Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Australien

Ob Gruppen- oder Individualreise – diese Highlights erwarten Sie in Australien

  • Garantiert kein Aufpreis
  • Grosse Angebotsvielfalt
  • Sparen Sie Recherchezeit
  • Ausgewählte Reisepartner

Welche Highlights sollten Sie in Australien auf keinen Fall verpassen?

Von der Ostküste über das Outback nach Tasmanien

Australien erwartet Sie mit einem Füllhorn an Sehenswürdigkeiten, die unterschiedlicher nicht sein können. Der „fünfte Kontinent“ lädt Sie zu einer abwechslungsreichen Erlebnisreiseein: Sie entdecken weltweit bekannte Orte und werden von neuen, noch unbekannte Seiten überrascht. Eine einzige Reise wird nicht ausreichen, um Australien in seiner Gänze zu begreifen. Unwirkliche Landschaften wechseln sich mit hochmodernen Metropolen, Traumstränden und einem reichen, kulturellen Leben ab. Auf Ihrer Gruppen- oder Individualreise durch Australien lernen Sie viele populäre aber auch versteckte Highlights abseits des Massentourismus kennen.

Die Bundesstaaten und Territorien des australischen Kontinents unterscheiden sich stark voneinander. Die Ostküste und der Südosten sind geprägt von Großstädten wie Sydney, Brisbane und Melbourne. Wie an einer Perlenkette reihen sich malerische und lebendige Küstenstädte wie Gold Coast und Port Macquarine aneinander und laden zum perfekten Badeurlaub ein. Der Westen zeigt sich ursprünglicher und gilt als das „wahre Australien“. Weite Flächen, wilde Nationalparks und die moderne und junge Hafenstadt Perth begrüßen Sie.

Fast undurchdringlich zeigt sich der Norden Australiens: tropische Regenwälder sowie Sumpf- und Feuchtgebiete lassen die Herzen von Naturliebhabern und Hobby-Abenteurern höher schlagen. Das Zentrum Australiens ist das häufig zitierte „Outback“. Rote Wüstenlandschaften, ausgetrocknete Flüsse und Geisterstädte verwandeln die Landstriche in bedrohliche und mitreißende Habitats. Doch auch in diesen entlegenen Gebieten genießen Sie einen besonderen Blick auf Australien.

Tourlane erstellt Ihnen genau das Programm, das zu Ihnen und Ihren Urlaubsvorstellungen passt. Möchten Sie in Kleingruppen die Highlights Australiens entdecken oder bevorzugen Sie Individualreisen? Auf jeder Reise stehen Ihnen fachkundige Guides und Reiseleiter zur Verfügung. Nach Ihren Vorstellungen reisen Sie perfekt organisiert von Ort zu Ort – um Unterkünfte, Transport und Verpflegung kümmert sich Ihr Reiseveranstalter. Füllen Sie einfach unseren Schnell-Fragebogen aus!

Sydneys wichtigste sehensw%c3%bcrdigkeit das sidney opera house

Sydney: Eine Stadt mit tausend Gesichtern und Geschichten

Die Highlights der Weltstadt Sydney

Sydney ist mit über fünf Millionen Einwohnern die größte Stadt Australiens und das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Auf (fast) jeder Australien-Reise ist die Metropole an der Ostküste der Ausgangs- und Endpunkt. Sydney ist eine Welt für sich und spürbar anders als die anderen Großstädte wie Melbourne oder die Hauptstadt Canberra. Über Botany Bay und die Meereseinfahrt Port Jackson hat der britische Seefahrer James Cook erstmals 1770 das heutige Sydney in seinen Karten verzeichnet. Die Stadt stellt die erste Strafkolonien des britischen Empires auf australischem Boden dar. Sydney ist nunmehr Inbegriff für eine bewegende Historie, die sowohl die westliche Zivilisation als auch die indigene Bevölkerung betrifft. Eine Vielzahl an Museen, darunter das Museum of Sydney und das Australian Museum, setzen sich detailliert mit der nicht immer einfachen Vergangenheit auseinander.

Sydney liefert Highlights am Fließband. Auf Ihrer Rundreise durch Australien gehört das Sydney Opera House zum Pflichtprogramm. Es ist eines der Wahrzeichen des gesamten Landes und steht, dank seiner Entstehungsgeschichte und der markanten Architektur, für Australiens Weltoffenheit. Die muschelförmige Dachkonstruktion ist einzigartig und liefert im Zusammenspiel mit dem Sydney Harbour und der Sydney Harbour Bridge ein einmaliges Panorama.

Schöpfer der Oper ist der dänische Architekt Jørn Oberg Utzon. Mehrere Millionen Besucher und über 2.500 Aufführungen und Veranstaltungen verwandeln das Sydney Opera House alljährlich zum absoluten Kultur-Hotspot – auch global gesehen.

Die Metropole Sydney verzückt Sie mit ihrer Vielseitigkeit. Sowohl Trubel als auch entspannte Lockerheit sind an fast jeder Ecke zu finden. Bondi Beach ist einer der bekanntesten Strände ganz Australiens und bietet jede Menge Sehenswertes. Der 1,5 Kilometer lange Traumstand gehört seit 2008 zum Australian National Heritage. Seine prominente Lage am Stadtrand von Sydney, die typische Kolonialarchitektur der Strandhäuser und die Bedeutung als Geburtsort der Surfer- und Life-Saving-Kultur machen Bondi Beach zum wahren Must-See auf Ihrer Reise.

Um einen umfassenden Eindruck von Sydney zu bekommen, empfiehlt sich immer eine Rundfahrt in den berühmten Sydney Ferries, die Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Sydney bringen. Genießen Sie vor allem die besondere Atmosphäre, wenn sich die Nacht über die Stadt legt. Die beleuchtete Harbour Bridge und das Opera House sind einfach magisch. 

Hafen von st kilda mit der skyline von melbourne im hintergrund

Aufregend, jung und rastlos – Melbourne wie es leibt und lebt

Entdecken Sie Melbournes Sehenswürdigkeiten

In Melbourne erleben Sie ein sehr urbanes und multikulturelles Australien, das sich jedoch wesentlich wilder und launiger als in Sydney zeigt. Melbourne ist die zweitgrößte Metropole des Landes und Hauptstadt des Bundesstaats Victoria. Mit acht Universitäten und einer überaus lebhaften internationalen Musikszene zieht Melbourne junge Menschen und Kreative aus der ganzen Welt an. Es gibt so gut wie keinen Tag im Jahr, an dem die Stadt ruht. Dennoch bietet sie Ihnen ausreichend Gelegenheit, um Erholung und Stille zu finden. Melbourne trägt den Beinamen „Garden City“: unzählige Parks und Grünanlagen durchziehen die Stadt wie Teppichflicken. Diese gehören unbestritten zu den wahren Highlights der Stadt. Sie bilden zur sonst so schnelllebigen und turbulenten Stadt einen angenehmen Gegenpol.

Die Carlton Gardens sind die ältesten Gärten der Stadt und beheimaten u.a. das Royal Exhibition Building und das Melbourne Museum. Sie wurden nach viktorianischem Vorbild angelegt. Es ist ein familienfreundlicher Ort, der zudem Naturliebhaber und Kulturfreunde anspricht. Schauen sie unbedingt in den Domain Parklands und in den Royal Botanic Gardens vorbei, die sich südlich vom Yarra River befinden.

Kunstausstellungen, Skulpturen, Denkmäler und weitere Highlights sorgen für Abwechslung und jede Menge Wege, die Sie entspannt entlang schlendern. Sehenswertes gibt es in Melbourne an jeder Ecke. Seien Sie allerdings gewarnt: Melbourne hat eine Fläche, die doppelt so groß wie Berlin ist. Suchen Sie sich im Voraus einzelne Orte heraus, die Sie sehen möchten und nutzen Sie das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz

Eine der beliebtesten und spannendsten Sehenswürdigkeiten in Melbourne ist der Stadtteil St. Kilda. Der Vorort liegt einige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, ist es aber jeden Kilometer wert, von Ihnen besucht zu werden. Hier genießen Sie eine verführerische Restaurant- und Cafészene. Schlendern Sie einfach die Acland Street oder Esplanade entlang, dann wissen Sie, was gemeint ist. Musik und künstlerische Veranstaltungen gibt es tagtäglich zu bestaunen. Vor allem das St. Kilda Festival und das Melbourne Underground Filmfestival gelten zu den absoluten Highlights. Melbourne liefert auf Ihrer Australien-Reise bemerkenswerte Eindrücke und sollte definitiv in Ihrem Programm stehen. Nach der Citytour lohnt sich direkt eine Ausflug entlang der Great Ocean Road zu den „12 Apostles“. 

Das parlamentsgeb%c3%a4ude von canberra

Natur und Hauptstadt in Perfektion vereint – die „Bush Capital“

Reisen Sie nach Canberra

Canberra ist einzigartig. Und das in jeglicher Hinsicht. Die australische Hauptstadt liegt circa 150 Kilometer von der Ostküste entfernt im Landesinneren. Umringt von den Brindabella Ranges und den Snowy Mountains (Australiens höchster Gebirgszug) ergibt sich eine atemberaubende Szenerie. Canberra ist eine junge Stadt. Sie ist die erste Planhauptstadt, um den Streit zwischen Sydney und Canberra diplomatisch beizulegen. 1927 wurde Canberra fertiggestellt und ist seitdem die Hauptstadt Australiens. Natürlich locken gerade deshalb die Regierungs- und Verwaltungsgebäude sowie die geschichtspolitischen Monumente Besucher aus aller Welt an. Auf Ihrer Australien-Reise sollte ein Zwischenstopp in Canberra unbedingt eingeplant werden.

Canberra ist auch unter dem Namen „Bush Capital“ bekannt. Verantwortlich dafür sind die bei der Stadtplanung berücksichtigten Grünflächen und natürlichen Buschlandschaften, die der Stadt einen lebendigen und lebenswerten Charakter verleihen.

Von September bis Oktober findet jährlich die weltbekannte „Floriade“ Gartenausstellung statt, die die Stadt in ein Meer aus Farben und Düften verwandelt – es ist die größte ihrer Art auf der gesamten Südhalbkugel. Sehenswertes bieten zudem die Regierungsgebäude, die zu einem Großteil frei die Öffentlichkeit zugänglich sind. Das gesamte Areal um den Capital Hill erzählt Ihnen die vergangene und gegenwärtige Geschichte Australiens.

Möchten Sie etwas Abstand von der lebhaften City nehmen, dann erkunden Sie die Ufer des Lake Burley Griffin, der die Stadt in einen Nord- und Südteil trennt. Dieses besondere Merkmal und die damit verbundene außergewöhnliche Balance zwischen urbaner Stadt und Natur macht Canberra zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten Australiens.
 

Sonnenuntergang bei den devils marbles in alice springs

Alice Springs: Zwischen Wüsten, Bergen und Geschichte

Sehenswertes in Australiens Zentrum

Trotz des Beinamens „Wüstenstadt“ präsentiert sich Alice Springs im Northern Territory in einem überaus grünen Gewand. Die Olive Pink Botanic Gardens sorgen für etwas erfrischende Abwechslung, in der sonst von Wüsten- und Berglandschaften umgebenen Stadt. Ganz klar: Alice Springs bietet Ihnen eine spezielle Erfahrung, die mit keiner anderen auf Ihrer Reise durch Australien vergleichbar ist. Alice Springs erwartet Sie mit viel Sehenswertem, dient aber in erster Linie als Ausgangspunkt für Expeditionen und Besuche der umliegenden Nationalparks. Von Alice Springs aus starten Sie Tagesausflüge zum Ayers Rock, zum Kings Canyon und zu den Devils Marbles. Es ist ein besonderes Flair, was diese ursprüngliche Stadt mit sich bringt. Sie liegt abgeschieden im Northern Territory: Es sind fast 1.500 Kilometer in jede Himmelsrichtung, um die nächste Großstadt zu erreichen.

Alice Springs ist eng mit der Erschließung Australiens durch die Briten verbunden. Die Old Telegraph Station legte den Grundstein 1872. John McDouall Stuart durchquerte zehn Jahre zuvor das von rotem Wüstensand geprägte Zentrum des Kontinents zum ersten Mal. Die entstandene Siedlung trug daher den Namen „Stuart“. Den nächsten Boom erlebte die Stadt durch den Goldrausch und die Eisenbahn. Erst 1933 verlieh der Landvermesser William Whitfield Mills der Siedlung den Namen Alice Springs, da er überzeugt war, eine Wasserquelle ganz in der Nähe der Stadt zu finden. All diese Schauplätze können Sie noch heute in Alice Springs besichtigen. Das Tor zum „Outback“ gehört einfach zu einer Australien-Reise dazu – sowohl aus landschaftlicher als auch aus kultureller Sicht. Ein echtes Highlight erwartet Sie mit dem Araluen Arts Centre, das wertvolle Kunstwerke der Aborigines ausstellt.

Fotograf vor sehenswerter schlucht in tasmanien

Willkomen in Australiens zweitältester Bundeshauptstadt

Unterwegs in Hobart, Tasmanien

Hobart ist die Hauptstadt des Bundesstaats Tasmanien und nach Sydney die zweitälteste Australiens. Sie werden aber schnell merken, dass Hobart nicht viel mit den stark besuchten und schnelllebigen Großstädten des australischen Festlands gemein hat. Die Uhren ticken hier ein wenig anders. Es geht beschaulicher und noch entspannter zu. Jedoch lockt Hobart vor allem Kulturinteressierte an. Eine lebendige Musik- und Kunstszene verleiht der tasmanischen Metropole etwas Globales, das vor Energie und Kreativität sprüht. Hobart erreichen Sie über den internationalen Flughafen von Sydney aus. Alternativ können Sie samt Mietwagen mit der Fähre von Melbourne nach Davenport übersetzen und über den Landweg nach Hobart reisen.

Vieles spielt sich in Hobart rund um den Fracht- und Tiefseehafen ab, der der zweittiefsten Naturhafen der Welt ist (nach Rio de Janeiro). Hier erwarten Sie nicht nur erstklassige Restaurants mit feinsten Fischgerichten, sondern auch der Salamanca Place. Jeden Samstag findet hier der legendäre Salamanca Market statt. Umgeben von den malerischen Sandsteinhäusern können Sie hier shoppen, essen, trinken und spazieren, was das Zeug hält – eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Australien! Ihren Durst nach zeitgenössischer und historischer Kunst können Sie in der Tasmanian Museum & Art Gallery sowie im Museum of Old & New Art stillen. Letzteres ist auch alljährlich an der Organisation des Musikfestivals „MONA-FOMA“ beteiligt, das nationale und internationale Stars präsentiert.

100%Kostenlos SSLIhre Daten sind sicher Verifizierte Experten