Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Der Vulkan Arenal bei Sonnenuntergang in der Region Monteverde, Costa Rica.

Die beste Reisezeit für Costa Rica entdecken

Regenwald oder Strand? Costa Rica in der Trocken- und Regenzeit

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Mittelamerika
    3. Costa Rica
    4. Die beste Reisezeit für Costa Rica entdecken

    Unsere Expertenempfehlung

    "Strandliebhaber kommen zwischen Dezember und April, an der südlichen Karibik auch im August und September auf ihre Kosten. Auch die Regenzeit kann spannend sein, dann geht es in den grünen Regenwald oder die heißen Quellen."

    Marlene Gube Tourlane Expertin Costa Rica
    Marlene Gube Tourlane Reiseexpertin für Costa Rica
    Tukan auf einem Ast in Costa Rica.

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Costa Rica?

    Als beste Reisezeit für Costa Rica gilt die Trockenzeit zwischen Ende November und April. In dieser Zeit fällt kaum Regen, die Temperaturen liegen bei zwischen 25 und 30 °C und es gibt wenig Insekten. Vor allem für Strandurlauber ist dieser Reisezeitraum mit sommerlichem Wetter bestens geeignet.

    Für den Besuch des Regenwaldes wiederum ist die Regenzeit besonders reizvoll. Wenn es zwischen April/ Mai und Mitte November viele Niederschläge gibt, blüht und grünt es in den Regenwäldern umso mehr. Die „Green Season“ lockt vor allem im September und Oktober Aktivurlauber in die Natur. Regenzeit bedeutet aber nicht, dass es den ganzen Tag durchgehend schüttet. In der Regel gibt es ab Nachmittags ausgiebige Schauer, davor oder danach kann es aber trocken und warm sein. Über das verteilt laden Festivals wie das Musikfestival in Monteverde, oder der Karneval in Puerto Limón Besucher ein. Eine ungeeignete Reisezeit für Costa Rica gibt es also nicht.

    Klimatabelle für Costa RicaJanFebMärAprMaiJuniJuliAugSeptOctNovDez
    Max. Temperaturen in °C292930303029292930292928
    Min. Temperaturen in °C191920212121212020202019
    Sonnenstunden pro Tag788765555556
    Regentage pro Monat767101820202120211510
    Wassertemperatur in °C282829292929292928282828

    Was ist die beste Jahreszeit für Costa Rica?

    Costa Rica hat aufgrund der Lage zwischen dem Atlantischen und dem Pazifischen Ozean ein tropisches Klima. Grundsätzlich lässt sich das Jahr in Costa Rica zweiteilen, in die trockenen und heiße Trockenzeit, die hier Verano genannt wird, und die grüne Regenzeit namens Invierno. Die Temperaturen sind auch von der Lage geprägt. Im Hochland wird es deutlich kühler als im Flachland, im Landesinneren ist das Klima gemäßigter und es fällt im Jahresdurchschnitt deutlich weniger Regen als an den Küsten.

    Costa Rica in der Trockenzeit

    Die beste Reisezeit für Costa Rica ist die Trockenzeit. Diese sorgt von Ende November bis April für überwiegend trockenes, sonniges und warmes Wetter. In der restlichen Zeit des Jahres ist dann Regenzeit. Durchschnittlich erreichen die Temperaturen zur Trockenzeit in Costa Rica zwischen 25 und 30 °C. Dabei kann es an den Küsten richtig heiß werden, im Landesinneren bleiben die Temperaturen moderater. Die Trockenzeit ist also ideal dazu geeignet, dem deutschen Winter zu entfliehen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Costa Rica in der Trockenzeit.
    Die besten lokalen Aktivitäten in Costa Rica während der Trockenzeit.

    Costa Rica in der Regenzeit

    Von April bis Anfang November herrscht in Costa Rica Regenzeit. Das bedeutet nicht, dass es dann ohne Pause regnet. In der Regel gibt es meist um die Mittagszeit einen ausgiebigen, längeren Regenschauer. Danach wird es wieder trocken und warm.  Nur zwischen Ende August und Anfang Oktober kann es zu andauernden Regenfällen kommen. Da die Regenmassen dann auch den Verkehr beeinflussen, sollte man diese Zeit meiden. Im Rest der Regenzeit sorgt die Feuchtigkeit für üppiges Grün in den Wäldern und eine blühende Natur.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Costa Rica in der Regenzeit.
    Die besten lokalen Aktivitäten in Costa Rica während der Regenzeit.

    Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der bekannten Orte und Sehenswürdigkeiten?

    Beste Reisezeit für San José

    In San José ist das Wetter ganzjährig angenehm mild. Hier herrscht mit einer durchschnittlichen Temperatur von 20 °C "ewiger Frühling". Zwar herrschen hier gemäßigtere Bedingungen als an den Küsten, dafür sind die Nächte aber auch kühler und es regnet relativ häufig. Um den Regen in der regenreichen Jahreszeit zu meiden, reisen Sie am besten in der Trockenzeit, die von November bis April andauert.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in  San Jose pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für die Pazifikküste

    Die beste Reisezeit für die Pazifikküste Costa Ricas ist für alle, die zum Baden kommen, zwischen November/ Dezember und April. Dann ist das Wasser ruhig, es regnet wenig und die Temperaturen sind warm. Wer zum Surfen kommt oder auf die Vorzüge der Nebensaison mit günstigen Preisen und weniger Mitreisenden setzt, der kann auch die Regenzeit nutzen. Zwischen April und August gibt es die besten Wellen, dafür aber auch den ein oder anderen Regenschauer am Tag.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Puntarenas pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für die Karibikküste

    Die beste Reisezeit für die Karibikküste Costa Ricas ist in den trockenen Monaten von November bis April, dann ist es sonnig, heiß und trocken. Die beliebteste Reisezeit in diesem Zeitraum für einen Badeurlaub an der Karibikküste sind die Monate Februar und März. Zu dieser Zeit kommen die meisten Besucher. Die Karibikküste ist grundsätzlich feuchter als der Rest des Landes. Die meisten Niederschläge fallen im Juli sowie in den Monaten November bis Dezember.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in Puerto Limón pro Kalendermonat.

    Beste Reisezeit für La Fortuna

    Eine Reise nach La Fortuna ist immer eine gute Idee, denn hier herrschen konstant warme Temperaturen. Die besten Monate für gutes Wetter in La Fortuna sind die Monate Februar, März und April, dann ist es nicht nur warm, sondern auch trocken und die Luftfeuchtigkeit ist weniger hoch. Der meist Regen fällt zwischen Juni und Oktober. Wer den Regen meiden will, reist außerhalb dieser Monate.

    Überblick über die Mindest- und Höchsttemperaturen, Regentage und Sonnenstunden in La Fortuna pro Kalendermonat.

    “Meine Lieblingsküstenorte sind die südliche Karibik, die Halbinsel Osa und die Südspitze der Halbinsel Nicoya. Im Landesinneren empfehle ich es sehr, die Kaffeeregion "Zona de los Santos" während einer Wanderung durch die Nebelwälder oder beim Motorrad- und Radfahren durch ländliche Regionen zu erkunden.”


    Marlene Gube Tourlane Expertin Costa Rica

    Marlene Gube

    Reiseexpertin für Costa Rica

    Costa Rica Reise Plannen
    Reisexpertin für Costa Rica Marlene Gube

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für populäre lokale Aktivitäten?

    Surfen

    Wer in Costa Rica surfen will, reist am besten in der Regenzeit. Auch wenn es grundsätzlich möglich ist, ganzjährig in Costa Rica zu surfen, sind vor allem die Monate Mai bis November für einen perfekten Wellengang beliebt zum Surfen und Kitesurfing in Costa Rica. Wer es vor allem auf die perfekten Wellen an der Pazifikküste abgesehen hat, hat in der Zeit von April bis August die besten Voraussetzungen.

    Wer in Costa Rica surfen will, reist am besten in der Regenzeit.

    Tauchen 

    Die beste Reisezeit zum Tauchen in Costa Rica ist in der Trockenzeit. Dann ist das Wasser ruhig und die Sicht ist am besten. Grundsätzlich ist das Tauchen aber ganzjährig möglich. Als bester Spot gilt dann Cocos Island, da es keine ausgeprägte Trocken- oder Regenzeit gibt und die Sicht so auch dann gut ist, wenn im restlichen Land Regenzeit herrscht.

    Die beste Reisezeit zum Tauchen in Costa Rica ist in der Trockenzeit von Dezember bis April.

    Wandern

    Die beste Reisezeit zum Wandern in Costa Rica hängt von Ihren Vorstellungen ab. Wer Wert auf sonniges und trockenes Wetter legt, reist am besten in der Trockenzeit. Wen ein paar Regengüsse nicht stören, der erlebt im restlichen Jahr eine üppig-blühende Natur, vor allem in den Nationalparks. Bei längeren Wanderungen kann ein erfrischender Regenschauer auch eine willkommene Abkühlung bedeuten.

    Die beste Reisezeit zum Wandern in Costa Rica hängt von Ihren Vorstellungen ab.

    Regenwaldtour

    Auch wenn grundsätzlich für Costa Rica die Trockenzeit als bessere Reisezeit gilt, ist eine Regenwaldtour zur Regenzeit besonders eindrucksvoll. Wenn in der Zeit von April/ Mai bis November vermehrt Regen fällt, ist die Natur in voller Pracht. Dann blüht es überall und die Blätter leuchten in saftigem Grün. Auch die Wasserfälle sind dann in den Nationalparks am eindrucksvollsten. Die Luft riecht frisch und Temperaturen sind angenehmer als in der heißen Trockenzeit.

    Auch wenn grundsätzlich für Costa Rica die Trockenzeit als bessere Reisezeit gilt, ist eine Regenwaldtour zur Regenzeit besonders eindrucksvoll.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Erstellen Sie Ihre individuelle Reise mit den Tipps unserer Reiseexperten für optimale Reisezeit für Costa Rica. Surfen, Dschungeltouren, Tauchen oder Rundreise - entdecken Sie unsere Empfehlungen für die beste Reisezeit in Costa Rica.

    1. Indigene costaricanische Frauen in traditioneller Kleidung bei der Kaffeeernte in ihrem Korb.

      ab

      2.883 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Ein Moment der Ruhe im Fluss während eines Rafting Abenteuers in Costa Rica

      ab

      2.000 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Jeep auf dem Weg zum Vulkan Arenal bei La Fortuna in Costa Rica

      ab

      3.318 €

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Junge Frau, die durch den Regenwald wandert und auf der Brücke über die türkisfarbene Lagune spazieren geht

      ab

      2.180 €

      exkl. Flug (p.P.)

    5. Cascade, Parc National Arenal Volcano, Costa Rica

      ab

      2.040 €

      exkl. Flug (p.P.)

    6. Fluss_und_Dschungel_im_Tortuguero_Nationalpark_Costa_Rica

      ab

      1.205 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Wann ist die optimale Reisezeit je nach Reiseart?

    Gruppenreise

    Eine Costa Rica Gruppenreise lässt sich das ganze Jahr über umsetzen. Das beständigste und trockenste Wetter herrscht in der Trockenzeit von November oder Dezember bis Ende April. Dann fällt wenig Regen, die Luftfeuchtigkeit ist nicht zu hoch, dafür wird es aber sehr warm. In der Trockenzeit ist Hochsaison und so sind auch viele andere Besucher im Land. Wem hin und wieder etwas Regen nichts ausmacht, kann seine Gruppenreise auch in der Regenzeit buchen.

    Eine Costa Rica Gruppenreise lässt sich das ganze Jahr über umsetzen.

    Familienreise

    Costa Rica mit Kindern, das ist ganzjährig möglich. Als beste Reisezeit für Familienreisen nach Costa Rica gilt die Trockenzeit von November bis April. Dann erwartet Sie bestes Badewetter, es regnet wenig, es gibt kaum Insekten und die Luftfeuchtigkeit ist weniger hoch als im Rest des Jahres. Doch auch die Regenzeit kann eine gute Reisezeit für Costa Rica mit Kindern sein, denn der tägliche Regen beginnt meist erst am Nachmittag und so kann man den Tag dennoch gut für Erkundungen nutzen.

    Costa Rica mit Kindern, das ist ganzjährig möglich.

    Flitterwochen

    Die beste Zeit für Costa Rica Flitterwochen fällt in der Regel auf die Trockenzeit. Wer vor allem: Strandurlaub plant und Baden und Schnorcheln will, der kann sich in der regenarmen Zeit an bestem Wetter erfreuen und den ganzen Tag zum Plantschen und für Erkundungstouren nutzen. Doch auch die Regenzeit kann für Flitterwochen geeignet sein. Die täglichen Regenschauer können vom Inneren einer Strand- oder Dschungellodge auch ziemlich romantisch sein.

    Die beste Zeit für Costa Rica Flitterwochen fällt in der Regel auf die Trockenzeit.

    Strandurlaub

    Costa Rica und Strandurlaub, das geht am besten in der Trockenzeit. Dann lässt es sich ausgiebig in der Sonne baden, das Meer ist ruhig und zum Schnorcheln herrscht beste Sicht. Die Pazifikküste ist der trockenste Teil des Landes. Zwar gibt es auch hier eine Regenzeit, doch sie fällt schwächer als an der Karibikküste oder im Rest des Landes aus und so können Sie auch in der Regenzeit hier in den Genuss von Strandurlaub kommen.

    Costa Rica und Strandurlaub, das geht am besten in der Trockenzeit.

    Was man über Costa Rica wissen sollte

    Legen wir los?