Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Thai traditionelles Longtail-Boot auf Railay Beach, Krabi, Thailand.

Die beste Reisezeit für Thailand

Zwischen tropischen Stränden, imposanten Tempeln und quirligen Städten

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Asien
    3. Thailand
    4. Die beste Reisezeit für Thailand

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Thailand ist im europäischen Winter, zwischen November und März. Dann herrscht die Trockenzeit, es gibt kaum Regen und die Temperaturen sind bei 26 bis 28 °C noch angenehm.

    Karan Malhotra - Tourlane Reiseexperte für Thailand
    Karan MalhotraTourlane Reiseexperte für Thailand
    Khao Na Nai Luang Dharma Park in Surat Thani, Thailand.

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Thailand?

    Thailand ist bekannt für seinen Trauminseln im Süden, die bergige Region im Norden mit der Stadt Chiang Mai und zahlreichen Tempeln sowie der Metropole Bangkok. Das Land ist vom tropischen Monsun geprägt. Das bedeutet, dass sich die Regenzeit mit trockenen Zeiten abwechselt.

    Die beste Reisezeit für Thailand ist die Trockenzeit von November bis Februar. In diesen Monaten herrschen angenehme Temperaturen um 25 - 30 °C. Ab April macht sich im thailändischen Sommer eine große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit breit, die ab Juni dann in die Regenzeit übergeht. Da neben dem Monsun auch regionale Unterschiede herrschen, etwa zwischen dem Golf von Thailand und der Andamanensee oder im Gebirge im Norden, lohnt es sich auch immer, die Temperaturen und Wetterbedingten zur geplanten Reisezeit vor Ort zu beachten.

    Klimatabelle für ThailandJanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
    Max. Temperaturen in °C303233343332323232313130
    Min. Temperaturen in °C212224252525252524242321
    Sonnenstunden pro Tag888865555677
    Regentage pro Monat6459151414151514128
    Wassertemperatur in °C191617192423232324252522

    Was können Sie zu welcher Jahreszeit in Thailand erleben?

    In Thailand herrscht tropisches Monsunklima, das von dem Monsunwind geprägt ist, die halbjährlich zwischen Nordosten und Südwesten wechseln. Die Temperaturen sind im ganzen Jahr heiß und die Luftfeuchtigkeit hoch. Vier Jahreszeiten wie in Europa gibt es in Thailand nicht. Hier rechnet man mit drei Jahreszeiten: die thailändische Sommerzeit von März bis Mai, die Regenzeit zwischen Juni und Oktober und die Trockenzeit von November bis Februar. Zusätzlich beeinflussen regionale Unterschiede, etwa vom bergigen Norden zu den Inseln im Süden, das Klima.

    Thailand in der Sommerzeit

    Die thailändische Sommerzeit von März bis Mai ist von hohen Temperaturen von bis zu 40 °C und hoher Luftfeuchtigkeit geprägt. Für Europäer ist dieses extreme Wetter oft anstrengend, weshalb diese Zeit für Roadtrips, Citytrips nach Bangkok oder aktive Reisen weniger geeignet ist. Wer in einer schönen klimatisierten Villa mit Pool entspannt, kann aber diese ruhige und günstige Reisezeit nutzen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Thailand in der Sommermonate (März bis Mai).

    Thailand in der Regenzeit

    In der Regenzeit zwischen Juni und Oktober gibt es, wie der Name schon sagt, viel Regen. Mehrmals am Tag muss man mit kurzen, aber heftigen Wolkenbrüchen rechnen. Nach den Regenfällen kommt meist direkt wieder die Sonne heraus und das Wetter lädt zu Erkundungstouren und Stadtbummel ein. Zur Regenzeit sind die Bedingungen zum Surfen perfekt. Wer also abseits der Hauptreisezeit unterwegs ein will und sich von den Regenschauern nicht abschrecken lässt, kann auch jetzt eine tolle Reise nach Thailand genießen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Thailand in der Regenzeit (Juni bis Oktober).

    Thailand in der Trockenzeit

    Die Trockenzeit von Ende November bis Februar gilt als absolute Hauptreisezeit für Thailand. Dann fallen kaum Niederschläge und die Temperaturen sind mit knapp unter 30 °C noch nicht zu heiß. Außerdem ist die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch. Egal, ob im Norden oder auf den Inseln im Süden: Jetzt ist das Wetter perfekt zum Baden, für den aktiven Roadtrip, zum Golfen oder Schnorcheln. Zur Hochsaison sind allerdings die Preise und Besucherzahlen am höchsten.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Thailand in der Trockenzeit (November bis Februar).

    Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der bekannten Orte und Sehenswürdigkeiten?

    Beste Reisezeit für Phuket und Khao Lak

    Die beste Reisezeit für Phuket Urlaub ist gleichzeitig auch die Hauptreisezeit für die beliebte thailändische Ferienregion. Von November bis etwa Ende März, April herrscht Trockenzeit. Da zum Ende der Regenzeit im November und Beginn der Regenzeit im April das Wetter schon wechseln kann, sind vor allem die Monate Dezember bis März als beste Reisezeit bekannt.

    Phuket Klimatabelle

    Beste Reisezeit für Koh Samui

    Sie reisen nach Koh Samui? Die beste Reisezeit für die beliebte Insel Thailands ist von Januar bis März. Grundsätzlich ist die Insel das ganze Jahr über gut zu bereisen, da es immer um die 30 °C heiß ist. Zwischen Januar und März ist es zwar auch heiß, aber nicht sehr schwül und somit auch für Europäer gut auszuhalten. Außerdem gibt es nur wenige Regentage — im Februar die wenigsten im ganzen Jahr. Perfekt für einen Badeurlaub auf der Trauminsel.

     Koh Samui Klimatabelle

    Beste Reisezeit für Bangkok

    Die beste Reisezeit für Bangkok Urlaub ist in der Trockenzeit, denn zur Regenzeit ist es schwül, heiß und nass und das kann in der Stadt sehr unangenehm sein. Von November oder Dezember bis März ist es mit um die 30 °C weniger heiß und es gibt kaum Regentage. An einen dünnen Pullover oder Schal zum Rüberziehen sollte man trotzdem denken, denn die Klimaanlagen laufen in Gebäuden auf Hochtouren.

    Bangkok Klimatabelle

    Beste Reisezeit für Chiang Mai

    Als beste Reisezeit für Chiang Mai Urlaub im Norden Thailands ist von November bis März oder April. Dann ist die Regenzeit vorbei und es fällt kaum noch Niederschlag. Die Temperaturen liegen bei bis zu 30 °C. Ab Ende März steigen die Temperaturen tagsüber auf über 35 °C und die Luftfeuchtigkeit nimmt zu.

     Chiang Mai Klimatabelle

    “Wer zum Strandurlaub, Roadtrip oder Inselhopping nach Thailand reist, nutzt am besten die Trockenzeit zwischen Ende November und März. Dann kann man mit beständigem und trockenen Wetter für seine Reise in Thailand rechnen.”


    Karan Malhotra - Tourlane Reiseexperte für Thailand

    Karan Malhotra

    Tourlane Reiseexperte für Thailand

    Thailand Reise planen
     Karan Malhotra_Thailand

    Wann ist die optimale Zeit für Thailands beliebteste Aktivitäten?

    Surfen

    Die beste Reisezeit zum Surfen in Thailand unterscheidet sich von der sonst genannten Reisezeit. In der Regenzeit von Juni bis Oktober bringt die raue See hohe Wellen mit sich und damit beste Voraussetzungen zum Surfen. Vor allem zwischen Juni und August sind die Wellen perfekt geeignet. Regenzeit bedeutet nicht, dass es die ganze Zeit durchgehend regnet. Stattdessen gibt es einige Wolkenbrüche, die von trockenen Stunden abgelöst werden.

    Ein Mann trägt ein Paddelbrett und geht zum Meer.

    Tauchen & Schnorcheln

    Die beste Reisezeit zum Tauchen und Schnorcheln in Thailand ist von Ende November bis Mitte April. Die Sichtweiten liegen dann bei bis zu 40 Meter, ideal für Taucher. Im bei Tauchern beliebten Khao Lak sind innerhalb dieses Zeitraums die besten Tauch- und Wetterbedingungen von Mitte Januar bis Anfang April zu finden.

    Mutter und Kind in Schnorchelmaske Tauchen unter Wasser mit tropischen Fischen.

    Yoga Retreat

    Wer sich beim Yoga Retreat körperlich betätigen und geistig entspannen will, reist am besten zur Trockenzeit im deutschen Winter. Dann fällt kaum Regen und die Hitze hält sich in Grenzen. Wer allerdings außerhalb der Hauptreisezeit mehr Ruhe sucht, der nutzt die Regenzeit zwischen Juni und Oktober. Die kurzen Regenschauer werden immer wieder von der Sonne abgelöst.

    Der Mann praktiziert Yoga an einem Ort mit herrlichem Blick auf einen Dschungel.

    Golf

    Die beste Reisezeit für Golf in Thailand ist in der Trockenzeit. Dann ist es zwar mit 30 °C heiß, aber eben auch trocken. Wer zum Golfen nach Thailand reist, sollte also zwischen Ende November/Dezember und März/April anreisen. Um der Hitze zu entgehen, lohnt es sich früh aufzustehen und die Morgenstunden zu nutzen.

    Der Man spielt Golf auf einem Golfplatz in der Sonne.

    Wann ist die optimale Reisezeit je nach Reiseart?

    Roadtrip

    Neben der Regenzeit prägen auch regionale Unterschiede das Klima in Thailand. Wer bei einem Roadtrip möglichst viel vom Land sehen will, ist mit der Trockenzeit von Ende November bis März als Reisezeit am besten beraten. Dann ist das Wetter im Großteil des Landes trocken und nicht zu heiß. Perfekt, um die Strände im Süden, Bangkok oder den bergigen Norden zu besuchen.

    Schöne Morgenstraße im Nebel bei Doi Pha Hee, Chiang Rai, Thailand.

    Strandurlaub

    Wer zum Strandurlaub nach Thailand kommt, kann als Reisezeit die Hauptreisezeit zwischen Ende November und März nutzen. Dann ist es trocken und warm, aber noch nicht zu schwül. Allerdings ist dann auch am meisten los und die Strände gut besucht. Ab April wird es heiß und schwül. Wem das nichts ausmacht, kann auch diese Zeit für den Badeurlaub nutzen. Abkühlung findet man im Wasser bei Temperaturen von 28 °C aber weniger.

    Die Frau mit Kokosnuss-Drink entspannt sich in der Hängematte am Strand.

    Familienurlaub

    In Thailand kann es mit Temperaturen von über 40 °C und hoher Luftfeuchtigkeit sehr schwül werden. Beim Familienurlaub in Thailand mit Kindern sollte man daher auf die kühlere Zeit ausweichen und die Trockenzeit zwischen Ende November und März nutzen. Dann ist es zwar immer noch heiß, vergleichbar mit dem deutschen Sommer, aber die Hitze ist noch nicht so drückend wie im April oder Mai.

    Rückansicht der Mutter und Sohn beim Schwingen am Strand.

    Flitterwochen

    Flitterwochen in Thailand sind ein Traum! Wer das beste Reisewetter für den romantischen Urlaub will, reist zwischen Dezember und März in der Trockenzeit. Dann ist allerdings auch Hochsaison und dementsprechend viel los. Wer mehr Einsamkeit sucht, kann auch in der weniger trübseligen Regenzeit zwischen Juni und Oktober reisen, dann gibt es zwar immer mal wieder heftige, aber kurze Schauer, aber es regnet nicht den ganzen Tag. Danach kommt meist direkt wieder die Sonne heraus.

    Paar erhält eine Massage mit heißen Mineralsteinen in einem luxuriösen Spa in Thailand.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Sie wollen bei Ihrer Thailand Rundreise die Füße in den feinen Sand der tropischen Strände stecken, imposante Tempel im Norden besuchen und das Streetfood Bangkoks kosten? Freuen Sie sich auf die Highlights Thailands und das zur besten Reisezeit!

    1. Berge_im_Morgennebel_in_der_Provinz_von_Chiang_Mai_Thailand

      ab

      1.149 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Der Huai Mae Khamin Wasserfall in der Nähe von Kanchanaburi Thailand

      ab

      979 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Pavillon in der Phraya-Nakhon-Höhle in der Nähe von Hua Hin Thailand

      ab

      1.469 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Thailand wissen sollte

    Legen wir los?