste Reisezeit in Italien ein Besuch von April bis November. Bitte beachten Sie, dass der August außergewöhnlich überfüllt sein kann.

    Eine Frau taucht unter einem klaren Wasser.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Entdecken Sie Italiens Highlights und machen Sie sich auf eine Reise gefasst, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Erleben Sie atemberaubende Kulturstätten, traumhafte Landschaften sowie faszinierende Weltstädte. Unsere Reiseexperten planen mit Ihnen Ihre persönliche Reise nach Italien.

    1. Sizilien in Italien, Europa

      ab

      2.100 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Sardinien in Italien

      ab

      1.260 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Vieste Stadt auf den Felsen, Gargano, Apulien, Italien

      ab

      1.430 €

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Sonnenuntergang in der Toskana in Italien

      ab

      1.750 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Optimale Reisezeit nach Reiseart

    Flitterwochen

    April-Juni und September-Oktober eignen sich als beste Reisezeit, um Italien für Ihre Flitterwochen zu besuchen. In dieser Zeit bleibt das Wetter angenehm für Besichtigungen und Aktivitäten, und es gibt nicht viele Touristen. Dank der geografischen Vielfalt kann man hier sogar einen ganzen Monat verbringen, ohne dass es dem frischvermählten Paar auf deren Hochzeitsreise durch Italien langweilig werden würde. Es gibt zahlreiche touristischen Ziele zu besuchen und die faszinierenden Aktivitäten zu genießen.

    Touristen betrachten die malerische Aussicht auf Riomaggiore, Cinque Terre, Ligurien, Italien

    Roadtrip

    Sie planen einen Roadtrip durch Italien? Dieses wunderschöne Land eignet sich perfekt! Kompakt und mit dem Besten in der Mitte, werden Sie von den Landschaften, der Architektur und dem Essen überwältigt sein. Die beste Reisezeit, um Italien stressfrei auf einem Roadtrip erleben zu können, ist der Frühling und der Herbst. Im September ist es noch warm genug, um im Meer zu schwimmen, und kühl genug, um Sightseeing zu betreiben. Die Zeit der Weinlese beginnt und die Piazzas laden zu gemütlichen Aufenthalten ein, um bei einem Aperol Spritz zu verweilen.

    Pärchen auf einem Road Trip Urlaub mit einem Oldtimer

    Familienurlaub

    Ciao Bambino! Von antiken Schätzen bis hin zu traumhaften Stränden, schneebedeckten Bergen und dem weltbesten Gelato - ein Urlaub mit Kindern in Italien wird unvergesslich. Die beste Reisezeit für Italien mit Kindern hängt weitgehend davon ab, was Sie unternehmen möchten. Für einen Familienurlaub in Italien am Meer eignen sich die Monate Juni bis Anfang September. Hüten Sie sich jedoch vor dem August, wenn die Preise, Temperaturen und die Besucherzahlen in die Höhe schießen. Stadtbesichtigungen und Land-Erkundungstouren im Sommer sind anstrengend - der Frühling und der frühe Herbst sind die bessere Wahl.

    Mutter und Sohn besuchen Venedig, Italien. Sie sitzen am großen Kanal und die berühmte Rialto-Brücke ist im Hintergrund zu sehen.

    Badeurlaub

    Wenn Sie Sonne und Meerwasser lieben, ist die beste Reisezeit für Italiens Strände zwischen Mai und Oktober. Diese Monate bringen warmes, sonniges Wetter und gemäßigtes Wasser für die beliebtesten Strandziele. Für einen Badeurlaub in Italien sollten Sie im Sommer die weniger bekannten Regionen im Süden wie Kalabrien oder Apulien erkunden, wo die Wassertemperaturen ideal sind und nicht so viel los ist. Italien im Früh- und Spätsommer ist eine wahre Freude und es ist die perfekte Zeit, um längere Tage und atemberaubende Sonnenuntergänge zu genießen.

    Erstaunliche Aussicht auf Minori an der Amalfiküste, Kampanien, Italien.

    Reisethemen: Was man über Italien wissen sollte

    Strand von Cala Coticcio

    Reisetipps

    Die 20 schönsten Strände Italiens

    Wunderschöne, hübsch dekorierte Straße mit Blumen und rustikalem Eingang, altmodischer Motorroller in einer typischen italienischen Straße, Pienza, Toskana,

    Reisetipps

    25 großartige Sehenswürdigkeiten in Italien in 2022

    Touristin macht ein Foto von Vernazza, Cinque Terre, Italien.

    Travel Guide

    Italien Urlaub: Kosten im Überblick

    Legen wir los?