Sorgenfrei buchen & kostenlos stornieren — UnserTourlane Reiseversprechen!
Laguna Paron und Piramide Peak in Cordillera Blanca in den Anden von Peru.

Die beste Reisezeit für Peru

Antike Ruinen & Kultur, Naturvielfalt und Bilderbuchstrände - Peru ganzjährig erleben

    Legen wir los?
    1. Reiseziele
    2. Südamerika
    3. Peru
    4. Die beste Reisezeit für Peru

    Unsere Expertenempfehlung

    Die beste Reisezeit für Peru ist in der Trockenzeit von April bis Oktober. In diesen Monaten ist mit sonnigen Tagen, strahlend blauem Himmel und weniger Regen in der Andenregion zu rechnen.

    Tourlane Reiseexpertin für Südamerika
    Maria Del RealTourlane Reiseexpertin für Peru
    Lama vor der alten Inkastadt Machu Picchu in Peru.

    Auf einen Blick

    Wann ist die beste Reisezeit für Peru?

    Peru erstreckt sich über die Anden, den Amazonas-Regenwald und die trockene Pazifikküste und ist ein echtes Ganzjahresreiseziel, wobei die Niederschlagsmenge und die Durchschnittstemperaturen je nach Region und Höhe zu jeder Jahreszeit erheblich variieren. Da die meisten Reisenden Machu Picchu im Andenhochland besuchen, ist die beste Reisezeit für Peru die trockene, kühlere Jahreszeit von April bis Oktober, wobei der Tourismus von Juni bis August seinen Höhepunkt erreicht. Die Regenzeit ist von November bis März, aber sicher keine schlechte Besuchszeit für die Peru Rundreise, wenn Sie weniger Menschenmassen und einige gute Rabatte und Sonderangebote wünschen. Sie werden allerdings in dieser Peru Reisezeit höchstwahrscheinlich häufige Nachmittagsschauer und einige schlammige Pfade erleben. Natürlich sind mit den Regenfällen auch die Hänge grüner und die Orchideen und Wildblumen stehen in voller Blüte. Eine gute Alternative, die höhere Temperaturen, weniger Menschenmassen, niedrigere Preise und weniger Regenschauer bietet, sind die Nebensaisons von April bis Juni und September bis November.

    Klimatabelle für PeruJanFebMärAprMaiJuniJuliAugSeptOctNovDez
    Max. Temperaturen in °C212221212120202021212221
    Min. Temperaturen in °C1010108644568910
    Sonnenstunden pro Tag667897776676
    Regentage pro Monat131096212246811
    Wassertemperatur in °C222322201918181717171820

    Was können Sie zu welcher Jahreszeit in Peru erleben?

    Peru hat zwei Hauptjahreszeiten: Regen- und Trockenzeit. Die Regenzeit von November bis März bringt im Allgemeinen höhere Temperaturen und gelegentliche Regenschauer mit sich. In der trockenen Peru Reisezeit von April bis Oktober können Sie beständigeres Wetter, Sonne und einen klaren Himmel erwarten. Peru hat jedoch sehr unterschiedliche geografische Gegebenheiten, von denen jede ihr eigenes Klima hat und die es erschweren, eine optimale Reisezeit für Peru zu bestimmen. Man kann das Land in drei Hauptklimaregionen einteilen: die Küste, den Regenwald und die Berge.

    Peru in der Trockenzeit

    Im Winter herrscht Trockenzeit in Peru und eignet sich perfekt, um das ganze Land zu bereisen, obwohl es an der Küsten sehr frisch und bedeckt ist. Wenn Sie planen, Cusco zu besuchen, den Regenbogen-Berg oder einen Machu-Picchu-Pfad, wie den Inka-Pfad, zu verfolgen – bietet sich die Trockenzeit in Peru für einen Besuch aber perfekt an. Im Allgemeinen ist das Wetter in Peru von April bis Oktober angenehm, mit Tagestemperaturen von 20 bis 25 Grad, wobei die Nächte recht kühl werden.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Peru in der Trockenzeit (April - Oktober).

    Peru in der Regenzeit

    Die Regenzeit in Peru von November bis März ist zwar die feuchteste, aber auch die wärmste Zeit des Jahres, und die Schauer dauern oft nur kurz an, bevor sich die Sonne wieder blicken lässt. Sie erleben Peru im Sommer und es bedeutet auch, dass es weniger Menschenmassen gibt, dass die Landschaft atemberaubender und grüner ist und dass Flüge und Unterkünfte preiswerter sind. Die Ausnahme von dieser Regel ist die Weihnachtszeit bis Neujahr. In diesem Zeitraum ist aufgrund der Weihnachtsferien viel los, sodass die Preise oft steigen.

    Vor- und Nachteile einer Reise nach Peru in der Regenzeit (November - März).

    Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der bekannten Orte und Sehenswürdigkeiten?

    Beste Reisezeit für Machu Picchu

    Als beste Zeit für Machu Picchu Reise und den Inka-Pfad eignet sich die Trockenzeit im Andenhochland, von April bis Oktober. Sie können mit wenig oder gar keinem Niederschlag, stundenlangem Sonnenschein und großartigen Ausblicken auf die zerklüfteten Andengipfel Perus rechnen. In der Regenzeit von November bis März gibt es viel mehr Niederschlag und die Temperaturen werden nach Sonnenuntergang sehr schnell kalt.

    Beste Reisezeit für Machu Picchu, Klimatabelle.

    Beste Reisezeit für Lima

    Kein angenehmes Lima Wetter verspricht die Zeit von Mai bis September, wenn die Stadt in einen dichten Nebel gehüllt ist, der La Garua genannt wird: eine dicke Schicht tief hängender Wolken, gepaart mit niedrigen Temperaturen und düsterem Nieselregen. Die beste Reisezeit für Lima Urlaub ist von November bis März, in den Sommermonaten an der peruanischen Küste. Zu dieser Zeit ist in Lima das Klima heiß und schwül, während es weiter entlang der Küste warm und sonnig ist und die Temperatur des Meeres zum Schwimmen einlädt.

    Beste Reisezeit für Lima, Klimatabelle.

    Beste Reisezeit für Cusco

    Obwohl in Cusco das Wetter ganzjährig recht angenehm ist, eignet sich als beste Zeit für Cusco Reise die Monate Juni bis September. In dieser Zeit ist gibt es weniger Regenschauer, es ist jedoch Hochsaison für Touristen, sodass Sie das Bestaunen der Sehenswürdigkeiten mit vielen anderen Besuchern teilen müssen. Um dies zu umgehen, können Sie einen Aufenthalt in Cusco im April & Mai oder im September & Oktober planen.

    Beste Reisezeit für Cusco, Klimatabelle.

    Beste Reisezeit für den Titicacasee

    Ein Besuch des Titicacasees führt Sie zu einem der höchsten Punkte Perus. Der Zugang zum See befindet sich in der Stadt Puno. April bis Oktober ist Trockenzeit und es herrscht bestes Titicacasee Wetter. Aufgrund dessen wird als beste Reisezeit zum Titicacasee betrachtet. Zu dieser Zeit des Jahres können Sie blauen Himmel und eine geringere Wahrscheinlichkeit von Regen erwarten. Die große Höhe bedeutet für das Titicacasee Klima, dass es immer noch kühl sein kann.

    Beste Reisezeit für Titicacasee, Klimatabelle.

    “Begeben Sie sich auf den Inca Trail und erleben die Natur und die Spuren der Inka-Zivilisation. Die nördliche Küste Perus, zum Beispiel der Ort Máncora, ist international noch nicht allzu bekannt als Surf-Destination, doch eignet sich bestens dafür!”


    Tourlane Reiseexpertin für Südamerika

    Maria Del Real

    Tourlane Reiseexpertin für Peru

    Peru Reise planen
    Maria Del Real Tourlane Reisexpertin Peru

    Wann ist die beste Reisezeit für Perus beliebteste Aktivitäten?

    Wandern

    Um in Peru zu wandern ist die beste Zeit von Mai bis September, da wenig Regen herrscht und die Tagestemperaturen kühler sind. Perfekte Bergaussichten können bestaunt werden und alle Wanderpässe sind geöffnet. Allerdings fällt die beste Reisezeit in Peru mit der Touristensaison zusammen, sodass beliebte Trekking-Wege täglich voll ausgelastet sein werden. Bedenken Sie auch, dass der Inka-Pfad im Februar wegen Reparaturarbeiten geschlossen ist. Die Hochsaison eignet sich hervorragend, um alternatives Trekking in Peru in der Region zu unternehmen, wie den Ancascocha Trek oder den Cordillera Huayhuash Rundwanderweg.

    Tourist am Paron-See in der Cordillera Blanca in Peru.

    Rafting

    Die beste Zeit für Whitewater Rafting in Peru hängt davon ab, welchen Fluss Sie wählen, denn jeder verhält sich anders. In Cusco eignen sich Raftingtouren zwischen Mai und Oktober. Beste Reisezeit in Peru für Rafting in Lima ist im Januar und Februar, in Arequipa hingegen im Juni und Juli. Rafting in Peru zur Trockenzeit kann man am besten an bestimmten Flüssen wie dem Apurimac und dem Tambopata, da diese sonst zu gefährlich sind. Der Lunahuana eignet sich für die Regenzeit, da er im peruanischen Winter zu niedrig zum Raften ist.

    Eine Gruppe beim Wildwasser-Rafting auf dem Fluss.

    Surfen

    Surfen in Peru ist episch: Dank des großen Swell-Fensters im Pazifik sind die Wellen ganzjährig hoch und der Wind ständig ablandig, außerdem ist es eines der erschwinglichsten Surfreiseziele weltweit. Peru ist die stolze Heimat der Chicama, der längsten Welle der Welt, und auch wenn es einige Menschenmassen in Lima und Mancora gibt - bei so viel Küstenkilometern findet man immer ein paar leere Line-ups. Die beste Reisezeit in Peru fürs Surfen ist in den Sommermonaten von November bis März, wenn die Küsten nördlichere Wellen anziehen und konstanten Wellengang und wärmeres Wasser anbieten.

    Surfer springt von einer Welle in Huanchaco in Peru.

    Walbeobachtung

    Die beste Reisezeit in Peru, um Whale Watching zu betreiben ist saisonabhängig und Touren werden vor allem zwischen August und Anfang November angeboten. In dieser Zeit kommen die Wale aus der Antarktis, um sich fortzupflanzen und ihre Kälber zur Welt zu bringen. Die warmen Gewässer des Äquatorialsystems bieten die perfekte Umgebung dafür, und die Chance, Wale zu sichten, liegt in dieser Zeit bei 80 %. Die nördlichen Strände Perus bieten das ganze Jahr über Sonnenschein und die Möglichkeit, Walbeobachtung aus nächster Nähe zu erleben.

    Blauwal, der an der Küste von Peru aus dem Wasser springt.

    Wann ist die optimale Reisezeit je nach Reiseart?

    Badeurlaub

    Für einen Peru Badeurlaub eignen sich besonders die Monate Januar bis März, wenn der Himmel klar und die Luft warm und feucht ist. Die Meerestemperaturen steigen und es herrschen optimale Schwimmbedingungen im kühlen Pazifik. Um das Wasser und den Strand zu genießen, ist dies die beste Reisezeit für Peru. An der Küstenwüste ist es den Rest des Jahres zwar die meiste Zeit trocken, aber bewölkt und kühl. Zudem zieht der graue Küstennebel "Garua" ein, die Sonne lässt sich nur selten blicken, und das Wasser kann ziemlich kalt werden.

    Liegestühle am Strand von Mancora, Peru.

    Familienurlaub

    Eine Peru Familienreise zur geheimnisvollen Vergangenheit des Landes übt auf alle Reisenden eine Faszination aus, und Kinder werden von den Ruinen, der Folklore und den schaurigen Geschichten begeistert sein. Ein Familienurlaub in Peru macht alle zu kleinen Indiana Jones. Kurze Wanderungen, leichte Radtouren und abenteuerliche Kajaktouren beschäftigen die weniger kulturinteressierten Kinder. Machu Picchu ist zur besten Reisezeit in Peru für alle zugänglich: Züge ermöglichen es, Wanderungen zu umgehen, und die Trockenzeit in den Anden fällt mit den europäischen Sommerferien zusammen, was das Reisen durch Peru mit Kindern noch einfacher macht.

    Vater und Sohn genießen die Aussicht auf die Cuernos del Paine in den Anden.

    Ökotourismus

    Ökotourismus in Peru ist ein wesentlicher Bestandteil der Tourismusindustrie. In Anbetracht des Reichtums an natürlichen Ressourcen und historischen Sehenswürdigkeiten ist es von entscheidender Bedeutung, dass nachhaltiger Tourismus ein Schwerpunkt der Branche ist. Machu Picchu Ökotourismus spielt eine besonders große Rolle, denn heute übernehmen Besucher - und die sie begleitenden Reiseunternehmen - mehr denn je ökologische und soziale Verantwortung, denn das UNESCO-Weltkulturerbe und ist aufgrund seiner Beliebtheit als Reiseziel zahlreichen Risiken ausgesetzt. Reisen auch Sie nachhaltig zur besten Reisezeit in Peru, um ihren Beitrag zu leisten.

    Zwei Lamas stehen auf einem Grat vor einem Berg in Peru.

    Hochzeitsreise

    Eine Hochzeitsreise in Peru winkt mit seinen geheimnisvollen Inka-Ruinen, malerischen Dörfern, wunderschönen Sonnenuntergängen und der farbenfrohen Quechua-Kultur, was das Land zum idealen Ort für faszinierende und romantische Flitterwochen macht. Zur besten Reisezeit für Peru Flitterwochen eignet sich die Hochsaison, Juni - August, wenn Trockenzeit im Hochland der Anden herrscht. Die beste Zeit für klaren Himmel, trockene Bedingungen und den romantischsten Sonnenuntergang über Machu Picchu. Genießen Sie die faszinierende Geschichte Perus, die ruhigen Landschaften und die einzigartig schmackhafte Küche in einem der romantischsten Flitterwochenziele der Welt.

    Ein Paar, das die Landschaft von Machu Picchu in Peru bewundert.

    Unsere beliebtesten Rundreisen und Routen

    Entdecken Sie dieses Land auf einer unvergesslichen Peru Rundreise. Über die Anden, den Amazonas-Regenwald bis hin zur Pazifikküste, unsere erfahrenen Reiseexperten erstellen für Sie individuelle Reisen nach Peru.

    1. Schwimmende Inseln aus Schilf auf dem Titicacasee, Peru.

      ab

      1.680 €

      exkl. Flug (p.P.)

    2. Einheimischer paddelt in einem kleinen Boot auf den Uros-Inseln, Titicacasee, Peru.

      ab

      1.648 €

      exkl. Flug (p.P.)

    3. Blick auf die Ruinen der Inkastadt Machu Picchu in Peru.

      ab

      3.052 €

      exkl. Flug (p.P.)

    4. Lamas bei Tagesanbruch am Machu Picchu, Peru.

      ab

      2.781 €

      exkl. Flug (p.P.)

    5. Paron-See und Pyramidengipfel, Provinz Ancash, Peru.

      ab

      2.590 €

      exkl. Flug (p.P.)

    6. Blick auf ein kleines Dorf im Amazonas-Regenwald am Ufer des Flusses Yanayacu in Peru.

      ab

      4.699 €

      exkl. Flug (p.P.)

    7. Blick auf die Laguna 69 im Huascaran Nationalpark, Huaraz, Peru

      ab

      1.690 €

      exkl. Flug (p.P.)

    8. Peru Cusco Moray
    9. Die Oasenstadt Huachina in Peru

      ab

      2.740 €

      exkl. Flug (p.P.)

    10. Frau in der Natur bei einer Wanderung in der Berglandschaft des Machu Picchu Trails

      ab

      2.847 €

      exkl. Flug (p.P.)

    11. Blick_auf_Macchu_Picchu_mit_den_Andenlandschaft_im_Hintergrund

      ab

      3.280 €

      exkl. Flug (p.P.)

    Reisethemen: Was man über Peru wissen sollte

    Reisetipps

    Die 25 schönsten Strände in Peru

    Klammeraffe im natürlichen Lebensraum Provinz Loreto, Peru

    Reisetipps

    Top 22 Sehenswürdigkeiten in Peru

    Eine Frau Trekking mit Mount Yerupaja im Hintergrund, Anden, Peru.

    Travel Guide

    Peru Urlaub: Kosten im Überblick

    Legen wir los?