Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Glenfinnan-Viadukt mit dem Loch Shiel im Hintergrund, Schottland.

Die beste Reisezeit für Schottland

Wilde Landschaften im Norden Großbritanniens entdecken

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Europa
    3. Schottland
    4. Die beste Reisezeit für Schottland

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Schottland ist zwischen April und September. Der schönste Monat ist jedoch der Mai. Dann gibt es weder viele Touristen noch Mücken und die Tage sind bereits lang und mild.

    Megan Ball Tourlane Expertin USA
    Megan BallTourlane Expertin für Schottland
    Die historische Circus Lane und die Saint Stephen's Church in Edinburgh, Schottland.

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Schottland?

    Bei der Schottland Rundreise trifft man auf raue Klippen, die wilden Highlands und gemütliche Städte mit urigen Pubs sowie eine stolze Nation. Schottland ist authentisch und immer ein wenig eigensinnig.

    Genauso ist auch das Wetter. Bei einer Reise zwischen Low- und Highlands kann man problemlos alle Jahreszeiten an einem Tag erleben. Der Golfstrom sorgt dafür, dass es im Westen wärmer ist als im Osten. Dafür ist es im Osten trockener und sonniger.

    Der späte Frühling, etwa im Mai, ist die beste Reisezeit für Schottland, um die Sommerferien zu umgehen und im Frühjahr die Natur beim Erblühen zu sehen. Wer mit der richtigen Kleidung ausgestattet ist, kann jedoch in Schottland zu jeder Jahreszeit eine vielfältige Natur mit atemberaubenden Landschaften erleben.

    Klimatabelle für Schottland JanFebMärAprMaiJuniJuliAugSeptOctNovDez
    Max. Temperaturen in °C78912151719191713107
    Min. Temperaturen in °C11246911109631
    Regentage pro Monat234565554321
    Sonnenstunden pro Tag151212111112121212141415
    Wassertemperatur in °C87781012141414131210

    Was können Sie zu welcher Jahreszeit in Schottland erleben?

    Die Winter in Schottland sind zwar nicht sehr kalt, aber es wird früh dunkel und durch den Schnee sind viele Straßen unpassierbar. Wer viel draußen unterwegs sein will, wählt lieber die wärmeren Monate. Dann sind die Tage lang und ausgedehnten Touren steht nichts im Wege. Regenjacke und winddichte Kleidung sind immer von Vorteil. Im Sommer sorgen viele Stechmücken für Ärger bei den Reisenden. Den Juli und August sollte man deshalb besser meiden und stattdessen lieber auf das Frühjahr und den Herbst ausweichen.

    Schottland im Frühling

    Der Frühling in Schottland ist die ideale Reisezeit. Dann ist der Schnee bereits geschmolzen und die Straßen sind wieder passierbar. Die Tage sind schon lang und perfekt für Wanderungen oder Radtouren. In Schottland muss man allerdings immer mit Regen und Wind rechnen. Das Gute ist, dass sich das Wetter im Minutentakt ändert. Wenn es plötzlich regnet, hört es im nächsten Moment schon wieder auf. Im Frühling entgehst du der Feriensaison in der Sommerferien und gleichzeitig auch den Stechmücken, die im Sommer umherschwirren.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Schottland im Frühling.

    Schottland im Sommer

    Der Sommer in Schottland bringt ein verhältnismäßig beständiges Wetter. Die Tage sind lang und viele Events wie Highland Games, die im ganzen Land stattfinden, versprechen interessante Eindrücke. An der Küste kann man sich am Strand die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. In den Ferien kommen besonders viele Besucher, um das Land zu entdecken. Im Sommer, besonders im August, muss man sich allerdings auf kleine Plagegeister einstellen. Dann sind nämlich Stechmücken unterwegs und können beim Wandern ganz schön zur Last fallen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Schottland im Sommer (Juni bis September).

    Schottland im Herbst

    Der Herbst in Schottland ist eine gute Reisezeit. Nach der Mückenplage im August und Anfang September können Sie wieder ungestört wandern und radeln und die schöne Natur im Wechsel der Jahreszeiten bewundern. Die Highlands wechseln dann ihre Farbe von Grün zu Gold und das Licht sieht dann besonders magisch aus. Nicht nur die Stechmücken sind weg, auch die Anzahl der Reisenden hat sich deutlich verringert. Im Wasser lassen sich Delfine beobachten und auch Wale können mit etwas Glück vom Boot aus entdeckt werden.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Schottland im Herbst (September bis Dezember).

    Schottland im Winter

    Der Winter in Schottland ist eine ruhige Reisezeit. Auch wenn die Temperaturen in Schottland selten weit unter die Null Grad-Grenze fallen, kann es in den Highlands schneien. Im Winter können Straßen gesperrt sein und auch etliche Touranbieter schließen, weshalb man sich vorab unbedingt beim Anbieter informieren sollte. Doch die ruhige Zeit hat auch Vorteile: Wer Abgeschiedenheit und Einsamkeit sucht, findet dann in Schottland ein echtes Paradies und an ungemütlichen Tagen verbringt man die Zeit, wie die Einheimischen gesellig im Pub.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Schottland im Winter (Dezember - März).

    Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der bekannten Orte und Sehenswürdigkeiten?

    Beste Reisezeit für Edinburgh

    Edinburgh im Süden des Landes lockt im Sommer mit gutem Wetter und kulturellen Highlights. Im August finden einige Events statt, darunter das beliebte Edinburgh Ringe Festival, das Edinburgh International Festival sowie Buch- und Kunstfestivals statt. Dann sind auch die meisten Besucher in der Stadt. Wen ein bisschen Trubel nicht stört, für den ist zwischen Juli und August die beste Reisezeit für Edinburgh. Wer der Hauptreisezeit entgehen will, kommt im Mai oder September.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Edinburgh pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für die schottischen Highlands

    Die beste Reisezeit für die Highlands in Schottland ist das Frühjahr und der Herbst. Dann sind die Wetterverhältnisse recht beständig und die Bedingungen ideal für Outdooraktivitäten wie Wandern und Radfahren. Den Hochsommer, etwa den August, sollte man wegen der besser Stechmücken meiden. Diese können gerade beim Wandern und Radfahren sehr lästig werden.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in der schottischen Highlands pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für Glasgow

    Glasgow liegt im Westen Schottlands und damit auf der regenreichen Seite des Landes. Mit Niederschlägen muss man also rechnen. Die beste Reisezeit für Glasgow ist der Juni bis August, denn dann wird es am wärmsten. Im Sommer wird es durchschnittlich 19 Grad warm, während in den übrigen Monaten die Temperaturen meist auf höchstens 10 Grad klettern.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Glasgow pro Kalendermonat.

    “Wandern Sie in den Weiten der Highlands, gehen Sie an der Küste auf Walbeobachtungstour oder entdecken Sie die kulturelle Seite Schottlands in den urigen Pubs oder auf den Festivals in Edinburgh. ”


    Megan Ball Tourlane Expertin USA

    Megan Ball

    Tourlane Expertin für Schottland

    Schottland Reise planen
    Megan Ball in Quiraing, Schottland

    Wann ist die optimale Zeit für Schottlands beliebteste Aktivitäten?

    Camping

    Die schönste Zeit zum Campen in Schottland ist im späten Frühjahr oder im Herbst - also im Mai und Juni und September. Dann ist das Wetter recht beständig und man kann sich über sonnige Tagesabschnitte freuen. Das Wetter ist dann perfekt für alle Outdoorerlebnisse und zum Schlafen in der Natur. Außerdem umgeht man außerhalb der Sommermonate den Stechmücken und der Hochsaison, in der Campingplätze schnell ausgebucht sein können.

    Blaues Campingzelt in den schottischen Highlands, in der Nähe von Loch Cluanie.

    Skifahren

    Skifahren in Schottland ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Berge der schottischen Highlands bieten perfekte Bedingungen für Wintersportfans. Die optimale Reisezeit für einen Skiurlaub in den schottischen Highlands ist in den Wintermonaten, also zwischen November und März. Dann sind die Voraussetzungen optimal und man darf sich auf tolle Tage auf der Piste freuen.

    Wintersaison Skilift in den Cairngorm Highlands, Schottland.

    Wandern

    Beim Wandern in Schottland gibt es atemberaubende Landschaften zu sehen, von den Küsten bis in die Berge der Highlands. Die beste Reisezeit zum Wandern in Schottland ist im Frühjahr oder im Herbst. Ideale Monate sind Mai und Juni sowie September und Anfang Oktober. Im Hochsommer sorgen die Widgets - also Stechmücken - für Ärger. Im Frühjahr und Herbst ist das Wetter gut genug, um die Landschaft zu erkunden und dabei sieht man die Natur beim Erblühen oder beim Färben des Herbstlaubes. Wunderschön!

    Wanderer auf dem Knockan Crag Trail in der Region Assynt in den schottischen Highlands.

    Golf

    Wer Golf in Schottland spielen will, kann das in der gesamten Sommerjahreshälfte tun. Was die beste Reisezeit zum Golfen ist, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Zwischen Mai und September liegen die Temperaturen bei ca. 15 – 20 Grad und ist somit optimal zum Golfen. Wer es gerne noch etwas frischer hat, kann auch schon im März oder April kommen oder alternativ im Oktober oder November.

    Ein Golfer schlägt auf einem wunderschönen Linkskurs an der Küste.

    Wann ist die optimale Reisezeit je nach Reiseart?

    Familienurlaub

    Ein Familienurlaub in Schottland ist vor allem im Sommer eine gute Idee. Neben den Sommerferien, die vor allem für schulpflichtige Kinder einer der Hauptgründe für eine geeignete Reisezeit sind, locken auch die warmen Temperaturen. Während in der übrigen Zeit des Jahres das Meer nicht unbedingt zum Schwimmen einlädt, steht einem Sprung in die Wellen im Sommer nichts im Wege.

    Mutter und Tochter zu Fuß Schritte in Edinburgh, Schottland

    Roadtrip

    Ein Schottland-Roadtrip ist immer eine gute Idee! Besondere gut geeignet sind der Frühling und der Herbst. Vor allem im September ist es noch recht warm und das Wetter lädt sowohl zu Outdoorerlebnissen als auch zu Städtetrips ein. Abseits der Hauptsaison in den Sommerferien muss man sich keine Sorgen um dichten Verkehr oder volle Parkplätze machen.

    Die kurvenreiche Hauptstraße durch die historische Landschaft von Glencoe, Schottland.

    Gruppenreise

    Eine Schottland-Gruppenreise lässt sich das ganze Jahr über gut umsetzen. Wer die Hauptreisezeit und damit erhöhten Besucherandrang an den Sehenswürdigkeiten im Sommer meiden will, wählt als Reisemonate den Mai oder September. Dann können Sie mit angenehmen Temperaturen rechnen und das Land sowohl bei Wanderungen als auch beim Sightseeing entdecken.

    Touristen in Edinburgh, Schottland

    Kreuzfahrt

    Kreuzfahrten in Schottland finden vor allem zwischen April und September statt. Dann ist das Wetter sonnig und die Temperaturen steigen auf angenehme Werte. Am wärmsten wird es in den Monaten Juni bis August, womit der Sommer auch die Hauptreisezeit darstellt. Alternativ sind Mai und September gute Monate, um Schottland bei einer Kreuzfahrt zu entdecken.

    Largs am Firth of Clyde an der Westküste Schottlands.

    Was man über Schottland wissen sollte

    Legen wir los?